DUAL 1249 - Plattenklemme oder Gewicht

  • Hallo :)


    Habe das Forum schon durchsucht und in einem Post gelesen, dass eine Klemme wohl nicht geht, weil der "Pinöppel" (mir ist gerade das Fachwort entfallen :D) in der MItte nur draufgesetzt ist. Aus diesem Grund kann man Klemmen a la Michell vergessen. RICHTIG???


    Kann man dann ein Gewicht empfehlen, wie schwer dürfte es maximal sein - was sind eure Erfahrungen?


    VIelen Dank :)

  • "Pinöppel"

    Mitlaufachse oder Plattendorn.
    Und nein, kein Gewicht. Belastet nur unnötig das Tellerlager.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button ...nicht mehr

  • also entweder mit den unebenen Platten leben oder bügeln lassen? Keine andere Möglichkeit die Sinnvoll ist bei dem 1249?


    Danke für die Antwort :)

  • Moin :)


    Der 1249 ist als Wechsler für das Gewicht von 6 Scheiben geeignet und hat da sicher auch noch etwas konstruktive Luft nach oben - aber eigentlich sollte sein Tonarmlager einige Wellen ausbügeln können.


    Allerdings frage ich mich, wo der Sinn des Gewichtes sein soll. Wenn eine Platte so schepp ist, dass die Nadel hüpft, dann würd ich die gar nicht mehr auflegen wollen. In Bezug auf den Gleichlauf reicht der Teller völlig aus, denn da kommt es auf das "außenliegende" Gewicht an, welches mit seinem Drehmoment die Schwankungen minimiert.


    Aber auch hier gilt natürlich: jeder wie er mag :)


    Gruß Arne

    Gekommen, um zu bleiben ;)


    DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
    Elac: Miracord 50H
    PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
    Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
    Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

  • Ein Gewicht kann bei dünnen Platten durchaus helfen, dass sie ein wenig "satter" auf dem Teller liegen und kann dann auch Resonanzen vermindern, wenigstens in der Theorie.


    Natürlich sollte man da jetzt keine Hantelscheiben abladen. Viel hilft in diesem Fall nicht viel und schadet im Extremfall dem Tellerlager.
    Gegen wirklich wellige Platten helfen die Gewichte aber wohl kaum

  • Yep, oder sogar noch ein wenig leichter.
    Um die 250 g sollten auch reichen

  • Die zusätzliche Masse solcher Gewichte, die ohnehin nie zentrisch liegen sollte, belastet jedes Tellerlager und
    führt ebenfalls wegen genau dieser zentrischen Anordnung keinesfalls zu einem besseren Masseträgheitsmoment,
    nur weil das Schwungrad massereicher ist.


    Das zentrierte Ausüben von Druck auf die Platte wirkt sich bei leichtem Vinyl sogar negativ auf den Rand aus,
    der den Kontakt zur Matte verlieren kann. Ein mittig angeordnetes Gewicht kann keinen Einfluss auf Unebenheiten
    im mittleren und äußeren Bereich einer Schallplatte nehmen, auch wenn die Werbung dies verspricht.


    Die meisten Plattengewichte werden sicherlich der Optik wegen eingesetzt.
    Eine nahezu gewichtslose Plattenklemme erfüllt den Zweck in der Regel besser
    und kostet weniger Geld, kann hier aber tatsächlich nicht eingesetzt werden.


    Besonders bei Subchassis-Spielern ist jedes zusätzliche Gewicht zu vermeiden, es sei denn, das
    Subchassis wird entsprechend justiert.

    Gruß
    Michael


    -----

  • Danke Spitzenwitz für deine Ausführungen :) Bin gerade nur etwas in Probierlaune und wollte mal ein paar Sachen probieren, ABER natürlich auch vorher gucken, ob es Sinn macht!


    zB bin ich zuletzt auch hierüber gestolpert: https://smile.amazon.de/gp/pro…smid=A2R0OU3YCB6EMF&psc=1 Das würde ich auch mal vielleicht probieren wollen, aber legt man das direkt auf die Gummimatte vom 1249, oder zieht man die 1249 Gummimatte vom Teller "ab" - macht es überhaupt Sinn - hat das schonmal wer probiert?


    Eigentlich wollte ich auch eine Klemme, ABER das funktioniert ja nicht und bei den Gewichten bin ich jetzt doch schon sehr ans Zweifeln gekommen...!


    LG und danke an alle nochmals :)

  • :D
    wenn die Gummimatte noch da ist, was soll dann die Ledermatte bringen. Wenn kommt diese ohne Gummimatte auf den Teller, als Ersatz. Ich habe sogar eine Wildledermatte auf einem Dreher, aber nur weil ich den mit kaputter Matte gekauft habe und weil ich die schick finde. Ich glaube da nicht an ein hörbares Besser oder Schlechter.
    Willste was verbessern kauf nen richtig guten Phonopre oder eine tolle Nadel. Spielkram hilft wenig bis nix.


    Peace!


    Babo


    "Das Leben ist schön. Das Schlimme ist, dass viele 'schön' mit 'einfach' verwechseln."[Mafalda]

  • Willste was verbessern kauf nen richtig guten Phonopre oder ein tolle Nadel. Spielkram hilft wenig bis nix.

    Auch wenn viele Kandidaten anderer Meinung sind, bringt es diese Aussage auf den Punkt.

    Gruß
    Michael


    -----

  • Der 1249 hängt am Marantz 2270 und hat schon eine original Nadel aus US Produktion aus den 70ern (DUAL DN 345 SHURE Hi-Track)- also von der Seite her bin ich gut aufgestellt denke ich :)

  • Der 1249 hängt am Marantz 2270

    Die maranzigen Teile dicken den Sound ja oft sehr unnatürlich an, schlimmer als meine Sabas machen.
    Evtl. auch einfach mal nen anderen Amp oder Receiver testen

  • Die maranzigen Teile dicken den Sound ja oft sehr unnatürlich an, schlimmer als meine Sabas machen

    Das kannst Du eigentlich bei allen alten Receiver-Boliden beobachten.
    Der Klang gefällt sehr häufig und ist oftmals auch wirklich nicht schlecht.


    Das ich damit nicht mehr viel anfangen kann, stellt ja die große Vorliebe
    für diese Geräte nicht in Frage. Die "Marantze" klingen definitiv alles andere
    als neutral, liefern aber meist eine gute Leistung und eine gute Dynamik.


    Ich möchte damit aber keinen ganzen Abend Musik hören...

    Gruß
    Michael


    -----

  • Ich denke auch, dass so etwas nur für die Optik ist und somit reine Geschmackssache.
    Im schlimmsten Fall wird aus leichten, dünnen Platten eine Schüssel.
    Für die Optik sind somit nur Leichtgewichte sinnvoll. Ich habe z.B. eine Fine Arts Klemme. Aber eben eine Klemme...
    Es gibt aber auch leichte Alu Gewichte.


    Gruß HP

    Gruß aus Eggersdorf

    HP

  • Ich finde es toll wie viele User sich hier zu Wort melden :) So macht eine Diskussion Spaß :)


    @ Spitzenwitz : Wie hörst du Musik?

  • meinen Dynaco A25

    @ Spitzenwitz : Wie hörst du Musik?

    Immer völlig flat, habe mittlerweile kaum noch einen Verstärker mit Klangregelung oder
    Loudness-Taste im Bestand. Die Dynaco A25 wären dafür auch durchaus geeignete Kandidaten.



    Ich mag den Sound allerdings seeeeeeeeeehr gerne - klingt mit meinen Dynaco A25 super super gut

    Also hast Du überhaupt keinen Grund etwas zu ändern. Was mir und anderen gefällt muss Dir nicht gefallen.
    Wenn Du Deinen Sound so sehr magst, solltest Du Musik hören, nicht über Verbesserungen nachdenken ;)

    Gruß
    Michael


    -----

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.