Auf der Suche nach einem Volt... Frequenzerweiterung CT 1640

  • Hallo Dualisten,


    nachdem heute das Wetter keine Gartenarbeiten zulässt (es gibt ja tatsächlich noch Regen), wollte ich mich mal der Frequenzerweiterung meines CT 1640

    widmen. Die Anleitung ist ja bekannt und der CT 1640 funktioniert eigentlich tadellos.

    Also frisch ans Werk....

    Leider scheitere ich schon an der Abstimmungsspannung, die bei mir nur 20,24 Volt beträgt. Immerhin bleibt sie temperaturstabil.

    Laut Anleitung soll sie ja ca. 21,5 Volt betragen. Bei Abweichung von einem Volt soll man die Versorgung überprüfen.

    Wo fange ich hier am besten an?


    Viele Grüße aus dem verregneten Heilbronn.


    Gruß Stefan

  • Guten Abend Stefan,

    verantwortlich für die Abstimmspannung ist die Zenerdiode D701.

    Diese würde ich als erstes tauschen.

    Und beim Abgleich des Oszillators Schraubendreher aus Kunststoff verwenden.

    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    das ging ja schnell...vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich mal die Diode besorgen, parat habe ich leider keine.

    Kann ich noch wo etwas messen?


    Vielen Dank!


    Gruß Stefan

  • verantwortlich für die Abstimmspannung ist die Zenerdiode D701.

    Sorry, wenn ich mich einmische....

    Die Aussage ist richtig, aber.....

    Wenn eine Zenerdiode zu wenig Spannung bekommt kann sie keine Spannung stabilisieren.

    Ich würde zuerst prüfen, was für eine Spannung aus dem Kollektor des T701 raus kommt wenn die Zenerdiode nicht angeschlossen ist. Diese Spannung muss höher sein als die Spannung, die die Zenerdiode bereitstellen soll. Sonst fließt kein Strom und die Zenerdiode funktioniert nicht.

    Das kann z.B. bei defekten Bauteilen im Umfeld des T701 passieren.

  • Hallo Hajo,

    Auch dir vielen Dank. Ich werde morgen die Diode auslösen und die Spannung messen.


    Gruß Stefan

  • Moin HaJo,


    Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen, wenn Du Dich einmischst.

    Mein Ansatz war ja auch nicht zu Ende gedacht.

    Ich lerne gerne von Dir.

    Gruß Peter

  • Guten Morgen in Runde,


    das eine Volt ist leider auch über Nacht nicht aufgetaucht.

    D701 habe ich entfernt und wenn ich richtig gemessen habe, bekomme ich am Kollektor von T701 30,5V.


    Übrigens lerne ich von euch allen.


    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan,

    damit ist klar das die Schaltung OK ist. Bei den Zenerdioden gibt es in dem vorliegenden Spannungsbereich größere Toleranzen. D.h. wenn du dir eine neue besorgst kann die unter Umständen gleiche Werte haben oder noch schlechter sein.

    Wichtig ist, dass die Spannung stabil steht und das schreibst du ja.

    Du kannst also auch mit der etwas niedigeren Abstimmspannung den Abgleich auf 108MHz a la Briegel machen. Auch bei ihm war die Abstimmspannung niedriger als vorgegeben.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Hallo HaJo,


    Danke für die Antwort.

    Ich werde trotzdem mal mein Glück versuchen und eine neue Diode besorgen. Wenn ich es recht gesehen habe ist es eine 22V.

    Außerdem brauche ich ja noch den von Peter angesprochenen Schraubendreher aus Kunststoff besorgen.


    Vielen Dank an Euch....im Keller liegt noch ein CV 1600, da bräuchte ich vielleicht auch noch mal euer Hilfe.


    Nochmals vielen Dank, auch an Peter.


    Gruß Stefan

  • Hallo Peter,


    super und vielen Dank für den tollen Service.

    Ich berichte, ob alles geklappt hat.


    Viele Grüße

    Stefan

  • Wenn ich es recht gesehen habe ist es eine 22V.

    Ja, aber eine besondere, temperaturkompensierte Zenerdiode ZTK22. Deshalb die Bezeichnung ZTK!

    Eine normale Zenerdiode ist dafür nicht geeignet. Da laufen dir die Sendereinstellungen weg, vor allem nach dem Einschalten. Lass die alte drin. Die ist besser.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Ähm, auf welchem Niveau liegen denn die jeweils unteren Anschlüsse von C703, R703 und die Aode von D702? Dies gibt der gezeigte Schaltbildausschnitt leider nicht preis. Wie ist die Funktion der Schalter 1 und 2? Leuchten die beiden Lämpchen, wenn sie es sollen?


    Beste Grüße, Uwe

    »Mit der Vervollkommnung der Demokratie widerspiegelt die Präsidentschaft immer mehr die innere Seele des Volkes. Wir nähern uns einem erhabenen Ideal. Eines großen und glorreichen Tages wird sich der Herzenswunsch der einfachen Leute des Landes letztendlich erfüllen und das Weiße Haus mit einem wahren Idioten geschmückt sein.« (Henry L. Mencken, 1920)

  • Hallo Uwe,

    die Lampen sind die Hintergrundbeleuchtung der beiden Anzeigen Signal und Tuning. Beide leuchten sofort beim Einschalten.

    Gruß Stefan

  • So, ich habe das eine Volt nicht gefunden und da mein örtlicher Elektronikladen keine temperaturkompensierte Zenerdiode da hatte (ist wohl nicht so einfach, auch im großen Netz), habe ich die alte wieder eingelötet.


    Die Frequenzerweiterung hat nach Anleitung funktioniert und das eine Volt wird wohl auf ewig verschwunden bleiben.


    Vielen Dank alle für die schnelle Hilfe


    Gruß Stefan

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.