Beiträge von Fritz12

    Moin,


    das kann sein, dass das 896 noch gut war.

    Es gibt auch ein 870.

    Ich meine da war es so, dass der Klang da um einiges besser war.


    Meine Notizen aus der Zeit wo ich viel mehr Elacs hatte sind leider nicht mehr komplett.

    Soweit wie ich mich erinnern konnte fand ich die 7er aber besser und habe die 8er deswegen abgegeben.


    Es kommt dabei natürlich immer auf den Spieler, Arm usw. und natürlich auf den Geschmack an.


    So ein 796 oder 896 sollte man aus guten Quellen für um die 200€ bekommen.

    Alles andere finde ich zu viel.


    Grüße

    Fritz

    Hallo Wolfgang,


    ich habe zwar 3 ESGs (793, 795, 796 alle mit original Nadel), aber die möchte ich nicht abgeben.


    Das 796 Hsp war wohl eins der besten je gebauten MMs.

    Neben den Shure Ultras und V15xMR habe ich noch kein besseres gehört.

    (Die Shures sind nicht besser, ehr gleichwertig)

    Konnte da viel vergleich hören und habe unter vielen Ortofons, ATs und noch anderen kein bessers finden können.


    Ich will damit nicht sagen, dass andere schlecht sind, aber wenn man ein gutes MM will ist ein Elac oder Shure keine schlechte wahl.


    Schon ein 793 würde dich lohen. Die werden immer mal wieder für 100€ oder weniger angeboten.

    Das spielt schon sehr schön und falls die Nadel dann mal hin sein sollte kann man noch immer eine Jico SAS kaufen die auch sehr sehr schön spielt.

    Oder man holt sich nur den ESG Generator und eine SAS.

    Dann aber den vom 796, der war nochmal besser als die anderen.


    Abraten würde ich dir aber von den ESGs mit der 8 am Anfang.

    Die werden zu ähnlichen Preisen wie die 7er verkauft. Klingen aber nicht mehr so schön.

    Wurden, meine ich, auf die hohen Kapazitäten der Phonoeingänge angepasst was nicht so gut geklappt hat.



    Was hast du denn für einen Phono Verstärker und hast du dich so auf das Elac(AT) festgelegt oder darfs auch was anderes sein?

    Es gibt auch andere schöne Systeme zu ähnlichen Preisen die nicht so „anspruchsvoll“ sind wie die ATs und mMn auch besser klingen.


    Grüße

    Fritz

    Hallo Wolfgang,


    bei den AT Systemen ist eine halbwegs gute Phonostufe wichtig, man sollte auf jeden Fall den von AT angegebenen Kapazitätswert (pf) nicht übersteigen.


    Dir muss auch klar sein, dass das AT mit Elac Label komplett anders klingt als ein echtes Elac.


    Grüße

    Fritz

    Hallo Oliver,


    war kein Angriff gegen dich, falls es für dich so war entschuldige ich mich natürlich.

    Jeder hat andere Erfahrungen, sonst würde ein Forum ja keinen Sinn ergeben.


    Hallo Sebastian,


    zur Not kannst du bei Thakker auch zurückschicken.

    Hallo Oliver,


    habe schon mehrere von den Dual BDs für ULM Systeme gekauft.

    Müssten 6-7 Stück gewesen sein.

    Immer gute Qualität bekommen und die neuen Besitzer haben sich immer gefreut über den doch guten Klang der günstigen Nadel.


    Grüße

    Fritz

    Ich würde einen von diesen nehmen:


    https://mrstylus.com/produkt/d…52-155-160_black-diamond/

    (Guter günstiger Nachbau)


    https://platten-spieler.de/cgi-bin/Dual.pl

    (Eventuell noch 160E original zu bekommen)


    https://www.thakker.eu/tonnade…fuer-ulm-55-e-oem/a-7519/

    (Originale 155E)



    https://mrstylus.com/produkt/dn-160-e-orig/

    (160E original, nicht auf Lager aber vielleicht mal anrufen. Ist ein sehr netter Kontakt)


    Der Unterschied zwischen 160 und 155 ist schon da.

    Aber bestimmt nur im Vergleich zu hören.

    Wenn du aber das beste haben willst musst du die original 160E nehmen.

    Die Systeme an sich , also ohne die Nadel, sind, meine ich, alle gleich.

    Den Unterschied macht nur die Nadel.


    Grüße


    Fritz

    Hallo Sebastian,


    dein Verstärker hat einen Phono Eingang.

    Da muss der Plattenspieler drauf angeschlossen werden, natürlich sollte auch die Masseleitung des Plattenspielers an der großen Daumenschraube am Verstärker festgedreht werden.


    Auch musst du darauf achten, dass der Verstärker auf MM steht und nicht auf MC da du ein MM System hast. (Vielleicht mal in der Anleitung nachschauen)


    Der Tonabnehmer ist gut, die Nadel ist aber von einem anderen Dual System. Aber für den ersten Spieler ist das schon brauchbar. Aufrüsten geht immer.

    Dass der Abnehmer Geräusche macht ist normal.


    Du musst den Tonarm natürlich ausbalancieren und die Auflagekraft und Antiskating einstellen.

    Beschreibungen dazu findest du in der Anleitung des Spielers.

    Der Tonabnehmer muss an sich nicht justiert werden. Die Dual Systeme können nur auf eine Art eingebaut werden und sind dadurch perfekt justiert.


    Prüf das alles erstmal und dann gucken wir weiter.


    Grüße

    Fritz

    Moin,


    kenne den Dreher nicht und kann dir da leider nicht direkt weiterhelfen.


    So wie es aussieht gibt es jedenfalls hier die Gebrauchsanleitung (leider keine Service):

    https://www.vinylengine.com/library/elac/820.shtml


    Ich würde hier mal eine Mail hin schicken und deine Frage stellen und eventuell nach der Service Anleitung fragen:

    https://elac-analog.de.tl/


    Kai hat mir schon ein paar Mal bei Fragen weitergeholfen.


    Ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen konnte.


    Grüße

    Fritz

    Moin,


    ich habe hier einen CST100.

    Leider ist dieser komplett defekt vom Arm her.

    (Antrieb defekt, Schiene krumm)


    Ich möchte ihn daher schlachten und daraus einen eigenen Spieler bauen.

    Dazu möchte ich den Motor, Motorsteuerung und Achse + Teller nutzen.


    Da der Teller aber sehr leicht ist habe ich überlegt eventuell einen anderen Teller drauf zu legen oder falls es passt den neuen Teller direkt auf den Subteller zu legen.

    Der Teller wiegt ca. 2-3 Kg.

    Hält das Tellerlager aus und kann der Motor das ganze konstant drehen?


    Grüße

    Fritz

    Hallo Alfred,


    ich konnte mich auch lange nicht entscheiden.

    Hatte aber dann mal die Möglichkeit beide Systeme im Vergleich zu hören.
    An meiner Anlage mit zwei 731.

    Das Elac hat mir dann besser gefallen als das Shure. Warum kann ich aber nicht sagen.


    Ich wünschte Elac oder Shure oder bei wem auch immer die Rechte an den Systemen liegen würde nochmal produzieren.
    Aber die Systeme kann man dann bestimmt nicht bezahlen.
    Wenn man sieht was Systeme mit vdH oder MR Schliffen kosten...


    Aber von Jico gibts da einen Nachbau des M44.
    Vielleicht kommt da ja noch mehr.


    Das M44/J44 würde ich mal gerne testen.
    Ob das gut ist?


    Grüße
    Fritz

    Moin,


    ich kann Alfreds Erfahrungen nur bestätigen.


    Habe an meinem 731 recht lange ein V15 IV mit der SAS/B betrieben und es hat mir sehr gut gefallen.


    Habe auch mal eine SAS/S für das V15 gehabt.

    Konnte da nicht wirklich einen Unterschied feststellen.

    Mehrpreis lohnt sich mMn also nicht wirklich.


    Am 731 läuft jetzt grade aber ein Elac ESG 796 hsp.

    Finde ich nochmal ein Stück besser als das Shure.

    Das ist aber eine Geschmacksache.


    Grüße

    Fritz

    Moin,


    bei vdH werden die Systeme getestet und die für den Tester besten Werte notiert.

    Deswegen ist sowohl Auflagekraft als auch der Antiskating Wert bei jedem System anders angegeben.

    Bei vdH ist ja nicht ein Grashopper nicht gleich Grashopper. Gibt da ja auch eine gewisse Toleranz.


    Bei einer Massenproduktion wie bei AT wird dieses logischerweise nicht gemacht. Alleine am Preis lässt sich das erkennen.


    Grüße

    Fritz

    Das ist schwer zu sagen.


    Das ist an jeder Anlage anders.


    Ich benutze das Shure an einem Thorens TD126 MK3 mit ATR Tuning und Headcock GH228 Arm.

    Alleine durch den Einpunkt Arm ergibt sich schon ein ganz anderer Klang.


    Wenn dir dein aktuelles AT gefällt macht es vielleicht auch Sinn wieder ein AT zu nehmen.

    Aber! ich würde vielleicht mal was anderes probieren.


    Shure klingt oft etwas rockig.

    Bei AT kann man das nicht genau sagen, genauso wie bei Ortofon. Da kommts immer auf das System an.


    Grüße

    Fritz

    Das DMS ist von AT und nicht von Ortofon.

    Deswegen nicht richtig mit dem OM20 vergleichbar.


    Generell musst du schauen was dir besser gefällt.

    Sind halt von der Abstimmung her ganz anders.

    Ich würde nicht sagen, dass es ein besser oder schlechter gibt.


    Mir persönlich gefällt das Shure besser.


    Grüße

    Fritz