Elac Miracord 50 H II, Totalschaden?

  • Die hier?



    Sehe jetzt gar nicht so korrodiert aus. Vor allem frage ich mich gerade wie ich da mit dem Radierer rankommen soll.

    Gruß,
    Ingo

  • Ingo,


    ja genau, dieser Verteilerkasten. Bei meinem war der schwarz... also schwarzes Plastik. Und schwarze Kontaktpinne.
    Ich habe einen Glasfaserradierer, bei dem man den Glasfaserpinsel recht weit herausdrehen kann...


    Das war jedenfalls ultimativ der Grund, warum das Ding gute 2 U/Min zu langsam lief.


    Grüße,
    Alex

    Dauerspieler:
    JVC JL-B44 / Sumiko Blackbird Lo / Kenwood KR-7070 / Linn Isobarik
    Technics SL-1300 / Sumiko Blue Point Evo III Lo / Kenwood KR-7070A / KEF Celeste II
    Saba Dorchester 16 Musikmöbel (1965 Saba Freiburg 15M, Dual 1019, TVV47, SP1)

  • Der Dreher läuft übrigens bei mir auch einfach nur konstant zu langsam und das Drehen an der Geschwindigkeitsschraube hat keinen Effekt. Meinst du denn, das könnte an meinen Kontakten liegen?
    Die sehen ja auf den 1. Blick erstmal nicht so schlimm aus.

    Gruß,
    Ingo

  • Hallo Norbert,


    ich habe schon viel von diesem ominösen Knallfrosch gehört, hätte aber erst einmal keine Idee wo der sich beim 50 HII überhaupt befindet. ;)
    Generell sollte man bei mir nicht ganz soooo viel Sachverstand voraussetzen. Ich habe nicht wirklich viel Erfahrung mit der Wartung von Plattenspielern und das letzte Mal habe ich vor ca. 15 Jahren gelötet. :D

    Gruß,
    Ingo

  • ...wo kommt der Dreher her? Kann es eventuell sein, dass du einen 60-Hz - Pulley (Stufenrad) drin hast? Das würde den permanent zu langsamen Lauf jedenfalls auch erklären.


    Gruß Gerhard

  • ...wo kommt der Dreher her? Kann es eventuell sein, dass du einen 60-Hz - Pulley (Stufenrad) drin hast? Das würde den permanent zu langsamen Lauf jedenfalls auch erklären.


    Gruß Gerhard

    Hallo Gerhard,


    was meinst du, woher? Privat über ebay Kleinanzeigen. Wurde aber auch als defekt angeboten und war nicht ganz so teuer. Den hatte ich mir bewusst gekauft um mir mal ein bisschen Know How beim Basteln zuzulegen. Zugegebenermaßen sagt mir "60 Hz Pulley" aber überhaupt nix. Weder wo das sitzt und woran ich das erkennen könnte ob es 60 Hz ist, noch wie ich das ändern könnte, sollte da der Fehler liegen.


    edit: Pulley habe ich gefunden. Aber woran erkenne ich denn ob das ein 60 Hz Pulley ist? Und falls ja, wie ändere ich das?

    Gruß,
    Ingo

    Einmal editiert, zuletzt von schmeerlapp ()

  • ...die Frage wäre, ob er ggf. ursprünglich aus dem Ausland kommt. Je nach Land haben die dort 60Hz-Netze und nicht wie bei uns 50Hz. Es gibt da eben unterschiedliche Pulleys (Das Gegenstück zum Reibrad, welches selbiges antreibt; sh hier unter 83H:


    http://www.hifi-archiv.info/El…050H%20Service/elac16.jpg


    hier die dazugehörige Teileliste (übrigens für einen 50H; für den H2 habe ich kein Service-Manual gefunden)


    http://www.hifi-archiv.info/El…050H%20Service/elac14.jpg


    Das m u s s es auch nicht sein, wäre aber eine plausible Erklärung- Zunächst wäre es aber wohl ratsam, alles penibel zu reinigen und dann mal zu schauen, ob sich was ändert...


    Gruß Gerhard

  • Ich werde meinen Radierer mal anspitzen um zwischen die Kontakte zu kommen und mache die alle mal vernünftig sauber. Schadet ja auf jeden Fall nicht.
    Eventuell liegt es ja, so wie Alex sagt, tatsächlich auch bei mir daran.
    Das Reibrad habe ich sauber gemacht, das hat nichts bewirkt.

    Gruß,
    Ingo

  • Du solltest auch gleich den Knallfrosch (Kondensator) austauschen. Ich hatte gestern einen Miracord auf dem Tisch wo der schon mächtig aufgeplatzt war.
    VG
    Norbert

    Ist das das gelbe Ding in dem Kasten? Wie bekomme ich den denn getauscht? Und was brauche ich dafür als Ersatz?

    Gruß,
    Ingo

  • Ja, das gelbe Ding ;)
    Der Anschlußkasten ist mit einer Schraube befestigt. Diese herausdrehen und den Kasten anheben. Dann kommst du an den Kondensator. Ich habe ihn gegen einen 10nF (0.01µF) 275V~ X2-Typ ausgetauscht. Dann hast du erst mal die nächsten 30 Jahre Ruhe ^^


    VG
    Norbert

    VG
    Norbert

  • Hallo Norbert,


    danke für die Info. Dann werde ich das an dem anderen 50 H2 auch mal tauschen. Der knallt nämlich tatsächlich wenn er sich abstellt.
    Kann man den Kondensator dann ganz einfach rauslöten?

    Gruß,
    Ingo

  • Hi Ingo,
    rauslöten => reinlöten, Polung ist egal (die gelben Schläuche oder Schrumpfschlauch über die Beinchen ist nicht verkehrt)
    Gruß
    Andreas

    Gruß Andreas

  • Hi Ingo,
    rauslöten => reinlöten, Polung ist egal (die gelben Schläuche oder Schrumpfschlauch über die Beinchen ist nicht verkehrt)
    Gruß
    Andreas

    Ich muss nochmal doof fragen, wo löte ich das denn ab bzw. wieder an? Schläuche bisschen runter machen und einfach abknipsen und den neuen wieder ranlöten?


    Gruß,
    Ingo

  • Moin Ingo,


    wenn die Beine am Neuen zu kurz sind, die Alten ganz oben abknipsen
    und den gelben Schlauch nach unten ziehen. Mit einer Klammer so
    fixieren, dass du die Beine an den Neuen anlöten kannst.



    LG, Micha

  • Hey Micha,


    danke, so hatte ich mir das schon fast gedacht. Lötstation habe ich auch gerade bestellt und werde das dann morgen mal angehen. :D

  • FYI:
    Da ist ggf. ein Widerstand unter dem Schrumpfschlauch...

    Dauerspieler:
    JVC JL-B44 / Sumiko Blackbird Lo / Kenwood KR-7070 / Linn Isobarik
    Technics SL-1300 / Sumiko Blue Point Evo III Lo / Kenwood KR-7070A / KEF Celeste II
    Saba Dorchester 16 Musikmöbel (1965 Saba Freiburg 15M, Dual 1019, TVV47, SP1)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!