Beiträge von lauter5

    Hallo Leute


    Ich habe nun meinem 731q vom Fred folgendes gegönnt.

    Tonabnehmer Dualfred ULM1-OMx und eine schöne OM 30er (die also von Ortofon).


    Sehr schön......



    1.) Frage zur Antiskatingeinstellung:

    Stylus type - Nude Fine Line ist das mit CD4 zu betreiben?

    Irgendwie denke ich schon, da es ja so quasi der Einstieg zu Line Contact Schliffen ist, oder liege ich da falsch?


    2.) Frage zum Tuning-Antiresonator:

    Was bitte ist das Systemgewicht damit ich die Skala des Tuning-Antiresonator richtig einstellen kann?

    Nadel + ? keine Ahnung



    Vielen Dank für Eure Antworten


    Thomas

    Hi Leute


    Danke !!

    Ah ja hab es gefunden.


    So nun habe ich mir welche mit 80Grad und mit 90Grad bestellt.

    Der Co u. Re haben keinen mit 95Grad.....

    Der Bü hat 90Grad Schalter


    Die mit 95 sind eher rar mit der Schraube vorne.


    80Grad naja :/:/

    90Grad schon besser. :/


    BEIM Co

    BEIM Bü


    Was meint Ihr oder Du Peter dazu?

    95Grad kommt mir eh ein wenig viel vor.


    Ich hoffe da passt dann was.

    Die Mutter zur Schraube werde ich etwas versenken müssen, da ja die Schraube zu kurz ist, schätze ich mal.



    Danke

    Thomas

    Hallo Leute


    So ein Mist auch

    Ich habe bei meinem CV 1700 einen Thermoschalter abgerissen. ;(

    Einfach mit zu viel Kraft angezogen und schon war die Schraube ab. ||


    Nun meine Frage:

    Wo krieg ich sowas noch her? Hat noch irgendwer so ein Ding und braucht es nicht? :/

    Was für Werte soll das gute Ding haben? Was könnte passen?

    Hat schon mal wer Ersatz eingebaut?

    Öffnungstemperatur u. Schließtemperatur :/


    Bitte um Eure werte Hilfe


    Vielen Dank

    Thomas

    Hallo Leute


    Doch noch einige Fragen......


    HaJoSto schrieb mal:

    HahoSto Beitrag


    Das sind somit die 10mV, die den Ruhestrom bestimmen und die man im kalten Zustand über beide Emitterwiderstände messen sollte.
    Diese Werte ergeben sich aber auch nur bei einer Messung gegen Masse, wenn die Mittenspannung zwischen den Emitterwiderständen exakt auf 0 Volt eingestellt ist. Dafür ist R1360 zuständig. Das ist aber bisher nicht passiert. Denn das kommt erst zum Schluss bei den Feinheiten.

    etc.


    Ich wär nun soweit mit der Symmetrie. Und mir ist da was nicht ganz klar:



    1.)

    Ist das die gleiche Messung wie bei den Lautsprecherausgängen mit :/ dem Voltmeter auf DC :/ gestellt um die Symmetrie wie im SM beschrieben einzustellen?

    Mit R1360 0V +- 10mV am Ausgang einstellen.

    Einstellung äußerst genau vornehmen.


    Leider steht im SM nicht drinnen AC oder DC Messung.


    2,)

    Methode von HaJoSto

    Kann ich in der Mitte der 2 großen weißen Widerstände gegen Masse (schwarze Mittelleitung beim Stromanschluss der Verstärkerplatine) messen

    und :/ dem Voltmeter auf DC :/ bei 1360 auf 0V einstellen ?

    Leider steht im Faden nicht drinnen AC oder DC Messung.


    Es ist nämlich so bei DC hupft das RMS Voltmeter so komisch hin und her und ich komme nicht auf die 0V.

    Bei AC Stellung des Messgerätes ist das Hupfen fast weg und ich kann auf so 0,25mV einstellen was ich bei DC nicht annähernd schaffe.

    Immer wenn ich bei AC am R1360 drehe steigt der Wert kurz an und sinkt dann wieder etwas runter.

    Bei DC hüpft der Wert mal von -0,20mV auf +0,20mV.


    3.)

    Was ist die bessere Methode 1 oder 2?


    4,)

    Verstärkereinstellung über R1108 Leuchtdioden ist mit AC Messung das ist ja schon mal klar.

    Das mit dem Generator und den 1000Hz 150mV Messwiderstand 4 Ohm auf Kühlkörper verstehe ich auch.


    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Thomas

    Hi HaJo


    Am LS Ausgang gelbes und gelb-schwarzes Kabel Masse zwischen den fetten Kondis gemessen gegen rot und rot-schwarzes LS Kabel

    Am roten rechter Kanal 14,3mV

    Am rot-schwarzen linker Kanal fette 36V.


    Da hats wirklich was.

    Fotos folgen.


    Und nun teste ich mal meine Lautsprecher.

    Ui hoffentlich ist da nichts passiert.


    Hurra sie leben kein Schaden. Es lebe die LSSS :saint:



    BC558B kann ich die T1305 u. ' durch BC556C ersetzen?



    Danke Dir

    Thomas

    Hallo HaJo


    Danke für Deine Mühe erstmal.

    brummt es auch, wenn du den 3poligen Stecker beim Kondensator C1300' auf der Endstufe abziehst?

    Ja auch da brummt es etwas lauter im Kopfhörer auf der linken Seite.


    Spannungen bei den dicken weißen Widerständen von links nach rechts gegen das mittlere schwarze Kabel (NULLPUNKT MASSE?) beim Stromanschluss auf der Verstärkerplatine gemessen:

    Potis auf 1336 + 1336' auf NULL.



    Links

    1. 36V

    2. 36V

    3. 36V

    !! etwas zu hoch !!

    Da lässt sich auch der Strom nun nicht mehr einstellen.


    Rechts

    1. 16,8

    2. 16,6

    3. 16,7

    Über alle dann ca. 0,02



    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Leute


    Auch wenn es da nicht ganz passt einen neuen Faden mag ich nicht extra aufmachen.

    So nun ist es mal wieder soweit und ich arbeite auch mit Angstwiderstände.

    Auch die Endstufentransistoren sind nun neu.

    Die Treiber noch die alten.


    Symptome:

    Aussteuerung da es auch am linken Kanal heftig brummt ist voll am Anschlag!!


    Alles angeschlossen und ein.

    Die Lautsprecher Relais lassen sich bei eingestecktem linken Treiber nicht schalten.

    Genauer, wen ich den linken Treiber drinnen habe geht das Schalten nicht.

    Wen ich den linken raus nehme geht das Schalten.

    Wen ich den linken auf rechts tu geht das Schalten.

    Wen ich den rechten auf links tu und beide drinnen sind geht des nicht.


    Nur Links geht auch nicht mit beiden Treibern probiert.


    Also immer wen links der Treiber steckt dann schalten die Lautsprecher Relais nicht.

    Da ich die Treiber alle rechts probiert habe und da das Schalten der Relais funktioniert,

    gehe ich mal nicht von einem Treiberfehler aus...... hoffe ich halt.



    Bis auf die Treiber und T1306, T1308 sind alle Transistoren getauscht.

    Die habe ich nun auch beim R bestellt.


    Auch habe ich alle Dioden auch getauscht.


    Komisch ist nur den Ruhestrom kann ich einstellen.



    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Thomas

    Hi nochmals


    Zum BC548B oder dem BC558B kann ich da auch BC548C oder BC558C beim 1700er verwenden?

    Gerade bei dem 1700er kann das Probleme machen?

    Mir kommt auch vor die B Typen sind nicht ganz so verbreitet.


    Könnte man alle B Transistoren durch C ersetzen?


    Ich hätte eben auch noch reichlich C herumliegen.


    Würde auch auf die Liste für den 1700er passen.


    Vielen Dank

    Thomas

    Hallo Zivi


    Vielen Dank.

    Ich suche schon etwas länger und wollte das gerade verlinken.

    Danke an Dich !!!

    Na das hilft ja schon mal weiter.

    Ich erstelle gerade auch eine Liste.

    Kann aber dauern.


    Ich habe beim C in Austria noch 2x MJ15003G bekommen dann ist es beim R und C aus.

    Nichts mehr da.

    Diesmal aber sicher mit Angswiderständen !! 27 Ohm 5 Watt....


    Einen Kanal kann ich regeln. Der andere tut momentan nicht.

    Zwar erkennt der Multitester die Endtransen und die 2 Treiber habe ich auch schon getauscht.

    Die eine Seite bleibt irgendwie unbelebt.

    Volt +- passen. Sind zwar 47 Volt am Platinen Anschluss aber bitte.... soll so sein.


    Ich werde den 1700er sicher zum Laufen bringen. ;(


    Danke nochmals


    Thomas

    Hallo Leute


    Ich bitte Euch um eine Liste mit Vergleichstypen der Bauteile die für den CV 1700 passen können ohne viel modifizieren zu müssen.

    Ihr habt da einfach mehr Erfahrung, wie ich finde.

    Ich habe zwar so einiges gefunden, aber ob das genau passt würde den Rahmen sprengen.

    Es gibt ja auch bessere Dinge die man verbauen kann.

    Genau bei den Treibern und Endstufen wäre es fein eine Liste zu haben.

    Bitte das ganze schmerzfrei zu sehen, da es ja hier einfach um ein geiles Forum handelt, wo solche

    Themen abgehandelt werden.


    Eine zentrale Stelle wo so etwas steht wäre so fein.



    Vielen Dank

    Thomas

    Vielen Dank HaJo


    Leider komme ich gar nicht zum Ruhestrom messen.

    Das Ding wird so heiß obwohl ich ihn so glaube ich abgedreht habe.

    5-7sec.. Dann aber schnell wieder aus....

    Natürlich keine Angstwiderstände. Shame on me.


    Ach ja wenn alles angeschlossen ist vom Verstärker Teil

    Dann brummt der Trafo, was vorher nicht war.

    Spannung zum Verstärker +-46Volt --> passt oder ?



    Werde mal die Leitungstransitoren mit dem Tester abklopfen.

    Vielen Dank Thomas

    Hallo


    Danke für die Antworten!


    Nun wäre alles fertig nun wird sofort nachdem Einschalten der Leitungsverstärker heiß.

    Also die großen Transen hinten am Kühlkörper.

    So ein Mist auch.

    Was kann den das nun wieder sein?

    Passiert nicht wen die zwei kleinen Platinen (4 Transistoren) von der Haupt-Verstärkerplatine gezogen sind.


    Werte der 4 Kleinen scheinen aber zu passen.

    Mal schnell mit so einem Multi-Functions Tester gemessen.

    Transistoren werden als solche erkannt.

    BJT-NPN BJT-NPN BJ-PNP BJ-PNP
    mV 634 628 633 629
    hFE 85 122 31 41
    Ube 1,14 1,13 1,19 1,19
    Ic 5,4 5,5 5,2 5,3


    Was kann den da nun wieder sein ?

    T1307 u T1307' ??? Glaskugel sag es mir...... ;(


    Vielen Dank

    Thomas