ULM 1. Generation - Welche Systeme gibt es noch

  • Hallo Helmut,


    die Systeme ULM/TKS 40-60 und ULM63 bis 68 und 750 sowie die Systeme M20E, FF15D und das mit der Nadel DN245/249E und das MMD360 sind von Ortofon hergestellt.
    Die Systeme M44, M75, M91/101/103, M95/M105, V15III LM und TKS380/390 sind von Shure.
    Die Systeme DMS200, 210, 220, 236, 237, 238, 240; 242 und 410, 239/251/402 sowie MMD340/345 sind von Audio-Technica.
    Es gibt auch noch ein ???ADC-System mit der Nadel DN105
    In der frühesten Zeit gab es auch noch ein Pickering (DN311/315) und das B&O SP1/2.
    Die Kristall- und Keramiksysteme hat Dual selbst produziert und ebenfalls das Magnetsystem DMS900.


    Schöne Grüße,
    Andreas

  • Die meisten ULMs waren von Ortofon (OMB gleiche oder ähnliche Generatoren).


    Das TKS380/390 kam von Shure und


    und die MCs 110/120 kamen von Audio Technica.


    Edit: Andreas war schneller.

    Es gibt auch noch ein ???ADC-System mit der Nadel DN105

    Gehört die zum Dual PRP 5? Dann wäre doch evtl. auch Audio Technica der Hersteller. Hat nicht Dual deren Portie - Plattenspieler nur gelabelt verkauft?

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

    Einmal editiert, zuletzt von einsteiger ()

  • Ja, der PRP 5 war nur ein umgelabelter Audio Technica AT-727.
    Den gabs auch als Saba.

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • ..nochmal zur "DN105" (die nichts mit dem Shure-System D105ED zu tun hat, das ja auch "nur" ein M95 ist).
    Mit "Audio-Technica" hat das mit Sicherheit auch nichts zu tun, denn Audio-Technica hat ein ganz anderes Übertragungsprinzip mit den V-förmigen Magnetstäbchen direkt am Nadelträger.



    Diese Nadel findet sich unter folgenden Bezeichnungen/Firmen:
    ADC RLM1
    Columbia DSN68
    Dual DN105
    Empire S150KC, S250
    Kenwood N65
    Onkyo DN67ST
    Sanyo STG12
    Sony ND148G
    Toshiba N36C, N37C


    Hat hier vielleicht jemand eine Ahnung, wer denn tatsächlich der Hersteller dieses Tonabnehmers ist?
    Ich vermute "ADC", denn das Abtastprinzip ist in gewisser Art ähnlich und die anderen Firmen haben Tonabnehmer hauptsächlich nur zugekauft.
    Vielleicht ist das aber auch eines der vielen Mitachi-Tonabnehmer, die überall rumgeistern?..


    Andere Frage - weiß jemand eigentlich, in welchem Dual-Plattenspieler dieses System mal eingebaut war?
    Mir ist da keiner bekannt...


    Schöne Grüße,
    Andreas

  • Andreas, ich denke, der war im Dual PRP 5, nur deshalb kam ich auf AT.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Es ist richtig, die DN105 ist die Nadel für den PRP 5.

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Danke Christian!
    Interessantes Teil. Kenne ich nur von Bildern.
    Entgegen der in den gefundenen Threads herrschenden Meinung über die Herkunft des PRP5 (auch hier im Board) glaube ich aber nicht, daß "die alle" von Audio-Technica gebaut worden sind.
    Audio-Technica hätte dann sicherlich ein eigenes System eingebaut und auch die Bedienelemente sind doch deutlich anders angeordnet. Der "Sound-Burger" sieht ausserdem einfach wertiger aus! Ich tippe auf ein "Mee too-Produkt", also daß man sich einfach an eine Mode rangehängt hat und einen preiswerten Hersteller in Fernost gesucht/gefunden hat.


    Schöne Grüße,
    Andreas

  • Der PRP 5 ist ein Audio Technica, nur wurde beim Original ein AT-System verbaut (AT 103) und beim Dual ein anderes System.

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Das Moving Coil war meines Wissen nach von Audio-Technica. Wechselbare Nadel. Wenn ja, das war und ist selten.


    Gruß


    Wolfgang

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

  • Andreas: Es stimmt zwar, dass AT hauptsächlich MMchen nach ihrem eigenen Dual/V-Magnet-Design gebaut hat, das aber nicht ausschließlich. Ganz ausgeschlossen schiene mir ein "made by AT" also nicht - primär würd ich bei jener DN105 allerdings doch eher auf Azden/Piezo tippen.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Hallo Manfred,


    da hast Du Recht, aber das ist schon über 40 Jahre her, daß AT "normale" MM-Systeme gebaut hat.
    Und selbst die ähnelten dann eher Shure/Elac/Philips/... als ADC mit dem offenen, frei schwingenden Magneten am Ende des Cantelevers. Diese Art hat AT meines Wissens auch nie gebaut.
    Die DN105 ist auch eher was "neueres"´, also frühestens was aus den 80er-Jahren.


    Azden/Piezo könnte natürlich gut sein. Auch Mitachi oder Sanyo könnte ich mir gut vorstellen. Oder tatsächlich doch ADC, da die zumindest diesen Tonabnehmer auch in ihrem Programm und es eigentlich nicht nötig hatten, bei anderen Herstellern zuzukaufen, wie es z.B. bei Empire später gängige Praxis wurde.


    Schönen Restabend,
    Andreas

  • Naja, Andreas,


    denk doch zum Beispiel mal ans AT750 und ans AT892. Wobei man bei den Japaners natürlich oft nicht so genau weiß, was sie nun tatsächlich selbst fabriziert haben. So würd's mich zum Beispiel auch keineswegs wundern, wenn die SoundBurger/AT727er gar nicht bei AT selbst produziert worden wären.


    Tja, und dass zu späten ADC-Zeiten nach der Übernahme durch BSR auch nicht mehr alle Systeme aus eigener Fertigung stammten, ist ja nun auch nicht ganz unbekannt. Da würd ich mal davon ausgehen, dass das nicht nur die TRXe betrifft, sondern auch etwa die PSXe und die Ls - und irgendwo müssen die späteren "made in Japan"-Originalnadeln für die klassischeren ADCs ja auch hergekommen sein...


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Hallo Manfred,


    ...na, mal wieder was gelernt!


    Daß ADC von BSR übernommen wurde war mir jetzt neu. Gibt es die heute eigentlich noch? BSR war ja als Plattenspieler/Wechsler-Hersteller mal richtig groß, aber Tonabnehmer von denen kenne ich nur als Kristall-/ Keramiksysteme.


    Und ja, das AT750 hatte ich ganz übersehen, aber das AT892 hätte ich jetzt eher bei Sanyo verortet, die ja öfters auch dieses Prinzip genutzt haben. Ich denke hier besonders an den Megaseller "MG09D".



    Daß der "Soundburger" (und der Dual PRP5) nicht bei AT im Hause hergestellt wurde, habe ich jetzt auch schon vermutet. "Audio-Technica" ist ja nun nicht wirklich als Elektronik-Hersteller bekannt.
    Ich denke eher, daß irgendein 80er-Jahre Fernost-Billighersteller dafür verantwortlich ist.
    Vielleicht ist ja Samsung oder LG mit sowas groß geworden (oder NEC oder ELTA oder wasauchimmer).


    Ich hab mir mal beide Manuals besorgt und - nennen wir mal beide als "eindeutig verwandt" und auch höchstwahrscheinlich vom gleichen Hersteller.
    "Identisch" sind sie aber in den meisten Details bis (wahrscheinlich) den Tonarm nicht.
    Der Verstärkerteil scheint mir weitgehend identisch, aber auch die Platinen sind anders und die Motorsteuerung ist beim Soundburger aufwendiger realisiert (mit einem zusätzlichen IC). Das wars dann aber auch schon.


    Gute Nacht,
    Andreas

  • Andreas: NEC ein "80er-Jahre Fernost-Billighersteller"? Ähem... *hüstel* Ich sag's mal so: Das schiene mir nicht eben nah an einer treffenden Beschreibung. Und mit sowas wie dem SoundBurger groß zu werden, hatte NEC da eh schon längst nicht mehr nötig.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Hallo


    es gab doch damals in Nippon viele, viele Kontraktfertiger...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Und mit sowas wie dem SoundBurger groß zu werden, hatte NEC da eh schon längst nicht mehr nötig.

    Moin Manfred,


    ...ja was ist NEC denn dann anderes für Dich (gewesen), als ein Fernost-Billighersteller?
    Den Nimus des Qualitätsherstellers haben die doch nie gehabt. Da war ja selbst Sharp "High-End" gegen (und ja, ich weiß, daß die Optonica-Serie sehrwohl in diese Richtung ging).
    Auf meiner Wunschliste kam (und kommt) NEC jedenfalls nicht vor!


    Das mit "groß machen" habe ich aber eher ironisch gemeint...

  • Daß der "Soundburger" (und der Dual PRP5) nicht bei AT im Hause hergestellt wurde, habe ich jetzt auch schon vermutet. "Audio-Technica" ist ja nun nicht wirklich als Elektronik-Hersteller bekannt.
    Ich denke eher, daß irgendein 80er-Jahre Fernost-Billighersteller dafür verantwortlich ist.
    Vielleicht ist ja Samsung oder LG mit sowas groß geworden (oder NEC oder ELTA oder wasauchimmer).

    Moin Andreas.
    Der Hersteller des PRP5 muss laut Typschild (Made in Japan) im Land der aufgehenden Sonne zu suchen sein.
    https://www.radiomuseum.org/r/…eo_portable_record_p.html

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • :evil:

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • denk doch zum Beispiel mal ans AT750 und ans AT892. Wobei man bei den Japaners natürlich oft nicht so genau weiß, was sie nun tatsächlich selbst fabriziert haben. So würd's mich zum Beispiel auch keineswegs wundern, wenn die SoundBurger/AT727er gar nicht bei AT selbst produziert worden wären.

    Hallo Manfred,


    jetzt hilf mir Unwissenden doch mal von dem Schlauch wieder runter.
    Was ist mit SoundBurger den gemeint?


    Sind das die Massenhaft produzierten gelben und grünen AT Systeme?


    Danke fürs Helfen

    Gruß aus dem Taubertal
    Helmut


    Höre mit:
    626 Silber mit ULM 45E, 626 Braun mit ULM 55E, 606 mit ULM 55E, 1218 mit M 20 E
    In der Bastelecke: CV 120, CT 18, 1237A mit M75
    In Reserve: CV 60, HS 130 ohne Dreher in Nußbaum und CT 17 in weiß,
    Grundig PS 4300 mit EPC P23


    verlässt die Sammlung:
    1019 mit M44 MG (Nachbaunadel)

    2 x Chassis 1224

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.