Dual 701 Tonarm bleibt hängen

  • Guten Morgen zusammen!

    Nachdem ich gestern die Liftstange neu mit Silikonöl geschmiert habe, funktioniert der Tonarm nicht mehr richtig.

    Ich denke, zusammengebaut ist alles richtig, sodass wahrscheinlich etwas neu eingestellt werden muss.

    Ich habe alles hin und her probiert, der Tonarm bleibt aber auf dem Weg zur Platte irgendwie hängen, so als wenn er einen Widerstand/Reibung überwinden muss. Gibt es jemanden in meiner näheren oder auch etwas weiteren Umgebung, der mir eventuell mit Rat und Tat zur Seite stehen könnte? Über Hilfe würde ich mich sehr freuen! Beste Grüße! Andreas

    2 Mal editiert, zuletzt von Promaster ()

  • Promaster

    Hat den Titel des Themas von „Dual 701 Tonarm justieren“ zu „Dual 701 Tonarm bleibt hängen“ geändert.
  • Hallo Unbekannter,


    Guck Dir mal bitte die Tonarmlagerung genauer an.


    Stecker raus, Nadelschutz runterklappen (oder abnehmen), Antiskating auf Null. Pendel den Tonarm mal auf "Null" (in Waage) aus. Dann schwenke den Arm mal neben die Tonarmauflage ein und lass ihn dort "schweben". Dann von der Seite ganz leicht gegenpusten. Nun muss der Tonarm vollkommen Reibungslos bis nach innen einschwenken. Als "Gegenprobe": Den Tonarm nach innen einschwenken und dort "schweben" lassen, dann das Antiskating ganz leicht gegen 0,5 drehen. Nun muss der Tonarm von allein sachte nach außen schwenken.


    Macht er dieses nicht, stimmt etwas nicht.


    Entweder behindert ihn dann die Tonarmverkabelung, oder das Lagerspiel ist zu gering. Dieses muss ein gerade noch so spürbares Spiel aufweisen.


    Dann überprüfe bitte ob die kleine Kugel noch unter der Abstellschine sitzt. Es kann schon einmal vorkommen dass diese sich verkrümelt, wenn man das Chassis umdreht.

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Tonarmverkabelung ist ein guter Tipp.

    Hatte ich auch schonmal und hat mich fast wahnsinnig gemacht, bis ich drauf gekommen bin.

    Beste Grüße,

    Luke

  • Keine Ahnung, ob dir das hilft...

    ...ich habe gestern einen 1246 aus der Zarge genommen um "mal eben"

    zu schauen, ob ich da den Knallfrosch gewechselt hatte.

    Also nicht extra in den Montagebock sondern so an einen Schrank gelehnt

    und eben im Schaltkasten nachgeschaut.

    Ihn danach wieder auf seinen Platz gebracht.


    Am nächsten Tag wollte die Automatik nicht mehr, weder ein- noch ausschalten...

    der Tonarm konnte von der Automatik nicht bewegt werden.

    Tonarm ging auch per Hand irgendwie schwer, ...verdammt, was war da passiert.


    Nach einer halben Stunde suchen (in den Montagebock gesetzt) schnallte ich,

    dass ich gestern wohl beim freihändigen Herumschwenken des Chassis das Gewicht reingeschoben

    hatte. Es saß ganz am Anschlag Richtung Tonarmlager. Also war ein Gewicht vorne

    am System von locker 12gr. wirksam. Logisch, dass da nix mehr ging.


    Total schusselig von mir, sowas passiert mir eigentlich nie.

    Ich erzähle das, damit du mal schaust, ob da etwas verstellt wurde wo du schwören würdest,

    da nix gedreht zu haben.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

  • Hallo Promaster,


    hast Du auch einen richtigen Vornamen, ist hier so eigentlich so üblich und macht die Anrede auch einfacher...


    Nach dem Arbeiten am DUAL sollte man einen Reset der Automatik bei verriegeltem Tonarm durchführen. Beseitigt das nicht das beschriebene Problem, dann muss man an folgenden Stellen schauen:


    Die Lösung für Dein Problem ist wohl in der Service-Anleitung des CS701 auf S.18 zu finden, inklusive Abbildungen (Fig. 20 und/oder Fig. 21). Stichwort Sperrklinke (Teile-Nr. 146) und/oder Heberbolzen (Teile-Nr. 47).


    Es muss anschließend auch die Feineinstellung der Automatik neu justiert werden, da der Lift ausgebaut war. Siehe hierzu S. 13 Fig. 14 in der Service-Anleitung.


    Damit sollte das beschriebene Problem dann eigentlich gelöst sein. :)


    Gruss,

    Thomas

  • Hallo zusammen! Mein Vorname ist Andreas.

    Den Tonarm habe ich nach Vorschrift ausbalanciert, nur die Pusteprobe noch nicht gemacht. Das mit den Kabeln könnte natürlich sein, denn ich habe den Arm nachher ganz abgeschraubt. Automatik Reset hab ich auch gemacht. In der Anleitung werde ich aber nochmal gucken. Vielen Dank für die hilfreichen Hinweise!!! Andreas

  • Hallo zusammen! Ich habe jetzt noch mal in der Anleitung die Seiten 18 und 13 wegen der Sperrklinke und/oder Hebelbolzen geguckt und den Plattenspieler noch mal rumgedreht. Ich habe ungefähr eine knappe Stunde davor gesessen und kann beim besten Willen die Teile nicht finden. Meine Sehkraft hat zwar schon ein bisschen gelitten, aber dass ich so blind sein soll? Hätte eventuell jemand von euch diesbezüglich noch mal einen Tipp, möglicherweise auch mit Bild? Schöne Grüße! Andreas

  • Hallo Andreas,

    ein paar Fotos würden beim Helfen helfen.


    Gruss

    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.