Welcher Vorverstärker passt?? Preis- Leistungsverhältnis???

  • Brent: Das könnt ich jetzt nicht ganz so bestätigen, denn unter meinen NOS-AT-MMchens und -MM-Nädelchens waren schon ein paar mit leichtem Nadelträgerschiefstand dabei. Die waren aber alle durch entsprechendes Verdrehen des Dämpfungsgummirings reparabel, ein echtes Drama war also nicht darunter...


    Von den Foren, die ich besuche, her wohl offenbar kein ganz so seltenes Problem, teils auch bei aktueller Ware (und auch bei MCs - und nicht nur denen von AT...). Ich denk, da gibt schlicht nach dem Spannen im Werk der ein oder andere Dämpferring noch a weng einseitig nach, und entsprechend zeigt dann halt der vordere Teil der Nadelträgereinheit komplett nicht mehr so ganz geradeaus - folglich dreht man bei den AT-Dual-/V-Magnet-Nadeln zur Korrektur dann eben den Ring solange, bis die etwas flachere Stelle des Rings oben oder unten landet (ich nehm vorzugsweise unten, denn die obere Seite wird durch die Auflagekraft ja eh etwas mehr gequetscht...). Bei MCs würd ich sowas aber nicht selbermachen wollen...


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Guten Morgen.
    Da hat sich ja wirklich etwas getan in diesen Thread, war leider jetzt nie mehr online.....


    War ja nicht immer schön, wie es hier rund gegangen ist. 8| Verstehe das zwar nicht ganz, aber naja........

    Liebe Grüße


    Martin

  • Bin nicht so ein Techniker, deswegen wurde mir diese Thread etwas zu anspruchsvoll :):)


    Aber wirklich sehr interessant was ihr hier schreibt (fast alles :) )..


    Diese shibataisierten Nadeln was ist das????


    lg

    Liebe Grüße


    Martin

  • Hallo Manfred,


    vielleicht hatte ich bisher einfach Glück. Ich hatte sicher mehr als 300 gebrauchte und neue AT-Systeme zuhause, bei denen kann ich die mangelhaften Abtaster fast an einer Hand abzählen. Ein AT-N22 Einschub mit verdrehter Nadel, die erwähnten zwei, drei AT-95E mit versetzt montierter Nadel, ein AT-120E mit Kanalungleichheit und ein OC-9 mit abgefallenem Diamanten.


    Grüße, Brent

  • Diese shibataisierten Nadeln was ist das????

    Die Systemkörper bestimmen den tonalen Grundcharakter eines Systems, also ob es z.B. eher hell oder neutral oder eher dunkel klingt. Die Nadel dagegen bestimmt, wie gut ein System das Klanggeschehen auflösen kann, also wie gut man z.B. Instrumente eines Orchesters im Raum orten kann. Darüber hinaus ist sie auch dafür entscheidend, wie groß die Bühne ist, die Du hörst und wie realistisch Stimmen und Instrumente klingen. Die Nadel ist also ein ziemlich wichtiges Teil eines Tonabnehmersystems.


    Bauartbedingt kann man die Nadeln eines MM-Systems grundsätzlich tauschen, die Nadeln eines MC.Systems dagegen nur in Ausnahmefällen (MCC 110/120, AT 30 und noch ein paar wenige andere).


    Davon abzusetzen ist das sogenannte retippen, bei dem nicht ein neuer Nadeleinschub in den Systemkörper geschoben wird (--> Nadelaustausch bei verschlissener Nadel), sondern bei dem ein Spezialist die Nadel selbst "herausoperiert" und durch eine neue Nadel ersetzt. Das ist ein ziemlich heikler Eingriff am System, den nur wenige beherrschen. Im Zuge dieses retippens kann man dann nicht nur eine gleichartige Nadel in das System einbringen sondern auch eine hochwertigere Nadel. Genau von diesem Eingriff sprechen wir, wenn wir vom "shibataisieren" eines ULM 55E sprechen: Bei diesem Prozess wird dem System die Nadel mit elliptischem Schliff entzogen und eine andere Nadel mit einem sehr hochwertigen neuen "scharfen" Schliff eingesetzt. Die Form dieses Schliffes nennt sich "Shibata". Mit einer solchen Nadel versehen kling ein ein System,das vorher nur über eine elliptische Nadel verfügte, dann wesentlich besser als vorher.

    freundliche Grüße


    Ralph



    Dreher: Golden 1, CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
    MC-Systeme: Goldring Elite, AT33 PTG II, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796 HSP, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
    Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
    Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
    Boxen: Nubert NuWave35 mit ATM-35 und Dual CL 720

  • Die Nadel dagegen bestimmt, wie gut ein System das Klanggeschehen auflösen kann, also wie gut man z.B. Instrumente eines Orchesters im Raum orten kann. Darüber hinaus ist sie auch dafür entscheidend, wie groß die Bühne ist,

    Moin,


    das ist nach meiner Meinung mindestens unscharf ausgedrückt. Gerade der Eindruck für die Ortbarkeit und die pseudo Bühne werden maßgeblich von Kanalgleichheit und Richtigkeit geprägt bzw diese ist Grundvorraussetzung. Natürlich haben die Hallen und damit die Abtastfähigkeit für hohe Frequenzen auch einen großen Einfluß aber auch hier ist kanalrichtige (f, Phase, Pegel) Wiedergabe erstmal wichtiger als möglichst hohe mögliche Frequenz..


    Schöne Pfingsten!

    Peace!


    Babo


    "Das Leben ist schön. Das Schlimme ist, dass viele 'schön' mit 'einfach' verwechseln."[Mafalda]

    Einmal editiert, zuletzt von Babo ()

  • Danke für die Aufklärung.


    :) Wirklich cool, was man bei den Drehern alles beachten muss und machen kann um das System zu perfektionieren.

    Liebe Grüße


    Martin

  • Ortbarkeit und die pseudo Bühne werden maßgeblich von Kanalgleichheit und Richtigkeit geprägt bzw diese ist Grundvorraussetzung.

    Da liegen wir sicher gar nicht auseinander. Dass da natürlich der Systemkörper eine grundlegende Rolle spielt, will ich nicht bestreiten. Der Nadelschliff aber bestimmt, wie gut die Nadel den Auslenkungen der Rille folgen kann. Damit liegt auch fest, wie viel der dort steckenden Information letztendlich aus der den Rillen herausgeholt werden kann.

    freundliche Grüße


    Ralph



    Dreher: Golden 1, CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
    MC-Systeme: Goldring Elite, AT33 PTG II, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796 HSP, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
    Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
    Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
    Boxen: Nubert NuWave35 mit ATM-35 und Dual CL 720

  • Hallo Martin,


    Hat sich denn in der Zwischenzeit schon etwas getan betreffs Plattenspieler?
    Ist ja schon ne ganze Weile her.


    Gruss Hansu

    Dual 721 mit Benz Micro Glider SL, Pro-Ject Tube Box DS2, Yaqin MS-30L, Acoustic Design "Little Princess".

  • So meine Freund. Aber jetzt endlich.


    Der Dreher läuft.
    Hab einen gebrauchten CS- 505-4 bekommen, der einwandfrei funktioniert und auch super verpackt gekommen ist.
    Das Tonabnehmer System ist ein Ortofon VM white- für meine ungeschulten Ohren und Musikrichtung (Rock, usw.) Top...
    Als Vorverstärker habe ich jezt die Phonobox S entschieden- Danke nochmals für euer Meinungen.
    Als Receiver- wie gesagt hab ich zur Zeit nur den AV-Receiver Yamaha RX- V479.
    Meine Boxen sind Teufel THX.......


    Also wie schon gesagt für meine ungeschulten Ohren ist der Klang richtig gut. Spannend wird es dann wenn ich mal etwas zum Vergleichen habe. Aber fürs erste reicht mir das mal........


    Was sagt ihr dazu???


    LG

    Liebe Grüße


    Martin

  • Das Tonabnehmer System ist ein Ortofon VM white- für meine ungeschulten Ohren und Musikrichtung (Rock, usw.) Top...

    Hallo Martin,


    das System ist mit der weissen Nadel Einstiegsklasse (OM10)und so mittlerweile nicht mehr erhältlich.
    Mangels Vergleichsmöglichkeit wirst du den Klang gut finden.
    Du kannst das System ganz leicht upgraden indem du die Nadel BLUE oder SILVER für deinen Systemkörper kaufst. Dann werden deine Ohren Augen machen ;) .


    Viel Spaß mit dem 505-4.


    Gruß


    Stephan

    hört mit 2 Ohren und diese mit


    CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100

  • Hallo!


    Wenn Du mit dem Klang zufrieden bist, hier ein gut gemeinter Rat:
    Genieße das Musikhören damit und versuch nicht, etwas zu verbessern! Das kostet nämlich viiiiel Geld! (Eigene Erfahrung!)


    Lg,
    Stephan ;)

  • Stephans: Mein Aufrüsttipp wär in dem Fall ein anderer. Nämlich schlichtweg die Nadel 320 - die passt nämlich auch an die 5x0(P/II)/VM-Bodies, ist eine recht ordentliche, gebondete Fineline und dafür immer noch sehr preiswert (ca. 50 Euro).


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Also wie schon gesagt für meine ungeschulten Ohren ist der Klang richtig gut. Spannend wird es dann wenn ich mal etwas zum Vergleichen habe. Aber fürs erste reicht mir das mal........

    Zunächst einmal hast Du im Moment alles zusammen, was für Musikgenuss ausreicht. Wenn Du damit zufrieden bist, kannst Du damit alt werden. Auch ich war zunächst, ohne weiteren Vergleich, mit einem Deinem System gleichwertigen TK 60E zufrieden, um nicht zu sagen begeistert, als ich es das erste mal hörte.


    Falls Du Besserem gegenüber aufgeschlossen bist, würde ich Manfred folgen und die 50,- € für die 320er Nadel ausgeben. Gerade weil Du inzwischen ja auch einen Phono-Vorverstärker Dein Eigen nennst, wird Dir die Kinnlade herunterfallen, was Du da plötzlich mehr hörst als mit der "VM-White-Nadel". Das ist dann schon Oberklasseniveau.


    Genieße das Musikhören damit und versuch nicht, etwas zu verbessern! Das kostet nämlich viiiiel Geld!

    Wenn Du über das Klangniveau der 320er Nadel hinaus noch den Reiz verspürst, nach helleren Sternen zu greifen, dann wird es in der Tat finanziell anstrengend. Eine VM Silver Nadel wäre dann der konsequente nächste Schritt, der dann aber auch gleich 300,- € kosten würde. Da ich das System selbst schon gehört habe, darf ich aus eiger Erfahrung sagen, dass das wirklich richtig klasse klingt. Alternativ käme ein nicht ganz so kühl spielendes AT 150 SA in Frage, was aber auch 350,- € kostet. Danach geht's in die Riege der MC-Tonabnehmer und da geht es dann richtig in die Vollen.


    Mein Rat ist der, Manfred's Tip zu folgen und dann erst einmal begeistert Musik zu hören. So eine FineLine-Nadel, auch gebondet, ist schon was wirklich Feines. Mit der Systemzusammenstellung kannst Du sehr glücklich werden ...

    freundliche Grüße


    Ralph



    Dreher: Golden 1, CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
    MC-Systeme: Goldring Elite, AT33 PTG II, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796 HSP, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
    Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
    Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
    Boxen: Nubert NuWave35 mit ATM-35 und Dual CL 720

  • Dankeschön für die Infos. Werde jetzt sicher einmal genießen ;) bevor ich wieder etwas ändere.


    Das ist ja das spannende beim Musikhören, dass du soviele kleine Änderungen vornehmen kannst, um damit großes zu erleben.:)


    Aber das mit dem Nadelupgrade werde ich mir auf jedenfall überlegen.... Heißt diese Nadel 320er Nadel???

    Liebe Grüße


    Martin

  • freundliche Grüße


    Ralph



    Dreher: Golden 1, CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
    MC-Systeme: Goldring Elite, AT33 PTG II, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796 HSP, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
    Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
    Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
    Boxen: Nubert NuWave35 mit ATM-35 und Dual CL 720

  • Danke Jungs, also zuerst Manfred, ich hatte die Existenz dieser Nadel komplett verdrängt und hier liegt so ein armer ungenutzter VM Body rum dessen Bestückung mir immer zu kostenintensiv war da ich schon so viele andere Dänen habe, aber so wird ein angenehmer Schuh draus, also hoffentlich..... :thumbsup:

    Peace!


    Babo


    "Das Leben ist schön. Das Schlimme ist, dass viele 'schön' mit 'einfach' verwechseln."[Mafalda]

  • Babo: *lach* Wahrscheinlich übersieht Ortofon selbst diese Nadel auch immer wieder - denn anders ist es eigentlich kaum erklärbar, dass sie immer noch so günstig ist.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Sagt's noch dreimal, dann geht der Hype los ;)

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Und ich kann bestätigen, dass die Nadel 320 auf einem Body 305 saugut klingt. Ich habe sie auf einem Grundig T4P-Tangentialspieler, wenn Freunde kommen, die selber gute Anlagen haben, sind sie immer wieder erstaunt über die Klangqualität! Absolut empfehlenswerter Fine Line-Schliff zum günstigen Preis.


    Grüße Raphael

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.