Dual 1219 kein Ton, nur brummen

  • Hallo Community,


    ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines revidierten Dual 1219. Nur leider bekomme ich da kein Ton raus ;(


    Folgendes Setup:


    - Dual 1219
    - ART Dj Pre II Preamp
    - 5-Pol auf Chinch Adapter + Erde (auch ohne Erde vorhanden)
    - Edifier R1280DB aktiv Boxen


    Voller Vorfreude habe ich also alles angeschlossen. Das Ergebnis: Nur Brummen, keine Musik.
    Als ich das Gerät abgeholt habe, hat alles funktioniert und der 1219 lief ohne Probleme.


    Kann es an den Aktiv Boxen liegen?

  • Hallo unbekannter,
    (Man spricht sich hier mit realen Namen an)


    Also das 5 Pol auf Chinch macht mich stutzig, hat der 1219er noch das DIN Kabel als Ausgang? Normalerweise wenn man generalüberholt, Tauscht man das auf Chinch..., aber wenn das so ist probiere mal ohne Erde


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien
    Gunther


    Zum guten Ton gehört Dual

  • Hallo Gunther


    Warum sollte man denn deiner Meinung nach beim Revidieren auf Chinch umrüsten.
    Was ist an DIN Steckern so schlecht.
    Vielleicht hätte derjenige ja den 1219 an einem Verstärker mit DIN Buchsen.


    Gruß Andy

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Hallöchen,


    ...Grüß Gott und willkommen erstmal! Hast dir ja nicht gerade ein Einsteigergerät zugelegt... :D - Keine Panik! - Soo kompliziert ist der auch wieder nicht...
    Könnte sein, dass durch den Transport die Kontakte im/am Tonkopf schwächeln; sitzt das System mit seiner Aufnahme fest im Tonkopf? Hat sich ggf. die "Kontaktplatte" (20) gelockert? Die wandert gerne mal nach unten, was dann eben zur Folge hat, dass sich ausser Brummen nix tut.... - Mal das System (bzw. den TK) rausnehmen und ggf. die Platte leicht nach oben schieben: Ist gewissermassen selbsterklärend:


    http://www.hifi-archiv.info/Dual/1219s/1219s-17.jpg


    Gruß Gerhard

  • Was ist an DIN Steckern so schlecht.

    Servus Andy,


    Nix ist schlecht daran, an DIN, aber es ist unüblich das man es dran läst wenn man schon revidiert, und der Kollege hat ja anscheinend Chinch am Pre Amp, ansonsten würde er keinen Adapter brauchen, und da liegt dann meistens die „krux“ begraben..


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien
    Gunther


    Zum guten Ton gehört Dual

  • und da liegt dann meistens die „krux“ begraben.

    Kwatsch,
    die alten Cinchstecker an Dual Plattenspielern neigen zum Ärger machen, nicht die Din Stecker.


    Komt dann ausser Brummen nix? Kein Bisschen Musik??
    Hast Du die Strippen am ART richtig angeschlossen, nicht das Du die Ein- und Ausgänge verwechselt hast :)

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button ...nicht mehr

  • Nunja, aber der Vorbesitzer hatte vielleicht DIN Buchsen am Amp
    Ich lass auch oft den DIN Anschluß dran.
    Aber egal jetzt müssen wir schauen das wir ihm helfen.
    Gerhard'Tipp könnte helfen.
    Ansonsten evtl. Fotos wie was wo angeschlossen ist


    Gruß Andy

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Das mit dem Einsteigergerät habe ich nun schon öfter gehört, so langsam macht ihr mir das Gerät aber auch Madig :P


    Dein Tipp hat geholfen, nun höre ich Musik 8o8o8o
    Allerdings ertönt nur auf dem rechten Lautsprecher Musik.

  • Hallo


    Kontakte am Tonabnehmer, und Tonarmkopf, Systemhalter sind sauber?
    Kabel am Kurzschliesser ordentlich verlötet?


    Wo bist du denn her, vielleicht wohnt jemand in der Nähe und schaut drüber, solltest du es dir nicht zutrauen.


    Wie sicher bist du das der Dreher komplett und ordentlich revidiert wurde.


    Gruß Andy

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Moin Mirco!


    Möchte dir mal folgenden Test vorschlagen: Der Brummtest!


    - Deine Anlage und den Dreher an die Steckdose und die Anlage einschalten. (Geräte sind verbunden!)
    - Lautstärke erstmal ziemlich leise regeln (zur Vorsicht für die LS!) und dann im Testverlauf ggf. etwas aufdrehen.
    - Vorsichtig das Tonabnehmersystem entfernen
    - Ein metallenen und leitenden Gegenstand -nicht zu spitz!- in die Hand nehmen -siehe Bild- und einmal damit vorsichtig die beiden Leiterbahnen ganz rechts und einmal ganz links mit dem Gegenstand berühren.


    Es sollte einmal brummen im rechten und einmal im linken Lautsprecher. Wenn ja, dann ist vom Tonarm bis zu den Lautsprechern erstmal alles soweit in Ordnung.


    Es bleiben dann noch das Tonabnehmersystem incl des TK als Fehler übrig.
    Melde dich nach dem Test nochmal.


    Zur Hilfe mal Bilder wie ich es meine und wo


    So ungefähr sollte es bei dir auch aussehen!? Die Kontaktflächen sollten schön sauber sein.
    Sind sie eher schwarz dann sind sie oxidiert und verlangen nach einer Reinigung mit einem Glasfaserstift (bitte kein Schmiergelpapier!)


    Nachtrag:
    Auch die Rohrenden des TK und ggf. die Anschlüsse am System könnten da ein Kontaktproblem haben.
    Beim TK müssen nicht die ganzen Stifte bearbeitet werden, sondern nur die "Rohrenden", da nur diese den Kontakt herstellen.


    Das es Kontaktprobleme an den Tonabnehmeranschlüssen auch sein könnten ist nicht 100% auszuschließen, aber doch wohl eher etwas unwahrscheinlicher. Säubern ist aber nie verkehrt.


    Die 4 Anschlußdrähte des TK´s am System (Fragezeichen im obigen Bild!) äußerst vorsichtig mit einem geeigneten Werkzeug (z.B. Pinzette, feine Flachzange)abziehen. Dabei bitte aber nicht an den Drähten ziehen sondern an den Steckerstellen wo diese Drähte befestigt sind.
    Das System muss dazu nicht unbedingt abgebaut werden. Hatte damals nur gerade diese Konstelation vor mir liegen.


    Entweder aber vorher ein Bild von der Steckerbelegung anfertigen oder aufschreiben welche Drahtfarbe an welchen Pin befestigt ist

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

    Einmal editiert, zuletzt von didi-aus-w ()

  • Kwatsch,die alten Cinchstecker an Dual Plattenspielern neigen zum Ärger machen, nicht die Din Stecker.


    Nein, „Kwatsch“ ist das ganz und gar nicht, denn 1. wie viele 1219er hast du schon gesehen die Werksausgeliefert mit Chinch gekommen sind in Europa??, Daher machen wie du schreibst die Alten Dual Chinch Stecker kaum Probleme, weil kaum vorhanden..., die Adapter schon, und warum rüsten dann die meisten erfahren hier um auf Chinch??, weil die meisten heutzutage Chinch Anschlüsse habe auf den Amps, und Pre Amps sowieso,wie auch die Dual Amps das sehr viel haben , wie zb. mein 1500 und 1700er ,das 1., und 2. find ich es manchmal wirklich schade dass man in diesem Forum manchmal angeschossen wird, wenn man seine Erfahrungen einem Hilfesuchnden weitergibt, echt schade!


    Aber wie Andy schon geschrieben hat, es geht darum den Kollegen zu helfen, und nicht Befindlichkeiten auszutauschen!


    Nichts für ungut
    Gunther

    liebe Grüße aus Wien
    Gunther


    Zum guten Ton gehört Dual

  • Habs einmal getestet. Es brummt je der linke und recht Lautsprecher.
    Allerdings sind die Kontaktflächen tatsächlich oxidiert.


    Mittlerweile kommt auch keine Musik mehr, wieder nur brummen. Für heute komme ich leider nicht mehr dazu, mal schauen was ich morgen noch schaffe.

  • Habs einmal getestet. Es brummt je der linke und recht Lautsprecher.Allerdings sind die Kontaktflächen tatsächlich oxidiert.


    Mittlerweile kommt auch keine Musik mehr, wieder nur brummen. Für heute komme ich leider nicht mehr dazu, mal schauen was ich morgen noch schaffe.


    Am besten wäre es wenn du mal es mit einem Glasfaser Stift/Radierer reinigst, und zwar am TK und auch am Tonkopf, wenn du ganz Vorsicht bist, geht auch gaaaanz feines Schleifpapier, und beim wieder anbringen des TK darauf achten dass es wirklich sehr gut beim anbringen sitzt, hattes das auch mal bei einem Dreher von mir...,


    Lg Gunther

    liebe Grüße aus Wien
    Gunther


    Zum guten Ton gehört Dual

  • Hallo
    Falls kein Glasfaserstift zur Hand, könntest du auch einen kleinen Uhrmacher Schraubendreher ( kleiner Phasenprüfer geht auch) nehmen und den mit den feinen Schmirgelpapier (ministreifen) vorne umwickeln und dieses mit Klebeband (Isolierband-Farbe egal) fixieren.
    Also wenn die Kontakte Oxidiert sind wurde die Revision nicht bis zum Ende durchgeführt..


    Gruß Andy

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Ja, das scheint so. Die Frage ist, ob es sinn macht als Anfänger da rumzudoktorn oder man sich nicht doch erstmal Hilfe vor Ort sucht. Das gute Stück soll ja irgendwann auch wieder spielen :P

  • Hallo Mirco
    Mach doch mal die Kontakte sauber.
    Und dann gib doch deinen Wohnort Preis vielleicht wohnt ja jemand hier ausm Forum bei dir in der Nähe.
    Gibt hier viele hilfsbereite Leute.
    Gruß Andy

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Das mit den Kontakten werde ich morgen mal in Angriff nehmen.
    Komme aus 48282 Emsdetten, liegt in der nähe von Münster (Westfalen).

  • die Alten Dual Chinch Stecker kaum Probleme

    Ok, an den 1219 sind die wirklich fast nie, aber was ich an Duals hatte und habe gibts da zu 90 % Ausfälle.


    Meist nur 1 Kanal, selten dass Beide hin sind. Manche fangen an zu bröseln, bei vielen merkt man es erst


    beim Bewegen des Steckers oder des Kabels am Ansatzpunkt.


    Bei DIN-Steckern gibts selten Ausfälle und auch aus Gründen der Originalität lass ich sie dran.


    Verstärker aus der Zeit sind häufig auch mit DIN-Anschlüssen versehen, im Idealfall mit DIN und


    Cinch.


    Wenn nur Cinch vorhanden ist, kommt ein Adapter für dreifuffzich dazwischen. Meist tut´s sogar einer


    ohne zusätzlichen Masseanschluss.

  • Moin Mirco!


    Was hier vorgeschlagen wird ist erstmal kein "herumdoktern" ;) sondern nur ganz einfache Wartung, die nach soviel Jahren einfach mal fällig ist und ist so wie ungefähr Scheibenwasser auffüllen beim Auto damit die Scheibe wieder sauber wird. ;)


    Gefühlt -aus der Ferne- scheint erstmal nichts kaputt zu sein sondern es sind evtl. halt nur Kontaktprobleme.
    Eine ruhige Hand, ein ausgeglichener Gemütszustand reichen da und ja nicht mal eben schnell mit müden Augen was machen, denn das geht eher dann wirklich schief. :)

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!