Kaufberatung - Dual CS 750 mit AT 120 E

  • Moin,


    hier hatte ich mal meinen Thread im blauen Forum verlinkt.


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Frank: Ich denk, 'ne konkrete Kabelempfehlung wär an der Stelle nicht so arg sinnvoll, denn es gibt ja so viele geeignete Typen, dass man da nach individueller Präferenz und/oder konkreter Geräteeignung entscheiden kann. Aber wenn's unbedingt ein Beispiel sein soll: Mogami W2964 etwa ist recht gut und auch ziemlich universell einsetzbar (z.B. auch für Video-Zwecke oder als SPDIF-Strippe...) - dürfte aber für einige Dual-Modelle schon zu dick sein, wenn die originale Durchführung/Zugentlastung genutzt werden soll.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Manfred.....


    Überlasse das doch bitte jedem selbst, wer was wann wem empfiehlt, sicherlich mit besten Absichten, sollte nicht bewertet werden.
    Man kann freundlich korrigieren, aber über den Sinn zu urteilen finde ich einfach daneben und das bringt hier auch keinen weiter.


    Außerdem hat Alex ( der Ersteller des Threads) selbst um Tipps und Anregungen dazu gebeten, weil er nicht so im Thema ist.


    Sorry für o.T


    Euch allen noch einen schönen Abend :)

  • Moin,


    deswegen der Tipp mit dem Vandamme Kabel-Nachfolger, dem Sommercable Monomax.
    Das Kabel ist so dünn, dass es in die Labyrinth-Zugentlastung bei Technics passt. Auch die Zugentlastung bei den Dual Badewannen-Chassis (621, 604, 721, 704 und Konsorten) kann man original beibehalten.
    Das ist gut, wenn man es original mag. Man kommt komplett bei etwa <90pF für den kompletten Plattenspieler aus. Damit kombiniere ich einen PhonoVV mit schaltbaren 100 und 220pF (zum Beispiel Art DJ Pre II oder PhonoboxS). Damit kann man von Audio Technica bis Shure so ziemlich alles elektrisch richtig anpassen. Auch bei einem Vollverstärker mit um 100-200pF kommt man meistens klar.
    Dazu lässt sich das Kabel hervorragend konfektionieren und es ist nicht teuer.
    Nur mal so als Anregung. ;)


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Frank: Meine Antwort war auf Deine Frage nach günstigeren Alternativen bezogen - die kann ich Dir aber nicht nennen, solang ich Deine Präferenzen und die Spieler oder anderen Geräte, an die Du dabei dächtest, nicht kenne.


    Und da ich selbst keinen CS750 besitze und auch keine Bastelerfahrung damit hab, kann ich aus dem Stegreif auch dem Alex dafür keine guten Vorschläge machen. Dazu müsste mir erst jemand mitteilen, bis zu welchem Durchmesser man beim 750er problemlos gehen könnte und wieviel Flexibilität (bzw. welcher Biegeradius) gefragt wär.


    Daher eben meine Einschätzung, dass konkrete Empfehlungen meinerseits an der Stelle nicht sinnvoll gewesen wären. Gemeint waren also lediglich Empfehlungen von meiner Seite, nicht Empfehlungen allgemein - denn für vernüftige Empfehlungen meinerseits bräucht ich halt schlichtweg erstmal noch etwas mehr Input...


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Moin Frank! :)

    Hab den "Tipp" mit dieser Variante der Verdrahtung aus einem anderen Forum und bin da selbst kein Experte.

    Möchte dir zu deiner Empfehlung (Kabel - Stecker) mal meine ganz persönliche Einschätzung geben wie ich sie in Bezug zur Teilnahme hier im Board ( 4 1/2 Jahre) einordne.


    Aus meiner Sicht gibt es drei größere Foren zu unserem Hobby (die ich so mehr oder weniger kenne). Der für mich u.a. größte Unterschied in Bezug zu den beiden anderen Foren ist, das es hier (aus meiner Sicht) so gut wie gar kein HiFi Voodoo gibt ( zur Klarstellung: da gehört dein Kabelvorschlag nicht zu :!: ) und die hiesigen Mitglieder in der Regel eher Schnäppchenjäger ;) und sparsame Hobbyisten sind und in der Regel immer sehr sachlich und tolerant miteinander kommunizieren.
    Ein Kabel für ca. 40,-€ an öfters defekten Dreher (erworben deutlich z.B. unter 50,-€), die man wieder fit macht, anzubringen ist hier im Board (aus meiner Sicht!) eher nicht die Regel.


    Leider finde ich gerade auf die Schnelle nicht hier unsere Kabel-Threads wo es sehr, sehr viele Vorschläge zu vernünftigen und für "alle" bezahlbare Kabel gibt Die hiesige Suchfunktion ist bescheiden).
    Kenne hier einige sehr nette, hilfsbereite aktive Boardler, die mit 40€ diverse Tage ihres Lebensunterhaltes bestreiten müssen und gem. meinen obigen Ausführungen sich evtl. gerade deshalb u.a. sich hier auch sehr wohlfühlen.


    WICHTIG!
    Dies ist keine Kritik oder so was in der Richtung zu deinen Beiträgen und soll dir nur meine ganz persönliche und subjektive Einschätzung zu dem Board hier ausdrücken :!::whistling:

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo zusammen,


    ich bin doch von der Kabel Diskussion überrascht worden, ich merke gerade ich bin noch nicht lange genug dabei um zu wissen wie viele verschiedene Ansätze es da gibt.
    Ich habe um Empfehlungen für das Kabel gebeten, mit einer Länge von ca 0,5m wird bei mir ja nicht mal viel Kabel benötigt, daher bin ich da tatsächlich offen. Sollte ich ein Schnäppchen machen können, dann ist es toll, aber mein System darf auch gerne mit der Zeit immer weiter verfeinert werden. Danke an alle, die was zu einem passenden Kabel geschrieben haben.


    Ich habe leider noch nie ein Kaberl konfektioniert, daher weiß ich nicht wie schwer es mir fallen würde, bin aber technisch und handwerklich durchaus nicht ungeschickt. Anleitungen oder Tipps gerne per PN an mich und ich mache mich ans Werk. :)


    Nun zu meinem Dreher, den ich gestern nach Feierabend endlich abholen durfte. Mir wurde noch ein Cambrige CP1 angeboten, gebraucht, aber ich hatte bereits für 50€ den ART (https://www.thomann.de/de/art_deejaypre_ii.htm) bestellt.


    Zu den Kabeln, ich hatte noch ein Set daheim. Länge 0,75m. Nicht wirklich perfekt, aber es war halt vorhanden und für einen ersten Testlauf ok. Bevor ich mir da eine passende Alternative hole, werde ich mein Wissen noch etwas aufbauen und dann mit etwas glück selbst ein tolles Kabel konfektionieren.


    Zum Zustand des Dreher kann man evtl. noch sagen, dass alles soweit top funktioniert, die Halbautomatik ist für mich angenehm. Der Riemen wird evtl. noch von mir gewechselt, das aber auch eher als Vorgriff. Der Tonabnehmer ist aber wirklich klasse, meines erachtens nach klingt dieser für mich ansprechender als der AT120 E den ich gehört habe, und das obwohl dieser über einen Cyrus OneHD lief, der mich beeindruckt hatte und an Gato Audio FM-8 angeschlossen war.


    Beste Grüße,
    Alex
    Hier ein paar Eindrücke nachdem ich alles angeschlossen hatte:

  • Ist das Kabel von inakustik für Phono geeignet, also mit niedriger Kapazität?


    Ansonsten hier von mir ein Preistip:


    https://www.ebay.de/itm/Goobay…737fa5:g:2UUAAOSwGThbbww-


    Das gibt es auch irgendwo in Blau, falls man das Giftgrün nicht mag ;-)


    Der Vorteil bei dem ist, dass die Steuerleitung sich sehr gut als Massekabel


    eignet. Dazu löten ich mir dann an die Enden die entsprechenden Stecker,


    also meist Gabelschuhe an.


    Gegen das Selbstkonfektionieren spricht aber auch nichts. So kann man


    genau die benötigte Länge herstellen.


    Ein selbst gebautes Kabel hört sich deshalb nicht gleich besser an, aber


    die Freude darüber ist unbezahlbar ;-)



    LG, Micha

  • Moin Micha,


    nein ist es meines Erachtens nach leider nicht. Das Kabel ist ok, Masse ist auch vohanden. Der Hersteller macht auf der Verpackung keine angabe zur Kapazität. Ich werde mich also möglichst zügig um eine ordentliche Alternative kümmern müssen.


    Vorab hatte ich mich nicht um das passende Kabel kümmern können und wollte mir daher auch die Tipps für das Kabel einholen.


    Grüße,
    Alex

  • Wenn Du oben in Beitrag #41 meinem Link folgen würdest, dann würdest Du zum Kabelthread gelangen. ;)
    Dort habe ich mehrere, preiswerte Kabel einschließlich des Goobay mit 46pF/Meter gemessen.


    Bei dem ebenfalls getesteten RG59 1505F Belden (56pF/m) komme ich auf diesen Wert für den kompletten Plattenspieler.



    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Gesagt getan, vielen Dank Andreas! :)


    Dabei erscheint mir dieses Angebot als sehr fair:
    https://www.ebay.de/itm/Belden…e9ce4c:g:7A0AAOSwBPFavU7w


    Grüße,
    Alex

    Einmal editiert, zuletzt von asTM ()

  • alex.....


    Ein wunderschöner und zeitloser Plattenspieler und so wie ich es sehe, super Zustand :thumbsup:


    Gaaaaaanz viel Spaß damit :)
    @ didi-aus-w


    Der Eine so, der Andere so.....


    Dem Einen ist ne Flasche Wein sehr viel Geld wert, der Andere genießt eine für 3.-€.
    Alles gut, da gibt's kein richtig und kein falsch, jedem das Seine !


    Beste Grüße
    Frank


  • Hallo zusammen ...


    ... eine schöne Diskussion ... gefällt mir ...


    Nun ... das AT 120eb System habe ich gerne an einen Boardianer abgegeben, der es sehr gut gebrauchen kann ..
    Ich, für meinen Teil bin in der Hinsicht anderweitig verseucht .... :D und nicht konvertierter.


    Was das Thema VV anbelangt habe ich selber den Aikido Phono 1+ wie auch die Project Phonobox 1 im Gebrauch...
    M M n hübscht Letzter alles etwas auf macht es runder und geschmeidiger ... der Aikido .. mit Verlaub und meiner Auffassung nach, macht das nicht so ... höre was drauf ist ...
    Ich weiss nicht wie ich es anders umschreiben soll... man ist bei dem VV nicht unbedingt immer in der kuscheligen Wohlfühlzone ....Ich habe auch schon Platten gehabt, bei denen ich zum 621 mit dem Project und einem P8ES mit elypsoiden Nadel gewechselt bin. Der Klang... Ich finde ihn klasse ...


    Kabel ... irgendwie bin ich mal, was die Vervindungskabel anbelangt, bei einem "Shiverpeaks Professional Home cinema" hängen geblieben und die sämtlichen Verkabelungen damit gemacht ...


    Vg
    Ludger

  • Moin Moin zusammen,


    kleines Update am Sonntag. Ich habe von einem Bekannten der es nicht mehr braucht folgende Kabel bekommen:


    Mogami W2964 Länge 1m und die Stecker sind Amphenol ACPL. Würde bereits von @lini angesprochen!


    Dieses verbindet nun den Dreher mit dem ART PhonoPre.
    Die Länge ist mit einem Meter etwas zu lang, mir würden da auch locker 50cm reichen. Sollte ich kürzen? Ist das ein entscheidender Faktor oder ist das bei der Länge bis zu einem Meter verkraftbar? Ich habe nichts für die zwei Kabel bezahlt, also bewege ich mich hier in einem sehr entspannten Bereich.


    Der Sound ist meines Erachtens nach jetzt schon angenehm, durchaus besser als mit den inakustik die ich noch hatte. Masse ist vom Dreher am ART mit den Hufeisen angeschlossen.


    Beste Grüße,
    Alex

  • Moin Moin Alex :)


    Ich denke der Meter ist völlig okay, würde ich so lassen.
    Hab kurz mal im Netz geschaut, Kapazität ist mit 62pf pro Meter angegeben.


    Dann viel Spaß beim Hören :thumbsup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.