Zarge - 1229 mit Brickettmotor

  • Vielen Dank für trotzdem deine Hilfe! Hab was gelernt.

    Ich bin jetzt nochmal alles durchgegangen und kann keinen Fehler mehr finden. Im Prinzip läuft der Motor auch relativ ruhig und vibrationsarm. Ein ganz leises klakkern gibt es zeitweise. Warum er heiss wird,- keine Ahnung.

    So ist es jetzt halt.


    Grüße!

    Felix

  • Meine Dose hab ich gewartet.

    Mhmrfpt, sehr doppeldeutig :D

    Sorry :S


    Magst Du kurz schreiben, was Du genau gemacht hast?

    Ich habe vor etwa drei Wochen zwei von denen mehrmals auseinander gehabt. Und nachdem alles gemacht war,

    konnte ich die nach einer Stunde Dauerlauf so in die Hand nehmen. Ohne Schmerz!

  • Hallo, ich habe den unteren Lagerspiegel gedreht und poliert. Den Filz mit Öl getränkt und das Lager geölt. Das obere Lager von außen so gut es geht geölt. Dann mit der Klopfmethode alles wieder zusammen gebaut.

    Sollte ich das obere Lager auch ausbauen?

  • Das Obere Lager lasse ich, außer ich habe das Gefühl dass muss. Aber meist steht der Aufwand für mich in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

    Gruß Michael

  • Sollte ich das obere Lager auch ausbauen?

    Hallo,

    da sag ich mal , auch das obere Lager und der um die Lagerschale gelegte Filzring bedürfen einer Reinigung/Schmierung.
    Das dürfte ja alles knochentrocken sein. Der Dosenmotor hat jetzt ca. 45+ Jahre auf den Lagern.:/
    Da Du den Dämpfer ausbauen musst, wäre eine Erneuerung angesagt. Bevor Du die Niete der Halteplatte entfernst

    solltest Du die Lage der Platte markieren. Wenn Du sie beim Rückbau in einer anderen Konstellation befestigst,
    paßt der Motor nicht mehr an das Chassis.

    Edit: Letzer Satz gilt nur für den 1019 Dosenmotor, da hier die Schrauben außen liegen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Hallo,


    meiner Erfahrung nach ist das obere Lager deutlich verschleißanfälliger als das untere. Der Grund ist ein einfacher: Bedingt durch die Kraft, mit der das Reibrad zwischen Pulley und Plattenteller gedrückt wird, unterliegt es einem Radialverschleiß, der dem unteren weitgehend abgeht.


    Oftmals wird ein Motor deutlich ruhiger, wenn die obere Kalotte gegen die untere getauscht wird und umgekehrt.


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Hallo,


    Oftmals wird ein Motor deutlich ruhiger, wenn die obere Kalotte gegen die untere getauscht wird und umgekehrt.


    Beste Grüße, Uwe

    Eine gute Idee, selber nicht drauf gekommen.

    Das werde ich mal bei meiner 1229er Dose ausprobieren, habe die nie akzeptable ruhig bekommen.

    Gruß Michael

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.