DN 160E (155/152) Ersatznadeln, Nachbauten Cleorec & Jico

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DN 160E (155/152) Ersatznadeln, Nachbauten Cleorec & Jico

      Hallo zusammen,

      nachdem vielen hier klar geworden ist wie geil so eine ULM 60 mit einer Shibata-DN160 klingt möchte ich hier die deutlich günstigeren Nachbaunadeln von Jico und Naber (cleorec) etwas beleuchten, ist ja schon ein gewaltiger Unterschied vom Retipping mit einem Preis von um 160€ zu diesen beiden mit jeweils einem Preis von um 20€.
      Die Nadeln wurden bestellt und die Naber kam auch heute schon (top Service, Lieferzeit 1 Tag) und spielt sich gerade ein. Am Ende werden hier wieder ein paar Musikdateien zum selber vergleichen zu finden sein und mein subjektives Fazit, vielleicht hilfts ja jemandem und mir machts rumgusteln mit den verschiedenen Nadeln Spaß....

      Hier ein paar Bilder der Naber die auf den ersten Eindruck recht angenehm klingt, deutlich mehr Auflagekraft (1,5-2,0g) wie die Shibata (1,1g) will, dabei ca. den gleichen Pegel rausgibt und minimal mehr Rillengeräusch im Kopfhörer erzeugt:

      Aye

      Babo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Babo ()

    • So, nun habe ich eine Jico die in Ordnung ist..die Jico kommt mir einen Ticken leiser vor als die anderen beiden, das wird sich aber im richtigen Test noch klären. Die Jico gefällt mir unterm Kopfhörer sofort sehr gut, gute Auflösung, Rillengeräusche aber auch etwas schlechter als die Shibata....im Moment läuft die Nadel mit 1,5g Auflagekraft, so richtig finde ich nichts zur optimalen Auflagekraft.
      So aus dem Gedächnis, was sehr gefährlich ist, würde ich im Moment die Jico bevorzugen, aber mal den richtigen Vergleich abwarten!

      An den Nadelträgern lassen sich leichte Unterschiede in der Verarbeitung erkennen, die bekomme ich aber gerade nicht ordentlich auf ein Bild, an der Fassung sieht man dann aber nmbM recht eindeutig das es tatsächlich zwei verschiedene Produkte sind....

      Nun darf sich die Jico auch schön einspielen!

      Hier die Jico
      Aye

      Babo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Babo ()

    • So, los geht die lustige Vergleicherei....ja wie immer können manche nix mit der Musik anfangen oder hören nur bei bestimmten Aufnahmen Unterschiede usw usw , ich habe diesen Titel als ersten genommen weil er irgendwo hier in der Signatur zitiert wird :)

      Es tut mir sehr leid wenn nicht alle Vorlieben getroffen werden..viel Spaß!

      Die Dateien liegen wie immer als FLAC vor.

      Pop (Falco)

      Nadel 1
      Nadel 2

      Nadel 3 (Shibata)

      Jazzy (Buck Clayton, Jimmy Rushing, Ada Moore)

      Nadel 11
      Nadel 12
      Nadel 13

      Sade

      Nadel 21
      Nadel 22
      Nadel 23




      Spoiler anzeigen
      Nadel 1 ist die Jico, Nadel 2 die Naber/Cleorec
      Nadel 11 Naber/Cleorec, Nadel 12 Jico, Nadel 13 Shibata
      Nadel 21 Shibata, Nadel 22 Jico, Nadel 23 Naber/Cleorec
      Aye

      Babo

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Babo ()

    • Vielleicht hilft Rechtsklick und Download, die Dateien liegen ohne Schnickschnack einfach auf meinem Webspace.....

      Hmm mit dem Microsoft-Browser habe ich auch dieses Verhalten und wenn ich das Ziel downloaden möchte blubbert der was von html was schon seltsam ist, da ist kein html, da ist nur diese Datei..leider bin ich zu wenig versiert um eine Lösung dazu zu bieten, mit meinen Browsern Chrome aufm Handy und Firefox aufm Rechner funktioniert es ganz normal....
      Aye

      Babo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Babo ()

    • Danke für die Aufnahmen!
      Die Unterschiede sind kleiner, als ich erwartet hatte.
      Mit der „etwas älteren :whistling: “ Jazzaufnahme möchte ich kein Urteil fällen...
      Bei „Sound of Music“ (Danke, hab ich bestimmt seit 25 Jahren nicht mehr gehört) empfinde ich vor allem die Stimme Falcos mit der Shibata natürlicher, richtiger.
      Hast du nicht mal ne Aufnahme von Sade, von der Diamond Live oder so ? :)
      Gruß Markus
    • Mein Fazit:

      Spoiler anzeigen
      Tja, überraschend muss ich sagen das sich die Shibata für mich nicht so richtig lohnt, mit dem Wissen aus diesem Test hier würde mir eine Entscheidung für oder gegen die Shibata sehr schwer fallen. Was kann sie nach meinen Ohren an meiner Anlage richtig gut? Bass! Da ist mehr Differenziertheit im Bass, höre ich schön in dem alten Jazz Stück, wo die anderen beiden nur einen Ton machen in den unteren Frequenzen gibt die Shibata ein Instrument wieder. Aber ist das 140€ mehr wert? Die Jico ist in den Höhen ebenbürtig, etwas heller klingend als die Cleorec wäre sie meine Wahl, die ca. 3db weniger Pegel stören mich nicht.

      Am Ende kann man tatsächlich, nein falsch, kann ich tatsächlich mit beiden Nachbaunadeln mit Genuß Musik hören.
      Wo der Dreher mit diesem System im Vergleich zu anderen sehr guten Dreher/Systemen steht ist ein anderes Thema was jeder für sich beantworten sollte, kann, darf.....


      Eine gute Zeit wünsche ich!
      Aye

      Babo
    • Ja, die Jico und die Shibata liegen wirklich nahe beieinander. (Die Cleo fällt etwas ab.) Hätte ich nicht erwartet. Wobei die Shibata für mich noch einen Tick runder klingt. Aber die ShShShSh der leisen Rasseln z.B. kommen fast bei der Jico noch etwas besser raus.
      Danke nochmal für die Mühe!
      Gruß Markus
    • ....stimmt! - Browserproblem! Mit Chrome funzts!

      Dein Fazit, Babo, würde ich auch so unterschreiben! Trotzdem danke für die Mühen des Vergleichs. Mein persönliches Fazit ist, dass ich bei den Cleorec-Nachbaunadeln fürs 160e bleiben werde, da sie für meine Ohren an meiner Anlage sehr gut tönen und , wiederum für meine Ohren an meiner Anlage, NOS-Originale in den Sack stecken. Eine Jico werde ich aber vielleicht doch mal ausprobieren. (Um zu hören, wie diese an meiner Anlage für meine Ohren klingen... :D )

      Gruß Gerhard