Probleme Dual 1225

  • Hallo,

    das ist mein erster Beitrag im Dual-Board.

    Ich habe mir im Netz für wenig Geld einen Dualplattenspieler 1225 gekauft, welcher heute gekommen ist.

    Er war inseriert als funktionionsfähig (als ich ihn das 1. Mal angeschlossen habe war da nix funktionstüchtig).

    Er hat folgende Probleme:

    Lift-verbindung zum Tonarm gebrochen, Gegengewicht + Antiskate funktioniert nicht, läuft viel zu langsam trotz hochgestelltem Pitch, Automatik funktioniert nicht.

    Der Tonarm geht immer zurück nach links wenn ich ihn einstellen möchte, egal wie ich das Antiskating einstelle.

    Da das Teil nur 30€ gekostet hat, würde ich es auch zum Elektroniker meines Vertrauens bringen, aber gibt es eine Möglichkeit wie ich den wieder flott bekomme?

    (Habe ihn jetzt soweit fertig gemacht, dass der Spieler Platten abspielt, jedoch mit 5g + Auflagegewicht der Nadel).

    Könnt ihr mir weiterhelfen?


    VG

  • Hi !


    Willkommen im Wunderland der Dual-Betreiber, -Restaurateure und -Sammler !

    Da das Teil nur 30€ gekostet hat, würde ich es auch zum Elektroniker meines Vertrauens bringen, aber gibt es eine Möglichkeit wie ich den wieder flott bekomme?

    Verrate uns, wo Du wohnst und wir sagen Dir, wer Dich möglicherweise "vor Ort" unterstützen könnte.


    Das mit dem Arm sieht danach aus, als ob der deftig im Eimer wäre - insbesondere das hintere Lagerteil. Das ist bei 1224 und 1225 leider eine bekannte Schwachstelle und wird von "Hobbyschraubern" im Überschwang gerne restlos ruiniert. Dann ist meistens entweder der gesamte Lagerträger in Längsrichtung gebrochen, oder das eine der Vertikallager hat einen Bruch und seine Kugeln ausgespuckt. Dann funktioniert das Ausbalancieren des Arms und die Gewichtseinstellung nicht mehr.


    Die Geschwindigkeitsabweichung nach zu langsam könnte mit einem abgesackten Motorlager und / oder einer zu weit unten eingestellten Antriebsrolle zu tun haben. Ein an Ölmangel leidender Motor und ein durch Schlupf glattpoliertes Reibrad sorgen dann dafür, daß der Teller nicht auf Touren kommt und das Gerät im Automatikbetrieb manchmal einfach stehenbleibt ("verhungert").


    1225 ist ein schönes, robustes Einsteigergerät, was sich eigentlich immer mit relativ wenig Aufwand wieder fitmachen läßt.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Vielen dank für deine Antwort.

    Ich wohne in Spenge, 32139. Ich hätte den Spieler zu Elektronik Althoff gebracht.

    Ob der Vorbesitzer dran rumgeschraubt hat, kann ich nicht sagen.

  • Hallo Erik,

    da gebe ich Peter recht.

    So ein 1225 ist auch für einen ungeübten Bastler, mit Hilfe des Forums sicherlich,

    kein Problem ihn so zum Laufen zu bringen wie es sich gehört..

    Kannst hier im Forum mal die Suchfunktion nutzen, vielleicht wird dir da

    schon einiges über den 1225 beschrieben.


    Gruß

    Siggi

  • Hi Erik !

    Ich wohne in Spenge, 32139. Ich hätte den Spieler zu Elektronik Althoff gebracht.

    Ob der Vorbesitzer dran rumgeschraubt hat, kann ich nicht sagen.

    Wenn Dir das Kalletal oder Dörentrup nicht zu weit sind, kann ich mich auch darum kümmern.


    Altersbedingte Fehler bei den kleineren Modellen erstrecken sich meist nur in den Bereich Motor / Automatik / Drehzahlverstellung und sind durch geronnene Schmierstoffe bzw. Ölmangel (beim Motor) erklärbar. Tonarmprobleme sind in der Regel hausgemacht oder Unfallschäden bzw. Fehlbedienung.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten!

    Werde mich diese Nacht mal in den 1225 einlesen hier im Forum.

    wacholder Danke für dein Angebot, aber ich bin leider noch nicht mobil unterwegs.

    Meine Idee wäre, dass ich mich wie gesagt in das Gerät und dessen Fehler einlese und es selbstständig repariere.

    Da gibt es ein Problem:

    Der Tonarmlift ist ja unter dem Gerät mit einem weißen "Stift" an einem Arm befestigt und diese weiße Stift ist abgebrochen.

    Habe das schon mit einem Bekannten versucht zu reparieren (Wir haben einen anderen Plastikstift auf den alten geklebt und dort den Hebel reingeschraubt).

    Hoffe es klingt nicht allzu abenteuerlich.

  • Hi Erik !

    Da gibt es ein Problem:

    Der Tonarmlift ist ja unter dem Gerät mit einem weißen "Stift" an einem Arm befestigt und diese weiße Stift ist abgebrochen.

    Habe das schon mit einem Bekannten versucht zu reparieren (Wir haben einen anderen Plastikstift auf den alten geklebt und dort den Hebel reingeschraubt).

    Klingt abenteuerlich - aber solange es funktioniert, isses doch okay.


    Da hätte ich vermutlich in einem meiner vielen Kisten noch ein Ersatzteil ... :)

    Danke für dein Angebot, aber ich bin leider noch nicht mobil unterwegs.

    Nicht ?


    Da gibt es doch so Flatrate-Angebote: Auto & mazedonische Fahrerlaubnis ... :D

    Meine Idee wäre, dass ich mich wie gesagt in das Gerät und dessen Fehler einlese und es selbstständig repariere.

    Guter Ansatz und vielleicht hilft da ein entsprechendes Servicemanual.


    Da das auf "unserem Server"


    http://www.hifi-archiv.info/Dual/1224s/


    sehr kleinteilig gescannt und damit fast unleserlich ist, würde ich mal unter Tante Google "Dual 1225 service" eingeben.

    Dann kommst Du gleich bei einem der ersten Einträge auf die Seite von vintageshifi.

    Das ist ein (englisches) PDF aber ganz gut gescannt.


    Und da steht unter anderem auf der 5. Seite, wie man die Grunddrehzahl bei Pitchregler = 0 auf die 33er Drehzahl anpaßt, indem man an der Plastik-Sechskantschraube links vom Drehzahlsteller dreht. 45 paßt dann automatisch.


    :)


    Aber das Angebot gilt weiterhin, daß ich mich darum kümmern würde, wenn es wirklich notwendig ist.


    Die "Elektroläden" finden an diesen fast hundertprozentig mechanisch arbeitenden Kuckucksuhren zu wenig zum messen und löten. 95 Prozent aller Probleme sind reine Mechanik. Und über die Hälfte *davon* sind auf verklebtes Öl oder Schmierungsmangel zurückzuführen. Ein kleines Kännchen Feinmechaniköl aus dem Baumarkt und etwas Universalfett bewirken oft kleine Wunder. Außer einer durchschnittlichen Palette Schraubendreher, einer kleinen Zange, einem Streifen Schleifpapier braucht man nicht viel Werkzeug. (Schleifpapier, um das Reibrad rundherum mal etwas aufzurauhen: Teller abnehmen, 45 einstellen, Motor starten und das Reibrad mit dem Schleifpapier gegen die Motorwelle drücken. Wenn es rundrum schön mattschwarz ist, ist es gut.)


    ;)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo,

    das was wir mit dem Tonarmlift gemacht haben, funktioniert leider nicht (habe ich vielleicht falsch erklärt, sorry).

    Das mit dem "noch nicht mobil unterwegs" heißt soviel wie: ich bin nicht volljährig und habe weder Führerschein noch Auto :P

    Ich habe mir das Service-Manuel vom 1225 mal durchgelesen und verstehe nur Bahnhof.

  • Hi Erik !

    das was wir mit dem Tonarmlift gemacht haben, funktioniert leider nicht (habe ich vielleicht falsch erklärt, sorry).

    Ja nun. Klappt nicht immer alles.


    Aber da - sagte ich ja - könnte es sein, daß ich dafür noch ein Ersatzteil habe.


    Das mit dem "noch nicht mobil unterwegs" heißt soviel wie: ich bin nicht volljährig und habe weder Führerschein noch Auto

    Das dachte ich mir schon.


    Ist bei mir anders.

    Wenn einer mich fragt, wie mein Arbeitsplatz aussieht, fotografiere ich das Armaturenbrett von meinem Firmenwagen.

    In Nicht-Corona-Zeiten habe ich 80 - 90.000 Kilometer im Jahr als reisender Computertechniker zurückgelegt.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo,

    was kann ich denn nun mit dem Gerät machen?

    Es sieht eigentlich sehr gut neben meiner Anlage aus und möchte es ungern wegschmeißen...

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://imgur.com/TrjCctS

    https://imgur.com/gh3S2Tg

    https://imgur.com/f2r4Pfl

  • Hi Erik !


    Also:

    1. Problem ist der berühmt-berüchtigte Steuerpimpel, der den Arm in waagerechter Richtung bewegt. Sieht man daran, daß nach dem Betätigen der Starttaste und auch bei Stop im Wesentlichen nix passiert. Also kein Versuch vom Arm, sich irgendwohin zu bewegen.


    2. Problem ist, daß der ganze Armlift-Mechanismus nicht funktioniert. *Das* ist etwas kurios, da die Arm-Anhebung beim Automatikbetrieb auf jeden Fall funktionieren *sollte*, weil das vom Handlift unabhängig erfolgt. Das deutet in die Richtung Liftbolzen / Lifthülse (dieses geriffelte Ding links vorne am Armlager).


    Das ist mit etwas Routine (und ein paar Kleinteilen) die Sache von ein paar Minuten, das zu reparieren.

    Hast Du echt keinen, der Dich und Deinen Dreher ins Kalletal fahren kann ? Ich bin ziemlich sicher, daß ich für den 1225 alle Ersatzteile in meiner Bastelbude habe.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Ich müsste mal nachfragen wie ich dahin komme / ob ich überhaupt da hinkomme (Corona).

    An der Unterseite ist aufjeden Fall was kaputt. Das ist so ein kleiner weißter Stift indem der Hebel geschraubt war.

  • Meint ihr es würde Sinn machen, wenn ich mich selbst damit auseinander setze, falls ich nicht nach Kalletal fahren kann?

  • ...na klar !

    Wir werden den 1225er schon irgenwie gemeinsam gesundbeten :)

    ...

    An der Unterseite ist aufjeden Fall was kaputt. Das ist so ein kleiner weißter Stift indem der Hebel geschraubt war.

    ...solche Aussagen musst Du natürlich dann mit Bildern deutlicher machen, damit man Dir helfen kann und sehen kann,

    wo das Problem herkommt.


    Trotzdem... wenn Du irgendwie zu Peter kommen kannst, wrid das für Dich mit Sicherheit ein bereicherndes Erlebnis.

    Soviel geballte Fachkompetenz findest Du selten.


    Grüsse

    Florian ( ohne 1225, aber mit vielen anderen alten Dual-Drehern)

    Dreher : CS721; CS 704; CS 70; CS 621; CS 604; CS 601; 1229; 1219; 1019; 1218: 1209

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.