Dual Batterie-Kofferspieler bis wann?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual Batterie-Kofferspieler bis wann?

      Liebe mobile Plattenfreunde,

      war der Dual P 412 BN1 (mit Chassis 410 B 412, im Katalog offenbar bis 68/69) der letzte batteriebetriebene Plattenkoffer?
      Die Chassis 420, 421 und 430 gab es somit nicht als "B-Modell" mit 9V-Gleichstrommotor?

      Somit schien das Outdoor-Interesse ja bereits vor den 70ern verflogen... :/

      Schöne Grüße
      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kesselsweier () aus folgendem Grund: Korrektur 410B zu 412

    • tpl1011 schrieb:

      kein Wunder, ab da kam die Kassette auf. Wer schleift da noch einen Plattenspieler mit;-)
      aus damaliger Sicht natürlich korrekt...
      aus heutiger Sicht finde ich so einen Outdoor-Spieler m.E. schon witzig und cool...

      Anyway...der P 412 BN1 (Party 412 Batterie+Netz) war scheinbar wirklich der letzte seiner Art.

      Jemand einen Tipp für ein gut erhaltenes Reibrad eines 410 / 412ers sowie für eine Nadel DN5 oder DN54?

      Schöne Grüße
      Frank
    • kesselsweier schrieb:

      aus heutiger Sicht finde ich so einen Outdoor-Spieler m.E. schon witzig und cool...
      Stimmt ^^

      Ich hatte meinen 410 BN im Sommer bei einer Grillhüttenfeier dabei. Der war schon eine kleine Attraktion.

      Einen Ersatz für die (braunen) Reibräder zu finden war in meinem Fall eher Zufall.
      Scheint nicht leicht zu sein ... ||
      Außerdem waren bei meinem 9V - Motor die Schleifbürsten runter ....

      DN5 - Nadeln bekommt man ab & zu noch Originale in der Bucht, ansonsten gibt es wirklich brauchbare Nachbaunadeln ebenda ;)

      LG Tom
      Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^
    • Danke Norbert,

      danke Tom.

      Ja, das ewige Thema "nicht mehr verfügbare Ersatzteile"...

      Die Reibräder am 410 wurden von Peter auch schon dort erörtert:
      Welches Reibrad als Ersatz für das vom 410?
      Jedoch gibt es bei Alfred keine neuen RR mehr, dafür beim T**kk** ein 430er für schmale 79 Eurolein. 8| ...fast 100-facher eUVP…Angebot und Nachfrage... :evil: :saint:

      Stellt sich noch die Frage, ob die (T)Reibräder in 400(B), 410(B), 412, 420, 421 und 430 identisch waren?
      (Best.-Nr. bei 400(B) "11 K - U 81" bei 410(B) "11 M - U 161", bei 430 "220 466") Für 412 habe ich leider kein SM.

      Nichtstationäre, kraftschließende Grüße
      Frank
    • Neu

      kesselsweier schrieb:



      Stellt sich noch die Frage, ob die (T)Reibräder in 400(B), 410(B), 412, 420, 421 und 430 identisch waren?

      (Best.-Nr. bei 400(B) "11 K - U 81" bei 410(B) "11 M - U 161", bei 430 "220 466")
      Ergebnis:

      Reibrad 400, 400B: Best-Nr. alt = 11 K - U 81, Best.-Nr. neu = ?
      Reibrad 410, 410B, 412: Best.-Nr. alt = 11 M - U 161, Best.- Nr. neu = 200 258
      Reibrad 420, 421 = ? (ggf. wie 430)
      Reibrad 430: Best.- Nr. neu = 220 466.

      400, 410/412 und 430 haben offenbar also unterschiedliche Wheels.
      Hard to get… ;(