"sirren" aus dem Dosenmotor (Dual 1019)

  • Hallo Schrauber!
    Ich hab das Problem, daß der Dosenmotor eines 1019 ein "Sirrgeräusch" von sich gibt.
    Erst dachte ich es käme vom Einschalter resp. dessen Kontakt oder Kondensator,
    aber als ich den Motor im ausgebauten Zustand laufen lies, konnte ich das Geräusch klar dem Motor zuordnen.
    Das komische ist, daß das Geräusch nicht stopt, wenn ich die Motorwelle festhalte, sondern
    sogar lauter wird. Auch tritt das Geräusch nicht immer auf.
    Ich würde jetzt selbst auf (eine) lockere Spule(n) "oder sowas" tippen!?
    Ist jemandem dieses Phänomen bekannt?
    Ich hab mal eine Tonanfnahme gemacht.
    http://www.platten-spieler.de/Bilder/sirren.m4a
    Das sirren ist lauter, wenn ich den Pulley festgehalten habe.
    Zum Schluß kommt das Reibrad ins Spiel, das man aber so gut wie garnicht hört, wenn der Teller drauf ist.
    Das sirren bleibt aber auch dann deutlich hörbar.
    Gruß,
    Andreas

  • Moin Moin


    Deinen Schilderungen zu urteilen könnte es sein, dass eine Spule lose ist.
    Der Motor hat ja sonst keinerlei regelnden Elemente.

    Dual CS 505-1, DUAL 1225, Dual C919, Verstärker Dual CV120, Dual CT18 und CT17 Tuner.
    Dual CV1200 Verstärker und Tuner Dual CV1240
    Neu bei mir Dual CS 601

  • Hallo Fepo,


    erstmal danke für Deine Antwort.


    Ich hatte aber gehofft, sowas zu hören wie:
    "... ach, das hab ich auch schonmal gehabt, das ist dasunddas und Du brauchst nur..."
    - und daß ich den Motor nicht unbedingt schon wieder zerlegen muß.


    Naja - vielleicht kommt diese Antwort ja noch und ich bin nicht der einzige,
    der mit diesem Problem ansitzt...


    Schöne Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    keine Kritik. Mit Dosenmotoren habe ich mal so gar nix zu tun*, aber dennoch habe ich mir dazu in einem jüngeren, anderen Dosenmotorthread Gedanken gemacht. Andere auch. Ursachen und deren Effekte sind beleuchtet worden. An deiner Stelle würde ich mich mal ein bisschen durch die ersten Forenseiten wühlen: weder habe ich Lust, das für dich zu tun, noch, *Dasselbe, was ich dort schieb, nochmal zu schreiben. Nochmal zu schreiben. Nochmal zu...
    Und Andere vielleicht auch nicht. Danke für dein Verständnis!
    Freundliche Grüsse



    Robert

  • Hallo Robert,


    es ist ja schön, daß Du Dich dazu berufen fühlst, mir antworten zu müssen und hier für Ordnung zu sorgen!
    Und Du hast völlig Recht.
    Wir sollten Dennis darum bitten, das Board auf "readonly" umzuschalten und eine "Dual-Wiki" daraus zu machen, denn alle Fragen sind hier eigentlich schon mehr als hinreichend geklärt worden.


    Ich will jetzt hier keine soziologische Studie über Internetforen machen, aber viele Leute ziehen einfach Kraft und Anerkennung daraus, ihr (mehr- oder minder fundiertes) Wissen öffentlich zu machen.
    Wenn Du z.B. irgendwie über Schmierstoffe dozieren kannst, bist Du ja auch voll in Deinem Element.
    Da schreibst Du dann ganze Doktorarbeiten. Du recherchierst, telefonierst, machst und tust.. Respekt!!


    Du schreibst: "keine Kritik..."
    Das sehe ich anders und ich muß Dir sagen, daß ich mich durch Deinen Post ziemlich angepisst fühle.


    Denk mal darüber nach.


    Gruß,
    Andreas


    P.S.
    Ich hatte übrigens vor meiner Frage hier div. Dosenmotorthreats durchgelesen und nirgends meinen Effekt beschrieben (geschweige denn gelöst) gefunden.
    Dort geht es immer nur um die Lager und den Lagerspiegel. "Mein Geräusch" hat aber nichts damit zu tun und die dort erwähnten und allgemein bekannten Servicemaßnahmen hatte ich durchgeführt.

  • Hallo Andreas hat sich eine Lösung für das Problem gefunden oder bist du noch auf der Suche?
    MfG Ulrich

    Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...

  • Nein hatte ich noch nicht, ich bin nur langsam mit den überholen meines 1019 fertig. Habe den Dosenmotor überholt ( Lagerspiegel drehen, die Welle etwas poliert ). Und bin neugierig was das von dir beschriebene Sirren verursachen könnte.
    Gruß Ulrich

    Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...

  • Hallo Andreas,
    ich habe mir Deine Tonaufnahme angehört.
    Da so ein Motor ja eigendlich nur den Rotor bewegt sollte alles andere fest sein.
    Die Aufnahme hört sich für mich an als ob nicht eine ganze Spule lose wäre,
    sondern nur eine oder mehrere Wicklungslagen in einer Spule.
    Das würde für mich dieses Sirren erklären weil einzelne Drähte gegeneinander Schlagen.
    Für Dich dürfte der Fehler aber leider dann schwer zu finden sein.
    Ich kenne diese Motoren nicht, aber bei größeren Maschinen werden die Spulen
    komplett in Lack getaucht um die mechanische Festigkeit zu erhöhen.
    Könnte man das auch mit den Dosenmotorspulen machen?
    Du hast mein Mitgefühl für die schwierige Fehlersuche!
    Viele Grüße
    Frank

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.