CR 1780 wird heiss

  • Halllo!Die ganze Aktion hat leider nichts gebracht,der Ruhestrom ist zwar eingestellt und auch noch korrekt,aber leider kleben die Lastrelais immer noch wenn der Cr länger gelaufen hat :( Die Kühlkörper werden auch noch zu heiss,habe das Teil mehrere Stunden mit Lautstärkeregler auf 0 eingeschaltet und die Dinger werden in meinen Augen viel zu warm dafür das keine Belatung darauf ist! Hat vielleicht jemand von euch einen CR1780 der mal prüfen kann wie warm sein Gerät wird ?( das mit den Kleben der Relais kann ja auch mit den Relais selber zusammen hängen...Gruss Klaus

    Hört im Moment ganz Oldschool mit 1249,CV1400 und Wega LB3521C Boxen 8)

  • Ich hatte damals den CR1780 hier im Werk neu gekauft, und habe das Gerät immer als heiß in Erinnerung, das war ja auch ein heißes Gerät, Nein im Ernst. Damals habe ich das Gerät zurückgebracht, weil es so heiß wurde, und die Aussage nach durchmessen des Gerätes war: Es ist alles in Ordnung, das läge daran, daß der CR1780 weit aus mehr Leistung abgebe (die sprachen damals von ca. 115W sinus bei 8Ohm, anstelle 90Watt). Ich hatte das Teil 1981 gekauft und erst vor ein paar Jahren (leider) bei eBay verkauft. Und es war immer heiß, es war selbst im Standby Betrieb (Uhr) immer warm!


    bis denne


    genne

    C U l@ter

  • Hallo Genne,danke für die Antwort.Briegel sagte das die Kühlkörper im Leerlauf kalt bis max.handwarm werden dürfte! Du sagst jetzt das Gegenteil,aber wenn deiner neu war ist es vielleicht doch Ok so ?( Kannst du versuchen zu beschreiben wie warm oder heiss das Teil wurde bei dir,wenn ich auf das Gehäuse über den Kühlkörper fasse find ich es doch ganz schön warm! Gruss Klaus

    Hört im Moment ganz Oldschool mit 1249,CV1400 und Wega LB3521C Boxen 8)

  • Handwarm ist natürlich ein absolut 100% Messtechnisch exakt zu fassender Begriff.


    Also, ich hatte immer den Eindruck dass auf der Gehäuseoberseite das Gerät sehr heiss war. D.h. Temperaturen um und über 40°C.
    Und im ausgeschalteten Zustand (nur mit der Uhr in Betrieb), wars da oben immer lauwarm.


    bis denne


    genne

    C U l@ter

  • Ich stell da mal ein Thermometer drauf :rolleyes: Bei mir ist auf der rechten seite oben am Gehäuse bei Betrieb richtig warm selbst bei auf Null gdrehtem LS-Regler,bei ausgeschaltetem Gerät bleibt es eiskalt. Denke auch schon bald das die Sache mit den klebenden Relais nach längerer Betriebszeit gar nichts mit der Hitzeentwicklung zu tun hat.Das Teil spielt ja ansonsten bestens,haben vor ein paar Wochen ne ziemlich laute(über mehrere Stunden dauernde) PLatten-Party gefeiert,und das Ding hat keinen Schaden genommen,denke wenn da was wäre,wäre mir das Ding schon abgeraucht 8o

    Hört im Moment ganz Oldschool mit 1249,CV1400 und Wega LB3521C Boxen 8)

  • Hallo!


    Also, wenn der Ruhestrom korrekt eingestellt ist, d.h. Spannungsabfall auf 8 mV laut SM bei Betriebstemperatur, ist alles in Ordnung. Wohlgemerkt bei Betriebstemperatur, d.h. nach 10 Minuten den Strom nochmal korrigieren.


    Ich kenne gut nur CV 1460 und CV 1700. Beide haben im Vergleich zu Deinem Gerät relativ niedrige Ruheströme.


    Der CV 1700 ist mit dem CR 1780 vergleichbar, aber auch für 4 Ohm Betrieb ausgelegt. Hier ist der Ruhestrom aber deutlich geringer, die End-Kühler fühlen sich ca. 30 Grad warm an, aber kälter als die Hand-Temperatur.


    Ein CR 1780 hat eine Stromaufnahme im Leerlauf von 300 mA, das sind 70 Watt!! Eine ganze Menge, der CV 1700 hat 25 Watt. Diese Energie kann ausschließlich in Wärme abgegeben werden.


    Des weiteren hat es nichts mit der Ausgangsleistung zu tun, wie hoch der Ruhestrom sein muß, sondern mit dem Desing der Schaltung und den Bauteilen. Beim CR 1780 muß er halt so hoch sein, das ist nun mal so.


    Und nochmal: Wenn Du an dem Emitterwiderstand Deine 8 mV einstellst, ist das direkt in Verbindung mit der Erwärmung des Kühlers. Das heißt: Es kann nicht sein, daß die End-Transistoren heiß werden, ohne daß die Spannung am Emitterwiderstand steigt.


    Demnach ist alles in Ordnung, wenn diese Spannung an allen Widerständen ca 8 mV +/- 2 mV beträgt.


    Wenn es Dich stört, kannst Du den Ruhestrom auch auf 4 mV herunterregeln, bekommst dann halt bei kleineren Lautstärken einen schlechteren Klirrfaktor. 8)




    Gruß
    Flo

    #allesdichtmachen

  • Moin,
    habe mal ein offenes WLAN gesucht und gefunden.


    Also:
    der Ruhestrom kann an R333 und R334 gemessen werden. Gem. Serviceanl. sollen an den Widerständen 12mV abfallen. Wo kommen 8mV und 25mV her??? Nach Adam Riese entspricht dies 36mA. Danach entstehen pro Kanal ca. 3,6W Verlust infolge Ruhestrom.


    Eingestellt wird er mit R302, oder? Diese Angaben habe ich dem Schaltplan entnommen.


    Soweit das.


    Gruß
    Norbert

  • Zitat

    Original von briegel
    Wo kommen 8mV...her???


    http://wega.we.funpic.de/cr1750s/CR1750s05.jpg


    Mich wundert, daß bei gutgerechneten 5 Watt Verlustleistung pro Kanal, d.h. 10 Watt insgesamt, eine Leerlauf-Leistungsaufnahme von 70 Watt entsteht... Wohl wieder eine Dual-Spannungsregler-Heizung eingebaut? ?(

    #allesdichtmachen

    Einmal editiert, zuletzt von Zivi ()

  • Hallo ! Erst mal vielen Dank für eure ausführlichen Beschreibungen! Denke schon das die temperatur auf dem Gehäuse nach dem einstellen schon etwas geringer ist als vorher.Da bleibt aber leider immer noch das Problem mit den klebenden Relais nach längerer Betriebszeit! Kann es sein das die Relais selber eine Macke haben oder ist der Fehler vielleicht in der Spannungsversorgung zu suchen? Ich meine damit,das die Spannung nicht schnell genug abgebaut wird,und die Relais deshalb hängen bleiben ?( Gruß Klaus

    Hört im Moment ganz Oldschool mit 1249,CV1400 und Wega LB3521C Boxen 8)

  • Zitat

    Original von Zivi


    http://wega.we.funpic.de/cr1750s/CR1750s05.jpg


    Mich wundert, daß bei gutgerechneten 5 Watt Verlustleistung pro Kanal, d.h. 10 Watt insgesamt, eine Leerlauf-Leistungsaufnahme von 70 Watt entsteht... Wohl wieder eine Dual-Spannungsregler-Heizung eingebaut? ?(


    Interssant. Der Schaltplan sagt etwas anderes aus....


    Die 70 W, sind keine 70W, sondern 70VA. Es wird der Strom gemessen, ohne auf die Phasenlage zwischen U und I zu achten.


    Gruß
    Nobrert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.