Dual CL 730 was ist zu beachten nach Standzeit

  • Hallo liebe Dual Freunde,


    Ich habe heute Dual CL 730er in Nussbraun geliefert bekommen, der Verkäufer war so nett und hat sie mir fast bis vor die Haustür gebracht :)


    Die LS sind fast wie Neu vom Zustand her, leider keine Bespannung dabei aber sonst Top Zustand Optisch, Technisch konnte ich sie nicht Testen da wir uns Neutral getroffen haben.


    Jetzt meine eigentliche Frage, nachdem die 730er ja Quasi Aktiv Boxen sind, ist was vor Inbetriebnahme zu beachten? Knall Frösche, Wiederstände, Regler, usw..., oder einfach anschließen?


    Danke für eure Unterstützung


    Lg aus Wien
    Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Hat dir der Verkäufer erzählt, die 730 seien Aktivboxen?
    Das sind normale Passiv-Lautsprecher, die Einsteller sind Drahtpotis und können die Signale zu den Lautsprechern nur abschwächen.
    An Verstärker anschließen und gut ist.


    Gruss
    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Nein hat er nicht, ich habe ja geschrieben „Quasi“ und wollte eben aufgrund der Regler wissen ob was zu beachten ist, da ich davon ausgehe dass dann auch diverse Elektronische Teile Verbaut sind, nachdem die 730er ja relativ schwer zu bekommen sind, wollte ich kein Risiko eingehen!


    Danke für deine Hilfe


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • ich habe ja geschrieben „Quasi“

    Die CL 730 sind auch keine "quasi-Aktivboxen", sie sind schlichte Passivboxen. Zu beachten ist bei ihnen eigentlich nichts. Wenn Du Lust, Zeit und Talent hast, kannst Du die Frequenzweichen aus den Boxen herauszerren und die darauf verbauten Kondensatoren austauschen. Diese verlieren mit der Zeit oft ihre ihnen zugedachten Kapazitätswerte, sodass die Frequenzen dann anders als von den Entwicklern vorgesehen auf die einzelnen Chassis (Hochtöner, Mitteltöner, Basschassis) verteilt werden. Mit neuen Kondensatoren klingen die Boxen dann wieder so wie im Originalzustand.

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Das mit dem Aktiv wurde vielleicht falsch verstanden, für mich war das „Quasi“ Aktiv damit gemeint, dass ich Aktiv mit den Reglern eingreifen kann, das kann ich beispielsweise bei meinen JBL nicht, Danke an CS 728Q - schaue ich mir an, an Talent sollte es hoffentlich nicht liegen die Kondensatoren zu Tauschen, aber genau diese Antwort war hilfreich und war auch bei meiner Fragestellung unter anderem gemeint ob was zu Tauschen ist, da ich mit Dual LS noch keine Erfahrung habe.


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Hallo Gunther


    Wenn sie einwandfrei spielen, musst du da gar nichts tauschen! Ich würde sie auch nicht einfach mal so aufmachen, nur um zu schauen, die Boxen sind abgedichtet....


    Gruß
    Jürgen

  • Wenn sie einwandfrei spielen

    Wie willst Du das denn feststellen? Mit "neuen" CL 730 daneben? Die gibt's nicht ... Die Kondensatoren sind nach der langen Zeit halt zumeist nicht mehr innerhalb ihrer Spezifikation. Die Box wird definitiv spielen - aber eben nicht in Bestform.

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Die Box wird definitiv spielen - aber eben nicht in Bestform.

    Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.
    Was heißt Bestform?
    In der Box sind Widerstände verbaut mit +/- 10% Toleranz, die Kondensatoren haben teilweise +/- 20 Prozent Toleranz und die Induktivitäten können auch etwas in ihren Werten variieren.
    Das heißt unterm Strich, diese Toleranzen müssen eigentlich ein unterschiedliches Klangverhalten verursachen. Tun sie aber nicht, weil die Übernahmefrequenzen zwischen den Systemen sich nur minimalst verschieben und durch die Systeme selbst größtenteils kompensiert werden. Hinzu kommt ein mehr oder weniger vorhandener Phasenfehler bei den Übernahmefrequenzen und.... und....und.
    Auch die LS-Systeme sind alt geworden, angefangen über die Sicken, Membrane und den Spinnen und zu guter letzt die Magnete, die auch schwächer geworden sind. Für eine Bestform müssten die also auch gegen Neue ausgetauscht werden.
    Dann sehe ich noch die menschliche Hörkurve, die bei JEDEM Menschen unterschiedlich ist, sogar bei beiden Ohren eines Menschen.
    Also unterm Strich: Was klanglich dem einen gefällt muss beim anderen nicht so sein.
    Ich habe selbst die CL730 in neuwertiger Ausführung, dazu im direkten Vergleich HECOs und BRAUNs mit vergleichbarer Leistung.
    Mit meiner Umschaltbox kann ich sie bei einem Musikstück umschalten und muss dabei feststellen, dass sie immer unterschiedlich klingen.
    Also unterm Strich: Wenn die Boxen für den eigenen Geschmack gut klingen müssen keine Bauteile gewechselt werden.
    Nur wenn sie defekt sind und das hört man sofort.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Hallo und guten Morgen,


    Vielen Dank an alle für die Beratung, also ich werde es jetzt mal so machen:


    Ich lege eine Platte auf den 721er mit Shure V15III Original Nadel - der hängt am Phono Eingang


    Höre diese Zuerst auf meinen JBL,
    Und danach auf den 730er


    Dann werde ich ja sehen - also höheren - wie sie Klingen, dann entscheide ich weiter...


    Vielen Dank einstweilen


    Lg
    Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Never touch a runing system!
    Wenn etwas funktioniert Finger weg!

    :thumbsup::thumbsup:
    Das predige ich hier in diesem Forum schon solange, wie ich dabei bin.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Ich habe selbst die CL730 in neuwertiger Ausführung, dazu im direkten Vergleich HECOs und BRAUNs mit vergleichbarer Leistung.
    Mit meiner Umschaltbox kann ich sie bei einem Musikstück umschalten und muss dabei feststellen, dass sie immer unterschiedlich klingen.

    Das ist ja nun kein Argument gegen den Tausch der Kondensatoren auf der Frequenzweiche. Lautsprecher verschiedener Hersteller klingen immer unterschiedlich.


    Wer im Netz danach googelt findet genügend threads, in denen der Tausch der Kondensatoren durchaus angeraten wird. Darüber hinaus: Wer sich mal die Berechnungsformeln für die Frequenzweichen anschaut - unabhängig davon, welche Art Filter da Verwendung findet - der muss erkennen, dass die Kondensatoren für die Übergabefrequenzen durchaus mehr als nur marginale Bedeutung haben. Hier mal ein link dazu: https://elektroniktutor.de/analogtechnik/lsprfilt.html


    Auch die LS-Systeme sind alt geworden, angefangen über die Sicken, Membrane und den Spinnen und zu guter letzt die Magnete, die auch schwächer geworden sind. Für eine Bestform müssten die also auch gegen Neue ausgetauscht werden.

    Na klar. Das ist so. Wenn man es auf die Spitze treiben will, kann man das tun - es gibt genügend Firmen, die damit ihr Geld verdienen.


    Um aber mal auf dem Teppich zu bleiben:

    Also unterm Strich: Wenn die Boxen für den eigenen Geschmack gut klingen müssen keine Bauteile gewechselt werden.

    Das würde ich unterschreiben. Erstens muss man keinen Kondensator wechseln, solange die Box spielt und zweitens ist der Wechsel der Kondensatoren kein Garant dafür, dass die Boxen Dir hinterher wesentlich besser gefallen.


    Es gibt genügend Leute, die tatsächlich die Kondensatoren auf den Frequenzweichen gewechselt haben und hinterher von ihren Boxen sagen, dass sie nun besser klingen als im Altzustand. Da kann nun jeder kommen und argumentieren, dass man das nur im direkten Vergleich hätte sagen können - und der ist ja nicht möglich. Darüber hinaus gibt es eben Menschen, die auch feinere Klangunterschiede hören und Menschen, die sie eben nicht hören. Wäre es anders, gäbe es hier nicht die vielen Diskussionen über Tonabnehmersysteme und Vorverstärker.


    Ergo: Soll jeder machen, wie er will.

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Ich versuche es mal hier, um keinen eigenen thread aufmachen zu müssen, weil es thematisch einfach hier hinein passt:


    • Hat jemand eine Serviceanleitung für Dual CL 720? Für den threadsteller wäre eine solche für eine CL 730 sicher auch hilfreich.
    • Weiß jemand, was für Hochtöner in der CL 720 / CL 730 verbaut sind? Sind das evtl. Ferrofluid-Hochtöner?
    • Gibt es Erfahrungswerte zu den Sicken der CL 720 / CL730?
    • Kennt jemand im Raum Wolfsburg - Helmstedt - Braunschweig - Hannover eine zuverlässige, gute Firma, die Lautsprecher repariert, falls das einmal nötig sein sollte?

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Liebe Dual Freunde,


    Vielen Dank für die Unterstützung.


    So hat nun etwas länger gedauert bis ich sie Testen konnte, da mich leider eine schwere Zahnwurzel Entzündung lahmgelegt hatte, aber jetzt war es so weit:


    Equipment:

    • Akai Reference Master AM-75
    • Dual CS 721 mit V15III / Original Nadel am Phono Eingang
    • Dual CL 730 auf 8 Ohm angeschlossen
    • Testplatte: Phil Collins In the Air Tonight Maxi Single

    Ergebniss:


    Die JBL kommen in Ecke, die Dual werden die Haupt LS!


    Geeeeeiiiiiiiiiillll der Klang, der Bumms, das hätten ich mir so nicht erwartet, Schwer begeistert!


    Somit wird an den LS auch nix gemacht, bleiben wie sie sind, besser können sie danach auch nicht Klingen!


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • ...infiziert :D


    Gruß Arne

    Gekommen, um zu bleiben ;)


    DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
    Elac: Miracord 50H
    PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
    Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
    Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

  • ...infiziert :D


    Gruß Arne


    Ein klares Ja, aber nicht nur von den CL 730..., aber da bestätigt sich der Leitspruch wieder einmal: Zum gute Ton, gehört Dual :thumbsup:


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.