Dual 1229 - Automatik mit falscher Richtung?!

  • Hallo Leute,

    hab gerade ein sehr seltsames Problem bei meinem 1229er.

    Wenn ich die Automatik auf Start stelle, hebt sich der Arm an, verweilt eine Zeit und senkt sich an genau der selben Stelle wieder ab. Kein Problem, hab ich mir gedacht - muß der Pimpel sein.


    Nun ja, 3 zusammengewurstelte Pimpelkunstwerke später macht der Dual noch genau das selbe...

    Hab dann jetzt mal während dem Start-Prozess unter die Haube gesehen. Offenbar versucht der Haupthebel den Pimpel (incl. Arm...) genau in die falsche Richtung zu bewegen.


    Hat zufälligerweise schon mal jemand ein ähnliches Problem gehabt?

  • Ouh ja,

    habe ich mal hier gelesen. Da saß der Bolzen des Haupthebels falsch im Kurvenrad.

    Liebe Grüße
    Ludwig

    Ich vermisse den Dislke Button


  • Danke für die Info!

    Das ist natürlich eine gute Erklärung. Hatte kurz zuvor den Haupthebel wegen dem Plumpslift abmontiert.

    Eigenartig nur, daß die Stop-Funktion genau so funktioniert, wie sie soll.

    Aber mal sehen - ich such erstmal ein passendes Foto des Kurvenrads.

  • Ok,

    hab meinen Ist-Zustand grad mit Bildern aus dem I-net verglichen. Kann net wirklich einen Unterschied finden.

    Wo mach ich denn da den Denkfehler?!

    So schauts bei mir aus:


    Kurvenrad


    PS: Das Bildereinfügen will net so richtig...

    Einmal editiert, zuletzt von co015 ()

  • Die Tonarmlagerringe stehen korrekt? (für den Fall, dass du am Tonarm bzw. der Lagerung geschraubt hast) Grundeinstellung (Lifthöhe/Automatikstart-Höhe) hast du vorgenommen? Falls nicht , am besten danach googeln , was in der Regel besser funzt als die boardeigene Suchfunktion... Der genaue Ablauf dieser Grundeinstellung müsste hier bereits xfach zu finden sein. Was die falsche Richtung betrifft: den Eindruck kann man manchmal haben, wobei es meistens einfach darum geht, dass der Haupthebel sich noch ohne Kontakt zum Pimpel gewissermassen in seine Ausgangsposition begibt. In den allermeisten Fällen sind Startprobleme (übrigens nicht nur beim 1229) auf eine fehlerhafte bzw. nicht erfolgte Grundeinstellung zurückzuführen.


    Gruß Gerhard


    P.S.: damit du nicht so lange googeln musst: :saint:

  • Nun ja, 3 zusammengewurstelte Pimpelkunstwerke später

    Hi,

    da wird Dein Problem liegen, kein passender Pimpel!

    Gruß Peter

  • Danke Gerhard fürs Googeln! :)

    Und danke auch Peter!


    Komm heute nicht mehr so richtig dazu, hab aber gerade nochmal ausprobiert, wie sich die Automatik am Plattenende verhält. Alles ganz so wie es sein soll - Arm hebt sich und zischt mit Höllentempo zurück in die Ablageposition.

    Deswegen kommt mir ein Pimpelproblem eher unwahrscheinlich vor.


    Und ich hab mir den Startvorgang jetzt auch noch mal genau angesehen:

    Die Platte des Haupthebels geht nach oben (zum Pimpel), schiebt in die verkehrte Richtung, geht wieder runter und schiebt in die Ausgangsstellung zurück. Logisch, daß sich der Arm nicht zur Platte bewegt...


    Wird wohl doch was am Kurvenrad verkehrt eingehängt sein...

    Lieben Gruß,

    Dieter

  • geht wieder runter und schiebt in die Ausgangsstellung zurück.

    Hier ist noch ein Video vom CS 626 mit dem Startvorgang ist beim 1229 auch gleich.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß Peter

  • Schau mal hier, so sollte es aussehen


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe Grüße
    Ludwig

    Ich vermisse den Dislke Button


  • Warum kann ich das nicht mehr löschen?


    IMG_20220308_194956.jpg?dl=0

    Gruß
    Gerhard



    1229 in Grundigzarge PS 71
    Sony TA870ES
    Sony CDP-X777ES
    Sony ST-S770ES
    KEF R300 SW-HG auf Atacama HMS 1.1

    Einmal editiert, zuletzt von 2blue ()

  • Hi,


    Das ganze soll ja so funktionieren, dass wenn du während der Arm auf der Platte ist "Start" betätigst der Arm zuerst auf die Stütze zurückkehrt und von dort dann auf die Einlaufrille geht. Das ist vorallem beim Wechseln entscheidend.


    Deswegen schiebt der Haupthebel auch beim "Start" den Arm erst in Richtung Stütze, und dann erst in der zweiten Hälfte in die richtige Richtung. Ich würde sagen, dass das Problem ist und generell Haupthebel und Kurvenrad richtig laufen.


    Schau mal auf Seite 10+11(Bild) in der SM, da ist der Ablauf erklärt. Teil 207 muss in die richtige Position geschoben werden, überprüf mal ob das passiert.


    Bin aber auch bei allen selbstgeschnitzten Pimpeln skeptisch, das ist gut möglich dass es daran liegt.


    Viele Grüße,

    Nils

  • Gut funktionierende Steuerpimpel gibts hier:

    Oli62

    Einfach anfragen per PM

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!

  • Vielen Dank für die vielen Pimpel-Tips. :)


    Aber ich glaube, die Erklärung von Nils kommt am besten hin.

    Hab mir den Start-Vorgang jetzt nochmal ganz genau angesehen. Jetzt ist mir klar, warum die Platte zuerst in die verkehrte Richtung geschoben wird. Hab als Schallplattengröße mal 17 eingestellt, d.h. man müßte eine deutliche Gegenbewegung der Platte sehen können, die der Pimpel nicht mitmacht.


    Die Platte macht aber keine Bewegung. D.h. es sieht so aus, als wäre etwas blockiert oder hat sich etwas ausgehängt.

    Werde mal den Teil 207 suchen gehen. Vielleicht ist ja tatsächlich der das Problem. :/


    Gruß, Dieter

  • Ok, die Sache wird klarer...


    Hab mir jetzt die Bewegungen während des Startvorgangs direkt am Kurvenrad angesehen, während ich das Rad mit der Hand gedreht hab.

    Teil 207 wird in die richtige Richtung geklappt. Aber kurz darauf (noch bevor die Führungsnoppe des Haupthebels hinkommt) klappt es wieder zurück.

    Ich schätze mal das sollte so nicht sein?


    Mir scheint, daß ein kleines Abgekantetes Blech dafür verantwortlich ist, das an Teil 212 befestigt ist. Kann es sein, daß dieses verbogen ist?

    Hier 2 Fotos davon:


    Abgekantetes Blech an Teil 212


    PS: Echt erstaunlich die Mechanik, die hier entwickelt wurde! :S

  • Schau mal, ob das Segment im Führungsstück 221 frei läuft. Das kann man in der Höhe justieren. Wenn das am Segment streift und dadurch die Bewegung hemmt, dann geht der Tonarm nicht nach innen.

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!

  • Hallo Berthold,

    kann es sein, daß Du Führungsstüch 212 meinst?

    Jedenfalls streift Teil 207 mit seinem Anschlag (oder was auch immer das ist) am Blech, das an 212 befestigt ist. Das bewegt 207 zum Zurückklappen.


    Wenn ich 212 anhebe (Plattenspieler ist verkehrt rum...) geht der Anschlag von 207 unter dem Blech durch. Muß ich aber mit der Hand machen.

  • Nein, ich meine das Führungsstück 221, das am Schutzwinkel 220 mit einer Schraube befestigt ist und indem das Segment 240 geführt wird. Hast du das Servicemanual zur Hand?.

    Das Segment ist das Teil, mit dem der Tonarm unten auf dem Chassis befestigt ist und geführt wird.

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!

    Einmal editiert, zuletzt von Lufabe ()

  • Achtung: Bevor du was an der Mechanik verbiegst, würde ich empfehlen das , was ich dir geschrieben habe, zuerst mal zu überprüfen.

    Das Segment wird vom Haupthebel bewegt über den Steuerpimpel. Wenn das Segment nicht frei läuft, kann es der Haupthebel nicht bewegen.


    Ja sorry, war im 1249🤔

    Bei 1229 ist das Führungsstück die Nr. 232

    und der Schutzwinkel 233

    Das Segment ist 201

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!

    2 Mal editiert, zuletzt von Lufabe () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Lufabe mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hmmm...

    232 ist mit der Schraube 225 ziemlich knallfest an 233 angeschraubt. Da soll sich was bewegen?

    Das Segment 201 dreht sich vollkommen problemlos. Soll es sich in der Höhe auch bewegen?


    Edit:

    Und noch was - wenn ich von single- auf multi-tracking umschalte, verschiebt mir das das Teil 212 soweit, daß die Sache doch funktioniert, d.h. daß Teil 207 nicht mehr am Blech von Teil 212 anstößt. Das kann aber nicht der Weisheit letzter Schluß sein?

    Einmal editiert, zuletzt von co015 ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.