Dual CS 601 Aufsetzpunkt

  • Servus,


    Meine Problematik bezieht sich auf die Startautomatik meines CS-601. Der Plattenspieler trifft die Einlaufrille grundsätzlich immer, jedoch macht er über dem Aufsetzpunkt einen kleinen Ruck nach außen. (Link:

    ). Das Problem scheint Steuerpimpelunabhängig aufzutreten, ich habe schon diverse verschiedene probiert. Die Kontaktfläche am Haupthebel ist gänzlich fettfrei. Die Rückführautomatik funktioniert problemlos. Bei 45 upm ist das phänomen besser sichtbar. Bei 33 upm ist diese seltsame kleine Bewegung eher nach oben gerichtet.
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.


    Viele Grüße
    Fürsti

  • Ich habe das Ortofon M20E mit einem Auflagegewicht von 1,2g dran. Antiskating ebenfalls auf 1,2 habe es probeweise schrittweise reduziert. Sogar ohne Antiskating tritt der Fehler auf.


    Viele Grüße
    Fuersti

  • Moin :)


    Bei zu hoch stehendem Pimpel ginge die Bewegung nach innen, also muss es was anderes sein.


    Hast Du mal überprüft, ob die Tonarmkabel völlig frei beweglich sind?


    Gruß Arne

    Gekommen, um zu bleiben ;)


    DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
    Elac: Miracord 50H
    PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
    Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
    Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

  • Servus :)


    Ich habe die Tonarmkabel überprüft. Sie liegen frei und schränken die Bewegung des Tonarmes nicht ein.


    Viele Grüße


    Fürsti

  • Der Liftpimpel ist nicht Original, da dieser als ich das Gerät erstanden habe nicht mehr vorhanden war. Ich habe an der Schraube, wo normalerweise der Liftpimel draufsitzt einen Steuerpimpel angebracht der die Funktion ersetzen sollte. Die Flächen habe ich mehrmals entfettet.


    Viele Grüße,
    Fürsti


    p.s kann man gegen das Wackeln des Tonarms auch was machen? Und wenn ja, was?

  • Servus,


    würde dies dann auch den eingangs erwähnten Fehler mit dem Aufsetzpunkt beheben?


    Viele Grüße
    Fürsti

  • Bin auf die Idee gekommen, vorerst den Liftpimpel meines anderen 601er einzubauen. Nur leider bleibt das Problem in seiner ursprünglichen Form bestehen.


    Viele Grüße
    Fuersti

  • Hallo,


    neben dem Pimpel kämen auch Stellschraube/Stelhülse in Frage, die eventuell zuviel Druck auf die Stellschiene ausüben.
    Ist die Tonarmhöhe gemäßt Serviceanleitung eingestellt oder pi mal Daumen?


    http://www.hifi-archiv.info/Dual/601s/Dual601_SM13.jpg


    Bild 23 und was links davon steht


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Tonarmhöhe ist nun korrekt nach Herstellervorgaben (inkl. Stellschraube 62) eingestellt. Der Tonarm wackelt nun nicht mehr so stark wenn er am Aufsetzpunlt angekommen ist, jedoch macht er immer noch seinen kleinen Hüpfer nach draußen.


    Mit vielen Grüßen
    Fürsti

  • Moin. Das hüpfen des Arm zeugt meist von zu stramm eingestellter Liftschraube. Jedesmal wenn die Schiene den Arm frei gibt überträgt sie das auf den Arm. Hinten am Arm ist noch eine Schraube die zur wegbegrenzung dient. Eventuell den Weg ein wenig kürzer einstellen. Dann hüpft der Arm nicht mehr so...


    Gruß Carsten

  • Hallo,


    Es hat sich wohl durch die Einstellerei ein neuer fehler offenbart. Als ich an der Stellschraube nr. 62 justiert habe hat es leicht gekracht. Gleich mal aufgemacht. Nix ist gebrochen aber die Ruheposition des Tonarmes liegt nun nicht mehr über der Stütze sondern ca. 1cm links davon. Ich vermute, dass sich das Kupferteil wo der Stift des Tonarmes die Ein- und Ausschaltung bewirkt sich orgendwie verlagert haben muss. (Siehe Bild). Immer wenn ich den Tonarm über der Stütze halte driftet er von selbst nach links

  • Hallo,


    Die Startautomatik läuft nun wie folgt ab:


    Mir fällt auch vor dem Freigeben des Tonarms ein "klacken" auf, das vorher nicht da war. Dieses "klacken" tritt ebenfalls bei der Endabschaltung auf.


    Mit vielen Grüßen
    Fuersti


    Edit: Nach betätigen des Starthebels zuckt er jetzt ein wenig

  • Hallo,


    nun hast du es so verstellt, daß der Tonarm nicht mehr sauber aus der Sperrklinke rausläuft.


    Das ist die typische 601er Zickerei. Stellhülse und Stellschraube wirken immer zusammen.
    Falls du die Stellhülse wie von Fummelheini empfohlen verstellt hast, mußt du auch immer mit der Stellschraube nachregulieren.
    Auf der Stellschiene darf nicht zuviel Druck sein.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280


  • Je nachdem in welcher Position die Stellhülse eingestellt ist, verbiegst du mit dem Drucklager der Stellschraube (rot eingekreist) die Schiene.
    Das kann von völlig loose (dann hebt der Lifthebel den Tonarm nicht mehr an) bis überbogen gehen (dann liegt auf dem Lifthebel viel Kraft an).
    Das kann auch zum Bruch des Platikteils führen. Hier gilt es also die goldene Mitte zu finden, bei der der Tonarm auch sauber aus der Klinke läuft.
    Quasi 3 interagierende Geschichten, die dem Ruf des 601 als Zicke gerecht werden.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!