Kaufberatung 627, 628, 630 oder 2235?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 627, 628, 630 oder 2235?

      Neu

      Liebe DUAL-Experten,

      ich bin auf der Suche nach einen silbernen Dual mit Direktantrieb aus jüngerer Zeit mit Vollautomatik und Frontbedienung.
      Bin auf die Modelle 627, 628, 630 oder 2235 gestoßen, die es wohl alle auch in silber gegeben hat.
      Gibt es technische Gründe, den Einen dem Anderen vorzuziehen?
      Da ich bereits einen 606 und hierzu auch "Reservenadeln" habe: Kann ich die Nadeln auch an 627 und 628 verwenden?

      Liebe Grüße

      Stefan
      hört mit Dual CS 606 - seit 1979 in 1. Hand!

      musik-sammler.de/sammlung/weisnix
    • Neu

      627 und 628 gabs nicht in silber, sondern in Satin metallic.
      Das ist ugs. "Nikotinsilber" aka Champagnerfarben.
      Es hat einen deutlichen Goldstich.

      Den 630 gabs sowohl in satin metallic als auch in silber.
      Beide sind optisch leicht voneinander zu unterscheiden:
      Der 630 in Satin metallic hat farblich passende Tasten.
      Der 630 in Silber hat schwarze Tasten (was imho schrecklich aussieht).

      In Silber gabs sonst noch:
      626, 650 RC, 714, 731 und 22xx.
      Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
      Sonstige: Grundig PS 6000, Yamaha TT-400
    • Neu

      Hallo,

      kommt drauf an was für ein System montiert ist. Wenn die Dual-ULM-Systeme wie ab Werk: ja

      Die Farbe vom 627 wird "satin-metallic" genannt, Silber geht eindeutig anders, eher so ein "beige-metallic" (siehe auch hifi-archiv.info/Dual/1981-2/dual81CS-09.jpg )

      Die Farbe vom 630 bzw. 2235 ist zwar auch nicht richtig silber ("polar-metallic") aber geht schon etwas mehr in die Richtung.

      Der 628 hat keine Quartzregelung, die der 627 hat. Der 628 hat auch eine 152er Nadel, keine 155er.

      Das Gerät im besseren Zustand ist der bessere Kauf.

      Peter
      Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
      Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
      (Tucholsky)
    • Neu

      Ich würde bei der Auswahl auch zu einem CS 2235Q raten. Das hat folgende Gründe:

      • Der CS 2235Q kann ohne jedwede Adapter mit 1/2"-Tonabnehmern bestückt werden, beim CS 627 und CS 628Q benötigt man einen Adapter, der auch Bauhöhe hat und die Auswahl einschränkt.
      • Die Tellermatte des CS 630Q neigt dazu steinhart und brüchig zu werden.
      • CS 627 und CS 628Q haben lediglich dämpfende Aufstellfüße, aber kein Subschassis, also sind sie erschütterungsempfindlicher.
      • Der CS 627 und de CS628Q haben Motoren mit mechanischer Kommutierung, die einem Verschleiß unterliegt. Der EDS 910, der im CS 630Q und im CS 2235Q Dienst tut ist der wohl unanfälligste aller Direktantriebsmotoren von Dual.
      Gruß

      Uli
      CS: 1209, 505-3, 504, 510, 701, 741Q
      CV: 1200, 440
      CT: 440
      CR: 5950 RC
      CC: 1280, 5850 RC
      CD: 40, 5150 RC
      CL(X): 9020, 9200, MA2
      und: DK170, MC2555
    • Neu

      Hallo,

      jo, nur Handies oder auch Router (die es damals noch garnicht gab und in den 80er Jahren Seinz Fiktschn waren) in der Nähe mag die Elektronik nicht so gerne... so ab ca. 1,50 - 2 mtr. Abstand aber kein Akt.

      Automatik checken, beide Durchmesser (17 cm für Single-Größe bzw. 30 cm für LP/Maxi) durchprobieren. Endabschaltung prüfen.
      "Pitch" testen, ab & an spinnt die Anzeige.
      Der Tonarm muss sauber und frei gehen (bei Lift unten, Auflagekraft/AS=0 schwebend, AS auf 0,5 Richtung Stütze laufen.

      Der kann auch problemlos eine bessere Nadel ala Ortofon 20 oder auch 40 tragen.

      Peter
      Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
      Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
      (Tucholsky)
    • Neu

      Mein 630 reagiert sehr empfindlich auf das Handy bei Gesprächen oder SMS, den W-LAN-Router, der maximal einen Meter entfernt steht, ignoriert er dagegen komplett, auch wenn ich mit dem Smartphone im Netz bin, stört es ihn kein bisschen. Im Übrigen rate ich auch zu 630 oder dem Nachfolger 2235. Mit Quartz on braucht man sich über die korrekte Drehzahl keine Gedanken mehr zu machen, auch nicht mit mitlaufendem Besen oder gefülltem Lenco-Röhrchen, und das Subchassis macht die Geräte unempfindlicher gegen Erschütterungen, wenn sie auch nicht die stoische Ruhe eines Thorens erreichen. Rein optisch finde ich allerdings den 627 am schönsten, aber das ist ja Geschmacksache. Das fimschige TKS-System ist allerdings schlicht Mist. Wenn es denn noch einwandfrei funktioniert, sollte man es tunlichst nicht anfassen. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

      Diethelm :)
      "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.