Renovierung Dual 721

  • Hallo Zusammen,


    ich habe die Restaurierung meines Dual 721 abgeschlossen und dem Plattenspieler auch gleich eine neue Zarge verpasst.


    Der Plattenspieler hat zwar vor der Restaurierung recht gut funktioniert, allerdings war ein deutliches Einschaltknacksen zu hören, die Kontakte am Umschalter von 33 auf 45 waren nicht mehr in Ordnung, beim Schalten von 45 auf 33 traten deutliche Gleichlaufschwankungen auf. Lift und Tonhöhenverstellung mußten neu geölt bzw. entfettet und neu gefettet werden. Ausserdem stand eine Zerlegung des Motors mit Neuschmierung an. An der hinteren linken Ecke war ein Lenco Nassläufer verbaut, leider waren da schon Korrosionsspuren vorhanden.


    Ich habe zuerst versucht nur die hintere linke Ecke zu lackieren, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden und habe dann doch die ganze Platine lackiert. Bei der Gelegenheit mußte ich die ganze Mechanik entfernen und konnte anschließend alles entfetten und neu schmieren.


    Durch Helge´s Aktion mit den Nachbauhauben konnte ich mir ein Klarsichthaube zulegen, war aber mit der originalen folierten Pressspannzarge nicht wirklich glücklich. Ich habe mich entschieden die schlanke Form der Originalzarge zu erhalten und nur die Leisten auf eine Breite von 5 cm zu vergrößern. Als Holz habe ich mir Parkettdielen aus Eiche ausgesucht und diese entsprechen zugesägt, so, dass der Kunstoffrahmen und die Haubenmechanik weiter verwendet werden können.


    Der Dual 721 sieht nun wieder aus wie neu und kommt meiner Meinung nach auf dem Eiche Untergestell mit der Eichezarge richtig gut zur Geltung. Mit dem Shure V 15 Typ III Tonabnehmer mit JICO SAS Nadel auf Boron Nadelträger macht der Plattenspieler ohne lästiges Einschaltknacken wieder sehr viel Freude.



    Viele Grüße


    Frank

  • Schön geworden! :thumbup:


    Hast Du noch ein Bild von Deinem 721 mit geschlossener Haube? Mir gefällt die klare Haube sehr gut zu schwarzen bzw. sehr dunklen Zargen, bei Naturholz- bzw. Holz-Imitat tendiere ich zu den klassischen Rauchglas-Hauben.

    Grüße


    Wolfgang



    "Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei,

    und in dieser Zeit mache ein Nickerchen"


    (Abraham Lincoln)

  • Hallo Frank,

    sehr schön!

    Aber schleifen musst Du die Zarge schon noch... ;)

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • Hallo Wolfgang,


    die Rauchglashaube passt schon auch gut zur Echtholzzarge, allerdings kommt der Plattenspieler mit Klarglashaube besser zur Geltung.


    Frank


  • Respekt, sieht sehr gut aus! :thumbup:

    Und passt gut zum Rack. Ist das auch selbst gebaut?


    Viele Grüße

    Volker

  • Jetzt habe ich den Plattenspieler doch zu früh gelobt, und schon gibt es ein Problem mit der Automatik.


    Beim Starten mit 33 Umdrehungen setzt der Tonarm nicht mehr am Anfang der Platte auf, sondern irgendwo in der Mitte der Platte.

    Dieses Problem hatte ich auch unmittelbar nach dem Zusammenbau, allerdings lies sich dass ab und zu durch umstellen auf 45 und zurückstellen auf 33 lösen.


    Der Plattenspieler hat für längere Zeit richtig funktioniert, nachdem ich die Tonarmhöhe richtig eingestellt hatte und den Tonarm abgesenkt habe.


    Was könnte die Ursache für das falsche Aufsetzen des Tonarms sein ?


    Frank

  • Heute habe ich nochmals den Plattenspieler aus der Zarge genommen und nach der Ursache für das "Überfahren" des Aufsetzpunktes bei Einstellung 33 Umdrehungen gemacht.


    Ein Beitrag von dirtiest aus dem Jahr 2019 hat mir geholfen den Fehler zu finden.



    Es lag an etwas zu viel Schmiermittel am Federbolzen des Segmentes (Teile-Nr. 230). Aufgrund des Fettes am Ende des Federbolzen ist dieser über den Anschlag (Teile-Nr. 189) gerutscht,

    der den Tonarm beim Einschwenken in der richtigen Lage hält, damit sich dieser am Plattenanfang absenken kann.



    VG Frank

  • Die Zarge macht sich gut, weit besser als das fast echte Nussbaum-Imitat, das auch meinen 721 ziert :)

    Von mir gibts eine eindeutige Stimme für die klare Haube, Rauchglas geht gar nicht!

  • Ich finde die Eichezarge auch wesentlich schöner als das Nussbaumfurnier.


    Als nächstes Projekt werde ich die Nussbaumfurnierzarge des Dual 1229 durch eine Eiche Echtholzzarge ersetzen, bevor es an die Restauration des 1229 geht.

  • Kompliment, Frank, das nenne ich Perfektion. Eine Augenweide.

    CS 731 Q, 1219 in SABA-Zarge, CV 1700, CT 1641, C 830, CD 120, 4 x CL 730, 2 x Dual-Boxenständer, Sennheiser RS 195, MC 314, Nadelmikroskop, Dual-Plattenklemme, DK 830.

    Nicht-Dual: Blaupunkt Barcelona 3D, Grundig TK 46, Grundig TK 1, SABA Ultra HiFi Studio 9800 Stereo mit Dual 1226 und Sansui ES 50, Grundig Konzertschrank 9078 mit Perpetuum-Ebner "Rex de luxe" und Tonbandgerät TM-8.
    Kellerlager: CV 1600, CV 1200, C 809, DK 710, davon restaurierungsbedürftig: C 844, C 830.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.