CS 741 nicht richtig entkoppelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CS 741 nicht richtig entkoppelt?

      Hallo,
      nachdem sich mein Steuerpimpelprovisorium verabschiedet hat, möchte ich gerne noch ein anderes Problem an dem Gerät angehen.
      Sobald die Nadel aufsetzt habe ich ein ständiges Hintergrundgeräusch aus den Lautsprechern. Es ist als wäre an dem Plattenspieler etwas nicht richtig entkoppelt, quasi ein permanenten "Trittschall". Habe schon das Gewicht getauscht gegen ein Normales, keine Änderung. Die Haltebügel für das Subchassis gelockert, keine Änderung.
      Mementan bin ich ratlos.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo,
      hole das Thema noch mal hoch, vielleicht liest ja diesmal jemand den Fred, dem dieses Problem auch schon mal untergekommen ist.
      Auch ein Komplettsystemwechsel brachte nichts, Automatik und Antiskating ausgebaut, keine Änderung. Gerät ausgeschaltet während des Betriebs, Hintergrundgeräusch bleibt.
      Bin immer noch ratlos.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo,
      schwer zu beschreiben, ein Dauerraunen. Auf Kassette wäre jetzt kein Problem :D .
      Werde mal eine Passage auf CD aufnehmen und via PC hier einstellen. Sehe gerade Audiodateianhänge sind nicht möglich ?( .
      Wat nu?
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Nabend.

      Es könnte an der Nadel liegen das ihr Ende erreicht hat.
      Eventuell auch am Tonabnehmer selber. Wenn ein zweiter Tonabnehmer vorhanden ist, mal tauschen.
      Es könnten auch die Zungen vom kurzschließer sein das die nicht richtig funktionieren oder verdreckt sind. Isopropanol oder Benzin mit einen wattestab und vorsichtig reinigen und vielleicht ein wenig aufbiegen die Zungen...

      Beste Grüße Carsten
    • Hallo,

      Ist das Geräusch auch zu hören wenn Du den Teller von Hand drehst (Stecker aus der Dose) ?

      Nicht dass du da Geräusche von der Motorlagerung auf den Teller übertragen bekommst........
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Hallo,
      wie schon beschrieben, System und Nadel getauscht, keine Änderung.
      Während des Betriebs Gerät ausgeschaltet, der Plattenteller läuft dann ja noch eine Zeitlang nach,keine Änderung.
      Werde am Wochenende mal eine Audiodatei erstellen.
      Habe kein Smartphone um ein Video zu machen und ob die Audioqualität ausreicht?
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo,
      die Audioqualität der Kamera wird wahrscheinlich nicht ausreichen, um das Geräusch richtig hörbar zu machen. Ich werde deshalb am Wochende den Plattenspieler aus der Werkstatt an seinen angestammten Platz bringen und mit dem CD-Recorder eine Aufnahme machen.
      Ansonsten läßt mich der Gedanke mit dem Motorlager nicht mehr los. Ist bis jetzt die einzige Annahme die ich nicht ausschließen kann. Zu hören ist vom Antrieb selber jedoch nichts.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo,
      vor einiger Zeit schwamm ein Motor für den 741 günstig in der Bucht und ich habe zugegriffen. Leider hat sich nach den Umbau auf den "neuen" Motor das Bild nicht geändert. Zwar erscheint mir subjektiv das Hintergrundgeräusch nicht mehr so stark zu sein, aber es ist immer noch hörbar. Also wieder alles auf Anfang.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo!
      Mein 741 macht auch Hintergrundgeräusche, die offensichtlich vom Tacho kommen. Ich habe bisher auch noch keine Erklärung dafür. Die Tachoscheibe schleift nicht und man hört in den Lautsprechern einen Ton von etwa 200 Herz, aber nur wenn die Nadel aufliegt.
      Der Ton ist Geschwindigkeitsabhängig und auch bei ausgeschaltetem Gerät (power) hörbar, wenn man den Teller mit der Hand dreht.
      Es ist das originale MC System montiert,keine Ahnung, ob andere Systeme sich anders verhalten.
      Probieren Sie mal, ob sich der Störton mit anderer Geschwindigkeit (45) ändert, also höher wird.
      Gruß
      Helmut
    • Hallo,
      die Tonhöhe von 200Hz könnte hinkommen und auch der Rest ist wie bei meinem 741. Das ich aber auch noch einen Ersatzmotor mit dem gleichen Fehler erwischt haben sollte? Wie ist das beim 731, der Motor ist doch ähnlich aufgebaut und von dem habe ich bis jetzt jedenfalls in dieser Hinsicht im Board noch nichts vernommen!?
      Ein Systemwechsel ändert nichts. Mit der Hand gedreht ist der Ton naturgemäß tiefer, bei 45 U/min muß er auch bei meinem höher sein, wenn auch noch nicht ausprobiert.
      Dann werde ich den Motor doch mal auseinandernehmen müssen.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • BENNOBOTTROP schrieb:

      Hallo,
      die Tonhöhe von 200Hz könnte hinkommen und auch der Rest ist wie bei meinem 741. Das ich aber auch noch einen Ersatzmotor mit dem gleichen Fehler erwischt haben sollte? Wie ist das beim 731, der Motor ist doch ähnlich aufgebaut und von dem habe ich bis jetzt jedenfalls in dieser Hinsicht im Board noch nichts vernommen!?
      Ein Systemwechsel ändert nichts. Mit der Hand gedreht ist der Ton naturgemäß tiefer, bei 45 U/min muß er auch bei meinem höher sein, wenn auch noch nicht ausprobiert.
      Dann werde ich den Motor doch mal auseinandernehmen müssen.
      Gruß
      Thorsten
      Hallo!
      Es ist schon etwas länger her, aber da ich auch das Problem mit meinem 741 habe, interessiert es mich doch, ob Sie da weiter gekommen sind und den Fehler gefunden haben.
      Gruß
      Helmut
    • Hallo,

      ich hatte gerade ein ähnliches Problem mit meinem neuen, gewartet gekauften CS 741Q.
      Ich habe es als leises Hintergrundbrummen beschrieben:
      Leichtes Brummen beim Dual CS 741Q
      Ich bilde mir ein, dass dieses Geräusch allerdings nach einem Wechsel zu meinem CS 1229 immer noch hörbar ist, und habe es auf meinen alten Verstärker und dessen Phonoeingang geschoben, der wahrscheinlich ein Service braucht.
      Nun machen mich Ihre Erfahrungen aber stutzig...
      Beste Grüße,
      Turi :)
    • Hallo,
      bei mir steht der 741 zwischenzeitlich auf Halde. Einen letzten Versuch habe ich vor einiger Zeit gemacht. Eine zweite Gummimatte genommen, eine Single aufgelegt und den Puck weggenommen. Also kein Kontakt zur Achse. Das Geräusch ist trotzdem da. Würde es am Motor liegen, müßte das "Raunen" im Hintergrund zu hören sein, sobald der Startvorgang ausgelöst wird und der Arm über der Platte steht.
      Am Verstärker dürfte es auch nicht liegen, auch in diesem Fall müßte das Geräusch zu hören sein, sobald der Plattenteller sich dreht.
      Es ist bei mir auch kein Brummen, sondern ein durchgehendes, sich in der Frequenzhöhe nur ändernt bei Geschwindigkeitsänderung, wie ich es nenne "Raunen". Ganz leise im Hintergrund.
      Ich habe den Verdacht, daß es sich um ein mechanisches Problem handelt. Leider kann man nicht unter den PS gucken, wenn er läuft. Dann hätte man die Möglichkeit zu schauen, ob mechanische Teile ( vom Lift oder im Tonarmbereich ) sich berühren, die sich eigentlich nicht berühren dürften.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva