701 Motor bekommt keinen Strom, Stroboskop leuchtet, Automatik dreht durch, Sperrklinke (erledigt)

  • Vor dem Zusammenbau sicherstellen, dass die Spannungsregelung funktioniert.
    Alle Leiterbahnen "durchpiepsen" (auf Unterbrechungen prüfen)


    Gruss
    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Hallo Richard,


    der Motor dreht jetzt zumindest wieder :rolleyes: .


    Mal alles wieder zusammenbauen und ausprobieren.


    Gruß Thomas

    viele CS 701

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas Honig ()

  • So, jetzt nur noch die Automatik justieren und die Hundehaare aus dem Innenleben klauben.


    Gruß Thomas

    viele CS 701

  • So, das Prachtstück ist enthaart. Jetzt geht es an die Automatik.
    Zur Zeit startet er bei 33 über die Automatik, senkt sich in die Einlaufrille (vorher: Einkaufrille) und überlegt es sich sofort anders und legt sich wieder ab um dann wieder zu starten.


    :D


    Thomas


    viele CS 701

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas Honig ()

  • Hi Thomas !

    Zur Zeit startet er bei 33 über die Automatik, senkt sich in die Einkaufrille und überlegt es sich sofort anders und legt sich wieder ab um dann wieder zu starten.

    Kurvenrad.


    Der Mitnehmer schwenkt nicht richtig beiseite / bleibt da nicht liegen und / oder der Kurzschließer hält es nicht in der Neutralstellung.


    ^^

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Zicke :D


    Gruß Arne

    Gekommen, um zu bleiben ;)


    DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
    Elac: Miracord 50H
    PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
    Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
    Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

  • @dualcan hat auf seiner privaten Homepage ein Dokument zur Wartung des Kurvenrads. Unter Bauteil 123 gehört eine winzige Menge Silikonöl AK 100000, und an die drei Haftreibungspunkte an Bauteil 122 gehört jeweils eine winzige Menge Fett.


    Ich hatte das Problem erst kürzlich an meinem 701. Statt Silikonöl AK 100000 habe ich Silikonöl AK 300000 in homöopathischer Dosis verwendet - klappt. Entscheidend ist, dass das Bauteil 123 nicht frei umherschlackert und Bauteil 122 mitgenommen wird.


    Beim 721 wird das Problem durch eine winzige Klemmschraube angegangen, die eine Dämpfung bzw. Haftreibung vermitteln soll.


    Gruss
    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • senkt sich in die Einkaufrille... legt ... wieder ab um dann wieder zu starten.

    Das kenne ich von meiner Frau auch. ;)


    Zicke

    Drecksding

    Nee... Charakter



    Aber Du bist schon schön weit gekommen, wenn man bedenkt, dass Du Dich gestern von ihm abwenden wolltest. :thumbsup:


    Liebe Grüße
    Marcus

    Erstspieler: CS 701 mit Yamaha MC-3
    Zweitspieler: CS 731Q mit Ortofon ULM60E (vor dem Recycling gerettet - stand vor vielen Jahren auf einem Altglascontainer - sofort mitgenommen)
    Drittspieler: 1219 mit Shure DM103M-E (DMS200 für 78UpM)
    Lager: 1226 (Industrieversion) mit Shure M75D

  • Jetzt packe ich wieder alles ein. Und ich bin zuversichtlich. Das Schlimmste liegt hinter mir.
    Mit dem Kurvenrad werde ich auch noch fertig. ;(


    viele CS 701

  • Das Schlimmste

    war die Reparatur des Motors?


    Beim Kurvenrad lauern zwei Fallen, und das ist einmal eine verlorengegangene Idealscheibe und zweitens eine weggesprungene Feder unter der Weiche. Am besten in der Duschkabine arbeiten, Abfluss vorher schließen (und kein Wasser laufen lassen :D ). Ernst gemeinter Vorschlag. Deine Frau wird dich für verrückt erklären.


    Gruss
    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Hallo Richard,


    die Feder habe ich aus gutem Grund auf Vorrat. Duschkabine ist ein guter Tipp.


    Was ist eine Idealscheibe?


    Gruß Thomas

    viele CS 701

  • Hi !

    Nö ich glaub SEEGERRING oder ?

    Nein.
    Ein Seegerring ist ein Sicherungsring mit Ösen, der mit einem speziellen Montagewerkzeug gesetzt und gelöst wird.
    Den gibt es als Außen-Seegerring zur Montage in einer Nut auf einer Welle und als Innen-Seegerring zur Montage in einer Bohrung.




    Die zugehörigen DIN-Normen sind 471 (außen) und 472 (innen).


    ^^

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!