Pe34 / Telefunken Hifi 210 Auflagegewicht Einstellung?

  • Hallo,


    ich habe einen Telefunken Hifi 210 gekauft den ich überholen möchte. Der Versand hat gut geklappt und das Gerät ist unbeschädigt.
    Nur das Schildchen für die Auflagekraft ist abgefallen. Dabei ist mir Aufgefallen, das am Verstellreiter wo das Schildchen hinkommt unten eine winzige
    Plastiköse abgebrochen ist (habe ich). Dort kommt offenbar eine Feder hin oder?
    Ich verstehe nur nicht was diese Feder bewirken soll? ?(
    Bzw. wie die Auflagekraft dadurch verstellt wird.


    Federn habe ich genug, da düfte sich eine finden.


    Gruß Marcel


    Verzeiht mir wenn diese frage schon öfter kam. :rolleyes:




  • Hallo,


    danke schonmal. Das werde ich mir genau anschauen. Der ausgeleierte Riemen muss ohnehin erneuert werden und ich werde das B&O System mit der krummen
    Nadel erstmal durch ein Sumiko Black Pearl system ersetzen. Der Vorverstärker wird deaktiviert und ein ein Chinch Kabel kommt dran.


    Vielleicht ist er danach halbwegs Hifi tauglich.
    Ich bin gespannt wie er sich gegen meinen EMT 928 und Thorens TD 160 mit SME 3009 schlägt. :)


    Gruß


    Marcel

  • Ich habe den TFK210 in seiner Original-Telefunken-Luxuszarge gerade noch mal angeklemmt. So schlecht hatte ich ihn nun wirklich nicht in Erinnerung gehabt.

    Wirklich umgehauen hat der PE34 mich auch nie. Ich habe deshalb auch alle immer wieder abgegeben. Die steckt jeder gut gewartete 2020L in den Sack und der hat Wechslerlager :D

    VG
    Kai




  • Zugegeben, mein Traum war immer ein Thorens TD124 oder Garrard, aber die sind mir mittlerweile zu teuer.



    Gruß


    Marcel

  • Zugegeben, mein Traum war immer ein Thorens TD124 oder Garrard, aber die sind mir mittlerweile zu teuer.

    Wenn es um das Kombinationsantriebskonzept geht, schau Dich mal nach einem Philips AG2230 um. Der macht so ziemlich alles besser als ein PE34.

    VG
    Kai




  • Perfektion erwarte ich auch nicht von einem 53 Jahre alten Plattenspieler.
    System und Riemen sind bestellt.
    Heute habe ich ihn erstmal ein wenig geputzt und der Zustand ist echt gut
    Die Mechanik ist ziemlich trocken gelaufen und bedarf etwas Schmierung, das Reibrad ist schön weiß und immer noch sehr weich.
    Zarge und Haube sind auch noch gut in Schuss, mit etwas Holzpolitur noch besser :)


    Gruß Marcel


  • So ein wenig Schmierung wirkt doch Wunder, :) das Reibrad habe ich abmontiert, gereinigt und an die Achse ein wenig Öl.
    das gleiche mit dem Zwischenrad, welches der Riemen antreibt und die Motorwelle habe ich mit einem Glasfaserpinsel gereinigt.
    Dann das Tellerlager auch ein wenig geölt. Trotz des alten Riemens läuft er schon wesentlich besser. Allerdings hält er die Geschwindigkeit nicht so richtig,
    ich denke das sollte mit dem neuen Riemen behoben sein.


    Gruß


    Marcel


  • schau Dich mal nach einem Philips AG2230 um. Der macht so ziemlich alles besser als ein PE34.

    Wenn man das alter des Philips rechnet kann der so einige Dreher in die Tasche stecken und das heute noch. Einziger Nachteil ist das Headshell das den Philips arg einschränkt.

  • Heute habe ich den Vorverstärker ausgebaut und an das Anschlussterminal wo das Headshell Kabel drangeht ein Chinchkabel angelötet.
    Am Test Transistorversärker ging es gut, am Röhrenverstärker brummt es wenn man das Headshell anfasst sehr stark, besonders wenn der Motor läuft.


    :S Fehlt da irgendwo noch eine Masse?


    gruß


    Marcel

  • Sooo das Problem ist gelöst, warum weiß ich auch nicht. :D
    Die Masse der Cinch Kabel an den anderen Punkt angelötet und schon geht es.
    Ich bin erstaunt wie Flüsterleise der Motor läuft, allerdings muss der Pitch Regler sehr weit in den Plus bereich verstellt werden, damit die Geschwindigkeit stimmt.


    Der Klang mit dem Sumiko Black Pearl ist nicht übel, bei Singles springt die Nadel allersings gerne.


    Gibt es da einen Tip?


    Gruß


    Marcel


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!