Dual 1219 - Seriennummern und Modell-Unterschiede

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stand: 24.05.2019 - Typ DUAL 1219


      Serie 1.1:

      Mechanikteile silber, S-förmige Antiskating-Scheibe, 1te Vers. Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube versenkt, Mode-Selector
      beschriftet "s.p."/m.p.", Pitch-Regler beschriftet "var.pitch", vereinzelte Exemplare mit blauem Kurvenrad. Metall-Bedienhebel.
      Zarge CK20 komplett aus Holz inkl. Rahmen für Chassisaufnahme.


      012417 - gdy_vintagefan - verkauft 2009 an ein Boardmitglied (als Restaurationsobjekt mit Fehlteilen)
      017313 - Ernst3510 - in CK20 und komplett revidiert
      046695 - Feanor - mit CS40 Holzzarge und Klapp- Schiebehaube
      067248 - gdy_vintagefan - aktuell sein Hauptspieler (Stempel in Zarge: 12/69)

      Ohne Seriennummer - awi - Stempel in Holzzarge 4.11.69

      Serie 1.2:

      Pitch-Regler jetzt mit "pitch" beschriftet, der "1219" Schriftzug fetter gedruckt. Blende bis Produktionsende beibehalten.

      033197 - MaxB - in Holzzarge und mit blauem Kurvenrad
      114429 - gdy_vintagefan - aktuell in einer seiner Nebenanlagen

      Ohne Seriennummer - gdy_vintagefan - verkauft 2008 an ein Boardmitglied - in Holzzarge

      Serie 1.3 (Übergangsmodell zu Serie 2.1):

      Immer noch Mechanikteile silber, S-förmige oder runde Antiskating-Scheibe (gilt auch für die dazugehörigen Skalen), Lifthöhenschraube
      erhaben,
      Mode-Selector beschriftet "single"/"multi", Lift im Multi-Modus nutzbar . Zarge CK20 nur außen aus Holz, Chassisaufnahmerahmen
      normalerweise aus schwarzem Kunststoff. Großer Modellwechsel bei ca. 141.000. Im Laufe der Serie Zargenboden aus Kunststoff.

      Muß evtl. noch weiter ausgearbeitet werden, wenn mehr Infos vorliegen. (Danke an didi-aus-w)

      141292 - sunyammer1111 (runde Antiskating-Scheibe)
      145081 - schrauber71 - (S-förmige Antiskating-Scheibe) in brauner CK20

      Serie 2.1:

      Mechanikteile messingfarben, "runde" Antiskating-Scheibe, 2te Version Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube erhaben,
      Mode-Selector beschriftet "single"/"multi",Lift im Multi-Modus nutzbar. Zarge CK20 nur außen aus Holz, Chassisaufnahmerahmen
      normalerweise aus schwarzem Kunststoff. Großer Modellwechsel bei ca. 141.000. Im Laufe der Serie Zargenboden aus Kunststoff.


      189946 - didi-aus-w - silberne statt messingfarbene Mechanikteile
      192766 - MaxB - in Eigenbauzarge
      208344 - Buthoff
      261202 - Buthoff
      321125 - Thorben
      321290 - Ernst3510
      321323 - Handtuch - in CK20 mit Stempel vom 18.09.1969
      341401 - gdy_vintagefan - war kurze Zeit als Schlachtplatte in seinem Besitz
      342263 - gdy_vintagefan - verkauft 2018 an ein Boardmitglied
      347866 - didi-aus-w
      408113 - gdy_vintagefan - verkauft 2018 an ein Boardmitglied

      Ohne Seriennummer - Spitzenwitz
      Ohne Seriennummer - gdy_vintagefan - verkauft 2012 an ein Boardmitglied - Stempel in Zarge ca. 26.08.70 (Seriennummer der Zarge 08xxxx)

      Serie 2.2:

      Bedienhebel ab jetzt aus Plastik. Laut Netz Hebelwechsel bei ca. 420.000.
      CK20-Zarge mit Plastikboden und die letzten CK20 mit Kunststoffrückwand.

      421741 - fritzundpaul
      460988 - Geisen - umgebaut auf Metallbedienhebel in weisser CK 20 (Stempel in Zarge 24.8.72)

      Ohne Seriennummer - Hardi - in Sabazarge

      Unerschiede in Bilden:

      Unterschiede: Antiskating - Bedruckung, Regler & Scheibe und Lifthöhenschraube
      Unterschiede: Kurvenrad und Mechanikteile
      Unterschiede: Zarge CK20
      Unterschiede: Beschriftung der Bedienelemente
      Unterschiede: Aufkleber im Geheimfach

      Weitere Links zum Thema DUAL 1219:

      Dual 1219 Bedienungsanleitung - Dual 1219 Prospekt - Dual 1219 Serviceanleitung

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Geisen ()

    • Hallole,

      sorry, hätte ich vielleicht erwähnen sollen:
      Die Platine, Version 2.1, ist von unserem „Boardausstatter“ Eugen, die Zarge Version 1 habe ich mir mal so in der kleinen Bucht geschossen.
      Nachdem der 1219 eineinhalb Jahre in meiner Monsterzarge wohnte, habe ich ihn in eine Originalzarge umgetopft.

      Somit sind die Versionsunterschiede erklärbar.
      Alles gut :)

      Gruß
      Christian
    • Guten Abend Dualfreunde!

      Ich hab meinen 1219 dann auch mal untersucht und möchte mich gerne einreihen :D
      Der 1219 ist jetzt seit fast zehn Jahren in meinem Besitz. Läuft nach der damaligen Komplettrevision absolut störungsfrei und zuverlässig. Er hat, seit er in meinem Besitz ist ordentlich ackern müssen, bei fast täglichem Gebrauch. Hin und wieder habe ich ihn mal etwas frisches Fett und Öl spendiert, besonders Tellerlager und Motor bekamen immer frisches Öl. Er stammt ursprünglich von einem alten Mann aus einer Haushaltsauflösung. Zwischenzeitlich habe ich einige Reibradler fit gemacht und weitergereicht. Mein 1219 ist geblieben :)
      Das Chassis hat die Nummer 141292, hat Metallhebel und eine silberne Mechanik und gelbes Kurvenrad. Die CK20 ist Vollholz, hat den Pappboden und den alten Aufkleber ohne Seitenteile im Geheimfach. Das gesamte Gerät befindet sich in einem optisch und technisch hervorragenden Zustand und begeistert mich selbst nach vielen Jahren jeden Tag aufs neue, nicht zuletzt aufgrund seines hervorragenden Klanges und der extrem wertigen und massiven Verarbeitung :thumbup:

      Schöne Grüße
      Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710
    • Moin Jan!

      sunyammer1111 schrieb:

      Ich hab meinen 1219 dann auch mal untersucht und möchte mich gerne einreihen
      :thumbsup:

      Nun wäre es noch schön folgende Fragen zu beantworten unter Zuhilfenahme der Bilder um ggf. deine Seriennummer in 1.2 oder 1.3. einzuordnen.

      Bedruckung

      - Mode-Selektor Beschriftung?

      Anti-Skating

      - Form Anti Skating Scheibe?
      - Welcher Anti-Skating Regler?
      - Welche Lifthöhenschraube?
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hi Didi!

      Die Modeselectorbeschriftung ist „single/multi“. Die Antiskatingscheibe ist die runde aus der zweiten Serie. Der Antiskatingregler ist ebenfalls der der zweiten Serie und der 1219 hat die erhabene Lifthöhenschraube. Die Mechanik ist silber. :thumbup:
      Eigentlich müsste es ein 2.1 sein, aber die silberne Mechanik spricht dagegen. ?(

      Gruß Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710
    • Moin!

      @ Jan
      Danke!

      @ Dietmar
      Mein Vorschlag zum Einarbeiten:

      Serie 1.3 (Übergangsmodell zu Serie 2.1?):

      Immer noch Mechanikteile silber, S-förmige Antiskating-Scheibe oder schon runde Antiskating-Scheibe, aber 2te Version Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube erhaben,
      Mode-Selector beschriftet "single"/"multi", Lift im Multi-Modus nutzbar (unbekannt ). (Zarge CK20 nur außen aus Holz, Chassisaufnahmerahmen
      normalerweise aus schwarzem Kunststoff. Großer Modellwechsel bei ca. 141.000. Im Laufe der Serie Zargenboden aus Kunststoff.
      Muß evtl. noch weiter ausgearbeitet werden, wenn mehr Infos vorliegen. (Danke an didi-aus-w)


      141292 - sunyammer1111 (runde Antiskating-Scheibe)
      145081 - schrauber71 - (S-förmige Antiskating-Scheibe) in brauner CK20
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Guten Abend an alle!
      Da ich hier komplett neu bin und dies mein erster Beitrag überhaupt ist, möchte ich mich erstmal kurz vorstellen. Mein Name ist Thomas, vor kurzem 50 geworden und ich wohne in Hanau. Verzeit, dass ich (noch) nicht so versiert in diesem Thema bin.
      Über das Röhrenradio von SABA (s. meinen Benutzername ;) ), welches aus dem Jahr 57 stammt und nach Komplettüberholung seit ca. drei Wochen wieder groß aufspielt, bin ich zu den Plattenspielern gekommen.
      Erst suchte ich einen, der altersmäßig zum Radio passt, da er auch an dieses angeschlossen werden soll. Da ich aber Vinyl und nicht Schellack abspielen will, bin ich ein bisschen rumgesurft und bei Dual hängengeblieben :P
      Nachdem ich hier im Forum schon einiges mitgelesen habe, entschied ich mich für einen 1219. Dass es da allerdings verschiedene Modelle gibt, wusste ich nicht. Da kam dieser Thread gerade recht.
      Gestern habe ich im Ebay nun einen, wie ich finde, gut enthaltenen Dreher erworben. Allerdings schwanke ich zwischen 1.1 und 1.2.
      Vielleicht hilft der Beitrag bei der Zusammenstellung der Daten. Leider sind meine Fotos zu groß. Ich schicke Morgen welche hinterher :thumbsup:
      Fürs erste gute Nacht und liebe Grüße, Thomas.
    • Moin Thomas!

      Herzlich Willkommen hier im Board und mit dem 1219er hast du aus meiner Sicht schon mal einen sehr feinen Dreher erworben. :thumbup:
      Bilder werden hier immer gerne genommen und mal schauen wo er einzuordnen ist . :)

      PS:
      Da würde sich ja ein Avatar vom dem Meersburg gut machen :whistling:
      Avatare dürfen die Dateiendungen gif, jpg, jpeg, png und maximal eine Größe von 100 kB besitzen. Die Mindestgröße für Avatare liegt bei 96×96 Pixel, die empfohlene Maximalgröße bei 192×192 Pixel,
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hi Didi,
      gute Idee, werde ich machen ;)
      Die Seriennummer meines 1219er lautet 131482. Das schonmal vorab. Bilder folgen.
      Aber nur von außen und mit abgenommenem Plattenteller. Ich habe mich noch nicht getraut, das Chassis aus der Zarge zu heben. Hab Angst was kaputt zu machen... :whistling:
    • Hallo und willkommen im Forum!

      Meersburg8 schrieb:

      Ich habe mich noch nicht getraut, das Chassis aus der Zarge zu heben. Hab Angst was kaputt zu machen... :whistling:
      Für solche Kalauer haben wir hier auch eine Witze-Ecke. ;)
      Im Ernst, kaputte 1219 gibt es nicht.

      Gruß
      Benjamin
      Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*
    • Stand: 04.06.2019 - Typ DUAL 1219


      Serie 1.1:

      Mechanikteile silber, S-förmige Antiskating-Scheibe, 1te Vers. Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube versenkt, Mode-Selector
      beschriftet "s.p."/m.p.", Pitch-Regler beschriftet "var.pitch", vereinzelte Exemplare mit blauem Kurvenrad. Metall-Bedienhebel.
      Zarge CK20 komplett aus Holz inkl. Rahmen für Chassisaufnahme.


      012417 - gdy_vintagefan - verkauft 2009 an ein Boardmitglied (als Restaurationsobjekt mit Fehlteilen)
      017313 - Ernst3510 - in CK20 und komplett revidiert
      046695 - Feanor - mit CS40 Holzzarge und Klapp- Schiebehaube
      067248 - gdy_vintagefan - aktuell sein Hauptspieler (Stempel in Zarge: 12/69)

      Ohne Seriennummer - awi - Stempel in Holzzarge 4.11.69

      Serie 1.2:

      Pitch-Regler jetzt mit "pitch" beschriftet, der "1219" Schriftzug fetter gedruckt. Blende bis Produktionsende beibehalten.

      033197 - MaxB - in Holzzarge und mit blauem Kurvenrad
      114429 - gdy_vintagefan - aktuell in einer seiner Nebenanlagen
      131482 - Meersburg8 - in brauner CK 20 (Nr. 059357)

      Ohne Seriennummer - gdy_vintagefan - verkauft 2008 an ein Boardmitglied - in Holzzarge

      Serie 1.3 (Übergangsmodell zu Serie 2.1?):

      Immer noch Mechanikteile silber, immer noch S-förmige Antiskating-Scheibe, aber 2te Version Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube erhaben,
      Mode-Selector beschriftet "single"/"multi", Lift im Multi-Modus nutzbar (unbekannt ). (Zarge CK20 nur außen aus Holz, Chassisaufnahmerahmen
      normalerweise aus schwarzem Kunststoff. Großer Modellwechsel bei ca. 141.000. Im Laufe der Serie Zargenboden aus Kunststoff.

      Muß evtl. noch weiter ausgearbeitet werden, wenn mehr Infos vorliegen. (Danke an didi-aus-w)

      141292 - sunyammer1111 (runde Antiskating-Scheibe)
      145081 - schrauber71 - in brauner CK20

      Serie 2.1:

      Mechanikteile messingfarben, "runde" Antiskating-Scheibe, 2te Version Antiskating-Skala, Lifthöhenschraube erhaben,
      Mode-Selector beschriftet "single"/"multi",Lift im Multi-Modus nutzbar. Zarge CK20 nur außen aus Holz, Chassisaufnahmerahmen
      normalerweise aus schwarzem Kunststoff. Großer Modellwechsel bei ca. 141.000. Im Laufe der Serie Zargenboden aus Kunststoff.


      189946 - didi-aus-w - silberne statt messingfarbene Mechanikteile
      192766 - MaxB - in Eigenbauzarge
      208344 - Buthoff
      261202 - Buthoff
      321125 - Thorben
      321290 - Ernst3510
      321323 - Handtuch - in CK20 mit Stemoel vom 18.09.1969
      341401 - gdy_vintagefan - war kurze Zeit als Schlachtplatte in seinem Besitz
      342263 - gdy_vintagefan - verkauft 2018 an ein Boardmitglied
      347866 - didi-aus-w
      408113 - gdy_vintagefan - verkauft 2018 an ein Boardmitglied

      Ohne Seriennummer - Spitzenwitz
      Ohne Seriennummer - gdy_vintagefan - verkauft 2012 an ein Boardmitglied - Stempel in Zarge ca. 26.08.70 (Seriennummer der Zarge 08xxxx)

      Serie 2.2:

      Bedienhebel ab jetzt aus Plastik. Laut Netz Hebelwechsel bei ca. 420.000.
      CK20-Zarge mit Plastikboden und die letzten CK20 mit Kunststoffrückwand.

      421741 - fritzundpaul
      460988 - Geisen - umgebaut auf Metallbedienhebel in weisser CK 20 (Stempel in Zarge 24.8.72)

      Ohne Seriennummer - Hardi - in Sabazarge

      Unerschiede in Bilden:

      Unterschiede: Antiskating - Bedruckung, Regler & Scheibe und Lifthöhenschraube
      Unterschiede: Kurvenrad und Mechanikteile
      Unterschiede: Zarge CK20
      Unterschiede: Beschriftung der Bedienelemente
      Unterschiede: Aufkleber im Geheimfach

      Weitere Links zum Thema DUAL 1219:

      Dual 1219 Bedienungsanleitung - Dual 1219 Prospekt - Dual 1219 Serviceanleitung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Geisen ()

    • Hallo liebe DUAListen,

      wie oben beschrieben (Beitrag 93) habe ich nun meinen 1219er über einen Adapter von 5-poligem DIN auf Bananenstecker an das Röhrenradio (von 1957, voll funktionsfähig und komplett überholt) angeschlossen.

      Ich muss nun, wenn der Dreher läuft, die Lautstärke ziemlich weit hochdrehen, damit die Musik zu hören ist. Einhergehend mit einem Brummton, der auch lauter wird wenn ich die Lautstärke hochdrehe. Woran kann das liegen? Benötige ich einen Vorverstärker? Ich habe ein V-15 Typ 3 von Shure als Tonabnehmer (s. Foto im Beitrag 93). Kann es sein, dass mein Röhrenradio das mm-System nicht richtig verarbeiten kann?

      Ich bitte um Nachsicht, falls das Thema hier nicht reinpasst. Habe aber nichts passendes gefunden. Wenn jemand einen Thread hat, wo das reinpasst, gerne eine Verlinkung angeben.

      DANKE!!

      Gruß,
      Thomas
    • Moin,

      Lust um einen neuen Fred auf zu machen?


      :D
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt mal wieder): Luxman CL35/M150 mit Dual 701/Stanton 881S und Elipson 1303...

      1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV1500RC
      CT18 - CT19 - CT1540RC
      RC154 - CP1 Weiss (2x)
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      Uher SG631 Logic - Revox A77Mk IV
      und
      Marantz/Luxman/Revox/Uher Freak! ^^