Nadelverwirrung M 91

  • Ihr Lieben,


    ich bin jetzt doch ein wenig verwirrt. Was für Nadeln für das Shure M 91 habe ich hier jetzt eigentlich?
    Es sind jedenfalls 3 verschiedene Typen. Wer weiß Bescheid?


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Hallo Diethelm,


    ...lass Dich doch nicht verwirren!


    Alle 3 Nadeln sind auf jeden Fall originale elliptische N91er.
    Ich kann jetzt nur die Aufschriften soweit mit mir bekannten Nadeln vergleichen.


    Eine schwarze originale habe ich nie in den Fingern gehabt, aber Brent hat mal in einem
    Threat geschrieben, die sei eine nackte Version. Seine hatte aber schon die raumgreifendere,
    neuere Schrifttype, wie die beiden äuseren Nadeln. Wahrscheinlich bedruckt.
    Deine schwarze hat noch die alte, schmale, engere Schrifttype, die in jedem Falle älter ist.


    Die linke gelbe mit der eher schlanken roten Schrift ist bei mir eine gebondete Version,
    wobei ich es bei der rechten nicht genau sagen kann. Es ist ja auch schon die neuere
    Schrifttype.
    Ist die Schrift da denn golden und eingeprägt? Dann wäre es eine "nackte", denn die gibt es
    derart in beiden Schrifttypen. Bei Dir fehlt an der ja auch schon der Diamant...
    Schau Dir das doch mal genauer mit der Lupe an.
    Erstmal, ob die noch vorhandenen Diamanten nackt oder gebondet sind und dann noch,
    ob bei der rechten noch ein Sockel dran ist oder ein kompletter nackter Diamant raus-
    gebrochen ist. Dann wäre da ein Loch im Nadelträger, durch das der ganze Stein durch-
    geschoben und verklebt wurde. Die Schrift erscheint mir aber doch auch rot (und gedruckt)
    zu sein, so daß das wohl auch eine gebondete ist.


    Die mir bekannten nackten Ellipsen haben alle eine eingeprägte (nicht nur gedruckte)
    goldene Schrift.
    Ich habe auch eine mit eingeprägter, silberner Schrift gefunden, aber da fehlt der komplette
    Nadelträger, so daß ich dazu nichts genaues sagen kann. Vielleicht wäre das eine alte
    gebondete US-Version...


    Die gebondeten Version, die ich eben gecheckt hatte, hat zudem einen durchgehend geraden
    und kräftigen Nadelträger, wohingegen die "nackten" einen feineren Nadelträger haben, der
    vorne leicht gekröpft ist.


    Schöne Grüße,
    Andreas

  • ...ist eine elliptische mit .0004 x .0007 radius...ich hab eine beinahe ungespielte irrtümlich mit einem 621 mitverkauft, weil ich die mit der grauen verwechselt hab ^^ ...hab mich noch gewundert, dass die so toll klingt....


    shit happens
    romme

  • ...ist eine elliptische mit .0004 x .0007 radius...ich hab eine beinahe ungespielte irrtümlich mit einem 621 mitverkauft, weil ich die mit der grauen verwechselt hab ...hab mich noch gewundert, dass die so toll klingt....


    shit happens
    romme

    ja, Shit happens!


    ...und Oliver, ich hoffe, Dir ist nicht das gleiche passiert.
    Die gebondete Rundnadel ist (dunkel-)grau und die nackte, runde rot (der Vollständigkeit halber).


    Gruß,
    Andreas

  • Moin,


    ich finde das auch eingermaßen verwirrend. Ich habe leider nicht immer aussagekräftige Photos von den Teilen gemacht, aber mit etwas gutem Willen kann man annehmen, dass das hier ein nackter Diamant ist - zumindest unter der Lupe war er es. Ich habe das System so wie abgebildet - mit dem unbedruckten Body erhalten.



    An einem M-91E aus den späten 60ern in ungeöffneter Originalverpackung war dagegen etwas drauf, das wie ein gefasster Stein (oder DIASA) aussieht. Auf jeden Fall dick und chunky - wie der Nadelträger. Der Systemkörper ist nicht mehr schwarz, weil die komplette Lackierung nach 45 Jahren in der wattegefüllten Plastikdose vollkommen abgeblättert ist.




    Vom M-91ED hatte ich zumindest ein Exemplar mit rotem geprägten Schriftzug und nacktem Diamanten.



    Grüße, Brent

  • Vom M-91ED hatte ich zumindest ein Exemplar mit rotem geprägten Schriftzug und nacktem Diamanten.

    Hallo Brent,
    ...schau Dir den Schriftzug mal mit einer Lupe bei gutem Licht an.
    Ich hatte auch erst gedacht, das sei "rot" - aber dann hat es geglitzert.


    An einem M-91E aus den späten 60ern in ungeöffneter Originalverpackung war dagegen etwas drauf, das wie ein gefasster Stein (oder DIASA) aussieht. Auf jeden Fall dick und chunky - wie der Nadelträger. Der Systemkörper ist nicht mehr schwarz, weil die komplette Lackierung nach 45 Jahren in der wattegefüllten Plastikdose vollkommen abgeblättert ist.

    Diese Machart des Diamanten haben früher viele (US-)Firmen gebaut wie z.B. ADC, Grado, Empire,...
    "Diasa" ist das sicherlich nicht (die lassen sich eigentlich nicht von "nackten unterscheiden) - wohl eher Aluminium-gebondet o.Ä.



    Gruß,
    Andreas

  • Ich habe eine nackte elliptische mit güldener geprägter Schrift in Betrieb am 1229. Bei der bin ich sicher. Und die graue habe ich bis jetzt für besagte gebondete sphärische gehalten.
    Es geht um die beiden beugen mit roter Beschriftung.


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Ich hänge hier nochmal drei Vergrößerungen an. Die graue (nicht schwarze!) hat einen eingeprägten Schriftzug. Die mit dicker roter Schrift scheint geprägt, die andere ist eindeutig nur gedruckt. Ein Diamant fehlt an keiner, die spielen alle.
    Ich habe kein Mikroskop, nur ein normales Vergrößerungsglas, das hier nicht viel bringt.


    Diethelm :-)

  • Tja, was soll ich sagen? Jetzt habe ich gleich noch eine davon. :thumbsup:


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Moin
    Ich dacht immer ich habe eine rote an der die Farbe verblasst ist.Da müsste das hier ja eine güldene sein,mit eingeprägter Schrift.
    Gruß Kalle

  • die graue schaut auf Deinen Fotos aber schwarz aus.
    Grau ist sphärisch, schwarz elliptisch.

    Da habe ich wohl mit dem Kontrast etwas übertrieben. Es ist eindeutig eine graue. Das müsste sphärisch gebondet sein, oder? Und die tiefrote ist also ellyptisch nackt? Und die hellrote dann auch? Wo ist der Unterschied? Gibt es irgendwo mal eine Auflistung mit Fotos von dem ganzen Schlamassel?


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Da müsste das hier ja eine güldene sein,mit eingeprägter Schrift.

    Genauso ist es. Halt sie in Ehren, die sind mittlerweile richtig teuer. Gut sowieso.
    0,5 bis 1,25 Pond empfohlen.


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Da habe ich wohl mit dem Kontrast etwas übertrieben. Es ist eindeutig eine graue. Das müsste sphärisch gebondet sein, oder? Und die tiefrote ist also ellyptisch nackt? Und die hellrote dann auch? Wo ist der Unterschied? Gibt es irgendwo mal eine Auflistung mit Fotos von dem ganzen Schlamassel?

    Hallo Diethelm,


    ja, die ist sphärisch gebondet. Dann gibt es noch eine sphärisch nackte, die ist rot statt grau.
    Dass es eine elliptisch nackte gelbe M91ED gibt lese ich das erste mal. Wobei ich die mit goldener Schrift nicht kannte. Die dürften die nackten sein. Die gelben mit roter Schrift sind meines Wissens nach gebondet, und eine der beiden dürfte eine Mexikoproduktion von Shure sein, ich tippe auf die mit dünnerer roter Schrift. Die andere ist dann eine aus älterer US-Produktion von Shure. Die neueren Mexikonadeln werden hier im Board immer wieder als technisch und klanglich schwächer als die alten US-Nadeln bezeichnet.
    Aber ich kann die allgemeine Verwirrung in diesem Thread was die gelben Shure Hi-Track Nadeln bzw. N91ED betrifft leider nicht völlig zerstreuen, weil mir neu ist, dass es eine nackte mit goldener Schrift davon gab. ?(


    Edit: Hier ein Zitat von wacholder zu den M91er Nadeln:

    Laut Shure hat die N91E 5 x 18µ / 5.0mV / 0.75 - 1.50p und Kennfarbe schwarz.
    Die N91G hat 15µ / 5.0mV / 0.75 - 1.50p und Kennfarbe grau.
    Die später vorgestellte N91ED hat ebenfalls 5 x 18µ / 5.0mV / 0.75 - 1.50p und Kennfarbe gelb.

  • Lustigerweise kenne ich die mit der goldenen Schrift, aber die mit roter Schrift habe ich immer als sphärisch angesehen. Wie unterscheiden die sich denn, ist der Schliff bei letzterer weniger scharf, braucht die mehr Auflagedruck?


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Lustigerweise kenne ich die mit der goldenen Schrift, aber die mit roter Schrift habe ich immer als sphärisch angesehen. Wie unterscheiden die sich denn, ist der Schliff bei letzterer weniger scharf, braucht die mehr Auflagedruck?

    Nein im Grunde nicht. Die gelbe N91ED ist diese Nadel hier:
    http://dual.pytalhost.eu/systeme/dm103.jpg
    Die ältere US-Shure-Version und die neuere Mexiko-Shure-Version unterscheiden sich meines Wissens nach nur durch einen anderen Nadelträger. Der Mexiko-Version wird hier eine Schwäche im Vergleich zur US-Version nachgesagt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.