CV 1700 Ruhestromtransistor T 1307

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mich in Kürze an die Überholung meines CV 1700 machen und in diesem Zusammenhang auch Ruhestromtransistor und -Trimmer erneuern.

    Frage: welchen Transistor empfiehlt ihr mir als Ersatz für T1307? Gibt es mittlerweile einen besseren als den ursprünglich verbauten Typ?


    beste Grüße


    ralph

  • Hallo Ralph,


    es gibt keinen Grund den eingesetzten BC548B gegen einen Vergleichstyp zu ersetzen

    Der T1307 ist für den Ruhestrom zuständig, wie Du bereits geschrieben hast, da gibt es nichts zu verbessern.


    Dann doch in die zwei neuen NTC´s investieren, die in den Kühlkörper gehören und nicht auf die Platine.

    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    Danke für die Antwort - geht auch BC 548C, diese hätte ich im Bestand.


    ralph

  • Moin Ralph,


    selbstverständlich geht auch ein BC548C, der hat eine höhere hFE.

    (hFE ist das Verhältnis Kollektorstrom / Basisstrom, bezogen auf einen bestimmten Arbeitspunkt)

    Gruß Peter

  • Hallo Ralph,


    weshalb möchtest du den Transistor erneuern? Funktioniert etwas nicht? Läuft der Ruhestrom davon? In diesem Fall würde ich zuerst das zuständige Trimmpoti verdächtigen und es austauschen, allerdings nicht ohne mich zuvor detailliert informiert zu haben, wo er gemessen wird und welchen Wert er denn bekommen soll.


    Beste Grüße, Uwe

    »Ich lese doch keine Bücher!« (Klaus Fischer)

  • Hallo Uwe,


    in früheren Beiträgen hier im Forum zu diesem Thema wurde wiederholt empfohlen, Trimmer (sieht bei mir etwas gammelig aus) und Transistor gleichzeitig zu erneuern, da letzterer wohl als anfällig erachtet wurde.


    Gruß


    ralph

  • Ok, gut, wenn du meinst. Entspricht allerdings nicht meiner Erfahrung. Auch wenn Treiber- und Endtransistoren es längst hinter sich gelassen haben mögen, hatte ich noch nie einen defekten Vbe-Multiplikator.


    Beste Grüße, Uwe

    »Ich lese doch keine Bücher!« (Klaus Fischer)

  • Guten Morgen ralph,

    Entspricht allerdings nicht meiner Erfahrung.

    Na ja, das ist zwar richtig. Defekt war auch noch nie einer bei mir. Ich tausche sie aber grundsätzlich mit aus gegen Transistoren im Metallgehäuse (BCY59). Die leiten die Umgebungswärme der Treiber besser an ihre Innereien.

    Wenn du was auswechseln willst sind die Trimmer, die Heißleiter und die Hochvolt-Elkos die ersten Kandidaten . Da hatte ich schon einige defekte Teile. Siehe Bild.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Wäre es nach heutigen Kenntnissen nicht vorzuziehen, die Ruhestrom-Transistoren unmittelbar mit den Treiber- und Endtransistoren thermisch zu koppeln, also sie auf dem Kühlkörper zu montieren, wozu sich der BC548 dann doch besser eignete?


    Beste Grüße, Uwe

    »Ich lese doch keine Bücher!« (Klaus Fischer)

  • Wäre es nach heutigen Kenntnissen nicht vorzuziehen, die Ruhestrom-Transistoren unmittelbar mit den Treiber- und Endtransistoren thermisch zu koppeln, also sie auf dem Kühlkörper zu montieren, wozu sich der BC548 dann doch besser eignete?

    Vollkommen richtig, z.B. im CV1260 hat man das auch so realisiert.

    Gruß Peter

  • Vielen Dank für Eure Tipps!!!!


    hajo: Eine Frage noch bezügl. der Gegenstrom-Elkos: Werden diese einfach nur ergänzt oder sind an deren Stelle evtl. vorhandene Elkos auf der Platine zu entfernen?


    ralph

  • Hallo Uwe,

    Wäre es nach heutigen Kenntnissen nicht vorzuziehen, die Ruhestrom-Transistoren unmittelbar mit den Treiber- und Endtransistoren thermisch zu koppeln, also sie auf dem Kühlkörper zu montieren, wozu sich der BC548 dann doch besser eignete?

    Natürlich, das wurde und wird in vielen Verstärkern so gemacht. Leider ist der Aufwand bei einem CV1700 sehr aufwendig.

    Ich kenne einen CV1700, bei dem das gemacht wurde. Leider habe ich keine Fotos davon. Die Treiber und der Strom-Regeltransistor waren auf einem abgewinkelten Kühlblech montiert, das wiederum an dem großen End-Transistor-Kühlblech verschraubt war. Dadurch konnte man den Heißleiter durch einen Festwiderstand ersetzen. Diese Temperaturregelung soll besser funktioniert haben als die originale. Wenn ich mal wieder viel Zeit habe ;) werde ich das an einem CV1700 auch nochmal nachvollziehen.

    hajo: Eine Frage noch bezügl. der Gegenstrom-Elkos: Werden diese einfach nur ergänzt oder sind an deren Stelle evtl. vorhandene Elkos auf der Platine zu entfernen?

    Einfach nur ergänzt. Sie basieren auf Forschungen von Briegel und Zivi vor langer Zeit. Sie stabilisieren die Bassisspannungen der Treiber. Der Plus-Anschluss muss nach links zeigen.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • á propos Elko´s:


    sind eigentlich die beiden großen 10.000er Elkos am Trafo auf Dauer unkritisch? Hierüber habe ich bislang noch nichts gelesen.


    ralph

  • Hallo Ralph,


    da könnte man wiedermal eine Grundsatzdiskussion lostreten.


    Nein, solange die Elkos keine Probleme machen, drin lassen.

    Wer kein ordentliches Lötwerkzeug hat, wird sich mit dem

    Kupferblech schwer tun und schlechte Lötstellen kann man

    an der Stelle nun wirklich nicht gebrauchen.

    Gruß Peter

  • Wo in der Schaltung finden sich denn diese sogenannten Gegenstrom-Elkos und welche Funktion haben sie?


    Beste Grüße, Uwe

    »Ich lese doch keine Bücher!« (Klaus Fischer)

  • Hallo Ralph,

    sind eigentlich die beiden großen 10.000er Elkos am Trafo auf Dauer unkritisch? Hierüber habe ich bislang noch nichts gelesen.

    du kannst die Funktion der Elkos sehr leicht überprüfen. Einfach den Wechselspannungsanteil auf den beiden Gleichspannungen mit dem Multimeter im Wechselspannungsbereich messen. Je größer der Messwert (ca. > 5 Volt~) um so schlechter der Kondensator. Bei funktionierenden Elkos sollten sich in etwa identische Werte bei den beiden Spannungen ergeben.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • welche Funktion haben sie?


    Ein Problem der Endstufe im Originalzustand ist, dass beim Clipping ein kurzzeitig sehr hoher Ruhestrom ("Querstrom") auftritt, weil beide komplementären Ausgangsemitterfolger zu leiten beginnen.


    Die Ursache liegt darin, dass beim Clipping nur noch ein Transistor des Stromquellenpärchens T1306 und T1308 leitet, während der andere komplett sperrt (normalerweise leiten immer beide!). Dadurch bricht der Stromfluss durch den U-BE-Multiplizierer T1307 zusammen. Der Ruhestrom sinkt nun auf null. C1311 entlädt sich.


    Beim Wiedereinschalten der zuvor ausgeschalteten Quelle T1306 bzw. T1308 leitet T1307 erst mal nicht, weil C1311 entladen ist. Und genau das (verzögerte Wiedereinschalten der Ruhestromschaltung) ist die Ursache für den Querstrom.


    Ein dicker Elko über der Ruhestromschaltung hält die Spannung über dieser Schaltung auch währen des Clippings aufrecht. Ich habe auch probiert, den C1311 (oder einen weiteren Kondensator, keine Ahnung, der Beitrag ist iwo im Forum) auf den Kollektor von T1307 zu schalten. Dadurch verschwindet der Querstrom folgerichtig ebenfalls.


    Gruß

    #allesdichtmachen

  • Hallo Zivi,


    .......jetzt musst Du den Elektronik-Laien unter uns nur noch erklären, was in diesem Zusammenhang "Clipping" bedeutet. :):)


    ralph

  • Hallo Zivi,


    ich habe auch die Treibertransistoren als Ursache für dieses Phänomen in Verdacht. Die Ausgangssektion ist ein Triple-Emitterfolger, doch die Treiber müssen bei einem gelungenen Design schneller sein als die Leistungstransistoren, damit sie diese im Nulldurchgang schneller ab(!)schalten können. Darlingtons sind jedoch notorisch langsam und daher als Treiber eher ungeeignet.


    Beste Grüße, Uwe

    »Ich lese doch keine Bücher!« (Klaus Fischer)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.