CS741Q Tonarmkopf austauschen

  • Hallo,


    bei meinem 741 hat die Kontaktplatte nicht mehr mit dem TKS kontaktet. Grund war, daß die Platte in zwei Teile zerfallen ist. Das abgerissene Kabel ist geschenkt.
    Ich habe noch einen 607 Schlachtedreher und frage mich wie man am sinnigsten vorgeht.


    Variante 1:
    Käbelchen und Masse vorne am Tonarm ablöten und an den neuen Tonarmkopf anlöten?


    Variante 2:
    Tonarmkopf vom 607 komplett mit Kabeln ausbauen und in den 741 einziehen, weil Löterei im inneren etwas einfacher wäre?


    Problemstellung Variante 1:
    Weder meine Augen, noch meine Lötskills geben diese Feinarbeit her.


    Problemstellung Variante 2:
    Mir scheint, daß die 607 Kabel kürzer sind als die 741 Kabelage. Die Löterei an den Anschlüsen wäre jedoch einfacher zu händeln.


    Sollte sich ein Boardie im Umkreis von einer Fahrstunde finden lassen (Standort Köln), der sich dieser Problematik annehmen kann, wäre mir wahrscheinlich am ehesten geholfen.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Hallo,


    ich würde Dir zu Variante 2 raten. Das Löten im Tonarmkopf an der kleinen Platine ist extrem schwierig.


    Aber auch bei Variante 2 muss eine Lötstelle im Tonarmkopf vorgenommen werden: Die Verbindung des Masseblechs zum Klemmteil im Tonarmrohr. Das ist aber relativ einfach zu bewerkstelligen.


    Gruß Alfred

  • Hallo,


    gibt es einen Trick, wie man das neue mit dem alten Kabel am besten verdrillt, damit man es durchziehen kann?


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • wie man das neue mit dem alten Kabel am besten verdrillt, damit man es durchziehen kann?

    Einfach verlöten?


    So hab ich es mal gemacht bei der restauration eines Garrard Zero 100, der Arm war an der Untrseite offen. Aber um die Litze
    durch den Kanal zum Chassis zu bekommen...


    ;)



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt:


    Dual/Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Schaut mal, was ich hier zu diesem bzw. einem sehr ähnlichen Thema geschrieben habe!


    Die Kabel sind definitiv zu kurz, können jedoch verlängert werden, wozu ich das freie Ende empfehle,


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Super Beschreibung. Damit werde ich was anfangen können.
    Sicherlich werde ich an dem einen oder anderen Punkt noch eine Nachfrage haben.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Nur zu :thumbup: !


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Ich bin dabei den Tonarm auszubauen.
    Dazu soll ich Zylinderschraube 73 lösen.
    Leider ist die Explosionszeichnung etwas unklar.


    Ist es die umkreiste?


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • huhu evil,


    warum willst du nun den tonarm ausbauen, oder habe ich da was überlesen ?


    notfalls habe ich noch einen tonarmkopf vom 741q liegen.


    wenn du lieber auf eine halbzoll variante wechseln möchtest, nimm den carbon fibre tonarkopf vom 505-3


    lg


    ingo

    LG Ingo aus dem Ruhrpott



    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2,


    Tonbänder: AKAI GX 620,


    Tape: DUAL C 819


    Kompaktanlage ITT HC 7091

    Einmal editiert, zuletzt von Rüsselfant ()

  • Hallo,


    einen Tonarmkopf habe ich hier.
    Um die Kabelage einfacher durch zu ziehen montiere ich den Tonarm aus. Dadurch versuche ich den Ausbau des Tonarmrohrs zu vermeiden, was für mich beim Wiederzusammenbau das größere Elend wäre.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280


  • Problemstellung Variante 1:
    Weder meine Augen, noch meine Lötskills geben diese Feinarbeit her.

    Boah evil, evil ;)


    Für die Augen gibts Lichtlupenleuchten - brauche ich auch
    Für die Lötskills hilft nur üben, üben, üben und nen Kolben mit 8 - 12W (oder soll ich mal vorbeikommen und wir machen einen Lötabend in Theorie und Praxis???).

  • hi evil,


    deswegen brauchst du doch den tonarm nicht ausbauen.


    schiebe doch eine Zughilfe vorne durch das rohr nach hinten durch, befestige die tonkabel daran und ziehe diese vooorsichtig nach vorne durch.


    lg


    ingo

    LG Ingo aus dem Ruhrpott



    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2,


    Tonbänder: AKAI GX 620,


    Tape: DUAL C 819


    Kompaktanlage ITT HC 7091

  • Boah evil, evil


    Für die Augen gibts Lichtlupenleuchten - brauche ich auch
    Für die Lötskills hilft nur üben, üben, üben und nen Kolben mit 8 - 12W (oder soll ich mal vorbeikommen und wir machen einen Lötabend in Theorie und Praxis???).

    Ich habe eine Sehschwäche, die mit einer gewissen Unschärfe einhergeht.


    Du bist herzlich eingeladen vorbeizukommen. :thumbsup:
    Übernachtung würde auch gehen, bin diesbezüglich vom Fach. Ich stelle dir gerne ein DZ sofern verfügbar für ein WE in Köln zur Verfügung.


    Gruß Evil


    PS: Was ist nun mit Schraube 73? Alle anderen Schrauben sind eh schon gelöst. :/

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Hallo Evil,


    drehe Nr. 73 raus. Sie befestigt die Tonarmbasis an der Chassisplatte.


    Und ja, auch ich würde nun in Abweichung von meiner Anleitung zuerst den Tonarm samt Basis ausbauen, weil anschließend die Kabel deutlich einfacher unter der Basis und Platte zu verlegen sind. Aber ums Ausbauen des Rohrs aus den Lagern kommst Du nicht herum, siehe:



    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • soderle,


    das hab ich schon mal geschafft. Kabel soweit durchgefriemelt. Tonarmkopf ist auch schon verschraubt.
    Jetzt muß ich erstmal die 73 suchen. Die ist auf den Boden gefallen. :cursing:


    Mir reicht es für heute. Geduld ist nicht meine Stärke.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Das ist eine schnöde Schraube M4 mit einer Gewindelänge von 8 mm. Sollte eigentlich in jede ordentlichen Haushalt vorhanden sein :D .


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Ich glaube nicht, daß sie das Haus verlassen hat. :D
    Hab sie schon gefunden.


    Wie zu erwarten, reichen die Tonarmkabel nicht bis zum Kurzschließer. Das ist dann meine Aufgabe für morgen.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Ja, sie sind ca. 7 cm zu kurz.


    Im Geräteinnern tut's zur Verlängerung auch 0,14 mm²-Litze aus den Modellbahnsektor :thumbup: .


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Das Gewürge nimmt seinen Lauf, aber es hat sich etwas getan. ;)


    Mit freundlicher Hilfe aus dem Bekanntenkreis wurde die Verlängerung mittels verlöteten Aderhülsen bewerkstelligt.
    Wie das bei mir so ist, heißt das noch lange nicht, daß danach alles in Ordung ist. Normalersweise muß ich die Kiste noch 2-3mal auseinanderbauen, weil irgendwas nicht passt.
    Daher habe ich erstmal Teppichklebeband genommen und die Kabel provisorisch angeheftet.



    Der Testlauf hat Wiedererwarten ergeben, daß Ton ohne Brumm kommt. :)
    Zwischendrin hatten sich die alterschwachen Käbelchen zur Stummschaltplatine gelöst.
    Dank der Fotos von Vixnoelopan ließen sie sich wieder in korrekter Reihenfolge anlöten.


    Wie es aussieht kann ich nun die Käbelchen isolieren und den ganzen anderen Kram der noch zu verschrauben ist abarbeiten.


    Schwere Geburt bis hier.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.