CS 741 nicht richtig entkoppelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Torsten.
      Ich glaube kaum das die Temperatur damit was zu tun hat. Wenn du die stellschraube für die Pimpel Höhe in Ruhe gelassen hast, es ist nicht umsonst sicherungslack dran, liegt das Problem wohl bei der klinke.
      Beim einschwänken des Arms nimmt er die klinke mit, stößt gegen die stellschiene. Dann gibt die automatik den Arm frei und er sollte sich senken. Ist die klinke zu stramm eingestellt zieht sie den Arm ein Stück mit zurück.

      Beste Grüße Carsten
    • Hallo,

      ich habe Neuigkeiten zum Thema:
      Mein Dual CS 741Q wurde nun von einem geschätzten Boardkollegen generalüberholt und raunt nicht mehr.
      Der Verkäufer des Gerätes hatte mich also angelogen, vonwegen er hatte es gewartet. Dem war nicht so.
      So ist das halt mit Ebayeinkäufen leider oft.

      Wie dem auch sei:
      Der Kollege meint, dass er nicht ganz sicher sagen kann, was der Grund für das Raunen war, weil er ja eine Komplettkur gemacht hat, geht aber stark davon aus, dass es zumindest bei meinem Gerät an der Masseankopplung am Trafogehäuse gelegen hat.
      Diese war bei meinem Gerät anders als bei einem 741Q den er unlängst restauriert hatte. Und er hat es nun so umgelegt, wie es am anderen Dual war.
      Er hat mir auch Fotos davon geschickt. Ich muss ihn aber erst fragen, ob es für ihn okay wäre, wenn ich diese hier veröffentliche.
      Beste Grüße,
      Turi :)
    • Fliegender Zirkus schrieb:

      dass es zumindest bei meinem Gerät an der Masseankopplung am Trafogehäuse gelegen hat.
      Diese war bei meinem Gerät anders als bei einem 741Q den er unlängst restauriert hatte.
      Moin Turi,

      das ist mir auch schon aufgefallen. Bei Einem war das Gehäuse an Masse angeschlossen,
      bei einem Anderen nicht.

      LG, Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mickdry ()

    • mickdry schrieb:

      dass ist mir auch schon aufgefallen. Bei Einem war das Gehäuse an Masse angeschlossen,
      bei einem Anderen nicht.
      Hallo Micha,

      ja, laut dem Boardkollegen gab es von Haus aus diese beiden Varianten im Dual CS 741Q. Warum dem so war? Keine Ahnung.
      Jedenfalls könnte es sein, dass diejenigen 741Q, wo die Erdung am Trafogehäuse angekoppelt ist zum Raunen neigen.
      Beste Grüße,
      Turi :)
    • Hallo,

      er hat es genehmigt.
      Anbei ein "vorher" und ein "nachher" Bild.

      Edit: Vielleicht kann Micha, oder jemand anderer der die 741Q gut kennt beschreiben, wie die Erdung umgelegt werden muss, bzw. wie sie bei den 741Q gelegt ist, bei denen sie nicht an das Trafogehäuse gekoppelt wurde?
      Bilder
      • Trafomasse-741Q-1-klein3.jpg

        132,93 kB, 2.016×1.512, 47 mal angesehen
      • Trafomasse-741Q-2-klein3.jpg

        109,9 kB, 2.016×1.512, 47 mal angesehen
      Beste Grüße,
      Turi :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Fliegender Zirkus ()

    • Bild 1: die Gehäusemasse (blau) geht nicht zum Trafogehäuse (rot) sondern direkt zum Massebeinchen vom Poti (gelb).
      Die Trafogehäuse der ersten 741er haben m.W. nach nichtmal ne Bohrung für die Klemmschraube für das Massekabel.

      Beste Grüße

      Aaron
      Sony TA N-77ES
      Sony TA E-77ESD
      Sony ST S800ES
      Sony CDP-557ESD (pefected by Candeias)
      DUAL 704 mit Shure V15III
      Pilot ST 505
    • Hallo,
      heute die Erdungskabel umgelegt. Allerdings habe ich nur die Ader am Trafogehäuse gelöst und an der Platine befestugt. Das blaue Verbindungsstück wurde entfernt. Heute 3 Platten in meiner Werkstatt getestet. Dort konnte ich kein Raunen mehr hören. Bin also erstmal positiv gestimmt. Ein abschließender Test führe ich in meinem Musikzimmer aus, wenn ich einen mechanischen Fehler noch ausgemerzt habe. Der Tonarm wandert beim Abheben immer einen Millimeter zur Seite. Manchmal auch ein paar Zentimeter. "Steuerpimpel" zu hoch oder zu niedrig eingestellt?
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hallo Thorsten!

      Ist der Steuerpimpel neu? Wenn, dann zu hoch, sodass der Haupthebel schon greift, obwohl er noch nicht soll. Neben dem Pimpel gibts normalerweise ne Stellschraube. Kannst ja mal soweit reindrehen, dass der Haupthebel grade noch soviel greift, dass er den Tonarm ordentlich bewegt. In welche Richtung wandert der Tonarm denn? Beim Starten oder beim Stoppen?

      Beste Grüße

      Aaron
      Sony TA N-77ES
      Sony TA E-77ESD
      Sony ST S800ES
      Sony CDP-557ESD (pefected by Candeias)
      DUAL 704 mit Shure V15III
      Pilot ST 505
    • Ein leichtes Versetzen des Tonarmes beim Anheben mit dem Lift ist normal und bedingt durch die Antiskatingeinrichtung. In welchem Maß dies geschieht hängt auch davon ab, wie groß die Reibung zwischen Haupthebel und Steuerpimpel ist.

      Dual hatte seinerzeit aus dieser Sache ein Feature gemacht und in den Anleitungen geschrieben, daß, wenn man den Lift wieder absenkt, die zuletzt gespielten Takte der Musik wiederholt werden.

      Gruß

      Uli
      CS: 1209, 504, 510, 741Q, 750-1
      CV: 1200, 440, 1500 RC
      CT: 440, 1240 (2x)
      CR: 5950 RC
      C / CC: 1280, 5850 RC, 839 RC
      CD: 40, 5150 RC
      CL(X): 241, 9020, 9200
      und: DK170, MC2555
    • Deichgraf63 schrieb:

      Dual hatte seinerzeit aus dieser Sache ein Feature gemacht und in den Anleitungen geschrieben, daß, wenn man den Lift wieder absenkt, die zuletzt gespielten Takte der Musik wiederholt werden.
      Ja, aber das darf sich auf keinen Fall im Bereich von mehreren Millimetern bzw. gar Centimetern abspielen. Wenn ein Nachbaupimpel drinnen ist, kann es durchaus sein, dass der von der Bauhöhe etwas größer ist. Daher mein Tipp, die Stellschraube mal reindrehen und Veränderungen beobachten.

      Beste Grüße

      Aaron
      Sony TA N-77ES
      Sony TA E-77ESD
      Sony ST S800ES
      Sony CDP-557ESD (pefected by Candeias)
      DUAL 704 mit Shure V15III
      Pilot ST 505