Restauration Dual 1226/1228

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Restauration Dual 1226/1228

      So, nun kanns nach und nach losgehen.
      Als Beifang hab ich zum 1226 einen Grundig RTV 700, sowie ein äußerst praktisches Grundig - Tischchen bekommen.
      Siehe Bilder:


      So kann ich zumindest mal von unten die Funktionen im Betrieb beobachten.
      VG Berthold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lufabe ()

    • Moin Berthold,

      das ist gegenüber RTL II auf jeden Fall das bessere Programm :D

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Ich hatte mal in einer KA- Anlage eine halbe Motorabdeckung über dem 1226.
      Gruß Roland
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Mein Hifi- Geraffel siehe Profil 8)
    • Hallo Florian,
      ich würde gerne mit dem 1228 er beginnen.
      Anbei ein paar Bilder:
      Bilder
      • k-IMG_2810.JPG

        69,46 kB, 640×480, 27 mal angesehen
      • k-IMG_2811.JPG

        54,21 kB, 640×480, 28 mal angesehen
      • k-IMG_2812.JPG

        28,32 kB, 640×480, 27 mal angesehen
      • k-IMG_2813.JPG

        27,94 kB, 640×480, 25 mal angesehen
      • k-IMG_2814.JPG

        50,91 kB, 640×480, 23 mal angesehen
      • k-IMG_2809.JPG

        68,38 kB, 640×480, 28 mal angesehen
    • Hallo Berthold!
      Na dann bau mal alles auseinander. Bis auf den Geschwindigkeitssteller und den Tonarmlift ist die Mechanik dem 1216 sehr ahnlich.

      Hast du einen Lötkolben/ bleihaltiges Lötzinn/ Lötkenntisse? Für die Liftüberholung ist die sehr warscheinlich erforderlich. Edit sagt: Liftöl brauch ´mer auch!

      Mfg Florian

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Florian-L ()

    • Hallo Florian,
      ich bin im Moment nur kurz dabei!
      Wir müssen noch einen 75. Geburtstag besuchen.
      Problem Nr. 1 beim 1228 ist der Motor. der ist relativ fest.
      Ich hab bereits mal die Schrauben gelöst,werde ihn aber besser komplett ausbauen.
      Liftöl kläre ich gleich nachher mit meinem Schulfreund.
      Der hat leider nicht die Zeit und Lust, mich komplett zu begleiten, da er eine Solarfirma hat und dort sehr
      eingespannt ist. Aber bei Lötarbeiten unterstützt er mich gerne. Der 1228er ist auch von ihm.
      Zufällig gestern auf dem Dachboden gefunden. Aber, da er ihn nicht benötigt, hab ich ihn bekommen.
      VG Berthold
    • Dann fang´erstmal mit dem Motor an. Sieh dir dazu den entsprechenden Beitrag im 1216er Thread an, die Motoren sind gleich oder ähnlich aufgebaut. Wenn der Motor fertig ist, lass ihn erstmal lose bzw. ausgebaut, dann kommen wir gut an den Geschwindigkeitswähler ran.
      Ich werde mal schauen, ob ich auch einen 1228er habe. Ich bin mir im Moment nämlich nicht sicher, ab bei deinem Gerät alles vollständig ist (Lichtschacht für Stroboskop)

      Mfg Florian

      Edit: 1228 gefunden... Dein "Lichtschacht" scheint ok zu sein, sieht bei meinem 1228 ebenso aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Florian-L ()

    • Hi Florian,
      ok, ich weiss im Moment noch nicht, ob ich heute noch daran arbeiten kann.
      Ich kreig heute noch Besuch und morgen sind wir in München.
      ich melde mich dann, sobald ich das, was du schon mal vorbereitet hast, abgearbeitet habe.
      Übrigens; Dein Brief ist heute verschickt worden.
      VG Berthold

      P. S.was hälst du denn von diesem Teil?
      ebay.de/itm/Diamant-Tonnadel-S…ksid=p2060353.m1431.l2649
    • Es gibt schon Nachbaunadeln, die nicht grundsätzlich unbrauchbar sind.
      Zufall: gerade läuft sowas


      Bei dem speziellen Angebot wäre für mich aber der Preis (bei der Beschreibung) für ein kalkulierbares Risiko schon überschritten. Bei den einschlägigen Nadelfritzen gibt´s solche Nadeln (eingeklebter Diamant, elliptisch) neu zwischen 20 und 30 Euro, mit Garantie und Rücknahme.

      Mfg Florian
    • Hallo Florian,
      mein Freund hat immer das Silikonöl für den Lift genommen. Hätte nicht ganz so ne zähe
      Konsistenz wie das Original. Aber wo krieg ich das richtige LIFTÖL so schnell her?
      Er will mir aber noch ne Schmierliste besorgen, anhand der ich dann die richtigen
      Schmiermittel,identifizieren kann.
      VG Berthold
    • Lufabe schrieb:

      Aber wo krieg ich das richtige LIFTÖL so schnell her?
      Vielleicht tauschen
      Der Fett- und Öltauschthread

      "Das Richtige" wird hier beschrieben:
      Öl und Fett: Ersatztypen für die originalen Schmierstoffe

      Ohne "Schulmeistern" zu wollen- es ist viel Text...- Lies dir das mal in Ruhe durch. Auch ich habe das mehrmals durch. Vielleicht findest du auch Hinweise bezgl. Deinem "Telefunken Schmiermittelsatz"

      Ich weiß- "trockene Theorie". Aber nach 20- 25 Jahren Basteln kann ich sagen, es lohnt sich, gleich zu Anfang auch der "Theorie" genügend Beachtung zukommen zu lassen. Auf die schier unglaubliche Menge an sinnvollen Info´s, die es hier gibt, hatte ich in meinen Anfängen keinerlei Zugriff. Es gab sowas in der Form auch damals noch nicht.

      Dieses

      ist das Einzige, das ich im Haus habe. Ich habe es bislang nur in "Hülsenliften" (z.B. 1218, 1219, 1228, 601, 701) verwendet. Gegenüber einem Plumpslift habe ich immer eine Verbesserung erzielt. Beimanchen geht der Lift dann etwas schneller runter, als bei Anderen. In "Kapselliften" (z.B. 1010F, 1216) habe ich es noch nicht probiert. Die Richtige Verarbeitung in den Hülsenliften ist auch nicht zu unterschätzen. Ist schon etwas gematsche. Wir werden an geeigneter Stelle darauf zu sprechen kommen.

      @all: Gibt es für den 1228 von Berthold ein noch geeigneteres Silikonöl? Tips sind willkommen!


      Mfg Florian


      PS zusammenfassend: Beim Silikonöl ist die Viskosität auschlaggebend. Wenn man da mal eine Null übersieht, passt es nicht mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Florian-L ()

    • Hi Florian,
      ich habe folgende Schmiermittel:
      Wacker Silikonöl 500.000 c St
      Abrol 89
      Parafinöl D 0886
      Losoid Sonderfett 1160 B
      Apex Fett
      Molykote M 55 Rapid
      Molykote Paste G-Rapid
      Siemens Wählerfett
      Shell Telius 127
      Shell Fett Unedo 3
      Einige davon sind im Ölthread erwähnt!
      Ich denke, dass ich mit diesem Sortiment voll versorgt bin!
      VG Berthold
    • Florian-L schrieb:

      Für den Ausbau der Liftschiene müssen der Haupthebel und die beiden Sicherungsringe raus.



      Stop- stop- stop: Hast du bereits "Liftöl" besorgt? Wenn nicht, sollten wir eher im Bereich "Geschwindigkeiswähler" anfangen.

      Mfg Florian
      Kurze Frage am Rande - wie schimpft sich das Plastik Teil im mittleren Bild? Ich bin auf der Suche nach diesem Teil als Ersatz für den 1226er Dreher.
    • Lufabe schrieb:



      Als Beifang hab ich zum 1226 einen Grundig RTV 700, sowie ein äußerst praktisches Grundig - Tischchen bekommen.
      Hi Berthold, zuletzt hatte ich einen RTV800 auf meiner Werkbank. Das ist im Prinzip gar kein schlechtes Gerät, mal abgesehen vom Preomat. Der war hin und konnte nicht repariert werden, aber auf Stellung U funktionierte die Sendereinstellung einwandfrei, und die Lämpchen mussten alle erneuert werden. Gruss Armin
      Schminkpinsel besorgen!