Dual 1218 aufwerten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Martin,
      sieht super aus. Ausschneiden, aufbügeln, fertig. Da war meine Variante aufwendiger. Man lernt nie aus. Gibt es ja auch im Bauhaus.
      Lustig was man so für alte Dual Dreher im Bauhaus alles kaufen kann: 3/8 " Quetschdichtungen für den Multiselektor, Alu Umleimer..... :)
      Gruß
      Andreas
      :) :( ;) :P ^^ :D ;( X( :* :| 8o =O <X || :/ :S 8) :thumbsup:
    • curbyourenthusiasm schrieb:

      Genau. Wobei ich einen der grünen von Aldi verwendet habe (sind wohl weniger hart - aber das war nur Zufall). Größere Flecken kriegt man damit zuverlässig weg. Bei genauer Inspektion findet man aber natürlich immer noch was.
      Hi, ok, also "versiegeln" (polieren) ist immer mit glänzen verbunden? Dann versiegel isch nicht und nehm nur den Spülschwamm von Aldi o.ä., Danke ! :_)
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • Hi Gerd.

      Dergerd schrieb:


      curbyourenthusiasm schrieb:

      Genau. Wobei ich einen der grünen von Aldi verwendet habe (sind wohl weniger hart - aber das war nur Zufall). Größere Flecken kriegt man damit zuverlässig weg. Bei genauer Inspektion findet man aber natürlich immer noch was.
      Hi, ok, also "versiegeln" (polieren) ist immer mit glänzen verbunden? Dann versiegel isch nicht und nehm nur den Spülschwamm von Aldi o.ä., Danke ! :_)
      Jain. Das War wohl missverständlich von mir.
      Polieren ist immer mit (zT minimalem) Materialabtrag verbunden (wegen der Partikel in jeder Politur): das kann Schmutz sein, bzw. v.a. die oxidierte äußerste Schicht des Metalls. Die raue Schwammseite ist auch schon abrasiv.
      Irgendwann hat man soviel abgetragen und glatt poliert (mit Poliermittel), dass es glänzt.
      Wenn Du langsam bzw. Schrittweise vorgehst, dann kriegst Du natürlich keinen Spiegelteller. Ich würde erst mit der normalen Schwammseite rundherum wischen und dann entscheiden, ob ich etwas abtragen möchte (per harter Schwammseite oder Politur).

      Hat man einen Teller erst einmal blank und spiegelnd, so wird der aber wieder oxidieren und stumpf werden, außer man schließt durch eine Schutzschicht (das kann z.B. Wachs oder Zaponlack sein) die Luft aus und unterbindet so den Oxidationsprozess.

      Hier ist von @riofox eine sehr gute Erklärung zu den verschiedenen Vorgehensweisen zu finden: Plattenteller säubern und polieren?

      Hier hat @Hardi einen neuen Post gemacht: Plattenteller Polieren - aber wie genau? ; gut zu sehen, was man mit einem Schwamm alles machen kann.

      Beste Grüße
      Albert
    • Hallo Albert, sehr nett die Tipps von Dir! Danke! Ich probiers dann erst mal mit dem Schwamm und gaanz wenig Scheuermittel - ohne das Gummi zu beflecken - möchte keine perfekte Lösung, nur etwas die arg scheckische Wirkung beim Drehen abschwächen, das reicht mir eigentlich schon! lG
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • Hallo,

      Ich habe mit einem "Zauberschwamm" sehr gute Erfahrungen sammeln können. Gerade wenn es nur darum geht den Tellerrand "sauber" aber nicht glänzend zu bekommen.

      Gerade beim Treibrad- Dreher funktioniert es ganz gut. Die Kiste auf 78 U/min. stellen und laufen lassen. Dann mit einem angefeuchteten "Zauberschwamm" an den Tellerrand ran und gut.

      Es führen ja einige Wege nach Rom ........... ;)
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • hm, toll, das klingt ja komfortabel, genau in meinem Sinn, bin nämlich faul...;-)
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • Hallo,

      Dergerd schrieb:

      das klingt ja komfortabel, genau in meinem Sinn, bin nämlich faul...;-)

      Das klappt ganz gut. Man darf halt nur nicht zu viel Druck ausüben. Lass die "Arbeit" einfach den Antrieb machen! Dann dreht er halt mal eine halbe Stunde - Nach einer Motorwartung auch mal gut. :D

      Versuche das aber nicht mit einem 701/704/721 - die mögen es nicht so gern. Genug "Dampf" dafür haben die DDs eh nicht. Die bleiben eher stehen. :P :D


      awi schrieb:

      Damit kann man zwischendurch mal wieder für ein einheitliches Tellerbild sorgen.

      Genau so ist es. Das ist auch zwischendurch mal kurz möglich. Die Teller laufen ja eh nach und nach wieder etwas an. Kurz den Schwamm dran, hinterher mit einem Microfasertuch drüber wischen und gut.

      Bei meinem "Blacky" 1219 habe ich es auch so gemacht.





      Allerdings muss ich gestehen dass ich "richtig auf Hochglanz gebracht" auch mag. Zumindest wenn es bei dem Dreher passt. Bei meinem Thorens TD160B Mk2 habe ich es noch etwas anders gemacht. Der Teller ist nicht mehr richtig matt, aber auch nicht "Spiegel-Blank". Gereinigt, Poliert und dann wieder etwas mattiert, da es mir dann doch nicht so in den Kram passte. Meiner Meinung nach passt es nun so am besten.

      Aber da sind die Geschmäcker unterschiedlich. Und das ist auch gut so! ;)

      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Moin Maico!

      Beim TD160B Mk2 " . . . dann wieder etwas mattiert, . . . " gefällt mir persönlich gut, weil somit eine aus meiner Sicht gute Harmonie zu der großen Blende geschaffen wurde. :thumbup:
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • maicox schrieb:

      Dann dreht er halt mal eine halbe Stunde
      Moin, Du klemmst den Schwamm also irgendwie dran? versteh ich das richtig? Grüße
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • ein halbe Stunde.. na gut...
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • Vielen Dank für die ganzen Tipps!

      Jetzt komme ich endlich dazu am 1218 weiterzumachen... Die Zarge habe ich gespachtelt und werde sie in Schleiflack weiss neu lackieren...

      Die Kantoflex-Leiste gefällt mit noch besser als das Original... sie glänzt mehr... Ich habe das DUAL-Logo mit einem UV-Flachbettdrucker direkt auf die Leiste gedruckt... Sieht aus wie original.

      Weitere Bilder wenn ich soweit bin :)

      LG
      Sebastian
      Bilder
      • IMG_8720-.jpg

        66,14 kB, 428×800, 29 mal angesehen