1218er hat sich verabschiedet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1218er hat sich verabschiedet

      Hallo!
      Ich glaube mein 1218er Motor ist gehimmelt ;( .
      Ich habe heute mehrere Tonabnehmer zum testen eingebaut und dann ist's irgendwann passiert. Bzw. nix mehr passiert.
      Der Plattenspieler läuft nicht mehr an.
      Ich glaube nicht, dass es was mit dem Wechsel zu tun hat.
      Habt ihr Tipps, welche Tests ich machen kann um den Fehler zu lokalisieren? Gibt's Sicherungen am Gerät?

      Ach ja, gestern kam es mir vor, als ob der Plattenspieler irgendwie, hmm, leiert.

      Kann aber auch an einem Song gelegen haben: Across the Universe von den Beatles.

      Viele Grüße
      Stefan
      Allways in tune!

      Stefan
    • Hallo, da wird der Motor festsitzen. Er muss einmal geöffnet und die Lager sauber gemacht und geölt werden, dann schnurrt er wieder wie ein Kätzchen. Aber dann muss auch sicher der Rest des Plattenspielers überholt werden. Oder wurde das schon gemacht?

      Mfg
      Carina B.
      Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
      Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

      Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
      4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
      Also eigentlich bunt gemischt :D :whistling:
    • Hallo,

      nimm mal den Teller ab und drehe den Messingpulley von Hand. Dann merkst Du, ob der festsitzt.
      Dreht der sich leichtgängig wird wohl die Rillenachse den Schalter im Stromkasten nicht mehr schalten.
      Da musst Du dann zerlegen und neu schmieren müssen.
      Liebe Grüße
      Ludwig

      Ich vermisse den Dislke Button :evil:
    • Ist glaube ich eher selten dass der Motor ganz kaputt geht.

      Meistens sitzt er fest, oder die Mechanik des Plattenspielers ist so verharzt, dass er den Schalter nicht mehr betätigen kann.

      Wie Ludwig schon schreibt , einmal den Pulley drehen. Er muss sich recht leicht von Hand drehen lassen, so dass er sogar minimal nachläuft.

      Liebe Grüße
      Carina
      Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
      Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

      Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
      4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
      Also eigentlich bunt gemischt :D :whistling:
    • ist wohl die richtige Spur. Das Messingteil lässt sich nur schwer drehen.
      Auch unter Strom läuft nichts an, auch ohne Teller nicht.
      Wo muss ich denn was mit welchem Fett/Öl schmieren?

      Gruß Stefan
      Allways in tune!

      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hong ()

    • Hong schrieb:

      Wo muss ich denn was mit welchem Fett/Öl schmieren?
      Ohne dir Angst machen zu wollen, mit irgendwo Fett/Öl "reinschmieren" wird es nicht getan sein. Was den Motor an sich angeht, ist es ein AM400 oder zumindest dessen Vorgänger. Wenn du dich an diesen ranwagen magst und eventuell sogar das Lagerspiel drehen willst, muss er zum Teil aufgebohrt werden, da die Sinterlager "zugenietet" sind. Darüber hinaus ist auch die Mechanik durchaus anspruchsvoll, wenn man eine Wartung an einem solchen Gerät noch nie selbst gemacht hat. Der 1218 ist eben die kleine Schwester des 1219.

      Ich mag dir meine Hilfe nicht "aufzwingen". Das liegt mir fern. Aber ich arbeite in Wiesbaden und wohne nur unweit weg, falls du Hilfe benötigen solltest.

      Gruß Dirk
      * Technics SL-M1 - Denon DL-160 MC
      * Denon DP-47F - Ortofon 2M Bronze
      * Kenwood KD-7010 - Ortofon 2M Red
      * Dual 714Q - ULM60E DN160E
    • Der Motor läuft wieder!
      Aber ich werde mit dem Dreher echt noch bekloppt!
      Auf ein Mal geht die Automatik nachdem einen Tag Alles aber echt Alles funktioniert hat einfach nicht mehr.

      Also Plattenspieler wieder aufgemacht und mal geschaut.
      Sah eigentlich alles ganz gut aus.
      Trotzdem Pimpel getauscht.

      Nix, Automatik und auch zurücklaufen vom Tonarm läuft nicht mehr.
      Das mit der Endabschaltung ist am Schlimmsten.
      Der Arm wird gehoben und setzt dann irgendwo auf der Schallplatte wieder ab.
      Also versucht neu einzustellen.

      Aber dafür bin ich wohl einfach zu blöd.

      Gibt es eine Anleitung, in welcher Reihenfole was einzustellen ist?

      Zum Glück habe ich noch einen 510 und einen 504 da. Hoffentlich vorrübergehend hat der 504er den 1218 ersetzt.
      Ist halt vom Look & Feel deutlich darunter angesiedelt.
      Dafür läuft er super.

      Bitte helft mir, sonst werfe ich den 1218 noch aus dem geschlossenen Wohnzimmerfenster.

      Grüße
      Stefan
      Allways in tune!

      Stefan
    • Hallo, der 1218 musst vermutlich einmal komplett überholt werden. Dass er nicht so richtig funktioniert kann unter anderem am verharztem Fett liegen.

      Ich habe schon einige von der Sorte gewartet und repariert. Daher kenne ich mich da auch aus.

      Ich weiß jetzt aber leider nicht, wo du wohnst.
      Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
      Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

      Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
      4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
      Also eigentlich bunt gemischt :D :whistling:
    • Stefan wohnt in Wiesbaden, steht unter seinem Avatar :D

      Carina hat recht, wenn der Motor schon aufgibt, muss der Rest wohl noch schlimmer zustehen.
      Du kannst ihn mal spasseshalber mit verriegeltem Tonarm starten, vielleicht renkt sich da was ein.
      Liebe Grüße
      Ludwig

      Ich vermisse den Dislke Button :evil:
    • Hong schrieb:

      Das werde ich die Tage dann mal machen.
      Bin derzeit von dem Gerät etwas genervt.
      Ständig ist etwas.
      Verstehe ich, aber das ist genau das was passiert wenn man die Kisten nicht beim ersten mal kpl. überholt. Bevor Du nicht alles Gelenke und Gleitflächen sauber gemacht und entharzt sowie neu geschmiert hast brauchst Du Dir über den Pimpel keine Sorgen zu machen.
      VG
      Kai


    • Ok, muss ich die Mechanik dazu komplett zerlegen?[

      Wir bereits
      geschrieben ist ansonsten alles auf recht sauber. Verharzungen konnte ich nicht feststellen.

      Bei meinem 1228er der im Keller steht und noch auf Aktion wartet ist das ganz anders. Der ist verharzt.

      Daher war die Frage, in welcher Reihenfolge der Plattenspieler und auch speziell der Pimpel einzustellen wäre.

      Übrigens:
      Der Motor des 1218 war nicht verdreckt sondern eher trockengelaufen.
      Abscheinend ist der Kondensator hinüber, denn die Welle und das Pulley läuft immer sobald Strom da ist.

      Da das Reibrad ja erst durch die Bewegung des Tonarms bzw. der Mechanik in Aktion kommt, habe ich das nicht bemerken können.

      Gruß
      Stefan
      Allways in tune!

      Stefan
    • Moin Stefan,

      Hong schrieb:

      die Welle und das Pulley läuft immer sobald Strom da ist.
      Da hängt wohl der Schaltarm (SM #252) auf der Rillenachse (SM #257) fest, und der Schalter im Schaltkasten wird nicht mehr sauber betätigt.

      Hong schrieb:

      Ok, muss ich die Mechanik dazu komplett zerlegen?[
      Wenn Du langfristig Spaß haben willst, dann ein deutliches 'Ja'.
      Nimm Dir Zeit, mach viele Fotos aus allen Blichkwinkeln, bevor Du etwas ausbaust/zerlegst.
      Gruß

      Thorsten
    • cedric.cypher schrieb:

      Moin Stefan,

      Hong schrieb:

      die Welle und das Pulley läuft immer sobald Strom da ist.
      Da hängt wohl der Schaltarm (SM #252) auf der Rillenachse (SM #257) fest, und der Schalter im Schaltkasten wird nicht mehr sauber betätigt.

      Hong schrieb:

      Ok, muss ich die Mechanik dazu komplett zerlegen?[
      Wenn Du langfristig Spaß haben willst, dann ein deutliches 'Ja'.Nimm Dir Zeit, mach viele Fotos aus allen Blichkwinkeln, bevor Du etwas ausbaust/zerlegst.

      Der Schalter wird betätigt.
      Daher denke ich ja dass der Kondensator kaputt ist.

      Ist dass eigentlich ein Kurzschlusskontakt, ein Öffner oder Schließer?


      Und beim kompletten Zerlegen bräuchte ich mal so eine Art "Anleitung ".

      Sonst verschlimmbessere ich die Situation bestimmt nur.
      Allways in tune!

      Stefan
    • Hong schrieb:

      Und beim kompletten Zerlegen bräuchte ich mal so eine Art "Anleitung ".
      ist nicht so wild. Wichtig sind halt die Fotos die Du am besten von jedem Schritt machst, die Ex-Zeichnung aus dem SM und vor allem mein Rat: immer nur eine Baugruppe nach der anderen machen. Alles auf einmal kpl. zu zerlegen würde sogar mir nach 10 Jahren Erfahrung noch die ein oder andere Knobelaufgabe verschaffen.
      Wenn Du Stellen hast die Du nicht auseinander bekommst, schmeiß sie in Kochendes Wasser nach 10 Sec gehen die problemlos auseinander ohne das Gesiffe mit Kriechöl oder stundelangem Anfönen.
      Nie mit Gewalt etwas betätigen, Du weist ja nach "klemmt" kommt "ab" :D

      Löte den Entstörkondi mal aus. Wenn der Dual jetzt läuft ist es der Kondensator, wenn nicht liegt das Problem woanders.

      Mein erster Dual war ein 1225 der dem, 1218 ja recht ähnlich ist. Nachdem ich den drei mal zerlegt und wieder zusammengebaut hatte und er dann endlich lief konnte mich nichts mehr so schnell schocken (außer vieleich PEs aber das ist eine ganz andere Geschichte).
      Also nur keine Panik, das wird schon und wenn alles erledigt ist gilt er muss laufen.... dann tut er es wieder 20 Jahre ohne Zicken.

      Ach ja: wenn Du nicht sicher bist, frage nach.
      VG
      Kai