Endlosschleife - Dauerläufer 1229 | Kurvenscheibe ausbauen?

  • Liebe Gemeinde,

    Ich habe hier einen 1229, der hat das Problem, dass sich nach dem Abschalten die Automatik gleich wieder aktiviert. Ein Freund gab mir den Plattenspieler mit, weil dieser dank dieser Endlosschleife für ihn unbrauchbar war.

    Mir hat dieser Thread bereits geholfen, den Fehler zu lokalisieren bzw. zu verstehen:

    Dual 1229 - automatische Endabschaltung defekt - Dauerschleife

    Jetzt warte ich auf das bestellte 100000er Siliconöl (das man z.Zt. kaum irgendwo bekommt (!?) .

    Anpressgummiring für die Tonarm Höhenverstellung ist bereits erneuert, war gerissen, Lift ist entplumpst und justiert, Pimpel erneuert, altes Fett entfernt, die fraglichen Stellen neu geschmiert. Alles toll!

    Jjetzt kommt die Gretchenfrage: Kurvenscheibe ausbauen? Abstellhebel und Reibplatte sind doch im eingebauten Zustand kaum zu erreichen, oder wie sehe ich das?

    Liebe Grüße aus Braunschweig

    Michael

    :thumbup: ...mehr Plattenabende :thumbup:

  • Mal kontrollieren ob der Kurzschließer genug Druck auf das Kurvenrad ausübt. Der hat als Zweitaufgabe die

    das Kurvenrad am Ende abzubremsen damit eben kein Endloszyklus los geht.


    Ulli

  • Hi !


    Bevor Du Kurvenrad etc.pp. sezierst, bitte mal gucken, ob der "Kipphebel" obendrauf von der Wechselachse leichtgängig ist.

    Wenn der klemmt und schwer kippt, kann es genauso gut zu einem Auto-Repeat-Loop kommen.


    Ansonsten gucken, ob die Bleche auf dem Kurvenrad in Ruhelage bleiben, wenn die Abstellschiene sie angetickt hat und die Automatik anläuft.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Mal kontrollieren ob der Kurzschließer genug Druck auf das Kurvenrad ausübt. Der hat als Zweitaufgabe die

    das Kurvenrad am Ende abzubremsen damit eben kein Endloszyklus los geht.


    Ulli

    stimmt, das muß ich noch kontrollieren!


    der Kipphebel bewegt sich leicht und fluffig. Die Bleche sind klapprig unterwegs, wenn ich sie mit nem Mini- Schraubendreher bewege - bewegen sich beide seeehr leicht. Ich habe den Teller genau in der Abschaltphase gestoppt und abgenommen. Die Reibplatte steht immer noch kühn in Mitnahmeposition. Wenn ich sie von der Mittelachse wegdrücke, kommt sie wie von Federkraft bewegt wieder zurück. Ich vermute, dass das besagte Siliconöl hier für Abhilfe sorgen wird.

    :thumbup: ...mehr Plattenabende :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von meanolhepcat () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von meanolhepcat mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hi !

    Die Bleche sind klapprig unterwegs, wenn ich sie mit nem Mini- Schraubendreher bewege - bewegen sich beide seeehr leicht. Ich habe den Teller genau in der Abschaltphase gestoppt und abgenommen. Die Reibplatte steht immer noch kühn in Mitnahmeposition.

    Dann wird das der Grund für den Stop-Start-Loop sein.


    Kommt in den besten Familien vor. Ist nur etwas doof und umständlich zu beheben, weil das Kurvenrad rausmuß, um es vernünftig zu machen.


    :rolleyes:

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Grunz. Naja, man wächst mit den Aufgaben ;)

    Heute habe ich die erlahmte Liftstange ausgebaut. Das Procedere fand ich auch schon recht anspruchsvoll. Beim Zusammenbau kann man leicht den äusseren Tonarm- Lagerring versetzt festschrauben, und dann funktioniert der Tonarmlift nur noch in Multistellung normal, in Singleplaystellung hat er kaum noch Hub. Dazu drei Federchen sauber aus- und wieder einhängen usw.

    Da fällt mir ein - es soll laut Manual eine Exzenterschraube geben, um den Auflagepunkt des schwarzen Plastikteils auf die Liftstange justieren zu können. Ich habe diese Schraube nicht entdecken können. Kann mir einer mal nen Tip geben, wo ich da gucken muss? Die Explosionszeichnung hat mich da nicht weitergebracht...

    :thumbup: ...mehr Plattenabende :thumbup:

  • ich hab auch schon mal einen Tag damit verbracht, einen 1219 ans Laufen zu bekommen. Der Vorteil davon war, man lernt das Gerät besser kennen, und der Zusammenbau geht flotter. Manchmal muss man Bleche etwas verbiegen, weil es sonst keine Einstellmöglichkeit gibt. Geholfen hat auf jeden Fall der slow motion Betrieb, wo man das Problem ganz genau beobachten kann.

    zur Zeit in Bearbeitung:


    PE2020L :love:

    1219 ;)

    1228 :*

    1209 ^^auf rein manuellen Betrieb umgebaut plus 1 normaler 1209 in Doppelzarge

    SABA Meersburg W5 8)

    ITT touring 104/105 :)

    1009 8o

    geplant::


    PE2020 mit 13-15" Tonarm umbauen Versuch

  • Grunz. Naja, man wächst mit den Aufgaben ;)

    Heute habe ich die erlahmte Liftstange ausgebaut. Das Procedere fand ich auch schon recht anspruchsvoll. Beim Zusammenbau kann man leicht den äusseren Tonarm- Lagerring versetzt festschrauben, und dann funktioniert der Tonarmlift nur noch in Multistellung normal, in Singleplaystellung hat er kaum noch Hub. Dazu drei Federchen sauber aus- und wieder einhängen usw.

    Da fällt mir ein - es soll laut Manual eine Exzenterschraube geben, um den Auflagepunkt des schwarzen Plastikteils auf die Liftstange justieren zu können. Ich habe diese Schraube nicht entdecken können. Kann mir einer mal nen Tip geben, wo ich da gucken muss? Die Explosionszeichnung hat mich da nicht weitergebracht...

    Guckst Du hier :)




    Gruss

    Florian

    Dreher : CS721; CS 704; CS 621; CS 604; CS 601; 1229; 1219; 1019; 1218: 1209

  • danke, Florian

    :thumbup: ...mehr Plattenabende :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.