Dual 1219 - neue Herausforderung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Berthold,

      versuch mal, das Hubstück anzusehen, ob da noch beide Nasen dran sind.
      So sieht es beim 1249 aus:


      Beim 1229 ist es leider mit dem Ring fest verbunden:

      Man kann es von oben in einer Stellung des Multiselektors ganz gut sehen.
      Wenn das nicht ok ist, ist die Höheneinstellung nicht richtig und dann
      kommt es zu Fehlern mit der Automatik und manuell kann der Arm auch
      blockieren.

      Viel Glück, Micha
    • mickdry schrieb:

      Man kann es von oben in einer Stellung des Multiselektors ganz gut sehen.
      Wenn das nicht ok ist, ist die Höheneinstellung nicht richtig und dann
      kommt es zu Fehlern mit der Automatik und manuell kann der Arm auch
      blockieren.
      Hallo Micha,
      von oben sieht das ganz gut aus, aber ich hab das nie richtig ausgebaut gehabt! Bisher nur nachgeschmiert, weil es
      funktioniert hat.
      Ich glaube, dasist das erste, was ich mal mache!
      Danke und Grüße
      Berthold
    • beeblebrox schrieb:

      Das Wichtigste mit beim 1219/29 für die Automatikfunktion ist die Stellung der Ringe
      in der Ruheposition zueinander.


      So sieht das im Moment aus! Ganz leicht aus der Achse! Kann es das sein?
      Ich hab schon gemerkt, dass die Verriegelung des Tonarms nur in der Stellung Multi funktioniert.
      Das war auch das erste Problem,das ich dann aber korrigiert habe!
      VG Berthold
    • VixNoelopan schrieb:

      Hallo Berthold,

      am sogenannten Schild, das ist ein kreisförmig gebogenes Blechstück ums Segment, ist ein schwarzes Plastik-Führungsstück fürs Segment angeschraubt. Das muss so in der Höhe eingestellt werden, dass das Segment nicht an ihm schleift.


      Beste Grüße, Uwe
      Hallo Uwe,
      das muss ich morgen mal überprüfen. Auf dieses Führungsstück hab ich bisher nicht geachtet, soll heißen,
      ich habs gar nicht gesehen.
      Danke und Grüße
      Berthold
    • Lufabe schrieb:

      So sieht das im Moment aus! Ganz leicht aus der Achse! Kann es das sein?
      Ich hab schon gemerkt, dass die Verriegelung des Tonarms nur in der Stellung Multi funktioniert.
      Das war auch das erste Problem,das ich dann aber korrigiert habe!
      Ist bei dir a) flaschrum
      und b) nicht genug.

      Von Vorne vor dem Spieler stehend :

      Links muss der innere Ring bis zur Hälfte der Lagerschraube nach Vorne raus gucken Rechts
      natürlich dann genau umgekehrt.
      Dazu muss du den großen Ring drehen. Dabei merkst du schon wie sich der ganze
      Tonarm vertikal ein wenig bewegt. Geht das zu schwer unten noch mal die Kontermutter lösen.
      Wenn der Ring nicht stehen bleibt -> Kontermutter etwas anziehen.
      Etwas Kraft darf das schon kosten den Ring zu verdrehen, aber keine Gewallt !

      Das mit der halben Schraube ist so ein bisschen Schätzwert. Bei mir ist der äußere Ring noch einen
      Hauch weiter hinten damit alles Reibungslos läuft - Aber echt nur einen Hauch - also fast doch schon
      halbe Schraube.

      Ulli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von beeblebrox ()

    • beeblebrox schrieb:

      Lufabe schrieb:

      So sieht das im Moment aus! Ganz leicht aus der Achse! Kann es das sein?
      Ich hab schon gemerkt, dass die Verriegelung des Tonarms nur in der Stellung Multi funktioniert.
      Das war auch das erste Problem,das ich dann aber korrigiert habe!
      Ist bei dir a) flaschrumund b) nicht genug.

      Von Vorne vor dem Spieler stehend :

      Links muss der innere Ring bis zur Hälfte der Lagerschraube nach Vorne raus gucken Rechts
      natürlich dann genau umgekehrt.
      Dazu muss du den großen Ring drehen. Dabei merkst du schon wie sich der ganze
      Tonarm vertikal ein wenig bewegt. Geht das zu schwer unten noch mal die Kontermutter lösen.
      Wenn der Ring nicht stehen bleibt -> Kontermutter etwas anziehen.
      Etwas Kraft darf das schon kosten den Ring zu verdrehen, aber keine Gewallt !

      Das mit der halben Schraube ist so ein bisschen Schätzwert. Bei mir ist der äußere Ring noch einen
      Hauch weiter hinten damit alles Reibungslos läuft - Aber echt nur einen Hauch - also fast doch schon
      halbe Schraube.

      Ulli
      Stimmt. Ich hab das falsche Bild gemeint. Ist falschrum. Auf dem Bild mit dem Pfeil ists richtig
      Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !
    • ulrich1966 schrieb:

      Auf meinen Foto, ist das doch genauso ?
      Nein denn siehe

      Lufabe schrieb:


      So sieht das im Moment aus! Ganz leicht aus der Achse! Kann es das sein?
      Ich hab schon gemerkt, dass die Verriegelung des Tonarms nur in der Stellung Multi funktioniert.
      Das war auch das erste Problem,das ich dann aber korrigiert habe!
      VG Berthold
      Wenn du genau schaust ist es anderst bei dir, wenn das dein Foto ist
      Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !
    • Ok, da nun einige Unklarheiten beseitigt sind, werde ich mich mal an die Sache nochmal heranwagen.
      Vielen Dank euch mal!
      Ich bin nicht immer am Dual, da ich paralell noch ein Tapedeck Pioneer CT 777 in Arbeit habe!
      Da ich in meinem Hifi - Equickment keinen funktionierenden Cd -Player mehr hatte, hab ich mir alternativ
      einen Harman Kardon DVD21 sehr günstig geschossen. (Das ist jetzt zwar nicht Dual-relevant, aber als Info einfach mal so!)
      VG Berthold