CS704 dreht hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CS704 dreht hoch

      Hallo zusammen,

      hier hatte ich das Problem schonmal beschrieben,
      dual-board.de/index.php?thread…neuer-aus-sankt-augustin/

      Der gute Peter hat dann auch schnell und umkompliziert den Lötkolben geschwungen, und augenscheinlich hatte sich das Problem auch in Luft aufgelöst.
      Vorgestern drehte der Player bei 33 Upm wieder hoch auf über 45, brauchte dann eine Zeit, bis er sich "beruhigt" hatte. Scheint so, als würde er eine Warmlaufzeit benötigen, um die Geschwindigkeit halten zu können. So ca. 2 - 3 Minuten. Hatte ihn aber auch einige Wochen nicht in Gebrauch.

      Da ich alles nur verschlimmern würde, wenn ich selbst versuchen würde das Problem zu beheben, suche ich jemanden, der sich den 704er mal genauer anschauen würde (im Umkreis von 20km um PLZ 53757, verschicken möchte ich äußerst ungern).
      Und ja, ich hatte Peter schon gefragt, aber da streckt er die Waffen. ;)

      Gruß,
      Thomas
    • Moin,

      ich habe selbiges Problem mit dem 704er. Auch tritt es bei mir sporadisch auf. Ich habe ein Tipp bekommen bei ausgesteckten Gerät, in den Pitch Schalter/Drehknopf etwas Isoprophylalkohol zu träufeln und auch ordentlich hin und her zu drehen. Erst dachte ich hat es geholfen aber das Problem trat dann wieder aus dem Nichts auf. Hilfe oder guter Rat wäre schön.
      Mein System: Marantz PM 6006,Marantz CD 6003,Dual 1219 M91 MG-D,Dual CS 704 VN 35 HE,Dual CS 601 M20E,Dual CS 606 Ortofon OM 10,Sony BDP-S5100,Canton GLE 490
    • Hi Peter !

      Peter Honig schrieb:

      er meinte mich und ich wohne um die Ecke.
      Okay. Dann bist Du eben heute mal "der schwarze Peter".

      So schwierig ist das mit dem Ding doch eigentlich gar nicht.
      Man guckt nach den Elkos, man tauscht die doofen BC172 gegen BC546 und die BC252 gegen BC556 - und in 9 von 10 Fällen hat es sich damit.

      Ich weiß nicht, wieviele BC172 / BC173 ich schon gehabt habe, die als -B oder -C gestempelt waren und die nicht mal annähernd mit der Verstärkung da hin gekommen sind. Dann habe ich mal bei einem "Amokläufer" alle BC172B gegen BC546B getauscht und Ruhe war. Das sind 9 Stück - und ein BC172C in der Stromregelung. Und zwei Stück BC252B, die gegen BC556B (PNP) gewechselt wurden. Der Stromregler BC338 (T13) kann bleiben. Bei den Elkos sind erstmal die drei vorne am Generatoreingang wichtig (C1 / C2 / C4) und der Hauptelko C18.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • wacholder schrieb:


      Man guckt nach den Elkos, man tauscht die doofen BC172 gegen BC546 und die BC252 gegen BC556 - und in 9 von 10 Fällen hat es sich damit.
      Genau so. Hatte zwar noch keine 10 Fälle, sondern nur 2, aber nach Elko- und Transentausch so wie Peter schreibt = alles fein.
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Ich suche: Micro Seiki DD40 und Technics SL-MA1 und SL-M2 und SL-M3 ;)
    • wacholder schrieb:

      So schwierig ist das mit dem Ding doch eigentlich gar nicht.Man guckt nach den Elkos, man tauscht die doofen BC172 gegen BC546 und die BC252 gegen BC556 - und in 9 von 10 Fällen hat es sich damit.
      Du hättest es ebenso in meiner mir nicht geläufigen Sprache schreiben können. Sorry, aber ich habe NULL Ahnung von Elektronik.
      Aber ich denke, genau das oben Beschriebene hat Peter auch getan.
    • Hallo,

      was ein Elko und ein BC172 ist, weiß im Zweifelsfall die x-beliebige Suchmaschine und was Tauschen ist, weiß auch ein Nicht-Elektroniker. Insofern könnte jeder mit etwas Eigeninitiative diese Antwort übersetzen. ;)


      Gruß
      Benjamin
      Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*
    • Thomas69 schrieb:

      Da ich alles nur verschlimmern würde, wenn ich selbst versuchen würde das Problem zu beheben, suche ich jemanden, der sich den 704er mal genauer anschauen würde (im Umkreis von 20km um PLZ 53757, verschicken möchte ich äußerst ungern).
      Würde ich schon machen, sind aber keine 20 km sondern geschätzt zwischen 80 und 100.

      Verschicken wäre möglich, da ich alle Anbauteile nicht brauche.
      Du könntest also nur das Chassis ohne Teller, Gegengewicht, Zarge, Systemträger und System schicken.
      Gruß
      Michael

      -----

      Die Dreherliste ist weg, da die Datenpflege der Signatur zu arbeitsintensiv ist :D
      Meine aktuellen Anlagen finden sich hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spitzenwitz ()

    • Hallo Spitzenwitz,

      danke für dein Angebot. Gladbach ist jetzt nicht gerade um die Ecke, aber auch nicht unerreichbar. ;) Komme darauf zurück, wenn ich mich wieder traue, Kopfhörer aufzusetzen (was ich mir bei den momentanen Temperaturen wirklich nicht antun möchte).

      Gruß,
      Thomas
    • Soooooo. Nach einem Sommer, der nicht gerade dazu eingeladen hat, sich Kopfhörer aufzusetzen, habe ich letzte Woche mal wieder einen Versuch gestartet....allerdings blieb meine Befürchtung, der 704 würde wieder ohne Ende hochdrehen um sich irgendwann mal wieder zu berappeln, aus: gleich von Anfang an hielt er die Drehzahl. ?( Auch an den nachfolgenden Tagen. Muss ich das verstehen? Brauchen die Elkos/Potis/etc. eine gewisse Einspielzeit?

      Nicht, dass ich mich beschweren möchte, aber ich finde das Verhalten schon ziemlich merkwürdig. Würde mich allerdings sehr freuen, wenn es so bliebe....unabhängig davon, ob ich mir vor einem Monat einen Lötkolben zugelegt habe.
    • beeblebrox schrieb:

      Freu' dich, aber wenn du nichts gemacht hast wird der Effekt wiederkommen.
      Elektronische Bauteile brauchen keine Einspielzeit.

      Ulli

      Spitzenwitz schrieb:

      Thomas69 schrieb:

      Nach der gefühlten 30. Platte: immer noch keine Veränderung. Das Teil spielt, als wäre nie was gewesen. *daumendrücken*
      Sei gewiss, es kommt wieder..... ^^
      Update 8 Monate später: der 704 hält die Drehzahl ohne weiteres Zutun. ;) *aufholzklopf*
    • Neu

      Hallo,

      leider habe ich das selbe Problem. Ich habe folgendes getauscht:
      T1-6, laut Plan: BC172B, auf der Platine: BC 238B, getauscht gegen BC 546B
      T9/10, siehe oben.
      T12, laut Plan: BC172B, auf der Platine: BC 548C, getauscht gegen BC546B
      T7/8: laut Plan BC 252B, auf der Platine: BC 238B, getauscht auf BC556B
      T11: laut Plan: BC 172C, auf der Platine: BC238B, getauscht gegen BC 546C
      T13: laut Plan: BC 338, war auch 338, getauscht gegen BC 556B.

      Habe ich hier schon einen Fehler gemacht?

      Vorher lief er unruhig, aber halbwegs stabil. Nun dreht er hoch bis er mir um die Ohren fliegt. Ist jetzt etwas übertrieben.
      Kann aber auch über die Potis nichts einstellen, also R 20 und 22 bringen keine Veränderung. Was kann ich tun, Messen...
      Danke
      Grüße aus <3 Oberbayern <3
      —Michael—

      Dual CS 510
      Dual CS 704
    • Neu

      Hi Micha !

      mickdry schrieb:

      Der 704 braucht den Teller, um die richtige Drehzahl einregeln zu können.
      Sonst macht er zwischen 60 und 80 U/Min.
      Meiner nicht.

      Das ist ein EDS900, der hält, wie schon sein Vorgänger EDS1000 im 701 auch ohne "Reaktionsmasse" stur seine Drehzahl.

      Merkur_74 schrieb:

      T13: laut Plan: BC 338, war auch 338, getauscht gegen BC 556B.
      BC338 ist ein NPN, BC556 ein PNP ...

      Der BC338 ist auch strom- und leistungsseitig erheblich höher belastbar, als der BC546 (der der NPN wäre), aber als Stromregler für den gesamten Motor würde ich dort den BC338 behalten.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Neu

      wacholder schrieb:

      Das ist ein EDS900, der hält, wie schon sein Vorgänger EDS1000 im 701 auch ohne "Reaktionsmasse" stur seine Drehzahl.
      Wenn ich ihn ohne Teller manuell abbremse, behält meiner dann auch die richtige Drehzahl bei.
      Hat etwas gedauert, bis ich der Sache auf die Spur gekommen bin.
      Beim Anlauf mit Teller bringt er es gleich auf die richtige Geschwindigkeit.


      LG, Micha
    • Neu

      Hallo,

      mir war der T13 nicht ganz geheuer. Da ja immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass der bleiben kann. Also habe ich diesen wieder zurück getauscht. Gerade erst gelesen, dass ihr mich ja darauf hingewiesen habt.


      Danke für die Unterstützung

      was bin ich froh!
      Grüße aus <3 Oberbayern <3
      —Michael—

      Dual CS 510
      Dual CS 704