"Fachmänische Reparatur" CR 1780

  • allo zusammen,
    ich habe heute für kleines Geld einen CR 1780 bekommen.


    Dachte das muss ich hier mal Reinstellen.....


    Laut Verkäufer Defekt.


    Durch den Deckel sahen die Ladeelkos schon so komisch aus.....


    Dachte ich mir schraub das ganze vor Inbetriebnahme mal lieber auf.


    Manche Personen werden bei Reparaturen ganz schön Kreativ:






    Das ganze sah von unten noch schlimmer aus:




    Die Endstufe ist auch ganz schön " Verbrutzelt":




    Wie kann man sowas als Reparatur bezeichnen???


    Naja, dafür läuft der Tuner und der Vorverstärker ohne Probleme.



    Fragende Grüße Carsten

  • Hallo Carsten,
    das ganze sieht schon sehr abenteuerlich aus.
    Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

  • Moin Carsten!


    Oh man, o man . . . <X , , , da hat aber ein echter "Fachmann" sich dran versucht. :S
    Viel Glück beim Wiederherrichten :thumbup:

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Für mich sieht es so aus als ob der "Reparateur" aus der Schreiner Zunft kommt. :D

  • Für mich sieht es so aus als ob der "Reparateur" aus der Schreiner Zunft kommt.

    zumindest scheint Löten nicht seine Hauptqualifikation zu sein :D

    VG
    Kai




  • Manche Personen werden bei Reparaturen ganz schön Kreativ:

    Moin Carsten,


    das siehst du vollkommen falsch. Das sind hochwertige Bambuskondensatoren, wie auch Technics sie seinerzeit eingesetzt hat.
    Also freu dich, das ich ein Upgrade :D


    Gruß Henning

    Gruß
    Henning


    Hier könnte ihre Werbung stehen! :P

  • Hallo Henning,
    siehste, das habe ich völlig Übersehen.
    Dann lasse ich die Drin und stelle den Receiver bei Vollmond Raus.


    Gibt bestimmt einen "Röhrigen" Klang dann hinterher....


    Oder ich Verkaufe die bei Ebay als Nos Ware.....


    Spirituelle Grüsse


    Carsten

  • Hallo,
    da es die Endstufe ja ziemlich verkokelt hat,
    habe ich mir mal aus einem alten CR 1750 eine Prüfvorrichtung für die Endstufen
    des CR 1750/1780 gebaut.
    Im Gerät testen nervt immer mit dem Ein- u. Ausgebaue.


    Eine Anschluß ist mit Strombegrenzungswiderständen 22 Ohm, der andere ohne.



    Hier ist die Vorrichtung schon im Einsatz.
    Die Seite, welche in Ordnung ist, habe ich schon einmal in der Vorrichtung getestet.
    Beim Einschalten messe ich gleich den Spannungsabfall über den 22 Ohm Widerständen.


    Vielleicht baue ich hier noch jeweils (+ u. -) eine Anzeigemöglichkeit mit an.







    Die defekte Seite ist mittlerweile auch soweit Repariert.


    Hier fehlen mir allerdings noch die richtigen Endtransistoren.
    Ich habe erst einmal die von einem CR 1750 Eingebaut.
    Der Ic ist gleich, lediglich Ptot ist statt 120 Watt nur 100 Watt.


    Auf jeden Fall ist das Arbeiten so wesentlich Angenehmer.


    Grüße


    Carsten

  • Hallo!


    So ich habe ein paar passende Elkos bekommen.
    So sieht das ganze schon besser aus:




    Das Gerät ist jetzt CE 1780 typisch Überholt.


    Die Endtransistoren der einen Seite des CR 1750 habe ich drin gelassen.
    Ich habe den Receiver bis zum Clipping 5 Min an 4 OHM Belastet. Alles IO.


    Jetzt läuft er im Dauertest.


    Sonnige Grüße


    Carsten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!