505 zugelaufen

  • Hi Leute,


    auf dem Sperrmüll ist mir heute ein CS 505 zugelaufen, der scheinbar heute Nacht ein wenig Regen abbekommen hat.

    Leider hat ein Kupfersammler alle Kabel abgschnitten (das kann sich doch nicht lohnen bei dem Bisschen Kupfer in 2m Kabel).

    Also werde ich erst mal Strom- und Signalkabel neu anschließen müssen.


    Das Chasis habe ich schon ausgebaut. Bis auf die Kabel sieht das Teil recht ordendlich aus.

    Nadel und Schmierung schaue ich mir erst an, wenn der Dreher mit neuem Stromkabel wieder läuft.


    Gibt es da noch irgendwelche Besonderheiten, die zu beachten sind?


    Der Typaufkleber meint 505, ohne irgendwelche Ergänzungen wie -1,-2 etc.

    Auch die Zarge scheint mir die zu sein, die bei den Anleitungen zur ersten Serie zu sehen ist: Plastik ohne irgendwelche Knicke oder Schrägen.


    Die Zarge ist innen etwas nass und es ist irgendwelcher Abrieb zu sehen. Gebrochen ist aber nichts, so dass ich sie also erstmal nur gründlich säubern und Trocknen werde.

    Auch die Haube ist Riss-frei.


    Ciao


    dirk

  • Dirk, obwohl die Dreher für mich Neuland waren, habe ich kürzlich einen 505, u.a. dank Maads Kabelhilfe, wieder tadellos hinbekommen. Der hat ja keine Automatik in dem Sinne. Am Ende der Platte hebt nur der Tonarm ab und das Gerät schaltet damit ab. Ein Knallfrosch sitzt unter der Abdeckung des Netzteils. Ansonsten das übliche: altes Fett weg, neues dran. Und du wirst sehen, dat Ding löppt.

    Viel Erfolg bei der Wiederbelebung!

    Viele Grüße,

    Ernst


    Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,

    die sich über die Dinge ziehn.

    Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,

    aber versuchen will ich ihn.

    (Rainer Maria Rilke)

  • Also der Motor läuf, Endabschaltung, Pitch und Umschalten der Geschwindigkeit funktionieren auch.


    D.h. ich kann mich um die Details kümmern...


    Das erste wäre die Nadel.

    Ich habe das Gefühl, als sei hier nur noch der Halter, aber kein Stein mehr da:

    DN137_220227_7361.jpg

    DN137_220227_7360.jpg


    Ist leider mit dem Handy nicht vernünftig zu fotografieren.

    Durch den Fadenzähler sehe ich aber einen runden, leeren "Topf"...

  • Tja Dirk,

    dann ist der Diamant weg. Vielleicht lag er deshalb auf dem Müll.

    Der TA dürfte ein DMS 210 mit einer DN 211 sein. Ist von Audio Technica. Wegen der unklaren Beschaffbarkeit von Nadeleinschüben würde ich überlegen, ein anderes aktuelles System z.B. Ein AT-VM95C oder besser AT-VM95E zu verwenden. Das muss Du dann allerdings positionieren.

    Viel Freude mit dem Dreher,

    Gruß,

    Rainer

  • Moin,


    RoemerSt : Rainer, der 505 hat einen TKS-Kopf/Aufnahme und das System ist ein TKS 236/237. Eine entsprechende Nadel (gibts m.W. nur als Nachbau) ist dann die DN 236/237. Als Upgrade kann man auch die DN 242 nehmen. Die habe ich als Black Diamond und sie wertet das System für einen vernünftigen Preis deutlich auf.


    Eine Umrüstung auf ein anderes System ist auf jeden Fall deutlich teurer.

    Beste Grüße


    Günther



    "Listen to the music"

    Derzeit am Start: Dual CS 704 mit X-5 MC von Jo, CS 701.1 mit Panasonic EPC270 und BD oder AT 3200XE, 491 mit M75D und Stylus Company N75ED; Yamaha C-4 Vorstufe, TPA 3255 Class D Endstufe, Philips CD 460, Eigenbau-LS;

    vor der "Werkstatt": 2x 731Q mit Automatikproblemen, Philips CD 303;
    Abzugeben: 1010S Chassis zum herrichten, i-Supra Phono-VV, Denon PMA-250 III, 2-3 Paar Eigenbau-Lautsprecher und noch mehr...

  • Ich vermute mal, da er ihn aus dem Sperrmüll gezogen hat, das er da nicht zuviel investieren möchte. - Neue Nadel dran und fertig ;)

    Mit dem TKS und Originalnadel spielt der 505er richtig gut. - mehr braucht man eigentlich nicht.

    Gruß Tom


    Dual 731Q

    Denon DCD 1500 MKI

    Sony ST 3950

    Sony TA 3650

    Aiwa AD 6550

    Grundig Audiorama 8000

  • Hallo Günther,

    ich habe die DN 242 als Black Diamond. Klingt ohne große Fehler - aber unterm Mikroskop sieht man, dass der Azimut doch nicht gut stimmt. Der ist auch so einfach nicht zu korrigieren.

    Ich habe auch 2 AT-VM95E. Da stimmt alles. Schliff ist nominell identisch - und ich habe noch nie kritische Stimmen zur Qualität gehört.

    Deutlich teurer? Das AT-VM95E gibt es unter 50€ - die DN242 kostet etwa 37€. Die 13€ würde ich schon investieren.

    Gruß,

    Rainer

  • Ich vermute mal, da er ihn aus dem Sperrmüll gezogen hat, das er da nicht zuviel investieren möchte. - Neue Nadel dran und fertig ;)

    Mit dem TKS und Originalnadel spielt der 505er richtig gut. - mehr braucht man eigentlich nicht.

    Ja, genau.

    Wenn das Ding mit der neuen Nadel tut, dann bekommt den meine Tochter, die aktuell so einen Koffer hat.

    Da sollte selbst das einfachste System eine deutlich Steigerung sein ;)

    Nadel, Riemen (man weiß ja nie) und Kondensatoren sind schon bestellt...

  • Deutlich teurer? Das AT-VM95E gibt es unter 50€ - die DN242 kostet etwa 37€. Die 13€ würde ich schon investieren.

    Mit einer Halbzoll Aufnahme wäre das sicherlich die beste Lösung.

    Auf den Bildern oben mit dem Nadelträger sieht das nach einer defekten DN 236 aus. Der 505 dürfte dann den TKS 236 besitzen. Und da ist man schon bei dem Problem bezüglich Umrüstung auf ein AT-VM95.

    Das geht nicht so ohne weiteres, da der alte Generator im TKS eingeklebt ist. Klar kann man den aus der Verklebung lösen. Dann muß aber auch der Generator des VM95 in das TKS wieder eingeklebt werden.

    Oder man wechselt die komplette Headshell gegen eine aus der 3 ULM Generation aus (z.B. 505-3), wo dann wieder eine Halbzoll Befestigung möglich ist. Oder auch mit einem entsprechenden Halbzoll Adapter für das TKS System.


    Aber ist das dem TE der Aufwand wert ?

    Originalnadeln DN 236/237 und auch DN 242 sind nur noch ganz schwer (wenn überhaupt) und zu entsprechenden Preisen zu bekommen. Klar kann man eine BD 242 nehmen und hoffen, das man im Black Diamond Nadellotto Glück hat. Eine weitere Möglichkeit ist auch ein Cleorec Nachbau der DN 242 "Made in Japan". Die kommen zwar auch nicht an eine Original DN 242 heran, sind aber recht nahe dran und allemal besser als die ganz billigen DN 242 Nachbauten oder eine Niete im Black Diamond Lotto.

    Gruß

    Stephan

  • Ja, an die Krux mit den "Spezialbefestigungen" habe ich nicht gedacht - meine Spieler sind bis auf eine Ausnahme (CS2235) älter und mit TKs ausgestattet. Der 2235 hat ja auch eine Headshell für 1/2 Zoll.

    Von daher ist vielleicht die Cleorec tatsächlich der beste Weg.

    Gruß,

    Rainer

  • Moin Dirk,


    habe zwei TKS TA mit Nadeln abzugeben (siehe dazu den Thread "veschiedene Dual TA abzugeben) - dort mit Preisen und Bildern. Vielleicht ist ja etwas für dich dabei.


    - TKS 236 / DMS 238 - DN236 - Nadel sieht schon älter aus, nicht getestet

    - TKS ULM 40 s - DN140 S - Nadel sieht schon älter aus, nicht getestet


    Gruß Norbert

    Steht bei mir:

    NAD 7020i, NAD 502

    Dual CS704, Dual CS721

    Sonus Faber Prinzipia


    "Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren". (Karl Popper)

  • An meinen beiden 505´ern ist jeweils ein TKS49S mit der DN149S montiert.

    Viele Grüße,

    Ernst


    Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,

    die sich über die Dinge ziehn.

    Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,

    aber versuchen will ich ihn.

    (Rainer Maria Rilke)

  • Nur zu Klarstellung: Es ist ein TKS 237 montiert - und ich habe bei Dualfred eine neue Nadel bestellt...

    Danke für die Angebote.

  • So, die Nadel ist geliefert und montiert.

    <Puristen bitte nicht lesen>Ein Phono-Vorverstärker ist eingebaut.</Puristen bitte nicht lesen>

    Und der Dreher ist bei meiner Tochter aufgebaut.

    => Alles funktioniert und Tochter ist glücklich. O-Ton: "Das Teil ist sooo geil!"


    Merci


    Dirk

  • Da die Umschaltung auf 45 Umdrehung nicht funktioniert hat, habe ich nun auch noch den Riehmen getauscht und nun funktioniert auch das wieder...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.