CV 1700 und CS 630 - Brummel, brummel und andere Probleme

  • Hallo Forenmitglieder,


    Ich habe meinen CS 630 aus meiner Jugend mal wieder ausgemottet. Überholung steht noch an, wenn ich mal weiss was ich alles machen muss. Pimpel, Schmieren, Plumpslift, Cinch-Stecker auf jeden Fall mal wurde mir im Dreher-Unterforum empfohlen.


    Neue Nadel wäre wohl auch mal angebracht. Da ist noch die Original drauf die ich bestimmt nicht immer pfleglich behandelt habe.

    Bei Thakker habe ich schon geschaut, blicke aber da nicht so ganz durch, was da drauf passt.

    Original 166 E hat er, aber wenn es da was besseres gibt was man ohne kompletten Umbau und Neueinstellung machen kann.....



    Vor ein paar Jahren habe ich mir noch einen CV 1700 gekauft (finde ich von der Optik her super) und den hat den auch ein Forenmitglied hier (Name weiss ich nicht mehr) vor ein paar Jahren etwas überholt.

    Knallfrosch erneuert und wohl auch Temperaturkompensation eingebaut.

    Danach stand er leider wieder bei mir 4 Jahre im Regal.


    Nachdem ich erst jetzt Zeit und Platz (Hausrenovierung und kein passender Platz) gefunden habe das alles mal aufzubauen, steht das nun im Regal neben mir.

    Lautsprecher habe ich noch keine, aber so mittelprächtige Kopfhörer (Sennheiser Momentum).


    Soweit zur Vorgeschichte. Nun zu den Problemen.


    - Der Verstärker brummt sobald man ihn einschaltet. Das Gerät an sich und nicht über Kopfhörer. Eher so "Standgas". Das ist nicht laut, aber hörbar, wenn man daneben sitzt.


    - Ein Phono 1-Eingang ist nach 20 Minuten Betrieb des Plattenspielers auf einem Kanal ausgefallen. Zum Glück hat der Verstärker einen zweiten Eingang ;)


    - Auch Phono 2 rauscht und knackst wenn man etwas an die Kabel kommt. Was ich gelesen habe, können das die Cinch-Stecker sein -> werden erneuert. Siehe oben.


    - Schalte ich auf Phone 1 (der mit dem defekten Kanal an welchem NIX angeschlossen ist) und drehe ich die Lautstärke hoch, dann habe ich starkes Rauschen und Brummen (Netzbrummen?) auf dem Kopfhörer.

    Drehe ich die Lautstärke voll auf, dann geht die LED-Anzeige auf dem linken Kanal bis 4 LEDs auf rechts bis 3 LEDs (Einstellung am Schalter "Display" auf - 30 db)


    - Gleiches auf Eingang Phono 2. Allerdings nur bis "2 LEDs". Gehe ich dann mit der Hand in Richtung Tonarm des angeschlossenen Plattenspielers wird das Brummen lauter (3 LEDs).

    Schalte ich den Plattenspieler ein (also hebe den Tonarm über die Platte, damit sich der Teller dreht) und berühre dann die Verschraubung am Tonarm (als zwischen Aluarm und Tonabnehmer), dann habe ich ein lautes Knacken.


    - Die Kippschalter zur Wahl des Eingangs (Input Selector) rasten kaum noch ein. Man muss öfter und auch etwas beherzt drücken, damit er unten bleibt. Ich glaube, ich habe eine Anleitung gelesen wie man das beheben kann.

    Finde sie allerdings grade nicht mehr. Ist das etwas, was man selbst machen kann ohne die Schalter auszulöten?


    - Ein allgemeine Frage wegen der Erdung. Der Verstärker hat nur einen 2-poligen Eurostecker. Sollte der nicht eine Schuko haben wegen der Erdung (auch wegen der Masse / Potentialausgleich vom CS 630)?


    In Summe also mehrere Probleme. Für mich klingt vieles davon nach Erdung / Potential. MasseKabel vom Dreher ist an Verstärker angeschlossen.


    Sind das Dinge, die ich selbst mit geballten Forenwissen machen kann?

    Werkzeug ist vorhanden, Elektronik Grundkenntnisse (!!!) auch. Löten kann ich einigermassen und Angst vor Herausforderungen habe ich keine.

    Oszilloskop habe ich nicht. Schaltplan kann ich lesen, aber ich verstehe nicht immer die Funktionsweise der Schaltung.

    Wohnort: München


    Bonusfrage: Gibt es hier im Forum jemanden, der das zu einem angemessenen Preis machen kann? Also einmal auf Vordermann bringen?



    Danke und Grüße,


    Jürgen

    Einmal editiert, zuletzt von Spline ()

  • Hallo Jürgen,


    fangen wir einmal hinten an:

    Gibt es hier im Forum jemanden, der das zu einem angemessenen Preis machen kann? Also einmal auf Vordermann bringen?

    Ja, Die gibt es und da ich meinen CV1700 komplett revidiert habe, zähle ich mich auch dazu. Wer von uns schon in Rente ist,

    hat natürlich mehr Zeit. Ich arbeite noch und habe nur einige Stunden am Wochenende.


    Zum Brummen:

    Brummt es nur an den Phono-Eingängen?

    Hast Du mal einen CD-Player an den Cinchbuchsen des Tuner-Eingangs angeschlossen?


    Eingangswahlschalter:

    Das sind keine Kippschalter. Die Schalter rasten gegeneinander aus, bis auf den Monitorschalter.

    Was ist daran schwergängig?


    Erdung:

    Der Verstärker wird 2polig an Netz ohne PE angeschlossen, Schutzklasse 2.

    Gruß Peter

  • Hallo Jürgen,


    Ich komme aus der nähe von München.

    Wenn Bedarf besteht, kann ich dir meine Hilfe anbieten.


    Gruß,

    Tobias

    CV: 4x 1700, 1600, 1500, 1400
    CT: 1740, 2x 1641, 1640, 1540, 1440
    CS: 731, 721, 2x 704, 650, 621
    CR: 1780, 1750
    C: 939, 3x 919, 901,5x 839, 4x 830, 820, 2x 819, 2x 810
    CL: 730 auf LF 2, 720, 235
    HS: 152

  • Hallo Jürgen,


    ich habe Deine Thread´s durchgelesen.

    Hast Du am Dual CS630 die Cinch Stecker getauscht, auch die Originalen können die Fehlerquelle sein.

    Gruß Peter

  • Hallo,


    danke erst mal für die schnellen Antworten.


    FDS:

    Nein, die Stecker habe ich noch nicht getauscht. Die kommen morgen oder Mittwoch.

    Wenn ich den Plattenspieler abstecke und dann voll aufdrehe, dann ist das Brummen auf Phono 2 fast weg und nur noch ein Rauschen da. Auf Phono 1 brummt es trotzdem auch noch zusätzlich.


    Nachdem ich einen CD-Player an "Tuner" angeschlossen habe, ist schon die nächste Baustelle offen ;) Nur ein Kanal geht an diesem Eingang.

    Aber auch an diesem ist ein Brummen wenn ich voll aufdrehe (ich lass dabei übrigens keine Musik laufen sondern dreh nur Volume voll auf ohne, dass die CD / Platte läuft. Sonst knallt mir der Kopfhörer durch oder ich bekomme einen Hörschaden.)


    Also: Rauschen ist auf beiden Phono und Tuner da. Phono zusätzlich ein starkes Brummen wenn der Plattenspieler angeschlossen ist.


    Die Kippschalter gehen schon leicht (bisserl Widerstand ist da), rasten aber nicht ein sondern schnappen wieder hoch. Der andere geht aber dann schon beim ersten mal hoch. Die Entriegelung geht also, der Verriegelung hakt.



    tobias: Ich glaube, bei dir hatte ich den 2017 zur Erst-Revision. Du wohnst an einem See und hattest ein ganzes Dual-Museum im Keller? Da hattest du damals schon ein paar Sachen gemacht und wenn du Lust und Zeit hast kannst du den gerne nochmal zur Komplettrenovierung haben, wenn ich das nicht selber mache. Zeit ist bei mir immer so ein limitierender Faktor.




    Jürgen

  • Hallo,


    ändert sich der Brumm wenn man den Tonarm berührt oder am Kabel "spielt"?


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Hallo Peter

    Hallo,


    ändert sich der Brumm wenn man den Tonarm berührt oder am Kabel "spielt"?


    Peter

    Ja, ändert sich. Wenn man am Kabel spielt dann machts teilweise ein richtig lautes Knacken.

    Ich hatte schon gelesen, dass die Stecker nicht so die dollsten sind und deshalb gestern auch schon welche bestellt. Kann aber auch an den Buchsen liegen.


    Bewege ich die Hand Richtung Tonarm wird das Brummen lauter (auch wenn der Plattenspieler "aus" ist, sich der Teller also nicht dreht).


    Jürgen

  • Nur als Hinweis, der CS630 ist niemals ausgeschaltet. Solange der am Netz hängt ist der an. Das merkt man daran, dass der Kunststoff über den Bedienknöpfen warm wird (darunter befindet sich die Hauptplatine mit den Elkos und Dioden).


    Gruß,

    Marcel

  • - Die Kippschalter zur Wahl des Eingangs (Input Selector) rasten kaum noch ein. Man muss öfter und auch etwas beherzt drücken, damit er unten bleibt. Ich glaube, ich habe eine Anleitung gelesen wie man das beheben kann.

    Finde sie allerdings grade nicht mehr. Ist das etwas, was man selbst machen kann ohne die Schalter auszulöten?

    Hallo Jürgen,

    Eventuell das was Du suchst von HaJo wenn das kleine Federblech verschlissen oder verloren gegangen ist:



    Quellenschalter der Verstärker restaurieren. - DUAL << Andere Hifi-Geräte und Zubehör >> DUAL - Dual-Board.de

    und dieses

    CV 1400 Tasten - DUAL << Andere Hifi-Geräte und Zubehör >> DUAL - Dual-Board.de


    LG Jürgen zwo :)

    Grüße aus der Hauptstadt

    Alles wird gut, bin wie immer am Start !


    Dual - 2x CS 731Q - 3x CT 1740 - 1x CT 1641 - 2x C 830 - 4x CV 1700 - 1x C 820 - 1x C819 - 1x Denon DCD 1300 silber - 1x Teac ZD 880 metallic braun - Sennheiser HD 540 Reference - Nubert - Isophon - Lowther


    GMX Cloud - Bilder :Cloud - Dualboard (gmx.net)

  • Hallo Jürgen,


    Du wohnst an einem See und hattest ein ganzes Dual-Museum im Keller?

    Das stimmt soweit.

    Dann hab wohl ich deinen Verstärker auf der Werkbank gehabt.

    Kannst dich gerne melden, wenn du meine Hilfe benötigtst.


    Gruß,

    Tobias

    CV: 4x 1700, 1600, 1500, 1400
    CT: 1740, 2x 1641, 1640, 1540, 1440
    CS: 731, 721, 2x 704, 650, 621
    CR: 1780, 1750
    C: 939, 3x 919, 901,5x 839, 4x 830, 820, 2x 819, 2x 810
    CL: 730 auf LF 2, 720, 235
    HS: 152

  • Wenn es stärker brummt bein näherkommen an den Tonkopf des Tonarmes sind vermutlich die Kontakte im Tonkopfträger sulfidiert und geben keinen Kontakt. Sie sehen sicher sehr schwarz aus.

    Kontakte reinigen im Tonkopfträger und am Tonkopf ist angesagt.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hallo,


    danke nochmal für die ganzen Tipps.

    Dann werde ich erst mal beim CS630 die Stecker frisch machen und die Kontakte reinigen und schauen was das bringt.


    mazzel: Ja, dass der nie ganz aus ist ist mir bekannt. Deshalb hatte ich das "aus" auch in Anführungszeichen geschrieben.


    JohnBoy: Das war zwar nicht ganz die gesuchte Anleitung aber von HaJoSto gibt es ja viele Beiträge zu dem Thema Schalter. Da habe ich ihn dann gefunden und auch auf Youtube etwas von ihm gesehen.
    Das mit den Schaltern tu ich mir wahrscheinlich noch an und werde die mal reinigen und wegen dem Federplättchen schauen.


    Aber nachdem ich jetzt doch recht viele Revisions-Beschreibungen hier im Forum durchgelesen habe muss ich mir eingestehen, dass das meinen elektrotechnischen Horizont übersteigt.

    Bauteil aus- und neues einlöten trau ich mir noch zu. Aber mit der ganzen Messerei etc bin ich dann überfordert. Da sagt mir dann "Ruhestrom" etc doch zu wenig. Und bevor ich dann das Ding ganz abschiesse oder mir die Haare zu Berge stehen, lass ich die Finger davon.


    Jürgen

  • Wenn es stärker brummt bein näherkommen an den Tonkopf des Tonarmes sind vermutlich die Kontakte im Tonkopfträger sulfidiert und geben keinen Kontakt. Sie sehen sicher sehr schwarz aus.

    Kontakte reinigen im Tonkopfträger und am Tonkopf ist angesagt.

    Das wird beim CS630 etwas schwierig, da der TK so ausschaut:

    Die Pinnenam Tonabnehmer kann man reinigen und schauen, wie die Kontakte im Tonarm aussehen, auf die man den TK aufschiebt. So ne richtige Kontaktplatte wie TKS oder ULM Tonabnehmer Systeme gibt's hier aber nicht :)

  • Guten Morgen,

    das sieht bei mir ähnlich wie bei mazzel aus.

    Ich werde heute mal schauen, ob ich noch einen anderen Verstärker mit Phono-Eingang herbekomme. Dann kann ich mal querchecken, ob das Problem eher am Dreher oder am Verstärker liegt.

    Die Cinch-Stecker für den Dreher kommen diese Woche noch und dann werde ich die mal anlöten.


    Evt. nehm ich mal den TA ab und steck ihn wieder an. Das sollte doch die Kontakte auch wieder etwas "freikratzen".

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.