Dual CST100 maximales Plattentellergewicht

  • Moin,


    ich habe hier einen CST100.

    Leider ist dieser komplett defekt vom Arm her.

    (Antrieb defekt, Schiene krumm)


    Ich möchte ihn daher schlachten und daraus einen eigenen Spieler bauen.

    Dazu möchte ich den Motor, Motorsteuerung und Achse + Teller nutzen.


    Da der Teller aber sehr leicht ist habe ich überlegt eventuell einen anderen Teller drauf zu legen oder falls es passt den neuen Teller direkt auf den Subteller zu legen.

    Der Teller wiegt ca. 2-3 Kg.

    Hält das Tellerlager aus und kann der Motor das ganze konstant drehen?


    Grüße

    Fritz

  • Hallo,

    Der CS 100 stammt aus der sogenannten
    Plastik-Ära (1983 - 1989)

    Das die Teile, dieses schmalbrüstigen Geräts,
    sich für ein DIY Projekt eignen, wage ich zu bezweifeln.

    Besonders Deine Vorstellung, eines 2-3 Kg Tellers,

    bestärkt mich in meiner Meinung.


    Die meisten Dual Serien Teller aus dieser Zeit wiegen etwa so zwischen knapp 700 g z.B. CS 607 - ca. 1000 g. z.B. CS 617.

    Der Teller des Spitzenmodells aus dem gleichen Zeitraum, 741Q, wiegt ca. 1,5Kg.
    Das sind gegossene Alu-Teller, es gibt aber in diesem Segment noch gestanzte
    und genietete Alu-Teller, mit weit weniger Gewicht.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Vielen Dank für deine Einschätzung.


    Denkst du denn, dass der Motor mit diesem Gewicht klar kommt?


    Könnte eventuell ein passendes Lager + Achse für den Teller auftreiben.


    Grüße

    Fritz

  • Die meisten Dual Serien Teller aus dieser Zeit wiegen etwa so zwischen knapp 700 g z.B. CS 607 - ca. 1000 g. z.B. CS 617.

    Der Teller des Spitzenmodells aus dem gleichen Zeitraum, 741Q, wiegt ca. 1,5Kg.
    Das sind gegossene Alu-Teller, es gibt aber in diesem Segment noch gestanzte
    und genietete Alu-Teller, mit weit weniger Gewicht.


    Da hast du die aber verschätzt.

    Der Teller des CS 617/&27Q wiegt 1,25 kg, der des CS 607/628 wiegt 1 kg.

    Der des 741Q wiegt 1,45 kg.

    Der leichteste Teller aus der späten Steidinger-Zeit ist der des CS 505/505-1, der wiegt 0,9 kg.

    Alle Angaben lt. Bedienungsanleitung.

    Bei den Geräten ab der Thomson-Zeit macht Dual leider keine Angaben mehr über das Plattentellergewicht.

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Da hast du die aber verschätzt.

    Der Teller des CS 617/&27Q wiegt 1,25 kg, der des CS 607/628 wiegt 1 kg.

    Hallo,

    ich habe nicht geschätzt sondern gewogen, ohne Auflage.
    607 ca. 700 g . 617 ca. 1000 g

    Der 617 ist schwerer, da er eine Dämpfungseinlage hat.

    ---

    Der gestanzte Teller des 620 kommt auf 400 g.

    Die Gewichte werden in den Spezifikationen wohl mit Auflage angegeben

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    3 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Stimmt, der Teller meines 2225, praktisch baugleich mit dem 620, wiegt ohne Matte auch nur 400 gr, mit Matte sind es 650.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.