Reparaturmöglichkeit TK157/257 Spurwinkelselektor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • Reparaturmöglichkeit TK157/257 Spurwinkelselektor

      Hallo!

      Wie vielen schon passiert ist auch mir die Achse des
      Spurwinkelselektors gebrochen (bzw. ich hab sie ... :S ).

      Ich konnte sie erfolgreich reparieren - und möchte zeigen wie:

      Das sollte bei allen Brüchen funktionieren die nicht direkt an den
      "Exzenternocken" passieren (1-2mm Fleisch ist nötig).
      Zusätzlich ist noch eine "Spannnase" für die Feder gebrochen -
      auch hier eine Reparaturmöglichkeit.

      ad) gebrochene Achse
      Ich habe über die Achse einen Teil einer Kugelschreibermiene geschoben
      und mit Sekundenkleber fixiert. In der dicke passt die dann fast durch
      das dicke Loch an der Rädchenseite. Ein wenig hab ich sie mit einem Messer
      dünner gemacht. zusätzlich hab ich das weiße Plättchen auf dem das System sitzt
      ein wenig mit dem dremel ausgefräst, dass die Hülse nicht ansteht.

      ad) gebrochene Federhaltenase
      Hier hab ich mit einer warmen Nasel ein kleines Loch in den TK gemacht.
      Die Feder ein wenig aufgebogen und ins Loch eingehängt.

      Alles eine wenig geschmiert funktionierts wieder!!! :thumbsup:
      Vielleicht hilft die Möglichkeit ja jemand von euch.
      Und nun ein paar Fotos von der Aktion.

      LG
      AXEL
      Bilder
      • IMG_0282_m.jpg

        215,75 kB, 1.276×957, 1.077 mal angesehen
      • IMG_0283m.jpg

        253,33 kB, 1.276×957, 611 mal angesehen
      • IMG_0286_mm.jpg

        259,37 kB, 957×1.276, 576 mal angesehen
      • IMG_0287_mm.jpg

        237,48 kB, 956×1.276, 493 mal angesehen
      PS/PW:
      Dual`s, Perpetuum Ebner`s und
      Rational Audio/AuRa
      VS/RC:
      Marantzen, Technics, Rational Audio/AuRa

      W258 in AKTION
    • NEIN - Bruchgefahr!!! -
      der schwarze Grundkörper hat oben Aussparungen - da kommt man
      ohne weiteres gemütlich ran.

      Wenn du in Google dual TK157
      eingibst und dir nur bilder anzeigen lässt findest du auch
      eine Darstellung von oben - da erklärt es sich dann von
      selbst.

      LG
      Axel
      PS/PW:
      Dual`s, Perpetuum Ebner`s und
      Rational Audio/AuRa
      VS/RC:
      Marantzen, Technics, Rational Audio/AuRa

      W258 in AKTION
    • Ich habe meine beiden TK15 damals mit einer etwas anderen Methode repariert. Die Achsen waren unklebbar gebrochen, aber das Rädchen war noch vorhanden. Daher habe ich folgendes gemacht:
      • An ein längeres, stabiles Drahtstück (z. B. Riesenbüroklammer) mit dem Lötkolben einen Tropfen Lötzinn angelötet.
      • Tropfen mit der Feile in die richtige Form/Größe gebracht.
      • Mit der Akkubohrmaschine und einem sehr kleinen Bohrer mittig ein Loch in das Umschalträdchen gebohrt (die Metallplatte vorne abnehmen).
      • Drahtstück in das Loch gesteckt und in der richtigen Position eingeklebt.

      Funktioniert bis heute. :)


      Grüße
      Thomas
      
      ◼◼ ngb.to - Das wirklich unabhängige IT- und Tech-Forum
      v3.12: GIT/O d- s: a-- C+++ UL+++>++++ P L+++>++++ E--- W++ w--- !M tv-- !b G++ h y?
    • Cool Thomas
      auch eine interessante Methode speziell für nicht klebbare Fälle
      - ich glaub auf sowas wär ich nie gekommen ...

      Habe übrigends heute einen 1228er als Teilespender bekommen
      bei dem die Achse am Spurwinkelselektor wieder an der selben
      Stelle gebrochen ist - bin gespannt ob es wieder funktioniert ...
      aber jetzt hab ich ja eine Alternative ;)

      LG
      AXEL
      PS/PW:
      Dual`s, Perpetuum Ebner`s und
      Rational Audio/AuRa
      VS/RC:
      Marantzen, Technics, Rational Audio/AuRa

      W258 in AKTION
    • Hallo Axel,
      schön gelöst, das Problem. Das gibt es wohl noch öfter, das ein TK 157 oder 257 wegen Bruchs ausgefallen ist.
      Danke für die schöne Anleitung!

      Gruß,
      Chris
      Seit neuester Zeit im Einsatz:
      1229 an NAD PP2 (beides wegen drei Jahre altem Sohn, der offensichtlich nach seinem Vater kommt und Autos auf dem Plattenteller fahren läßt, erstmal in Sicherheit gebracht), gefolgt von DUAL (Rotel) CV5650 an Teufel Ultima 120. Auch ein nettes, nicht zu verachtendes Dreamteam mit ordentlich Hoch- und Tiefgang, unterstützt durch NEUZUGANG DUAL CD 5150rc, ausgerüstet mit OPA 2604 (Burr-Brown).

    • Gerne Allen!

      Die zweite Reperatur habe ich etwas modifiziert vorgenommen.
      Voraussetzung auch hier wieder - Bruch nicht direkt an der "Exzenternocke".

      Zuerst wieder mit etwas Sekundenkleber die beiden Teile fixieren.
      Dann hab ich etwas Zweikomponentenkleber um die
      Bruchstelle aufgetragen und darüber sogleich nacheinender
      zwei Lagen Schrumpfschlauch angebracht. Den austretenden
      2 Komponentenkleber entfernen und danach vorgehen wie
      bei Reperatur 1.

      Hält biser auch super und ist etwas feiner/eleganter als Nr.1

      Beste Grüße
      AXEL
      PS/PW:
      Dual`s, Perpetuum Ebner`s und
      Rational Audio/AuRa
      VS/RC:
      Marantzen, Technics, Rational Audio/AuRa

      W258 in AKTION
    • *wiederhochhol*

      Ich wusste gar nicht mehr, dass ich von meiner Reparaturmethode von anno damals auch Fotos gemacht habe. Gerade bin ich aber wieder darauf gestoßen, als ich in einem alten Festplattenbackup gekramt habe. Vielleicht hilft es ja jemandem.


      Grüße
      Thomas
      Bilder
      • tk15_1.JPG

        229,85 kB, 800×525, 337 mal angesehen
      • tk15_2.JPG

        78,08 kB, 388×328, 355 mal angesehen
      
      ◼◼ ngb.to - Das wirklich unabhängige IT- und Tech-Forum
      v3.12: GIT/O d- s: a-- C+++ UL+++>++++ P L+++>++++ E--- W++ w--- !M tv-- !b G++ h y?
    • ich bin's ... der mit den blöden Fragen ...

      reicht es, um den TA aus einem TK257 auszubauen / zu wechseln, die zwei Schrauben zu lösen?
      Ich habe meine gelöst, aber der TA löst sich nicht.
      Gibt es einen Trick? Oder muss ich nur mehr Gewalt anwenden ...?

      Vielen Dank, Michael .... der Newbie ...
    • Moin Michael!

      Für mich hört sich das danach an, dass du da evtl. ein DUAL-Klicksystem eingebaut hast und die Schrauben (ansich dann da nicht nötig!) sozusagen zusätzlich noch angebracht wurden.

      Schreibe doch mal was das für ein System ist und auch gut wäre evtl. ein Bild.

      Das Klicksystem und dessen empfindlichen Nasen, die allzugern abbrechen!


      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand November 2019) mit:
      Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hallo,

      den TK gut festhalten. Den Tonabnehmer nach hinten drücken und gleichzeitig nach unten schwenken.


      Gruß
      Benjamin
      Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*
    • Moin Michael!

      Ach du sch . . e =O - Ein TK 15 (Grundtype!).
      Da sitzen die Nasen in der beweglichen weißen Verstellplatte. Da ist wohl viel Gefühl und Glück angesagt. :whistling: Bei mir hat es dabei schon mal Bruch gegeben. :/

      Ob es da den dazu gehörigen richten-hilfreichen Tipp / Hinweis gibt? - Bin da wohl selber nicht wirklich der Richtige dafür.
      Hoffe, dass dir dazu evtl. dann noch jemand anders etwas sagen kann.
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand November 2019) mit:
      Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Moin an Michael und Benjamin!

      @ michael
      Prima das es geklappt hat. :thumbup:

      @ Benjamin
      Genau so hatte ich es auch versucht :whistling: und es hat dann knack gemacht :huh:
      Gründe könnten da wohl diverse sein: Nasen waren schon angebrochen, doch etwas zu viel Gewalt und zu wenig Gefühl - usw. ;)
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand November 2019) mit:
      Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling: