Dual 1019 - Welcher Tonabnehmer ist der Bessere?

  • Moin.


    Ich habe eine Frage bezüglich des Tonabnehmers an meinem 1019. Der Vorbesitzer hat den serienmässigen Pin des M44MG plattgedrückt :cursing:. Ich weiss nicht ob er nun komplett hinüber ist, aber ich gehe einfach mal davon aus, daß ich den ersetzen muss. Evtl. kommt daher auch der Brummton des linken Kanals. Nun habe ich schon Hinweise auf verschiedene Tonabnehmer bekommen, bin aber völlig verunsichert:


    -GEBRAUCHT: Shure M75 Type D mit einer "N75 EdII Black-Diamond"-Nadel

    -GEBRAUCHT: M44MG Tonabnehmer (mit welcher Nadel???)

    -NEU: ATvm95E mit mitgelieferter elliptischer Nadel


    Ich würde mich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, Nadel würde ich dann aber wohl erneuern müssen.

    Jetzt habe ich keine Ahnung welches System am "besten" ist. Ich mag schon saftige Bässe, ausgewogene Mitten und mag keine zischelnde, scharfen Höhen. Soll aber nicht dumpf klingen. Der Dreher wird an einer Pro-Ject Phono-Box E angeschlossen. Von da aus an einen Denon AV-Receiver und dann an Wharfedale Diamond 8.1 Lautsprecher/Magnat Needle Subwoofer.


    Gruß Maik

  • ...was heisst "Pin plattgedrückt"? Der Stift am System selbst oder eher, was wahrscheinlicher ist, der dazugehörige Stecker? Falls letzteres, kann man diesen mittels einer Nadel o.ä. normalerweise wieder aufbiegen.

    Für´s M44 empfehle ich aus eigenen Erfahrungen heraus die Nadel N 44-7, die etwas schwerer läuft, oder sogar eine blaue Jukebox-Nadel, die noch etwas schwerer läuft und von denen auch nachbauten oft sehr brauchbar sind. Das M44 kann aber auch "feiner", weswegen auch die elliptische N55e eine gute Wahl ist (wenn man eine bekommt...)

    Das Brummen k a n n von diesem Pin kommen, wahrscheinlicher sind aber Kontaktschwierigkeiten am TK. Wenn man Glück hat, durch Behandlung mit dem Glasfaserradierer zu beseitigen. Wenn´s die Crimps an den Kontakten sind, wird´s etwas schwieriger . Hierzu aber am besten auch mal die SuFu bemühen, denn das Problem ereilt irgendwann nahezu jeden 1019-Betreiber....


    Gruß Gerhard

  • Moin.


    Danke.

    Den hatte ich gefunden, aber da war das AT VM95e nicht im Gespräch.

    Das Teil wird ja auch gelobt, aber ob es am 1019 auch gut arbeitet...?

    Gut, es wird also wohl der M44MG mit N55e-Nadel favorisiert...dann muss ich mich mal auf die Suche begeben.

    Vor allem wie ich es am Headshell ausrichte. Das war nämlich auch kaputt/verranzt und habe mir nun einen Nachbau aus den USA bestellt. Soll Ende September/Anfang Oktober kommen.


    Edit: Upps, etwas zu langsam geschrieben.. Ja der PIN ( Stift ) am Tonabnehmer selber ist platt. Der Stecker natürlich auch, aber der hat sich ja durch das neue Headshell erledigt. Ich vermute der Vorbesitzer wollte ein Kontaktproblem an falscher Stelle beheben. *kopfschüttel*


    Gruß Maik

  • Moin.


    Man kann aber auch diese Papier-Einstellschablone ( mit dem Raster ) nehmen, oder ist das teure Plastik-Ding wirklich nötig?


    Gruß Maik

  • Man kann aber auch diese Papier-Einstellschablone ( mit dem Raster ) nehmen, oder ist das teure Plastik-Ding wirklich nötig?

    Hallo Maik,


    nein, das "Plastik-Ding" ist nicht nötig, eine Schablone tuts auch. Mit der Einstellehre geht es nur einfacher.


    Ein Tonabnehmer ist übrigens immer Geschmackssache. Welcher für Dich am Besten passt entscheiden Deine Ohren. Shure-Systeme sind tendenziell basslastiger als die von Audio-Technica, die eher höhenbetonter aufspielen. Von daher dürfte nach Deiner Geschmacksbeschreibung das Shure für Dich wahrscheinlich passen. Das AT95VM hätte den Vorteil, dass es aktuell ist, und dadurch die Nadelverfügbarkeit kein Problem darstellt. Zudem hast Du hier viele verschiedene Nadelschliffe zur Verfügung und kannst bei Bedarf auf hochwertigere Schliffe aufrüsten.

    Beste Grüße,
    Turi :)

  • Also ich hatte das AT-VM95E schon an meinem 1019 laufen und fand das klanglich sehr gut. Ich mag das System, denke nicht, dass man für das Geld einen vergleichbar guten "Allrounder" bekommt. Ob man optisch damit klar kommt, muß jeder für sich entscheiden ... bei mir läuft es zur Zeit am Saba PSP 350.

    Viele Grüße Andreas


    Biete: Pioneer SX-880, Dual 1219 in SABA-Zarge.
    Suche: Weltfrieden

  • Und das AT VM95C nicht vergessen. Hält länger als das E.

    Refresch



    CS 731Q CS 714 Q CS 741Q CS 701 CS 621 CS 627Q CS 604 CS 507 CS 504 CS 505 CS 505-4 CS 525 CS 530 CS 628 2xCS 630 CS 455 CS 435 4 x 1210 1214 1215 1224 2 x 1225 1226 1228 1237 A 1219 1246 1254 CS 2235 1009 1015 1011F 2x1010 CV1600 CV1260 C844 C830 C820 C819 PE 33 Studio PE 2014L 2 x PE 720 PE 2010

  • Moin.


    Ok? Das ist aber eher etwas zum Einsteigen, oder? Mittelklasse sollte es schon mindestens sein. Aber mal gucken was noch so kommt.

    Ich habe da noch das Shure M95MG; M95ED und das V15III ( leider teuer ) gesehen. Aber die sagen mir garnichts von dem Sound her.

    Ich warte jetzt erstmal wann mein neues Headshell aus den USA da ist.


    Gruß Maik

    Einmal editiert, zuletzt von Entman ()

  • Beim originalen TK vom Dual 1019 kann man die seitlichen Einbuchtungen für die Einstellehre als Flucht zum Ausrichten des Tonabnehmers und der Nadel verwenden.
    Ich empfehle das M44g mit der Originalnadel, die leider nicht mehr so einfach zu bekommen ist. Die N55 Nadel ist auch sehr gut. Vom Charakter sind die Shure mittenbetont abgestimmt, das heißt nicht, daß Sie dumpf klingen, der Mittenbereich ist mehr präsent. Auch der Baß kommt richtig gut zur Geltung. Für „mich“ immer noch neben dem Denon DL-103 das beste System für den Plattenspieler. Aber da gehen viele Tonabnehmer, auch genanntes Audio-Technica.

    LG, Matthias

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

  • Bevor du weiter Nadeln für alte Systeme sucht und viel Geld für NOS bezahlst, nimm ein AT VM95 ML.


    Das ist Mittelklasse und klingt deutlich nach mehr.


    Das steht aber auch im verlinkten Thread den du ja gelesen hast.


    Gruß

    Jan

    Is´s someone in my head but it´s not me (Pink Floyd)

  • die Phonobox e , die Du nutzt, paßt von den Anschlußwerten auch besser zum AT als zu einem Shure, unbedingt Keil nutzen dann

    :) Dual-les Gute!

  • Moin.


    Prima. Der Keil ist bei dem Ami-Headshell-Anbieter dabei.

    Dann denke ich mal, daß es der ATvm95e oder der AT100e wird, falls es den Tonabnehmer tatsächlich erwischt hat.

    Der ML ist mir einen Tick zu teuer. Ich werde hier mal weiter kurz berichten, bzw. in einem neuen Thread nerven, falls immernoch was im Argen sein sollte. ;-)


    Gruß Maik

  • Moin.


    So, das Headshell ist verbaut. Passt wunderbar, auch optisch, da es kein 3D-Druck sondern Spritzguss ist. Kontakte gereinigt sowie komplett auf Chinch-Kabel umgerüstet. Das Brummen ist komplett weg. Super! Nur ist es so, daß entweder der Abnehmer ( M44MG ) oder eher die Nadel kaputt ist. Auf beiden kanälen nur kratziges Geschnarre. Den Tonabnehmer habe ich mal durchgemessen, also je L und LG und R und RG. Dabei kamen jeweils etwa 650 Ohm raus. Sind die Werte in Ordnung? Wenn ja, dann wird es wohl die Nadel sein. Es wurde hier ja die N55e empfohlen, jetzt aber die Frage, ob es auch Nachbauten gibt ( z. B. swiss made ) die gut sind, aber nicht so hochpreisig wie die von Jico etc. Nochmals SORRY fürs aufwärmen, aber die Suche hat mich nicht weit gebracht und ich bin gerade erst dabei mein Wissen anzureichern. :-)


    Gruß Maik

  • Den Tonabnehmer habe ich mal durchgemessen, also je L und LG und R und RG. Dabei kamen jeweils etwa 650 Ohm raus. Sind die Werte in Ordnung?

    Moin Maik,


    die Werte sind in Ordnung ;)

    Gruß - Hardi


    "Früher war alles gut, Heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre." - Heinz Erhardt

  • Moin, also ich finde eine gute Nachbaunadel für unter 50,-€ jetzt nicht zu viel. N55e oder N44g

    LG, Matthias

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

  • Moin.


    Danke, das ging ja wieder fix.

    Also kann ich davon ausgehen,daß der TA in Ordnung ist... was die Nadeln angeht, empfiehlt sich dann wohl nicht die "günstigere" Variante...


    Gruß Maik

  • Moin, also ich finde eine gute Nachbaunadel für unter 50,-€ jetzt nicht zu viel. N55e oder N44g

    LG, Matthias

    die verlinkten Nadeln sind beide völlig in Ordnung

    Gruß - Hardi


    "Früher war alles gut, Heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre." - Heinz Erhardt

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.