4-tourige Stroboscheibe

  • Moin,
    hier stelle ich Euch meine Stroboskopscheibe für alle vier Touren (incl. 16 2/3) als Scan zur Verfügung. Die Scheibe lag bei den Unterlagen eines 1019 in Grundigzarge, den ich am Sonntag ergattert habe. Ich habe so eine Scheibe bisher noch nie gesehen und dachte mir, sie könnte vielleicht brauchbar sein für Liebhaber der alten Modelle bzw. Besitzer entsprechender Platten. Wenn Ihr das Bild auf "volle Bildgröße" bringt, müßte es in Originalgröße ausdruckbar sein.
    Gruß
    Marc

  • Nettes Detail, habe ich bisher auch noch nie gesehen. Wenn du noch verrätst, welchen Durchmesser die Schrieb im Original hat, haut es mit dem Ausdruck vielleicht besser hin. Das Bild ist jedenfalls meines Erachtens größer, als die Originalscheibe, es füllt meinen 19''-Monitor aus!


    Danke
    Olaf

    430/P 70, 1007, 1019, 1209, 1210, 1220/P 55, 1214/HS 38, 1218/KA 60, 1218/Wega 3300-3 (Stereobar), 1219, 1229, 1249, 601, 701, 704, 721

  • Daß die Scheibe auf dem Computermonitor so riesengroß erscheint, liegt an der hohen Scan-Auflösung von 300 dpi. Dadurch wird die Druck-Qualität wesentlich verbessert. Die Zentimeter-Maße beim Druck entsprechen der originalen Papp-Scheibe.
    Gruß
    Marc

    Die Lichtgeschwindigkeit ist nicht unendlich, sondern nur etwa eine Milliarde Kilometer pro Stunde. Das ist aber für unsere Verhältnisse vollkommen ausreichend.

  • an den Stroboskopscheibe hat Dual immer etwas gespart, ich kenne nur die kleinen Pappdinger. Im Gegenteil hierzu habe ich von PE und Lenco eine aus Blech. Dass war noch Anfaßqualität, auich wenn man die Schreibe eigentlich eher seltener braucht.


    Andererseits hat Dual viele Spieler mit eingebauten Strobo-Ring ohne Leuchte gebaut, das muss man auch zu Gute halten, auch wenn ein glatter Plattenteller besser aussieht.

  • Hübsche Stroboskopscheibe!


    Ich kannte bislang nur die Ausführung ohne 16 2/3 UpM.


    Danke + Gruß!
    Michael

    Viele Grüße!

    Michael


  • Hallo,


    für den Servicebereich gab´s von Dual auch eine Scheibe aus Metall,
    die sogar für jede Drehzahl "Zusatzringe" besaß um eine grobe prozentuale Abweichung von der Sollgeschwindigkeit zu ermitteln (plus/minus 1,5%).


    Gruss
    Norbert

  • Irgendwie scheine ich beim Dual-Basteln erfolgreicher zu sein, als beim Bilder ausdrucken: Bildgröße ist bei mir ca. 43*43 cm... Ich könnte die Größe höchstens von über 1200*1200 auf 300*300 ändern, viellecht passt es dann? Nur dann geht mir ja die hohe Auflösung flöten.


    Gruß Olaf

    430/P 70, 1007, 1019, 1209, 1210, 1220/P 55, 1214/HS 38, 1218/KA 60, 1218/Wega 3300-3 (Stereobar), 1219, 1229, 1249, 601, 701, 704, 721

  • Moin


    ich will ja nicht rummaulen, aber der Scan dieser Stroboscheibe hat eine unumstößliche Größe von 1235 x 1235 Pixel. In der Bilddatei steht auch etwas von 100dpi.


    Wenn ich das also 1:1 ausdrucken würde, würde mein Bild 12,35 x 12,35 Zoll (31,37cm x 31,37cm) groß werden. Das passt selbstverständlich nicht auf ein A4-Blatt. Zum Ausdrucken wähle ich also einfach 300dpi - und schon ist das Bild um den Faktor drei kleiner und passt damit locker auf eine Seite.


    Es spielt keine Rolle, wie groß die schwarzen Kästchen im Ausdruck sind. Solange die Winkel stimmen, ist das vollkommen egal.


    PS:
    Ich weise erneut darauf hin, daß der 45er Ring einen prinzipbedingten Fehler von +0,25% bei 50 Hz Netzfrequenz hat.


    bfn hevo

    Die junge Generation hat doch noch Respekt vor dem Alter, hauptsächlich beim Wein, Whisky und den Plattenspielern.:D

  • Hallo,
    es stimmt, die Druckmaße sind tatsächlich zu groß :( Ich habe versucht, das zu ändern, aber sobald ich die Datei als jpg abspeichere, wird das Format von 300 dpi / 10cm*10cm auf 72 dpi / 41cm*41cm gebracht, und man kann nichts machen. Das heißt, jpg mit 300 dpi gibt es faktisch nicht, bzw. es wird nicht zugelassen. Einziger Ausweg: Das Bild nach dem Runterladen manuell mit einer Bildbearbeitung auf 10cm*10cm bringen und dann ausdrucken. Ist zwar etwas umständlich, aber es geht.
    Gruß
    Marc

    Die Lichtgeschwindigkeit ist nicht unendlich, sondern nur etwa eine Milliarde Kilometer pro Stunde. Das ist aber für unsere Verhältnisse vollkommen ausreichend.

  • He Plattenwechsler,


    es ist nicht dein Problem wie die Schablone ausgedruckt wird! Die Vorgabe im Bild ist zwar 100dpi, aber niemand wird gezwungen das SO auszudrucken.


    Die dpi-Vorgaben sind daher eigentlich vollkommen belanglos. Wenn ich die Schablone mit 1235dpi ausdrucken würde, dann wäre sie auf dem Papier halt nur 1 Zoll hoch und breit...


    bfn hevo

    Die junge Generation hat doch noch Respekt vor dem Alter, hauptsächlich beim Wein, Whisky und den Plattenspielern.:D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.