KA 61 Lautstärkeregler

  • Habe bei meiner KA 61 ein Problem mit dem Lautstärkeregler. Der hat einen Wackelkontakt, d.h. jenachdem wie feinfühlig man dreht ist ein Kanal lauter als der andere oder bleibt auch schon mal stumm. Bei conrad habe ich schon mal nach Stereo-Potis geguckt, aber man braucht doch hier wohl einen, der eine herausziehbare Achse hat und von linearer Verstärkung auf physiologisch richtige Verstärkung (Loudness) umschaltet. Bekommt man so ein Bauteil noch, wenn ja, wo und unter welcher Bezeichnung? ;(

  • Und wenn nicht?


    Bei mir steht seit längerem ein CR 230, bei dem der Lautstärkeregler definitiv defekt ist. Bei einem Kanal ist die Kohle in dem Poti nicht mehr vorhanden.


    Hat jemand so etwas schonmal ausgetauscht?


    Mfg Florian

  • Hi Florian !

    Hat jemand so etwas schonmal ausgetauscht?

    Ja - ich.
    Aus purer Verzweiflung, wie ich eingestehen muß - und nicht bei einem Dual-Gerät. Dabei hatte ich aber das Glück, daß ich vom gleichen Poti-Hersteller noch ein Mono-Poti im Bestand hatte, was ich dafür geschlachtet habe. Das war 'ne echte Fisselarbeit und mit meinem leichten Parkinson auch nicht wirklich einfach und weil die Potikörper vernietet waren.


    Schätze mal, nach der Menge und Intensität wie ich da geflucht habe, kann ich es vergessen, nochmal in den Himmel zu kommen ...


    ..

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Eine hervorragende Anleitung, doch ist die Durchführung dieser Arbeit für mich undenkbar, zumal ein Kontakt ja ohnehin fehlt.


    Hat jemand ein passendes Poti aus einer KA 230 oder einem CR 230 (müßten ja gleich sein)?


    Das Aus und Einlöten dürfte ich noch hinbekommen.


    Mfg Florian

    Einmal editiert, zuletzt von Florian-L ()

  • Hallo Florian,

    zumal ein Kontakt ja ohnehin fehlt.

    für mein Verständnis: Was meinst du mit Kontakt? Einen der Anschlüsse, die in der Leiterplatte verlötet sind?
    Mach mal ein Foto.

    Hat jemand ein passendes Poti aus einer KA 230 oder einem CR 230

    Wenn das Poti noch reparabel ist kannst du es mir schicken.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hi Hajo !

    für mein Verständnis: Was meinst du mit Kontakt? Einen der Anschlüsse, die in der Leiterplatte verlötet sind?

    Er meint den Graphitstift, der den Schleiferkontakt bildet.
    Manchmal - vielleicht nach unsachgemäßer Anwendung von Chemikalien - zerbröseln die. Hatte das auch schon mal. Zuletzt bei einem CV120-Flachbahnregler für Lautstärke.


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Er meint den Graphitstift, der den Schleiferkontakt bildet.

    Das habe ich auch bisher gedacht. Aber wie kann er den sehen? Das Poti ist doch gekapselt!

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hi Hajo !

    Das habe ich auch bisher gedacht. Aber wie kann er den sehen? Das Poti ist doch gekapselt!

    "Der Mann mit den Röntgenaugen" ?


    Oder das Sch#*%teil ist ihm mal entgegengefallen ?
    Jedenfalls habe ich seine Anmerkung, daß "die Kohle" aus dem einen fehlt, so interpretiert.
    Maybe I am on the Woodway ...


    Daß Schleifer komplett aboxydieren habe ich bislang nur bei Trimmern erlebt. Bei Potis bislang noch nicht. Da war's immer so, daß, wenn es nicht mehr regelt und noch von vorne bis hinten der Widerstand da war, aber zwischen Anfang und Schleifer nix mehr. Oder nur noch sehr sporadisch, wenn der Schleifer zufällig mal irgendwo noch Kontakt mit der Schleiferbahn gekriegt hat.
    Da war dann die "Schleiferkohle" rausgebröselt.


    Einmal habe ich das mit einem zurechtgefeilten Stück 2H aus meinem TK-Stift wieder hingefriemelt, einmal ein Mono-Poti vom gleichen Hersteller geschlachtet, um den Kern zu kriegen, um damit ein Stereo-Log mit Abgriffen wiederzubeleben.


    Nix, was man mehrmals die Woche machen möchte.


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo Ihre beiden!


    Es ist niemand auf dem Holzweg, tatsächlich felht der Graphitstift. Gesehen habe ich dies auch ohne Röntgenaugen durch einen Schlitz im Potigehäuse.


    Und seid mir nicht bös´: nur um ein Foto zu machen, von dem ich vermute, daß es ohnehin unscharf wird und das Gerät dann unverrichteter Dinge wieder zusammenschrauben - öch nööö.


    Aber jetzt mal Nägeln mit Köppen, Hajo, würdest du mir das Lautstärkerpoti reparieren, wenn ich dir das Gerät zusende?


    Wenn nicht ist zwar schade, dann bleibt er weiter in der Ecke stehen, aber immer noch besser, als wenn sich jemand anbietet, das Gerät hingeschickt wird und der gute Mann (Ist nicht hier im Board aktiv) einfach die Zeit und Ersatzteile nicht aufbringen kann (wie vor knapp zwei Jahren mit einem anderen Gerät geschehen).




    Mfg Florian

  • Hallo Florian,

    Aber jetzt mal Nägeln mit Köppen, Hajo, würdest du mir das Lautstärkerpoti reparieren, wenn ich dir das Gerät zusende?

    Willst du mir das ganze Gerät schicken? Das kostet doch richtig Porto.
    Oder soll ich gleich mal einen großen Blick drüber schweifen lassen, was sonst noch so zu machen ist?
    Schreib mir eine PN, da können wir dann alles besprechen ähh beschreiben.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.