Dual CS 741 Q wieder flott machen - für den Hausgebrauch

  • Hallo Zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und versuche mich gerade in Plattenspielerthematik einzuarbeiten,
    da ich vor einiger Zeit einen DUAL CS741Q geschenkt bekommen habe.


    Mein Plan wäre es das Gerät wieder einigermaßen auf Vordermann zu bringen, um es gelegentlich nutzen zu können.
    Bin kein Audiophiler Fetischist, sollte einfach nur vernünftig arbeiten um die ein oder anderen Scheibe wieder hören zu können.


    Ich beschreib mal den Zustand:


    Das Gerät selbst sieht für mein dafürhalten optisch noch recht gut aus,
    Nur die Power Taste hängt und der sog. Knallfrosch ist explodiert - beissender, stinkender Rauch stieg auf.
    Als Tonabnehmersystem ist ein TKS390N verbaut, welches aber hinsichtlich Nadel wohl am Ende sein dürfte und auch
    die Halteplatte die am Tonarmkopf eingerastet wird, hat eine Plastiknase verloren.
    Der Tonabnehmer sitzt zwar noch einigermassen stramm drauf, aber evtl. kann man das austauschen.


    Die Chinchkabel welche fest angeschlossen sind, haben wohl einen Wackelkontakt.


    Das Innenleben habe ich mir schon mal angeschaut, sieht zumindest optisch noch relativ gut aus, Verharzungen sind nicht sichtbar.


    Wenn man hier eine Revision angeht, was wäre aus Eurer Sicht aufjedenfall zu tun:


    1. Kondensator tauschen (habe ich bei Dualfred gefunden)
    2. Netzschalter tauschen (habe ich bei Dualfred gefunden)
    3. Tonabnehmer - Was wäre hier so ein Mittelding? Preislich attraktiv, Lieferbar und technisch i.O.? (Alternativ eine Nadel tauschen?)
    4. Halteplatte für Tonabnehmer (Wo bekommt man sowas?)
    5. Chinchkabel - einfach neue Kabel anlöten oder sollte man hier was besonderes beachten?
    6. Fett/Schmierstoff (Erst mal testen ob alles läuft, oder vorbeugend schmieren, wenn das Gerät eh schon zerlegt ist)


    7.... ?


    Wäre nett wenn ich den ein oder anderen helfenden Tip bekommen könnte.


    Vielen Dank


    Grüße


    Matthias

  • Hallo Matthias :)


    Erst einmal herzlich Willkommen im Land der nur leicht durchgeknallten Dualisten ;)


    1. und 2. gut!


    3. hängt zusammen mit 4.: Halteplatten sind nur schwer zu bekommen - hier bietet z.B. Candela hier im Board eine hervorragende Nachbaulösung, an der dann die Frage des Tonabnehmersystems dranhinge - dann ginge nämlich mit Halbzollbefestigung vieles...


    5. Kabel dran lassen! Nur neue Chinch anlöten.


    6. Grundkur an Schmierung ist sicher sinnvoll - hab das Modell noch nie gehabt, deshalb eine Frage für die Experten ^^


    Gruß Arne

    Gekommen, um zu bleiben ;)


    DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
    Elac: Miracord 50H
    PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
    Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
    Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

  • Hallo Matthias,


    recht herzlich willkommen hier im Forum :)


    So, wie Arne es vorgeschlagen hat, dass passt auf jeden Fall!


    Wenn Du die Nachbaulösung zur Systembefestigung nimmst, dann hast Du den grossen Vorteil, dass eine grosse Anzahl von Systemen zur Auswahl steht, von Audio Technica über Nagaoka etc., nach "oben" sind wenig Grenzen gesetzt.


    Wenn der Dreher offen ist, schau noch nach dem berüchtigten "Steuerpimpel". Der kleine rote Pilz sollte komplett vorhanden sein. Wenn da nur Krümel sind, bei Dualfred kannst Du Ersatz bekommen. Wo der Pimpel ist, siehe Foto, in der Mitte ist der "Pilzhut" zu sehen.


    Ich habe meinen 741, wenn ich recht erinnere, bisher nicht geschmiert, lediglich gereinigt. Es gibt im Service aber einen Schmierplan.


    Bedienungsanleitung und Service hier:


    oben in der Forumsleiste auf Anleitungen klicken,
    dann blaues Dual-Logo klicken,
    dann scrollen bis zum 741


    Grüsse
    Peter-Paul

    Bilder

    • Bildschirmfoto 2019-12-10 um 14.29.53.png

    CS 741 Q mit TKS 390 + TKS 380
    704 mit Nagaoka MP 11 + Shure V15III mit Shure Special Tracking Shibata
    601 mit Dual M20E
    Aikido Phono 1

    Einmal editiert, zuletzt von Schimmerlos ()

  • Zuerst einmal Danke für den herzlichen Start hier und die ja schon mal sehr hilfreichen Tips von euch... Das mit der Halteplatte dachte ich mir schon das das nicht so einfach wird.
    Die Eigenbau Lösung von @Candela hört sich interessant an. Gibt s da ein paar mehr Infos drüber , hab nur ein paar threads gefunden wo das erwähnt wurde...
    Sehe ich es richtig das man dort das tks390 neu beheimaten kann und oder auch eine 1/2 Zoll Umbau durchführen kann wo das Abnehmer Sortiment größer ist?


    Das mit den chinch Steckern probier ich mal... Dachte das evtl. Chinch Buchsen auch ne Option wären aber original wäre mir natürlich lieber...
    Steuer pimpel guck ich mir am we mal an...
    Evtl. stell ich mal ein paar Bilder ein.
    Mit was reinigt ihr so? Waschbenzin, Spiritus?


    Vielen Dank
    Matthias

  • Als Tonabnehmersystem ist ein TKS390N verbaut, welches aber hinsichtlich Nadel wohl am Ende sein dürfte und auch
    die Halteplatte die am Tonarmkopf eingerastet wird, hat eine Plastiknase verloren.

    Wäre schade um die Nadel. Erst mal mit einem Schmutzradierer in Richtung
    Nadelspitze reinigen. Möchte nicht wissen wieviel aus blindem Aktionismus
    zu Unrecht in der Tonne gelandet sind.
    In Ermangelung von gutem Nachschub, ist eine Lösung für Halbzoll auf die
    Dauer zu empfehlen.


    LG, Micha



    PS.: Benzin ist das Mittel der Wahl. Spiritus, also Alkohol ist nicht gut zu den
    Acrylhauben. Deshalb weniger geeignet.

  • Moin Matthias und herzlich willkommen hier,


    dank der Forenkollegen wurde ja schon einiges empfohlen.


    Wichtig ist erst mal die Kiste elektrisch und mechanisch wieder fit und sicher zu kriegen
    bevor der Tonabnehmer dran ist.


    Also


    1. Knallfrosch erneuern
    2. Powerschalter (entweder reparieren oder ersetzen)
    3. Lade-Elko (1000uF liegend) ersetzen
    4. Bei Bedarf die Pitch-Potis ersetzen (sollte noch welche hier haben, komm bei Bedarf auf mich per PN zu)
    5. Cinch-Stecker erneuern
    6. Steuerpimpel ersetzen
    7. Abschmieren nach Service-Manual (sind nicht viele Stellen, lad Dir das Manual mal runter und dann sehen wir weiter)
    8. Tonabnehmer (wenn das TKS390E runter ist lohnt nicht die Halteplatte zu erneuern, dann eher auf ein
    TKS OM Body gehen oder auf Halbzoll umrüsten, das kommt aber drauf an was Du mit dem Dreher vor hast
    und wieviel Du da rein stecken willst, sollten wir per PN/Konversation abstimmen)


    Beste Grüße


    Thomas

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll + OM Adapter + Halteplatten + Reparaturen, Federhaus aus PEEK

  • Hallo,


    ich klinke mich mal kurz ein, da mein 741 grad offen ist.
    Den Siebelko solltest du beim Knallfroschtausch gleich mitmachen.
    Hier schon der neue in orange. Sollte bei dir ein goldener sein.


    1000uf/40V, beim einlöten auf plus und minus achten.
    Ich bin da sehr schmerzfrei und knipse den alten ab, so daß ein wenig Draht stehenbleibt. Daran löte ich den neuen und erspare mir dadurch den Ausbau der Platine.


    Solltest du Kontaktprobleme beim Tonabnehmer durch die abgebrochene Haltenase bekommen, Kabelbinder hilft weiter. :P
    Sieht nicht schön aus, aber überbrückt die Zeit bis man sich für eine Ersatzlösung entschieden hat.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Vielen Dank für eure zahlreichen Empfehlungen... Werde die Tage mal ne zerlege Aktion starten und mir das innenleben nochmal genauer anschauen und dann wieder auf euch zukommen.... Stimmt mich alles recht zuverlässig, das ding wieder flott zu bekommen...

  • Ja, das ist der gleiche.

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll + OM Adapter + Halteplatten + Reparaturen, Federhaus aus PEEK

  • Stimmt mich alles recht zuverlässig, das ding wieder flott zu bekommen...

    freu dich nicht zu früh. :D
    Ich dachte ich wäre fertig mit der Kiste, fertig bin ich aber nur mit den Nerven. Das ist aber ein anderes Thema, was ich die Tage eröffne, wenn ich nicht selber auf den Trichter komme.
    (Gibt es eigentlich schon 3D Druck Ersatz für die Start/Stop Schieber?)


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • fertig bin ich aber nur mit den Nerven. Das ist aber ein anderes Thema, was ich die Tage eröffne, wenn ich nicht selber auf den Trichter komme.

    Bin gespannt wie´n Flitzbogen!

    Gibt es eigentlich schon 3D Druck Ersatz für die Start/Stop Schieber?

    Nee, leider nich. Warte auch sehnsüchtig drauf ...




    LG, Micha

  • Gibt es eigentlich schon 3D Druck Ersatz für die Start/Stop Schieber?

    Da scheiden die Standard-Filamente auch aus Festigkeitsgründen aus
    und um die mit höheren Festigkeiten zu drucken brauchts teure Hardware bzw. Hot-Ends...

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll + OM Adapter + Halteplatten + Reparaturen, Federhaus aus PEEK

  • Moin Evil,

    Gibt es eigentlich schon 3D Druck Ersatz für die Start/Stop Schieber?

    hab die in anderer Technik für den Eigenbedarf mal nachgefertigt, deutlich haltbarer aber auch aufwändiger.


    Falls da Interesse besteht gerne per Konversation.


    Beste Grüße


    Thomas

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll + OM Adapter + Halteplatten + Reparaturen, Federhaus aus PEEK

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!