Komplettes Cinchkabel oder nur Cinchstecker am Golden One wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Komplettes Cinchkabel oder nur Cinchstecker am Golden One wechseln?

      Hallo,
      habe ein Problem, habe mich schon gewundert warum das manchmal so seltsam klingt, dachte schon das Headshell wäre kaputt oder hätte einen Wackelkontakt.

      Es hat sich herausgestellt, dass die Cinchstecker völlig hinüber sind, einer geht noch, aber am anderen je nachdem wie ich das Kabel am Ende knicke/drehe/lege kommt entweder garkein Sound, ein sehr kratziger oder viel zu leiser. Vermute Kabelbruch 5cm vor dem Stecker.

      So nun würde ich gerne entweder das komplette Kabel auswechseln oder wenigstens es 10cm abschneiden, und Neutrik Profi RCA Stecker anzulöten.

      Kann man das komplette Kabel ohne Probleme wechseln?
    • hi sergej

      ich geh mal davon aus das du das chinchkabel meinst das aus dem golden one rauskommt ? oder nicht ?

      das mit dem abschneiden und neu stecker ran machen find ich ne gute idee .. danach merkst du ja gleich ob das kabel an ner andern stelle auch mucken macht oder nicht ...

      zum gesammtwechsel des kabels kann ich bei dem golden one nicht viel sagen , ich selbst hab nen 721 und da war das kabel tauschen recht einfach ..

      bin mir sicher das ein board kollege dir zu deinem model weiter helfen kann ...

      ich wünsch dir viel erfolg , grüsse maik
    • Ja genau, das Kabel was aus dem Spieler kommt. Wenn ich das richtig gelesen und gesehen habe, müsste intern ein 5 poliger Stecker sein, keine Ahnung wie ich das austauschen soll gegen andere Kabel.
      Anlöten wäre sicherlich machbar für mich. Weiß nur nicht ob es dann das Problem behebt.
    • also musst du auch umrüsten ?? von den grossen steckern auf kleine chinch ??

      somit musst du eh die kabel tauschen das du ein seperates erdungs kabel hast . du musst auch beide erdungen am kurzschliesser verbinden und nach aussen führen ...

      in dem falle gibt es bestimmt ein netten board kollegen der dir mit ein paar bildern weiterhelfen kann

      :)
    • hallo...ich hatte noch keinen g1 in den händen, allerdings schon mehr als einen cs5000/750. es reicht sicher, wenn du neue cinchstecker anlötest...die dinger sind sehr anfällig für ausfälle. selbst nos ersatzkabel sind durch.

      ...falls du das kabel wechseln möchtest, würde ich den 5poligen stecker umgehen und das neue kabel vor dem stecker anlöten.

      romme
    • nein tut mir leid..ich hab seinerzeit mal einen cs 5000 umgekabelt...auf ein sommer albedo (keine sehr gute idee) und hab dann an die steckerchen des anschlusssteckers gelöter und das war sehr mühsam

      ....ein weiterer defekter 5000er, den ich danach gekauft hab, war schon mit neuen kabeln bestückt und der vorbesitzer hatte die auf der kleinen platine verlötet...was mir die einfachere variante erschien...

      wie gesagt...ich würd aus heutiger sicht, nur noch die stecker tauschen....schöne amphenol (thomann) stecker drauf und fertig.

      romme
    • Hi Leute, ist jetzt ein wenig her, aber hab vor 2 Wo meinen Dual komplett außeinander nehmen müssen um zu sehen wie die Kabel angeschlossen sind.

      Mal soviel gesagt die Anschlüsse sind schrecklich, ein 5 Pin Stecker der mit spezial Pins verbunden ist...

      Um eben nicht zu basteln hielt ich es für die beste Lösung einfach ein paar Pins zu bestellen, die originalen sind weit und breit nicht zu finden...also bestellte ich nachdem ich alles ausgemessen habe die Micro Timer II, leider ist der Mittelteil etwas zu dick und sie gehen nicht in den Stecker rein...

      Hatte dazu dad RG179 B U Kabel bestellt, mit 63 pF, das hat leider auch einen Kabelbruch, geht also alles zurück und ich habe nach wie vor keine Ahnung wie ich da anständige neue Kabel anlöten kann.

      Ich hoffe jemand weiß einen Rat. Den Weg über die Platine habe ich auch schon überlegt...halte es aber für keine so gute Idee
    • Warum müssen es denn unbedingt neue Kabel sein? Mach neue Stecker dran und gut ist. So wie ich Deine Schilderung interpretiere hast Du, sofern Du so weitermachst die Kiste verbastelt und fängst Dir neue Probleme ein. Die Dual Standardkabel sind ok, aus eigener Erfahrung könnte ich keinen Dreher benennen bei dem der Wechsel etwas verbessert hätte. Ich mache das nur wenn die Originalkabel abgeschnitten oder völlig versifft (Nikotin) sind.
      VG
      Kai


    • Leider hat das originale Kabel irgebdwo einen Kabelbruch, es kommt inzwischen überhaupt kein Ton auf einem Kanal, erst wenn ich es mittig stark zusammen knicke, hab auch die Stecker zuerst verdächtigt, aber da ist es egal wie und wo ich da rumdrücke. Neue Stecker werden also nicht helfen außer ich kürze das Kabel um mehr als die Hälfte was dann such nicht mehr geht.
    • Ist jetzt eine Weile her, aber um anderen helfen können....

      Habe gestern mir die Zeit genommen und angefangen zu löten, original Kabel wurde bis auf 8cm abgeschnitten und das neue Kabel angelötet.
      Verwendet wird ein Sommercable Corona mit Neutrik Profi Steckern. Ich denke so kann ich das Beste aus dem System holen.

      Den Massestecker habe ich auch minimal gekürzt und einen goldenen Gabelschuh montiert, der Draht störte mich enorm.

      Heute werde ich den zweiten Kanal anlöten und dann erstmal zusammenbauen.

      bilder-upload.eu/bild-0b7593-1575619128.jpg.html
    • Sergej schrieb:

      Habe gestern mir die Zeit genommen und angefangen zu löten, original Kabel wurde bis auf 8cm abgeschnitten und das neue Kabel angelötet.
      Verwendet wird ein Sommercable Corona mit Neutrik Profi Steckern. Ich denke so kann ich das Beste aus dem System holen.
      Du kannst ja mit Deinem Gerät tun und lassen was Du möchtest. Aber glaubst Du wirklich, Du hast (außer dem Namen) eine Aufwertung durch das Sommerkabel wenn Du es an 8cm Altkabel anflickst? Ich verstehe das Problem nicht, das Kabel wenn es schon schon "Profiqualität" sein muss direkt an der Platine anzulöten. Ich hatte noch keinen GO auseinander aber der dürfte hier genauso aufgebaut sein wie der CS5000 oder der 750. Deckel runter und von hinten an die Anschlußplatine ran.


      Sergej schrieb:

      Ich denke so kann ich das Beste aus dem System holen.
      halte ich bei der Flickschusterei für eher unwahrscheinlich.....
      VG
      Kai


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tpl1011 ()

    • Liebe Leute, eure Kritiken sind sehr toll, aber ich habe hier um Hilfe gebeten und ob wer Fotos oder eine Anleitung hat und wie es mit den Kabeln aussieht.

      Leider war niemand in der Lage mir zu sagen welche Kontaktpins hier nachbestellt werden müssen für den original Stecker.

      Ich wollte originale Kontaktpins nachkaufen und diese richtig anlöten, jedoch habe ich keine gefunden. Habe mehrere bestellt und Geld für ausgegeben. Alle passen nicht.

      Es ist einfach zu sagen, die Kabel muss man anlöten an die Platine...schön, hat mir jemand gesagt wie und wo ich sie genau anlöte? Nein! Reden kann man viel. Zeigt doch mal eure Lötarbeiten an der Platine, wie und wo ich genau + - anlöte, linken und rechten Kanal.

      Daher ist für mich die beste Möglichkeit die Kabel direkt ans alte Kabel anzulöten und wegen des 8cm altem Steckers sollte man sich nicht aufregen. Das alte Kabel hat einen Kabelbruch irgendwo gehabt. Von daher ja, definitiv wird sich etwas bessern, ich sollte wieder einen Ton aus dem rechten Kanal kriegen... wenn das keine Verbesserung gegenüber des alten Kabels ist weiß ich auch nicht...

      Ich kann nicht verstehen wieso sich hier wegen meinem Kabel und den Steckern aufgeregt wird. Manchmal habe ich hier das Gefühl man dürfte nur allerbilligstes Zeug kaufen, egal ob Kabel, Tonabnehmer oder sonstwas.

      Die Neutrik Profi Stecker sind ohne Zweifel mit die besten Stecker, es geht nicht darum klanglich was rauszuholen, sondern eine stabile auf lange Jahre gute Verbindung. Genauso wenig wie mit dem Kabel, die 2m für 10€ ist kein Geld, man muss sich nicht allerbilligste Ware dranhängen. Genauso wenig wie 1000€ Kabel... das Kabel hat eine sehr geringe Kapazität und damit ist es hervorragend geeignet, zudem benutze ich es für meine anderen Verbindungen mit den Neutrik Steckern.

      In meinen Augen sehe ich auch kein verbasteln. Der originale Stecker bleibt erhalten, ich verbastele oder noch schlimmer, mache aus einer funktionierenden Platine eine defekte Platine mangels (Wissen)

      Ich sehe aktuell ein kaputtes Gerät, dass auf einem Kanal nicht spielt und ohne was neues dranzumachen wird sich das nicht ändern.

      Ich wollte anderen helfen, die evtl. das selbe Problem haben. Aber wenn sowieso jeder alles besser weiß, frage ich mich immernoch wieso es keine Fotos/ Anleitung für so etwas gibt.

      Ich für meinen Teil werde es heute Abend fertig machen und mich dann hoffentlich an richtig spielenden Kanälen erfreuen.

      Schönen Abend noch :)
    • Sergej schrieb:

      Aber wenn sowieso jeder alles besser weiß, frage ich mich immernoch wieso es keine Fotos/ Anleitung für so etwas gibt.
      Ganz einfach, wenn niemand einen Golden One gerade offen hat, gibt es kein Foto
      von den Anschlüssen. Es wäre an dir gewesen, eins einzustellen. Dann hätte man
      dir sicher auch gesagt, wo ein neues Kabel angelötet hätte werden müssen. oder
      um was für einen Stecker es sich bei dem Gerät handelt. Im besten Fall sogar mit
      Bezugsquelle.
    • ...geht ja nicht darum, deine arbeit zu kritisieren...ist ja deiner.

      momentan hab ich keinen 5000 oder sowas da....und selbst wenn, wäre ich nicht soooo hilfsbereit, den extra zu öffnen...

      die kontakte kriegt man aus dem stecker raus, aber lustig ist das nicht und ob man die mit dicken kabeln wieder reinkriegt....mir ist es damals nicht gut gelungen. letztendlich hab ich mir dann wieder ein originalkabel (mit stecker) von dualfred besorgt und einfach neue rca-stecker draufgemacht.

      cs 5000/750/golden one sind hier nicht so häufig vertreten, wie die klassischen reibradler oder direkttriebler...da bekommt man oft nicht so schnell hilfe bzw gibts auch nicht für alles eine anleitungen...

      romme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von romme ()

    • romme schrieb:

      ...geht ja nicht darum, deine arbeit zu kritisieren...ist ja deiner.

      momentan hab ich keinen 5000 oder sowas da....und selbst wenn, wäre ich nicht soooo hilfsbereit, den extra zu öffnen...

      die kontakte kriegt man aus dem stecker raus, aber lustig ist das nicht und ob man die mit dicken kabeln wieder reinkriegt....mir ist es damals nicht gut gelungen. letztendlich hab ich mir dann wieder ein originalkabel (mit stecker) von dualfred besorgt und einfach neue rca-stecker draufgemacht.

      cs 5000/750/golden one sind hier nicht so häufig vertreten, wie die klassischen reibradler oder direkttriebler...da bekommt man oft nicht so schnell hilfe bzw gibts auch nicht für alles eine anleitungen...

      romme




      hi,
      an die originalen Pins kann man schlichtweg nichts direkt anlöten, die Pins gehen komplett in den Stecker rein. Dazu ist das originale Kabel sehr sehr dünn. Mit den RG 179 BU hätte es evtl. geklappt wenn man
      a) die originalen Pins hätte,
      b) eine professionelle Crimpzange für umdie 200€...


      anders kriegt man nichts elektrisch verbunden, auch nicht an neue Pins.


      wie gesagt, hatte die originalen Pins rausgenommen und mir alles exact ausgemessen und einige davon bestellt die in etwa der Größe entsprechen. Vom original Hersteller gibt es diese Pins nicht mehr auch passen keine anderen wie Microtimer 2 etc. hatte alles hier.


      Ohne Anleitung etwas an die Platine zu löten wäre sehr sehr mutig. Daher erscheint mir der Weg ein neues Kabel an alte Kabelenden anzulöten am sichersten und eibfachsten. Bin gerade dabei den zusammen zu bauen. Hab schon vergessen wie das geht.


      Und ja um an den Stecker zu kommen muss der Spieler komplett außeinander :(
    • ist doch ok so, die kurzen und dünnen/flexiblen Kabelreste entkoppeln das Ganze und entlasten den Stecker. Alles richtig gemacht. Dicke, kapaztitätsarme Kabel passen eben nicht an den 5-poligen Stecker und würden nur das ganze mechanisch stark belasten. Super gemacht. Lass dich nicht durch irgendwelche unberechtigten Kritiken ärgern ;)
      Flickschusterei brauchst du dir auch nicht unterstellen zu lassen. Ist doch richtig gemacht mit Schrumpfschlauch und verlötet.
      Viele Grüße
      Alois


      Dual 721 mit Ortofon OM30, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409