Unterschiede Miracord 50 HII und 750 II ?

  • Hallo zusammen,

    Nachdem ich mir gerade den Elac Prospekt 1973 mit den Bildern und die techn. Daten der beiden Elac-Wechsler Miracord 50 H II und 750 II angesehen habe, frage ich mich ernsthaft, worin die Unterschiede der beiden Deher bestehen? Ok, der 50 H II scheint einen Teller mit Stroboskopring zu haben, der 750 II hat einen Teller ohne Stroboskop. Aber sonst kann ich nichts finden. Wo ist das Stroboskop des 750 II oder gibt's gar keins? Im Gegensatz zum höherwertigen 770er hat der 750 nämlich keine eingebaute Stroboskopleuchte.


    Snd die beiden Geräte wirklich identisch oder ist einer der beiden "besser" als der andere? Wer kennt sich aus?


    Grüße

    Rudi

  • Hallo Rudi,

    770er hat den Pabst Motor, die frühen 50hii glaube ich auch

    Gruß
    Andreas

  • Hallo Andreas,

    es geht hier nicht um den 770 er, sondern den Unterschied zwischen 50 H II und 750 II ;)

    Beide haben zumindest einen PE Motor und ich suche die Unterschiede.

    Ah, einen hab ich gerade gefunden: Der 750 II kann auch 16rpm abspielen, der 50 H II hat nur 3 Geschwindigkeiten.

    Gibt's sonst noch was?

    Ja, der 50 H II hat einen Pitch-Regler, der 750 II nicht.

    Ok, so langsam werde ich fündig. Dann scheint der 50 H II der "bessere" der beiden zu sein, oder einfach nur der "modernere" ?


    Grüße

    Rudi

  • Der 50H II hat eine mechanische Pitchregelung mit beleuchtetem Stroboskop. Zudem ist der Plattenteller konisch. Beim 750 II ist die Geschwindigkeit nicht regelbar. Ansonsten vollkommen baugleich.

    Grüße, Brent

  • So isses.

    Und Beide haben leider schon die schäbige Tonarmstütze. Die war bei 50H, 770H und 22H vieeeel schöner.

  • So isses.

    Und Beide haben leider schon die schäbige Tonarmstütze. Die war bei 50H, 770H und 22H vieeeel schöner.

    Stimmt, und die verblasst auch so schnell, leiert aus (Vollplastik) und wirkt so noch schäbiger. Einen 750er hab ich ja, nur keinen 50 H II sondern einen 50 H (der mir im Vergleich zum 750 II auch besser gefällt.


    Grüße

    Rudi

  • Ich habe gerade etwas im Netz gestöbert, es gibt wohl je nach Baureihe unterschiedliche Motoren in den Drehern. Mein 750 II hat einen "offenen" PE-Motor verbaut, es gibt aber auch Modelle, in denen ein Motor mit schwarzem Dosengehäuse arbeitet.


    Grüße

    Rudi

  • Der 50 H II hat einen Elac MOW? Motor und keinen Papst. Wenn der 750 II, den ich nicht kenne, einen PE Motor hat, dürften kaum Unterschiede hörbar sein. Elac hatte auch noch einen MOW18 Motor, der doch ganz schön gebrummt hat.

    Grüße,

    Günter

  • Da steige ich auch noch nicht ganz durch, welcher Motor jetzt in welchem Elac Modell war.


    Gibt es da irgendwo eine Aufstellung? Im Miracord 46 habe ich wohl einen recht einfachen Motor der ein hörbares Grundgeräusch produziert. Da dachte ich auch schon mal daran, etwas anderes einzubauen, nur welcher neben dem Pabst Außenläufer im 50h ist der Mühe wert?? :/


    Wolf

  • Da steige ich auch noch nicht ganz durch, welcher Motor jetzt in welchem Elac Modell war.


    Gibt es da irgendwo eine Aufstellung? Im Miracord 46 habe ich wohl einen recht einfachen Motor der ein hörbares Grundgeräusch produziert. Da dachte ich auch schon mal daran, etwas anderes einzubauen, nur welcher neben dem Pabst Außenläufer im 50h ist der Mühe wert?? :/


    Wolf

    Moin,

    ich denke, da blickt kaum einer wirklich richtig durch.

    Ich habe z.B. einen Miracord 40 mit PE-Motor und einen mit Pabst Motor. Dann hat mein 750 II (Zarge ist mit November 1973 gestempelt) einen PE-Motor, während es im Netz Bilder von 750 II mit einem "Dosenmotor" gibt, der in eine schwarze Dose "eingepackt" ist (um welchen es sich dabei handelt, weiss ich nicht - evtl. einen MOW 15 B ). Bei meinem Miraphon 18 H ist (wie der Name schon sagt) der Pabst-Hysteresemotor verbaut, ebenso in meinem 50 H der allerersten Baureihe.


    Grüße

    Rudi

  • Folgende Geräte haben den Papst Aussenläufer : 10H , 17H, 18H , 50H , 22H , 770H


    Der 50H2 hat einen Elac Hysterese Motor , ähnlich dem Pabst Motor von der Funktion .

    Alles ähnlich den Syncronmotoren wie bei Dual



    Alle anderen haben (gerade in den 60er Jahren ) PE oder Elac Motoren , es kann durchaus sein das man z.b. den Miracord 660 sowohl mit dem einen , als auch mit dem anderen antrifft. In diesem Fall handelt es sich um 4pol Asyncronmotoren .


    Der Miracord 40 (oder 20) hat den PE Motor, mit Pabst Motor gab es ihn nicht , dann hieße er auch 40H. Ein Umbau auf Pabst Motor ist jedoch problemlos möglich , hab ich bei einem Gerät auch gemacht.




    Ohne Gewähr aus dem Kopf

  • Wenn man den MOW18 im PC46 austauschen möchte, kann der Hystere Motor aus dem 50H2, der Aussenläufer aus den 50H, 22H und 770 H und wohl auch der PE Motor aus der 600er Serie verwendet werden. Beim letzten weiß ich aber nicht, ob der Pulley für die Pitch Einstellung passt.

    Gruß,

    Günter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.