Transportschaden am Dual CS 2235 Q

  • Guten Abend, liebe Dual Kenner!

    Meine Tochter wünschte sich einen Plattenspieler und nach Möglichkeit sollte es ein Vollautomat sein. So kam ich auf den Dual CS 2235 Q, der ja einen wirklich guten Ruf hat:thumbup:

    Nach etwas suchen fand ich auch einen solchen Dreher bei einem großen Anzeigenportal.

    Ich bat den zwar Verkäufer, für den Versand den Plattenteller abzunehmen, doch als ich das Paket heute erhalten habe, war der Teller leider nicht abmontiert und es klapperte verdächtig im Gehäuse und die Ortofon 166e Nadel muss wohl auch beim Transport verloren gegangen sein:/:/:/

    Nun wollte ich den Dreher aber erst mal ausprobieren, bevor ich mich voreilig um eine Ersatznadel umsehe...

    Was soll ich sagen - das Gerät lässt sich (natürlich) nicht einschalten.

    Lediglich bei den 33er und 45er Tasten blinken manchmal die Lämpchen zugleich :(, ansonsten reagiert das Teil auf nichts!

    Sogleich habe ich den Plattenteller abgenommen und dabei fielen mir gleich ein Metall Hebel und eine Art Kondensator:/ entgegen! (siehe Foto)

    Nun hätte ich eine Frage an euch Fachleute hier im Forum, ob ich probieren soll die Teile wieder einzubauen, oder ob es wohl besser sein wird, ich entsorge das Teil und ärgere mich nicht mehr darüber???


    Ich bin über jede Antwort dankbar!!!


    LG,

    Martin

  • Hi Martin,

    so ein Ärger! Das weiße Teil ist ein Widerstand und dabei könnte es sich theoretisch vom Wert her um den RP05 handeln, allerdings wäre der dann schon ersetzt gewesen, denn bei meinem 2225Q (der weitgehend baugleich ist) ist dieser Widerstand anders ausgeführt (übliche Widerstands-Bauform mit Farbcodierung). So etwas fällt nicht einfach aus einem Gerät, weil es eingelötet ist und es wird auch nicht von einem losen Plattenteller losgerappelt. Offen gestanden gilt das auch für die Metallschiene, die zur Abschaltautomatik gehört. Das Teil wird mit dem Tonarm bewegt und wenn sich dieser im Bereich der Auslaufrille befindet, löst diese Schiene den Abschaltvorgang aus. Auch dieses Teil rappelt sich nicht einfach los (dazu gehört noch eine kleine Kugel, auf der die Schiene gelagert ist). Die Schiene kann man normalerweise leicht wieder einsetzen, die Kugel brauchst du dann aber auch noch.

    Ich persönlich glaube, dass der Spieler schon vor dem Transport einen Weg hatte. Das Blinken ist in der Regel kein gutes Zeichen:


    Wenn das bei dir nicht der Fall ist, ist der Motor dauerhaft blockiert (z.B. durch weitere Schäden in der Mechanik).


    Versuche, den Kauf wegen des fahrlässigen Schadens rückgängig zu machen. Guck mal hier, darauf könntest du dich beziehen:

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__447.html

    (2) Hat der Käufer eine besondere Anweisung über die Art der Versendung erteilt und weicht der Verkäufer ohne dringenden Grund von der Anweisung ab, so ist der Verkäufer dem Käufer für den daraus entstehenden Schaden verantwortlich.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Spielfreunde: Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 530, CS 505-2, CS 455 (Gold), CS 1210. Fremdlinge: Philips FP455, Technics SL-7.

  • Guten Morgen zusammen,


    hallo Martin die augenscheinlich wichtigsten/"offensichtlichen" Auffälligkeiten hat dir Thomas / Darwin schon beschrieben aufgeführt ....

    Leider löst sich die jetzt offenbar lose beigelegene Schiene nicht so ohne weiteres ...(ich hatte schon einen Spieler zu Gast wo das Hebelchen (roter Pfeil / auf der von Thomas ausgeliehenen Expl..- Skizze) am Tonarm-Turm weggebrochen ,>eben dann auch diese hier beshriebene Schiene >>> folglich ohne jeden Halt frei gab lose unter dem Spieler umher ....).



    Martin wenn du magst (je nach deinem PLZ / Standort) könnte ich mir das was da ggf. noch zu retten ist einmal ansehen und evtl. aus den Resten einer/ meiner Schlachtplatte ergänzen = ans Laufen bringen.


    Zunächst einmal wünsche ich allen noch einen schönen "Rest"- Sonntag,

    Gruß Thomas :)

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8470 /-/
    ___
    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8450 /-/
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    Kopfhörer. 2x Sennheiser HD 560 Ovation (modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40

    Einmal editiert, zuletzt von Delta ()

  • Hallo Thomas ( Delta ),

    ich würde Martin erst einmal mit dem Verkäufer verhandeln lassen - der Transport war nicht wie abgesprochen und damit greift die Regel nicht mehr, dass der Käufer das Versandrisiko übernimmt. Wenn das alls nicht klappt, dann kann man weitersehen. Ich könnte noch einen 2225Q als Ersatzteillager beisteuern, der allerdings das "Sicherungsproblem" hat.


    Ich drücke dir die Daumen, Martin ( dogbone74 ), dass sich der Verkäufer nicht querstellt.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Spielfreunde: Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 530, CS 505-2, CS 455 (Gold), CS 1210. Fremdlinge: Philips FP455, Technics SL-7.

  • (2) Hat der Käufer eine besondere Anweisung über die Art der Versendung erteilt und weicht der Verkäufer ohne dringenden Grund von der Anweisung ab, so ist der Verkäufer dem Käufer für den daraus entstehenden Schaden verantwortlich.

    Darwin: Da kann man nur auf ein Einlenken des Verkäufers hoffen. Denn den Absatz 2 aus 447 BGB kann man auch völlig anders interpretieren:

    Die Vereinbarung lautete, für den Transport den Plattenteller abzunehmen. Dies geschah nicht. Es heißt aber, dass der Verkäufer "für den daraus entstehenden Schaden" verantwortlich ist. Der nicht abgenommene Teller ist aber sicher nicht die Ursache für einen im Gehäuse rumpurzelnden Widerstand oder eine lose Abstellschiene.


    Es ist zwar eine Sauerei, so etwas zu verkaufen, aber ich denke nicht, dass der hier genannte Paragraph greifen wird.

    Gruß
    Helge

  • Schönen guten Morgen!

    Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten 👍👍👍.

    Ich habe die Metallschiene einhängen können und den seltsamen Widerstand eingelötet.

    Guter Dinge wollte ich den Dreher gleich einschalten, dich leider reagiert das Teil nicht auf den Einschaltknopf.

    Wenn ich den Arm manuell bewege, schaltet sich der Dual zwar ein, (juchhu - ein Teilerfolg:):))und wenn ich den Arm weiter bewege wird er auch zurück bewegt und schaltet sich auch aus, jedoch kann ich den Arm weder heben noch senken....

    Kann man die Automatik noch irgendwie justieren?

    Achja, die kleine Stahlkugel befindet sich noch in ihrem Labyrinth :!:

    Ist sie denn auch so richtig plaziert:?:

    Viele Grüße,

    Martin

  • Nee,
    dort gehört die nicht rein und blockiert eventuell den Tonarm bzw. dessen Bewegungen.

    Die Kugel gehört unter die Schiene, die du eingebaut hast, damit die richtig frei bewegt werden kann.

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Leider kann ich dir da nicht genau helfen, kenne den 2235Q nicht "persönlich" ;). Ich bin mir aber sicher, dass hier bald die Spezialisten was schreiben werden.

    Und ja, die Schiene muss sicherlich wieder raus :( - glaube ich.

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Hallo Martin ,


    soweit schon einmal ganz gut "repariert" ; die Kugel gehört unter die Schiene.(roter Pfeil/in etwa mittig).. ; das ganze soll dann bei abgenommenem Teller in etwa wie auf folgendem Bild aussehen:



    Deine Start / Stop Funktions-Probleme dürften auf der dazugehörigen Tasterplatine meinst sind es die "verglühten" Sperrdioden zu sucen/ finden sein ...

    Zunächst aber mach bitte erst einmal die Mechanik ...


    Gruß Thomas :)

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8470 /-/
    ___
    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8450 /-/
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    Kopfhörer. 2x Sennheiser HD 560 Ovation (modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40

  • Hallo Thomas,

    - vielen Dank - die Kugel ist wieder an ihrem Platz;).

    Bzgl. der Elektronik - zahlt sich das alles überhaupt aus?

    Denn eine Nadel brauche ich ja auch noch und da hätte ich in der Bucht eine Black Diamond Nadel für knapp 30.- gesichtet:/Jetzt habe ich auch noch ein Inserat gefunden, wo nicht so weit weg von mir, ein Dual CS 515, Halbautomat, für 35.- verkauft wird.

    Wäre das eine Alternative zum 2235 Q?

    Den könnte ich wenigstens abholen, damit nichts passiert....

  • Der Dual 515 sieht zwar ähnlich aus, ist aber technisch ein anderes Kaliber. Vergleichbar mit Polo gegenüber Passat. Natürlich kann man damit auch super Musik hören und er ist viel einfacher in Gang zu kriegen, aber der 2235 ist ein Spitzengerät, was man ihm nicht ansieht. Wolf im Schafspelz, sozusagen :)

    Liebe Grüße
    Thomas


    Spielfreunde: Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 530, CS 505-2, CS 455 (Gold), CS 1210. Fremdlinge: Philips FP455, Technics SL-7.

  • Hallo Martin,


    zunächst einmal nichts zu danken ....

    zu,Zitat:

    Bzgl. der Elektronik - zahlt sich das alles überhaupt aus?

    Wenn du dir wegen Teile (Sperrdioden) für ein paar Cent derartig Gedanken machst ....?!?




    Denn eine Nadel brauche ich ja auch noch und da hätte ich in der Bucht eine Black Diamond Nadel für knapp 30.- gesichtet :/

    gut mit zusätzlich noch eine neue Nadel wird der Spaß dann schon etwas mehr kosten ..(aber erst einmal ...abwarten vielleicht habe ich ja noch eine gute ....hier zu liegen ...?!?).


    zu, Zitat:

    Jetzt habe ich auch noch ein Inserat gefunden, wo nicht so weit weg von mir, ein Dual CS 515, Halbautomat, für 35.- verkauft wird.

    Wäre das eine Alternative zum 2235 Q?

    Den könnte ich wenigstens abholen, damit nichts passiert....

    1. einen Spieler direkt beim Verkäufer abholen ist auf jeden Fall schon einmal besser > eben wegen dem gesicherten Transport ...

    Wie es um den von dir beschriebenen CS 515 (Wartungsmäßig ) steht , kann icjh von hier aus nicht beurteilen = ggf. muss / sollte auch dieser einer üblichen Wartung unterzogen werden.

    2. selbst wenn dieser / ein CS 515 überholt sein wird / ist er kein Konkurrent für einen CS 2235Q (gut revidiert (/ eingesteltt und mit einer dementsprechend wertigen System/ Nadel Kombination bestückt gibt es nicht(s) mehr (viel) was ähnlich dran kommt.


    Folgend habe ich dir einmal Fotos von der Schalteinheit- Platine eingestellt ; der grüne Pfeil weist jeweils auf die verdächtigen Übeltäter hin (ein ganz deutlicher Hinweis ist oftmals auch eine dunkel verfärbt / "verbrannte" Platinenumgebung).



    Am besten suchst du hier im Board einmal nach den bereits bestehenden Themen- Fred's > Revision CS 620/ 630 // 2225 /2235Q

    dort findest du auch die Hinweiste zu den Unterlagen (Bedienungsanleitung und Service ).


    Auf jeden Fall sollte dein/ euer CS 2235Q vor Inbetriebnahme auch eine Wartung bekommen / gehabt haben >>> insbesondere entharzt werden...


    So erst einmal solltes du mit den bisherigen Infos auch weiter kommen.


    Gruß Thomas :)

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8470 /-/
    ___
    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8450 /-/
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    Kopfhörer. 2x Sennheiser HD 560 Ovation (modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank für deine Bemühungen - das ist ja echt der Wahnsinn, wie du mir das alles detailliert beschrieben hast:thumbup::thumbup::thumbup:

    Bei den Sperrdioden kommt mir nur eine verdächtig verbrannt vor:/

    Ich habe Mal ein Foto davon gemacht.

    Kann das von der versuchten Inbetriebnahme ohne dem eigenartigen Widerstand gekommen sein oder war das vielleicht schon vorher so?

    Glaubst du, es genügt, wenn ich diese eine Diode austausche?

    Bei mir ist das mit dem Ausmessen nämlich so eine Sache, denn ich bin der eine hier im Forum, der KEIN Multimeter besitzt=O=O=O

    Wenn du gebrauchte Teile, (Nadel, etc.), zu verkaufen hättest, wäre mir wirklich schon sehr geholfen:saint:


    Viele Grüße,

    Martin

  • Hallo Martin ;


    .... schon gut nicht immer bedanken > das lenkt (mich) nur ab >> weil ich immer wieder vorweg schreibe dass es nicht nötig ist ...!?


    Zu, Zitat:


    Bei den Sperrdioden kommt mir nur eine verdächtig verbrannt vor :/

    Ich habe Mal ein Foto davon gemacht.

    ja klasse, und genau an jener (engen/ nicht ganz einfach zugänglichen) Stelle fängt auch meistens das Elend mit den gegrillten Bauteilen an Ich bin mir allerdings nicht sicher ob der Vorbesitzer nicht auch schon an der Stelle dies Teil zu tauschen dran war und ggf. auch aus versehen einen einfachen (an der Stelle falschen Wiederstand eingelötet hat /hatte?!?).

    Schön wäre jetzt einmal dieses von dir korrekt / zu recht lokalisierte Bauteil (mit einem Multimeter) auf die/ eine Funktion hin durch zu messen ...

    Ganz wichtig, suche dir dazu bitte an dieser Stelle aus dem Service- Plan / im Stromlaufplan die korrekte Bauteilebestückung (Wiederstand? oder Sperrdiode?/ nebst dem zu verbauenden Wert) raus. >>> Keine Bange, es steht alles dort niedergeschrieben. . ...


    Zu, Zitat:

    Kann das von der versuchten Inbetriebnahme ohne dem eigenartigen Widerstand gekommen sein oder war das vielleicht schon vorher so?

    .... ganz ehrlich ohne in deinen Spieler rein gesehen zu haben weiß ich im Moment mit dem weißen Wiederstand von einem deiner ersten eingestellten Fotos nichts anzufangen >>> wohin (auf welchen Platinenteil) ihn möglicherweise der Vorbesitzer auch immer verbauen wollte .= evtl. nur vergessen / drin liegen lassen hat ...??!

    ((Weil an sich dürfte er ohne (gänzlich fehlend) nicht in der Art wie von dir bereits beschrieben anlaufen ...))


    Zu, Zitat:

    Glaubst du, es genügt, wenn ich diese eine Diode austausche?


    ...ab hier (dieser Stelle bei der Fehlersuche ) ist die sichbar gegrillte Stelle nur ein Anfang (mit dem Multimeter) zu messen ...

    wenn diese Bauteil augetauscht die korrekten Werte messen lässt geht es dran die anderen zu kontrollieren / mit nachmessen ggf. einzugrenzen und ebenfallst auszutauschen.

    Erst wenn alles Werte stimmig vorzufinden sind sollte ein erster Test (und auch nur revidiert ) mit entharztem Motor / Mechanik erfolgen .


    Alles weitere, Zitat:

    Wenn du gebrauchte Teile, (Nadel, etc.), zu verkaufen hättest, wäre mir wirklich schon sehr geholfen :saint:

    ...klären wir später noch ;)



    Versuch erst einmal nach deinen Möglichkeiten , wie von mir beschrieben zu kommen.


    Gruß Thomas :)

    .

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8470 /-/
    ___
    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8450 /-/
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    Kopfhörer. 2x Sennheiser HD 560 Ovation (modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40

  • Hallo Thomas,

    (ich bedanke mich jetzt mal nicht;))

    Den weißen "Klotz" habe ich vorher schon da wieder eingelötet, wo er offensichtlich vom Vorbesitzer plaziert wurde.(ich habe ihn nochmal fotografiert)

    Dann ließ sich der Dual wenigstens wieder von Hand starten.

    Die Abschaltfunktion hat dann auch wieder funktioniert, wenn man den Arm in Richtung Mitte bewegt hat.

    Jetzt habe ich den offensichtlich verbrannten Übeltäter von der Platine entfernt.

    Nun wäre meine Überlegung, den defekten Widerstand/Diode? sowie den weißen Klotz zu ersetzen und mal zu probieren, ob die Dreherautomatik dann funktioniert.

    Auf der Platine steht an der Stelle des Klotzes "RP05"

    Ist das die Bezeichnung des originalen Teiles?

    Kann jemand beim großen "C"mit dieser Information etwas anfangen oder werde ich da nur ausgelacht?


    Hier noch die Fotos...

  • Moin Martin!

    Kann jemand beim großen "C"mit dieser Information etwas anfangen oder werde ich da nur ausgelacht?

    ;) Sorry aber da wirst du ausgelacht!


    Gem Schaltbild vom CS 2225 Q (wenn dieser dort identisch ist mit deinem!?) ist der RP05 (Dual interne Bauteilebezeichnung im Schaltplan) ein Sicherungs-Widerstand und zwar mit wohl 1,8Ohm - 5 Watt.

    Damit wäre dein dort eingebauter Widerstand mit 2 Ohm - 5 Watt gar nicht so verkehrt und könnte aus meiner Sicht bleiben -wenn er heile ist!?-.


    Deine ausgebaute Diode = DP18 ist eine 1 N 4148 (damit kann Conrad was anfangen!). Beim Einbau muss aber auf die Polarität geachtet werden!


    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo didi-aus-w,

    der Sicherungswiderstand müsste eigentlich in Ordnung sein, denn als ich ihn angelötet habe, hat der Dual ja wenigsten wieder teilweise reagiert...

    Dann werde ich mir so eine Diode, (oder besser mehrere damit ich nicht ausgelacht werde), zulegen und bin schon neugierig, wie der Dreher darauf reagieren wird.

    Ich möchte mir jetzt nicht noch unbedingt ein Multimeter kaufen, um alles durchzumessen, wenn ich mich damit nicht mal wirklich auskenne😟


    Viele Grüße,

    Martin

  • Ich möchte mir jetzt nicht noch unbedingt ein Multimeter kaufen, um alles durchzumessen, wenn ich mich damit nicht mal wirklich auskenne

    Hi Martin,

    ich finde, dass du dich bisher sehr tapfer schlägst - also: Kompliment und Kopf hoch! Was man nicht kann, kann man lernen und du bist gerade auf dem besten Weg dahin. Außerdem kommt ein Dual selten allein (du erwägst ja, einen 515er zu kaufen... obwohl du schon einen 2235Q hast... da wären's schon zwei :P).



    Das ist mein Taschenmultimeter für alle Quick'n'Dirty-Aufgaben, ca. 15-20 Jahre alt und es hat damals wohl schon kaum über 10 € gekostet. Sowas kriegt man sogar bei "Action" und das reicht mehr als nur für den Anfang. Siehst du das gelbe Warndreieck unten rechts? Darüber ist ein rotes Symbol für Dioden und damit kannst du testen, ob Dioden funktionieren. Dazu verbindest du die beiden Multimeter-Anschlüsse einmal so rum und einmal anders rum. Wenn (das gilt für sehr viele Modelle) links eine 1 und im anderen Fall ein geringer Wert (z.B. 002) erscheint, dann ist die Diode in Ordnung (d.h., sie hat keinen Durchgang --> links eine 1, oder sie hat einen Durchgang --> ein geringer Wert wird angezeigt).


    Guck dir mal das hier an, ist richtig schick und im Gegensatz zu dem ötteligen Teil da oben sogar schon fast luxuriös. Kostet?

    Ich freue mich so, dass du den 2235Q wieder flott machen möchtest - das ist wirklich ein Gerät, das es verdient!!!


    Liebe Grüße
    Thomas


    Spielfreunde: Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 530, CS 505-2, CS 455 (Gold), CS 1210. Fremdlinge: Philips FP455, Technics SL-7.

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für deine motivierenden Worte sowie der Erklärung des Multimeters bzgl. der Diodenmessung!

    Ich werde mir, sobald wie möglich, um so ein Teil schauen und dann werde ich alle Dioden kontrollieren.

    Mache ich das bei den ganz kleinen "Würmchen" an der Unterseite der Platine dann auch so?


    Liebe Grüße und gute Nacht,

    Martin

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!