Dual CS 714q brummt

  • Hallo zusammen,

    ich bin zwar schon eine weile im Forum angemeldet, kam bisher aber nicht dazu, mich um meinen alten 714q zu kümmern....

    Ich habe mich jetzt mal daran gemacht und das TK26 neu gekauft. Bei dem alten TK260 war was abgebrochen und der Vorbesitzer hatte das Teil mit Sekundenkleber festgeklebt. Ich habs aber recht gut abbekommen. Dann habe ich die Kontakte alle mit Glasfaserstift gereinigt.

    Der Vorbesitzer hatte wohl von DIn auf Cinch umbaut. Das ist aber locker 20 Jahre her. Die Brücke zwischen den Kanälen ist entfernt.

    Die Kontakte des Kurzschließers habe ich auch mit den Stift gereinigt.


    Hat evtl. jemand noch ne Idee, wonach ich schauen kann?


    Vielen lieben Dank und Grüße aus Zell (Mosel)


    Christian Simon

  • Moin

    Leg mal die Masseschraube am Kabelsammler mit einem zusätzlichen Kabel mit je Kabelschuhen an die nächste Masseschraube am Chassis (so 8 cm).

    Elektrisch sehe ich zwar keinen Potentialunterschied, hat bei mir aber leises Restbrummen 100% entfernt.


    Frag mich bitte nicht warum ... Homöopathie ?

    Liebe Grüße aus Lünen an der Lippe

    Jürgen (Yogi)

  • Die Kontaktplatte hast mit Glasfaser aber noch nicht gereinigt?! wenn ich mir das Foto ansehe! Wenn doch, nachreinigen, das ist oft der Hauptgrund von Brummen, neben schlecht sitzenden, oder defekten TK‘s


    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Hallo, das Bild ist entstanden, bevor ich den Dual zerlegt habe.

    Mittlerweile sind die Kontakte gereinigt.

    Das mit dem zusätzlichen Masseanschluss werde ich morgen probieren.

    Mit dem TK meinst du diese Trägerplatte, die in der Headshell befestigt wird, richtig? Die habe ich gerade erst neu gekauft.


    Christian

  • Die zusätzliche Masse hat bei mir, warum auch immer, Wunder gewirkt.

    Und kostet kaum Material oder Zeit

    Liebe Grüße aus Lünen an der Lippe

    Jürgen (Yogi)

  • Hallo,


    das Brummen kommt, in den meisten Fällen, bei schlechtem Massekontakten zwischen Tonabnehmer-System und Verstärker vor.

    Hier sind mögliche Kontaktprobleme eingezeichnet.

    Kontaktplatte im Headshell und am TK müssen sauber sein.

    Eine Überprüfung, auf mögliche Unterbrechungen, kann bei angeschlossenem Adapter und montiertem MM-System, an den Cinch/RCA-Steckern, mit einem digitalen Multimeter, erfolgen.

    Jeweils zwischen Leiter und Schirmung (Masse) prüfen.

    Der gemessene Wert, in Ohm, kann zwischen rechts und links minimal abweichen.

    Kabelfarben im Tonarm:

    Rot = rechter Kanal

    Grün = rechter Kanal, Schirmung, Masse

    Weiß = linker Kanal

    Blau = linker Kanal, Schirmung, Masse

    Schwarz = Potentialausgleich.

    Die gemessenen Ohmwerte, rechts - links, können ca. zwischen 500 Ohm - 2Kohm liegen und dürfen minimal voneinander abweichen

    -----------

    Abweichend von der gezeigten Übersicht, gibt es beim /14Q ein Stummschalt Relais.

    Um die vorgeschlagene Messung vorzunehmen, muß der Dreher in Betrieb sein

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Mit dem TK meinst du diese Trägerplatte, die in der Headshell befestigt wird, richtig? Die habe ich gerade erst neu gekauft.

    Ja, und Miss auch die beiden Kanäle am TK mit dem Montierten TA durch, mit feinen Messspitzen geht das, an den Federstiften die auf die Trägerplatte gehen durch, ich hatte auch schon neue TK, die nicht funktioniert haben, und dadurch Brummen verursachen..

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • a, und Miss auch die beiden Kanäle am TK mit dem Montierten TA durch, mit feinen Messspitzen geht das, an den Federstiften die auf die Trägerplatte gehen durch, ich hatte auch schon neue TK, die nicht funktioniert haben, und dadurch Brummen verursachen..

    Hallo
    wenn das so gemessen wird, wie ich beschrieben habe,

    wird bei der Messung TK und Abtastsystem mit berücksichtigt.
    Nochmal: Die Messung nur bei MM-Systemen vornehmen.

    Ein MC System könnte Schaden nehmen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Hi


    Bei mir 731q zwar war es die Stummschaltungsplatine dort wo das Reedrelais oben ist beim Kurzschließer.

    Das sollte gut festgeschraubt sein. Auch wegen der Masse.

    Da ist so eine Art Zahnscheibe die diesen Massekontakt macht.

    Ist das beim 714q auch so ?


    Alter wenn das nicht stramm sitzt


    lg....

    Thomas

    Dual 2x731q, 4x704, 1x1236 u. 1x505-3
    Meine Frau sagt kein Plattenspieler mehr. :D

  • wenn das so gemessen wird, wie ich beschrieben habe,

    wird bei der Messung TK und Abtastsystem mit berücksichtigt.
    Nochmal: Die Messung nur bei MM-Systemen vornehmen.

    Ein MC System könnte Schaden nehmen.

    Ja das ist richtig, aber so kannst du es schonmal eingrenzen.., bzw. ausschließen das TK mit TA,

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • aber so kannst du es schonmal eingrenzen.., bzw. ausschließen das TK mit TA,

    Hallo Gunther,

    immer erst den Geamtzustand messen und dann nach und nach vorarbeiten.
    Nach jedem Schritt erneut messen. Nicht alles auf einmal machen.

    Es kann ja sein, das alles in Ordnung ist und eine Einstrahlung das Problem verursacht

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Hallo zusammen!

    Wow, diese ganzen Hinweise… Absolut top, damit hatte ich nicht gerechnet. Vielen lieben Dank schon mal dafür. Ich versuche mal soweit alles am Wochenende umzusetzen. Natürlich gebe ich Bescheid!

    Eine Frage habe ich noch: was ist denn der Unterschied zwischen einem MM - System und einem MC - System? Woran erkenne ich das? Ich habe das Originalsystem vom Dual 714q


    Nochmals vielen Dank!

    Viele Grüße aus Zell


    Christian

  • Hallo Christian,

    MM und MC beides Magnetsysteme welche sich konstruktionsbedingt unterscheiden.


    MM = Moving Magnet, sind die meist verbauten Systeme. Mit auswechselbaren Nadelträgern.
    Hierbei werden bewegliche Magnete an Spulen im Generator vorbeigeführt um die notwendige Stannung izu erzeugen rund 5mV +-
    MC = Moving Coil, sind weniger verbaut, auch weitaus teurer. Mit wenigen Ausnahmen, nicht auswechelbare Nadelträger.
    Hierbei werden winzige, bewegliche Spulen an feststehenden Magneten, im Generator, vorbeigeführt um die Spannung zu erzeugen, rund 2mV 0,2mV+-
    Das so mal Laienhaft erklärt.
    Da die Spulen am MC-System so winzig und empfindlich sind, sollten sie nicht mit einem digitalen Multimeter auf Durchgang überprüft werden.

    Beim MM-System, mit weitaus stärkeren Spulen ist das kein Problem.

    Dein 714Q wurde mit einem TKS 390E, MM-System ausgeliefert, welches natürlich ausgewechselt werden kann z.B. gegen ein MCC 110, MC System,

    wie es z.B.am 741Q geliefert wurde.
    Daher weise ich in meinem Vorschlag, den Durchgang zu prüfen, immer auf diesen Umstand hin.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Gernot,
    fehlt da nicht ein "0," vor den "2mV" im Abschnitt MC?

    (zumindest, wenn kein HO-System ist)

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Du bist aber pingelig.


    Dafür darfst Du jetzt erklären was ein HO-System ist. ;)

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Hätte ich doch bloß nichts geschrieben! ^^


    Es gibt auch MC-Systeme mit "HO", das bedeutet "high output". Diese MC-Systeme kann man an MM-Eingänge anschließen (man braucht dann keinen extra MC-Phono-Pre), sind aber etwas leiser, als MM-Systeme. Bei denen kommt das dann mit 2-3mV Output hin.

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Der CS 714Q würde nicht mit dem Shure TKS 390E ausgeliefert, sondern wahlweise mit dem MM-Tonabnehmer ULM 60E (Hersteller Ortofon) oder mit dem MC- Tonabnehmer MCC 110 (Hersteller Audio Technica).


    Gruß


    Uli

    CS: 626, 750-1
    CT: 450M, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 450M

    C/CC: 450M, 820, 1280, 5850 RC
    CD: 40, 5150 RC
    CL(X): 231, 241, 710, 9200
    und: DK170, MC2555

  • Der CS 714Q würde nicht mit dem Shure TKS 390E ausgeliefert, sondern wahlweise mit dem MM-Tonabnehmer ULM 60E (Hersteller Ortofon)

    Richtig,
    wenn man in Dual Anleitungen und Prospekte den 714 aufruft, landet man beim 741Q.
    Ist mir heute morgen nicht aufgefallen ?(

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für so viele Infos! Ich hätt nicht gedacht, das das Thema so komplex ist...


    Ich habe jetzt mal sämtliche Kontaktstellen mit dem Glasfaserstift gereinigt und dann mal gemessen.


    Bei montiertem TK im Betrieb habe ich auf dem linken Kanal 555 Ohm und auf dem rechten 556 Ohm. Wenn ich die Leitungen einzeln durchmesse komme ich auf jeder Leitung (TK bis Cinch) auf 0,4-0,5 Ohm

    Das Gleiche beim Potentialausgleich. Leider brummt die Kiste immer noch.

    Ich hab mal den Dual an einen anderen Verstärker angeschlossen, da ist es genau so.

    Auch an meinem regulären Verstärker mit einem Phono Vorverstärker auf Line IN das gleiche...

    Auch die zusätzliche Masse ans Chassis brachte keine Besserung



    Können defekte Bauteile der Elektronik dieses Brummen verursachen? Das Schätzchen ist je fast so alt wie ich und da hat man schon mal das ein oder andere Wehwehchen... :-)


    der ratlose Christian

  • Das Brummen kann natürlich auch von außen eingestreut sein.

    Steht der Dreher ausreichend weit von anderen Geräten entfernt?

    Beachte auch ggf. Steckernetzteile

    Liebe Grüße aus Lünen an der Lippe

    Jürgen (Yogi)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.