Einsteiger mit Fragen zu Dual 714Q/731Q

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsteiger mit Fragen zu Dual 714Q/731Q

      Neu

      Guten Abend!

      Ich habe vor einer Weile begonnen, mich für das Thema "Plattenspieler" zu erwärmen, insbesondere in Rückblick auf meine Kindheit...
      Ein Freund empfahl mir die Anschaffung eines "generalüberholten" Dual 714Q - und damit begann meine Reise.

      Ich stehe nun kurz vor der Anschaffung eines Dual 714Q (oder 731Q) und bin wieder einmal fasziniert, wie kompliziert doch fast jede Materie sein kann.
      Meine dringlichste Frage aktuell lautet: soll ich ein Gerät mit oder ohne Umbau auf 1/2 Zoll kaufen? Mein Freund meinte, der Umbau wäre äußerst sinnvoll, weil es wesentlich mehr Tonabnehmer dafür gäbe. Jemand anders legte mir sehr überzeugend dar, dass es allerdings fast nur "schwere" TAs für das eigentlich "leichte" System gibt und es sinnvoller ist, ein Retipping einer original Nadel auf Shibata durchzuführen.

      Mittlerweile bin ich ziemlich verwirrt. Ich versuche, mich einzulesen und selbst schlau aus den Möglichkeiten zu werden, aber ich stoße langsam an meine Grenzen (auch aufgrund der vielen Fachbegriffe).

      Vielleicht kann mir jemand hier einen guten Rat geben?

      Herzliche Grüße
      Nils
    • Neu

      Hallo,

      wie sooft im Leben: es kommt drauf an.

      Wenn Du mit dem ULM "leben kannst" (m.E. ein wirklich gutes und zum Tonarm/Plattenspieler passendes System) wirst Du mit einer "nackten" Shibata sehr glücklich werden.

      Möchtest Du dagegen experimentieren oder hast ein gutes System an der Hand wäre es schön wenn das Umbauset (das ab Werk beilag) noch vorhanden ist.

      Anders gesagt: gut Musike hören kannst Du mit dem ULM 60E auf jeden Fall, aber natürlich macht es auch Spaß mal ein anderes Abtastsystem zu checken, andere Mütter haben ja auch schöne Töchter.

      Ich hab auch ewig mit verschiedensten Systemen und Nadeln experimentiert, heute ist meist einfach ein Ortofon OM20 oder ein M20E auch von Ortofon drunter... irgendwie bin ich entweder so zufrieden oder nur zu faul... :D

      Peter
      Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
      Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
      (Tucholsky)
    • Neu

      Hallo Nils,

      wenn du ein Gerät mit 1/2 Zoll-Adapter oder Umbau kaufst, hast du alle Möglichkeiten. Und wenn du dann trotzdem ein leichtes System möchtest, nimmst du einfach einen OM-Body von Ortofon (1/2-Zoll-Befestigung) mit einer 20er, 30er oder 40er Nadel und hast dann schon ein sehr gut klingendes System, dass an die Originalbestückung mindestens herankommt bzw. dieses übertrifft. Aus dem OM-Body musst du dann das Zusatzgewicht entfernen - sonst ist es kein leichtes System!

      Optisch ist die Adapterlösung nicht ganz so schön. Ich selbst habe einen 627 Q mit Adapter und OM 20 - das klingt auf jeden Fall besser als das original TKS 55 e und der Nadelnachschub ist auch einfacher.

      Nach allem, was man hier im Board so liest, ist das original TKS-System mit einer retippten Nadel klanglich eine geile Lösung und erspart den optisch grenzwertigen Adapter. Wenn ich es noch einmal entscheiden müsste, würde ich mich für diese Variante entscheiden.

      Viele Grüße

      Frank
      CS 627 Q mit OM 20, CV 1460, CT 1450, C 828, Denon DCD 625, Heco Intereior 330

      im Arbeitszimmer der Gattin: Sony CDP-297, Sony STR-AV 270, Denon DRM 510

      in der Party-Meile: CS 606 mit ULM 55 u. DN 145 S, Telefunken TR 350, Telefunken TC 450 M
    • Neu

      Zuerst mal ein gutes Gerät finden. Persönlich ziehe ich den 731 als Vollautomat vor.

      Die Preise des originalen 1/2" Adapters sind mit mehr als 100 Euro eigentlich zu hoch.

      Mittlerweile gibt es andere Lösungen, die recht brauchbar sind.

      Wenn das originale System mit einer noch guten originalen Nadel DN 160 E noch dabei

      ist, stellt sich die Frage 1/2" aber nicht unbedingt.


      LG, Micha
    • Neu

      Bei Dualfred gibt es auch ein ULM OMB für die aktuellen Ortofon OMB Nadeln. Da es bis zur 40 geht, kommt man da schon weit.

      Wenn man allerdings einen Dreher mit Umrüstsatz bekommt oder mit Umbau, würde ich den nehmen (die Dual TK Lösung ist praktisch, wenn man gern Systeme wechselt).
      Gruß Christian

      _________________

      Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror
    • Neu

      Vielen Dank, für eure Antworten! Die Optik des 1/2 Adapters gefällt mir auch nicht so, muss ich zugeben.

      Ich habe morgen einen Termin bei dualexperte.com und hoffe, dort ein gutes Gerät bekommen zu können. Ist natürlich eine Preisfrage, bei eBay-Kleinanzeigen habe ich einen 714Q für 220€, der in sehr gutem Zustand und „generalüberholt“ (also Austausch aller Elkos, etc.) sein soll. Beim DualExperten sind stattdessen knapp 500€ fällig - mit der Hoffnung (und 12 monatiger Garantie) verbunden, „sicher“ ein einwandfreies Gerät zu bekommen.
      In Ermangelung eigener Erfahrung würde ich dem Experten vertrauen...
    • Neu

      Genau, entweder steht von unten TKS 60 oder ULM 60 dran und an der Nadel

      DN 160 E. Ich meine da würde dann auch noch Dual oder Ortofon drauf stehen.

      Nachbauten sind meist deutlich schlechter.

      Ein Verkäufer ob privat oder gewerblich weiss das in der Regel ganz genau.

      Wenn dann das große Palaver kommt, warum da jetzt was Anderes drunter

      sitzt, was genau so gut oder besser ist, gäbe mir das zu denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mickdry ()

    • Neu

      Danke, ich werde drauf achten und mir nichts aufschwätzen lassen (hoffentlich). Nehme am besten eine Liste mit den Dingen mit, auf die ich achten muss.
      Wenn ich ein komisches Gefühl dabei habe, lasse ich die Finger davon. Eventuell findet sich ja dann hier im Forum eine Möglichkeit für einen Erwerb.

      Euch allen einen schönen Abend!
      Nils
    • Neu

      Hallo Nils,

      falls der 714 in den Kleinanzeigen von “Jo“ ist, kannst Du bedenkenlos zuschlagen.
      Der ist wirklich generalüberholt. :thumbup:
      Jo ist hier im Board unter dem Namen “dirtiest“ unterwegs.

      Gruß Gerd

      Edit: Mein dritter 714Q ist auch von Jo. ;)
      Gruß Gerd :)

      3x 714Q 1/2", 2x Technics SL-Q2, Dual-Leuchtwürfel
      :P

      Biete Dual-Motor EDS 502 (kompatibel zu EDS 500 und 501)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sv-treiber ()

    • Neu

      sv-treiber schrieb:


      ...von “Jo“ ist...Jo ist hier im Board unter dem Namen “dirtiest“ unterwegs.
      Ja, isser :D

      Die Welt ist klein...

      Nils, Angebot steht: Komm vorbei, hör dir die Jico Nachbaunadel, die original DN 160E und die retippte Shibata an. Allerdinbgs warte ich noch auf die Shibata Lieferung (habe mal wieder zwei retippen lassen). Natürlich gerne auch mit 1/2" Adapter drauf und dann meinetwegen das V15-III, V15-IV, Elac 896 H24sP, Ortofon X3 MC und when you will you wegen meiner auch nen rostigen Nagel alá M91 (obwohl das M91 auf dem 714/731 mit Carbontonarmrohr erstaunlich klar und mächtig drückt).
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Zitat von Ian T. "...Yeah Jo, the old rockers never die...".
    • Neu

      mickdry schrieb:

      Wenn dann das große Palaver kommt, warum da jetzt was Anderes drunter

      sitzt, was genau so gut oder besser ist, gäbe mir das zu denken.
      Damit ist ausdrücklich nicht Jo gemeint :)

      Wenn du die Gelegenheit hast, bei ihm in dem heiligen Gral probezuhören,

      ist das das Beste, was dir passieren kann. Pass nur auf, dass du nicht mehr

      mitnimmst wie du tragen kannst!
    • Neu

      Ich wäre quasi schon unterwegs, wenn er nicht so weit weg wohnen würde und die Zeit gerade nicht ein so limitierender Faktor für mich wäre
      Aber der Kontakt mit dirtiest aka Jo war auf Anhieb äußerst sympathisch und eigentlich habe ich mich schon entschieden...

      Euch allen eine geruhsame Nacht. Bei euch hier kann man sich wirklich gut aufgehoben fühlen. Toll!
      Nils
    • Neu

      Guten Morgen!

      Ich habe mich gestern - wenn auch nicht leichten Herzens - für den Dual 714Q des „DualExperten“ entschieden.
      Einzig aus dem Grund, dass ich das Gerät vor Ort in Augenschein nehmen und Probehören konnte. Hätte ich irgendeine Möglichkeit gesehen, in absehbarer Zeit zu Jo zu fahren, wäre das meine Wahl gewesen!


      Er war allerdings auch sympathisch und hat die Leidenschaft gewissermaßen von Kindesbeinen an mitbekommen. Ich wurde sehr gut beraten, konnte verschiedene Geräte, Systeme und Nadeln vergleichen, bin eingewiesen worden und kann überhaupt nicht beschreiben, was es für ein Gefühl war, den Dual zuhause aufzubauen, an den Verstärker anzuschließen, den Tonarm zu justieren und dann die erste Platte (noch ziemlich zaghaft) aufzulegen.
      Dieses gleichmäßige Drehen des Plattentellers hat etwas unglaublich beruhigendes!

      Ich höre momentan über Beyerdynamics DT 1990 Pro, weil gerade kein Geld für Boxen da ist. Aber der Sound ist ganz wunderbar!

      Allerdings habe ich beim Verstärker noch eine kleine Frage. Es handelt sich um einen alten Pioneer A-616. Ich habe „mm“ ausgewählt, den Dual an Phono und Ground angeschlossen und das funktioniert auch gut. Allerdings höre ich, bevor ich den Dual anschalte, ein leises Brummen im Kopfhörer. Ist das normal?
      Und der Lautstärkeregler verursacht ein „kratzendes“ Geräusch im Kopfhörer. Nicht sonderlich laut, aber hörbar.

      Sobald der Dual läuft, verschwindet das Brummen fast vollständig.

      Herzliche Grüße
      Nils
    • Neu

      Moin Nils :)

      Musst Du nicht - hier gibt es auch ein Herz für andere Marken ;)

      Dein Lautstärkepoti ist wahrscheinlich etwas oxidiert - manchmal reicht es, den Knopf 20-30 Mal von Anschlag zu Anschlag zu drehen (dabei bitte ausschalten).

      Zum Brummen: guck mal, dass Du das Anschlusskabel des Plattenspielers etwas anders verlegst - das kann eine Einstreuung sein.

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi