Beiträge von samoth

    Technics SLM - 1 :love: :thumbup:


    Oh ja, würd mir auch gefallen... aber was mach ich dann mit meinem 731q?.... immer diese schweren Entscheidungen.


    Nee, ich bleibe vernünftig, laß die Kohle aufm Sparbuch und freu mich an dem was ich habe...:S

    Hallo Bochumer


    Der 714Q ist ein hervorragender Plattenspieler aus der Hochzeit des Hifi.


    Die letzten der "echten Duals"


    Nackter Stein heißt, das die Nadel aus einem Stück Diamant besteht-


    für den Preis ein Schnäppchen !



    Edit: - warum verlangt der VK so wenig.. die Geräte sind eigentlich doch viel mehr wert:huh::?::?:

    Ich rate wie gesagt dazu, besonderes Augenmerk auf den einwandfreien Sitz der kleinen Kontaktfeder zu legen! Viel Erfolg!

    Das war es - der Kontakt ( Messingblättchen ) war leicht herausgerutscht. - der Dual war 3 Monate stillgestanden und lief nach einer zusätzlichen Entharzung / Schmierkur / Kontakteinigung auf ersten Knopfdruck schön an.


    :thumbup:8):thumbup:


    Danke Gerhard, da hätte ich nie nachgeschaut:thumbup::thumbup:

    Guten Morgen Gerhard


    Helfen kann ich da leider auch nicht, - mein 731q hat aber das gleiche Problem.


    Nach längerer Standzeit !

    Start - klack - dreht manchmal an und wieder aus - manchmal erst wenn Einschaltknopf loslasse...dann ca 1 sekunde leuchtet Stroboskop und der Dreher läuft normal an.

    dann ist meistens für den Rest des Tages Ruhe. - das hat er schon seit Jahren und funktioniert eigentlich, drum noch nichts gemacht.:|


    Einmal einen defekten 714q vom Wertstoffhof mit und bei dem ging auch nichts mehr. - da war der Dicke Elko am Motor hinüber. - gewechselt und das Ding lief einwandfrei danach.


    Die Trafos müssten Baugleich sein.


    Ich warte auch auf Meinung der Fachleute hier - klinke mich mit dem Problem sozusagen mal ein;)

    Streut ein Handy oder ähnliches ein?


    Das ist ein ähnliches Geräusch wenn ich meine E- Gitarre zu nach am Verstärker habe.


    Kontakte TA, Kurzschliesser etc. alles OK?


    oder Cinch´s mit Masse einlöten.

    Servus Peter


    Meine Empfehlung ist auch der 505


    wenn der 460er den gleichen Motor wie die üblichen Brettspieler drin hat...- hab da schlechte Erfahrung gemacht ( keine 2 Jahre und war schon defekt ), damals gab es nur 1 Jahr Garantie X(


    der 505-3 wäre günstig zu bekommen und ist sogar ein Tick besser verbaut wie der 505-4 ( Teller). ;)

    Glückwunsch zu dem schönen 1229er


    Pünklich fertig vor´m Weihnachtsfest :thumbup:


    Bei mir kommt komischerweise auch immer mein 1229 ab November an die Anlage.-


    sozusagen als "Weihnachtsdreher" verdrängt er vorübergehend sogar den 731q.


    Die Prozedur alleine mit der CH 21 hat schon was...


    und bitte - keine Streitereien hier, ( ich verstehe es, bin selbst auch schon mal genervt ausgerastet.)


    Frohe Weihnachten ;)

    Servus


    ich mache mir immer einen " Stempel" aus Karton oder eine Auftragrolle von Ed von Schleck ( das innere rote Teil kann man wie eine " Walze" benutzen )


    Dünn den Lack auftragen, VORSICHTIG auf das zu Beschriftende Teil Legen - färtig


    hat bei meinem 1229er Emblem gut funktioniert ;)

    Das ganze von mir verursachte Tammtamm hat sich für mich gelohnt.-


    Habe die vermeintlich abgenudelte alte DN 160e mal richtig gereinigt und siehe da... wieder Top !! kein S - Zischeln mehr. :thumbsup:


    Die abgebildete Neuere hat ja nichtmal ihre Halbzeit hinter sich und sollte noch lange halten.


    Vielen Dank, bin sehr erleichtert das ich keine neue Kaufen muss... die Dinger wachsen ja nicht gerade auf Bäumen :)


    Edit -


    Die abgebildete hat sich erledigt.... beim Reinigen ist das Nadelröhrchen abgebrochen. :evil: - war irgendwie alles korrosiv.


    Mist - aber hab zum Glück noch eine NOS und die "alte" wo ja wieder Top aufspielt, trotzdem... schade schade :huh:

    putzt Du dir die Zähne mit konzentrierter Salzsäure?

    soll doch auch in den Zwischenräumen sauber sein :D




    Die gezeigte Nadel wurde alle paar Tage gereinigt mit Isopropanol/Wasser und einer Disco3 Nadelbürste...




    Edit:


    Ach wie gut das es das Board gibt.... tomtom hat Recht... das ist DRECK!!!.... und davon hat sich ein Brocken gelöst... ich dachte immer ich reinige genug.


    Hier das alte Foto der gleichen Nadel als ich sie auspackte... Irre was sich da ablagert. =O - Sorry für den " Unglaube" =O

    Hallo


    man sieht wirklich, das ein Stück von der Masse um den Diamanten ab ist, unter der Masse ist dann eine feinere Halterung, wo die Fassung eingepresst ist.


    die Masse ist ähnlich wir eine Ummantelung der Nadelhalterung.- kanns nicht anderst Beschreiben.


    Ablagerungen sind es nicht, hab die Dn ( wahrscheinlich zu oft ) gereinigt :/

    (Ist doch mit einem USB-M. gemacht, oder?)

    Nein, mit einem alten Eschenbach wo ich mit der Digitalkamera "reinlugte".


    Offenbar ist der fehlende Teil der "Einfassung" gemeint, nicht die Nadel selbst.

    Genau so ist es - ein Stück vorm Diamanten/ Fassung :(


    Edit: - ICH HABE GLAUB EINE BÖSE VORAHNUNG WARUM DIES PASSIERTE .-


    HABE EINE ( GEBRAUCHTE ) ZAHNBÜRSTE KURZFRISTIG ALS NADELBÜRSTE VERWENDET... DIE SÄURE IN DEN PASTARESTEN HAT GLAUBE DIESE VERÄTZUNGEN VERURSACHT, DANN MUSS DAS STÜCK HERAUSGEBROCHEN SEIN =O
    IN DEM FALL WARNUNG AN ALLE - NICHT NACHMACHEN... :S:!:


    Edit II - hab die Nadel wieder am spielen... höre keinen unterschied... vielleicht nochmal Glück gehabt.